weltkunstbulletin.com

Geschäft

Für mehr Nachhaltigkeit: H&M testet Reparaturservice für Klamotten

Share
Schneider näht Kleidung

Ein Modekonzern auf der Suche nach einem neuen Image: H&M will nachhaltiger werden - und testet jetzt in Hamburg einen Flickservice für Kleidung. Damit will H&M ein Zeichen gegen die Wegwerf-Manie in der Fashion-Branche setzen.

Das Projekt wird am heutigen Donnertag im Zusammenhang mit der Präsentation des Nachhaltigkeits-Reports gelauncht. Ein erster Schritt auf diesem Weg ist die Einführung eines Reparaturservices.

Zudem will H&M auch Waschmittel und Fleckenentferner verkaufen, die speziell auf die Produkte der Kette abgestimmt sind.

In einer Hamburger Filiale werde außerdem testweise ein Reparaturservice für kaputte Kleidung angeboten.

Es wird eine Onlineseite mit Nähanleitungen und Pflegetipps geben, um die Langlebigkeit von Textilien zu erhöhen.

Wenn die Testphase vorbei ist, wertet H&M aus, wie gut das Projekt von den Kunden angenommen wurde und überlegt ob sie zukünftig mit Schneidereien und anderen Dienstleistern zusammenarbeiten.

Share