weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Intendant Chris Dercon tritt zurück

Share
Kultursenator Klaus Lederer

Wie die Kulturverwaltung Berlin meldete, haben sich Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) und Chris Dercon einvernehmlich darauf verständigt, die Intendanz Dercons mit sofortiger Wirkung zu beenden. Wie die Berliner Zeitung und der Berliner Kurier berichten, wurde diese Entscheidung offenbar bereits Anfang der Woche getroffen. "Mit der einvernehmlichen Einigung zwischen Kultursenator Lederer und Intendant Dercon ist nun die Chance gegeben, diesen notwendigen Neustart einzuleiten", heißt es in einer Mitteilung des Berliner Senats.

Für den Vormittag war im Theater eine interne Personalversammlung geplant. Er breche nicht nur mit Traditionen, er setze mit seinem Programm auf eventorientierte Beliebigkeit, kritisierten Dercons Gegner, zum Schaden Berlins. Dem Nachfolger von Frank Castorf wurde vorgeworfen, aus der Traditionsbühne eine "Eventbude" zu machen.

Share