weltkunstbulletin.com

Welt

Indonesien: mindestens 82 Opfer von illegal gebranntem Alkohol

Share
Indonesische Insel Java Mindestens 82 Tote nach Genuss von Billigschnaps

Aufgrund der hohen Alkohol-Preise ist illegal gebrannter Schnaps in Indonesien äußerst beliebt. Es könnten mehr werden. Die Opfer starben diesen Monat in der Provinz Westjava und in der Hauptstadt Jakarta, wie die Polizei mitteilte.

Mindestens 82 Menschen sind auf der indonesischen Insel Java durch selbstgebrannten Billigschnaps ums Leben gekommen. Denn mit weiteren Todesfällen in der Provinz Kalimantan Selatan auf Borneo und in anderen Regionen des Inselstaats erhöht sich die Zahl der Opfer auf über 100 – zudem wurden mehr als 80 Menschen mit schweren Vergiftungen ins Spital eingeliefert. Die Behörden von Bandung, der Provinzhauptstadt Westjavas, hatten zuvor einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Sieben Menschen, die im Verdacht stehen, den Alkohol produziert und verkauft zu haben, wurden verhaftet. Deshalb kaufen viele Menschen Alkohol aus Schwarzbrennereien. Und: Dort wird immer häufiger Methanol verwendet – hochgiftig!

Share