weltkunstbulletin.com

Geschäft

Tengelmann- Chef Haub seit Samstag vermisst

Share
Karl-Erivan Haub geschäftsführender Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe wird vermisst

Darin steht: "Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aus gegebenem Anlass muss ich Ihnen heute leider mitteilen, dass mein Bruder, Karl-Erivan Haub, am Samstag von einer Skitour in den Alpen nicht zurückgekehrt ist und seitdem vermisst wird.Bergrettungsmannschaften im betroffenen Skigebiet suchen auf Hochtouren und mit allen verfügbaren Mitteln nach ihm". "Die Suche läuft auf Hochtouren, wir tun alles Menschenmögliche, um ihn zu finden", sagte sie dem Handelsblatt.

Dies berichtet unter anderem das "Handelsblatt". Die Sprecherin konnte zunächst nicht bestätigen, dass die Familie auch eine Belohnung ausgesetzt habe.

Sichern Sie sich mit TLZ-Plus alle Inhalte der TLZ-Webseite und unserer Smartphone-App.

Die Familie habe sich bereiterklärt, mit einer großen Summe die Suche zu finanzieren, die durch die schlechten Wetterbedingungen vor Ort erschwert werde, schreibt Ansa. Er habe am Samstag um 16 Uhr eine Verabredung im Schweizer Skiort Zermatt gehabt, sei dort aber nicht erschienen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Dienstagabend. Am Abend habe sein Handy ein letztes Signal abgegeben, seitdem fehlt von dem passionierten Skirennfahrer jede Spur. Mein Bruder ist ein sehr erfahrener Skitourengänger und Bergsteiger, so dass wir trotz der Zeit, die inzwischen verstrichen ist, die Hoffnung nicht aufgeben, ihn bald zu finden.Dennoch stellen wir uns auf eine längere Abwesenheit meines Bruders ein.

Karl-Erivan Haub nahm harte Einschnitte vor. Natürlich habe sich die Familie auf eine solche Situation vorbereitet, so dass der Geschäftsbetrieb "ganz ruhig und geordnet" weiterlaufen werde.

Der Unternehmer hatte dem Familienimperium Tengelmann in den vergangenen Jahrzehnten seinen Stempel aufgedrückt. Der 58 Jahre alte Haub war demnach als Skitourengeher unterwegs. Der am 2. März 1960 in Tacoma im US-Bundesstaat Washington geborene Sohn des kürzlich gestorbenen Unternehmers Erivan Haub hatte Ende der 1990er Jahre die Führung übernommen und Tengelmann drastisch umgebaut.

Karl-Erivan Haub führt das Familienunternehmen in der fünften Generation. Schritt für Schritt zog er sich aus dem Lebensmittelhandel - der Keimzelle des Unternehmens - zurück. Zum Firmenverbund zählen unter anderen der Textildiscounter Kik und die OBI-Baumärkte sowie Beteiligungen an Online-Unternehmen wie babymarkt.de und Zalando.

Share