weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Gründer-Show "Start Up!" Sat.1 verlegt Maschmeyer ins Internet

Share
Aus für den TV-Unternehmer Sat.1 hat Carsten Maschmeyers Show „Start up!“ abgesetzt

Am Champions-League-Abend zerbröselte die Quote der Sat.1-Show "Start Up" (Mittwoch, 20.15 Uhr) mit Carsten Maschmeyer beinahe ins bodenlose. "Daher werden wir ab sofort alle Folgen bis zum Finale online im gewohnten Rhythmus immer mittwochs auf http://sat1.de und in der SAT.1-App zeigen". "Wer wird Deutschlands bester Gründer?" ins Internet. Jetzt muss der Unternehmer einen weiteren schweren Schicksalsschlag verkraften! Die Zuschauer hat das offenbar nicht interessiert.

"Leider war für die Zuschauer unser uniques, hochwertiges spezifisches Format "Start up!" mit der Entwicklung von Logos, Claims und neuen Produkten nicht relevant genug", teilte eine Sprecherin des Münchner Privatsenders am Donnerstag auf Anfrage mit. Jetzt streicht der Sender die Show aus dem Hauptprogramm. Vergangene Woche schauten nur noch 4,3 Prozent der marktrelevanten Gruppe die dritte Folge. Die Premierenfolge hatten noch 1,09 Millionen Zuschauer eingeschaltet. Die Premiere von Start Up! startete mit immerhin 8,1 Prozent Marktanteil. Vor zwei Wochen erreichte Maschmeyers Sendung nur 5,5 Prozent in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen. "So veröffentlichte die Boulevard-Zeitung unzählige Maschmeyer-Stories mit Sendungsbezug".

Sat.1 hatte die neue Show, in der der Investor Maschmeyer, 58, mit einem Nachwuchsunternehmer eine gemeinsame Firma gründen will, als einen der großen Programmhöhepunkte des Jahres angekündigt. Sat.1 machte Tonprobleme als Hauptgrund für die rückläufigen Quoten aus.

Share