weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen

Share
Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen

Prinz Philip hat sich bereits im vergangenen August von seinen royalen Pflichten zurückgezogen und nimmt nun keine offiziellen Auftritte mehr wahr. Seine Tochter bestätigte der Presse, er sei in guter Verfassung. Er werde sich nun auf Schloss Windsor erholen, teilte der Buckingham-Palast am Freitag mit. Ärzte des Londoner Krankenhauses King Edward VII. hatten dem Ehemann der Queen (91) ein neues Hüftgelenk eingesetzt.

Anfang April ist Prinz Philip (96) ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zuvor hatte er unter starken Schmerzen gelitten und musste mehrere Termine absagen.

Anderthalb Wochen nach einer Hüftoperation hat der britische Prinz Philip das Krankenhaus wieder verlassen. Eigentlich erfreut sich der Mann von Königin Elisabeth II.

Die Operation ließ Prinz Philip Gerüchten zufolge gerade jetzt über sich ergehen, damit er Anfang Mai an der Royal Windsor Horse Show sowie natürlich an der Hochzeit seines Enkels Prinz Harry mit Meghan Markle (36) teilnehmen kann, die wenige Tage darauf stattfinden wird.

Queen Mum, die Mutter von Elizabeth II., hatte sich im Alter von 95 und 97 Jahren an der Hüfte operieren lassen.

Share