weltkunstbulletin.com

Welt

Einstimmige Erklärung auf Amerika-Gipfel

Share
Perus Staatschef Martin Vizcarra Im Amt weil sein Vorgänger Pedro Pablo Kuczynski mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert war

Die Staatschefs auf dem Amerika-Gipfel in Lima verpflichten sich, mehr gegen Korruption in ihren Ländern zu unternehmen.

Darin verpflichten sie sich zu nationalen und regionalen Aktionsprogrammen für mehr Transparenz und gegen Bestechung.

Korruptionsaffären haben in den vergangenen Jahren mehrere Regierungen in der Region getroffen.

An dem Gipfel nahmen rund 30 Staats- und Regierungschefs aus Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Karibik teil. US-Präsident Donald Trump sagte aufgrund der angespannten Lage im Syrien-Konflikt seine Teilnahme kurzfristig ab. Stattdessen sind Vizepräsident Mike Pence, Trumps Tochter Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner nach Lima gereist.

Zum Auftakt des Treffens in der Hauptstadt Lima forderte er die Teilnehmerländer auf, eine Liste von Maßnahmen zu billigen. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro wurde von dem Amerika-Gipfel ausgesperrt.

Share