weltkunstbulletin.com

Sport

Chemnitzer FC meldet als zweiter Fußball-Drittligist Insolvenz an

Share
David Bergner

Insolvenz angemeldet: Der Chemnitzer FC steht damit auch als Absteiger aus der 3. Liga fest.

Chemnitz - Der Chemnitzer FC hat am Dienstag einen Antrag zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eingereicht. Der sächsische Club informierte darüber am Dienstagmittag die Mitglieder in einer E-Mail. Der Club will sich noch öffentlich äußern.

Der Chemnitzer FC habe Verbindlichkeiten aufgebaut, die vom Vereinsvermögen nicht gedeckt sind. Das führte nach intensiven Verhandlungen, Prüfungen und Beratungen von Vorstand und Aufsichtsrat jeweils zu einstimmigen Beschlüssen, die Insolvenz anzumelden, heißt es in der Mail. Sollte der Abzug rechtskräftig werden, könnte Chemnitz den Klassenverbleib nicht mehr schaffen und stünde als zweiter Absteiger nach RW Erfurt fest. Zwar würden die Chemnitzer, die aktuell noch Drittletzter sind, hinter den Bremer Nachwuchs rutschen, die Talente von der Weser müssten jedoch weiterhin einen 13-Punkte-Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz aufholen.

Vom Chemnitzer Insolvenzantrag profitiert auch der VfL Osnabrück, der mit derzeit 36 Punkten damit den Klassenerhalt so gut wie sicher hat. Ähnlich ist die Situation für die Sportfreunde Lotte (derzeit 37 Punkte).

Die U 23 des SV Werder Bremen hat auch nur noch rechnerische Chancen, den Abstieg sportlich zu verhindern.

Share