weltkunstbulletin.com

Technologie

LG eröffnet Büro für schnellere Android-Updates

Share
Bericht LG G7 ThinQ kommt im Mai mit dedizierter KI-Taste

Der koreanische Hersteller LG hat heute ein neues Entwicklungszentrum für Smartphone-Software eröffnet. Mit dem neuen Global Software Upgrade Center will man gegensteuern und Software ab jetzt mehr Aufmerksamkeit widmen. Oft genug bleiben die Updates auch einfach aus. "Stabile und konsequente Versorgung mit Upgrades sollen unseren Kunden zeigen, dass LG Smartphones langlebig und zuverlässig sind". LG hat erkannt, dass schnelle Updates für die Kundenbindung wichtig sind und hat zu diesem Zweck das neue Center in Magok-dong, westlich von Seoul. Zumindest wurden LG V30, LG G5 und auch LG G4 teilweise mit Updates versorgt.

Die Entwickler sollen nicht nur schnelle und regelmäßige Updates liefern, sondern auch ein einheitliches Nutzungserlebnis über das gesamte Geräteportfolio sicherstellen. Drei Hauptaufgaben wird die neue Abteilung dabei haben: Sie soll die Entwicklung der Updates übernehmen, sie bereitstellen und, und darauf legt LG entschieden Wert, die Qualität der Software im Blick haben. Das letztjährige Flaggschiff-Modell ist wegen der erst Anfang Mai erwarteten Präsentation des LG G7 noch immer das aktuelle Topmodell des Herstellers. Ob es LG nun künftig gelingt, wirklich zeitnah neue Updates für einen Großteil seiner Geräte zu veröffentlichen, bleibt zunächst abzuwarten.

Share