weltkunstbulletin.com

Sport

Medien: 20-Milliarden-Angebot für die FIFA

Share
Zlatan ibrahimovic galaxy 31032018

Infantino, berichten Sitzungsteilnehmer, habe den Ratsherren vorgetragen, ein Konsortium aus Nahost und Asien wolle 25 Milliarden US-Dollar für zwei Events bezahlen, die es noch gar nicht gibt: Für die reformierte, auf 24 Teilnehmer aufgeblähte Klub-WM sowie für eine globale Nations League.

Irritierender als das Angebot ins Blaue hinein wirkte auf die Fifa-Räte der Auftritt ihres Chefs, der viel über den Zustand des Weltverbandes aussagt. Den vagen Inhalt der Offerte enthüllte am Dienstag die New York Times. Infantino habe nur wenig Informationen über das Milliarden-Angebot preisgegeben, aber darauf gedrängt, zügig eine Entscheidung zu treffen.

Nur so viel: Das mysteriöse Milliardenangebot sei für einen Zeitraum von zwölf Jahren gedacht, und der Weltverband habe nun 60 Tage Zeit, darüber nachzudenken. Zuletzt waren die Rücklagen der FIFA auf 930 Millionen Euro geschrumpft.

Derzeit verdient die FIFA ihr Geld vor allem mit der Austragung der Weltmeisterschaft. Nach der Hausdurchsuchung bei Franz Beckenbauer tauchen nun beim DFB plötzlich wichtige Festplatten auf. Das Council habe geschockt reagiert, heißt es.

Gianni Infantino gerät zunehmend in Bedrängnis.

Bezüglich der mysteriösen Investoren wird im Umfeld des Fifa-Councils spekuliert, es handle sich um Saudi-Arabien. Zudem liegt es politisch im Clinch mit Katar, dem WM-Ausrichter 2022. Das Land verfolgt unter Kronprinz Mohammed bin Salman eine Modernisierungs-Agenda namens "Vision 2030".

Sollte es zu einem Deal kommen, wäre das eine einmalige Sache in der Geschichte des Weltfußballs. Stattdessen habe er auf eine Verschwiegenheits-Vereinbarung verwiesen, welche die Interessenten mit ihm getroffen hätten. Dass der Präsident mit einem potenziellen Rechte-Geschäftspartner derart geheime Verhandlungen führt, dass der Inhalt nicht einmal dem Vorstandsgremium dargelegt werden kann, dürfte den Erosionsprozess an der Verbandsspitze beschleunigen.

Share