weltkunstbulletin.com

Sport

Presse: Bayern hat Nachfolger für Jupp Heynckes gefunden

Share
Auslosung

FC Bayern München bei der Suche nach Heynckes-Nachfolger offenbar fündig geworden: Niko Kovac steht laut eines Berichts der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) als neuer Trainer des deutschen Rekordmeister fest.

Von den beiden Klubs gab es am Donnerstagabend noch keine Bestätigung für den Wechsel. Laut Kicker hatte Kovac eine Ausstiegsklausel für den FC Bayern im Vertrag.

In den letzten Wochen wurde heftig spekuliert, ob Niko Kovac die Nachfolge von Jupp Heynckes bei den Bayern antritt. Der Ex-Dortmunder steht nach Medienberichten vor einem Engagement beim französischen Top-Club Paris Saint-Germain.

Monatelang hatten die Münchner Verantwortlichen versucht, Heynckes zum Bleiben zu bewegen - ohne Erfolg. Heynckes führte die Bayern zurück auf Platz eins und ins Halbfinale des DFB-Pokals sowie der Champions League. Erfolge wie Heynckes kann der 46-Jährige zwar nicht vorweisen, dennoch hat er in Frankfurt beachtliche Arbeit geleistet.

Seit März 2016 hat er den Trainerposten in Frankfurt inne und formte aus einem Abstiegskandidaten einen Anwärter auf die Europapokal-Ränge. Zuvor war der langjährige Bundesliga-Profi als kroatischer Nationalcoach tätig. Bobic äußerte sich gegenüber Bild aber noch unwissend: "Ich komme gerade aus dem Flieger aus Dänemark, ich habe keinen Anruf bekommen". Laut "Kicker" zahlen die Münchner eine Ablösesumme von 2,2 Millionen Euro. Seine Trainerkarriere startete er unmittelbar nach seiner Spieler-Laufbahn bei RB Salzburg, war dann von Januar bis Oktober 2013 zunächst U21-Nationaltrainer Kroatiens, ehe er von Oktober 2013 bis September 2015 die A-Nationalelf seines Heimatlandes coachte. Er hat die Erfahrung gemacht, dass die deutsche Sprache für ausländische Trainer nur sehr schwer zu erlernen ist. "Stand jetzt bin ich bis 2019 Trainer".

Share