weltkunstbulletin.com

Sport

Salihamidzic zu Kovac-Verpflichtung: "fair verhalten"

Share
BVB-Sportdirektor Michael Zorc

"Ich kann die Enttäuschung von Fredi Bobic verstehen".

Hasan Salihamidzic, Sportdirektor vom FC Bayern, äusserte sich im Rahmen des Gladbachspiels über die Kovac-Verpflichtung. "Trotzdem war die Wortwahl vielleicht nicht die richtige", sagte Salihamidzic kurz vor dem Bundesligaspiel des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach bei Sky. "Der FC Bayern hat sich überhaupt nichts vorzuwerfen". Dass Informationen so durchsickerten, sei "sehr ärgerlich, sehr unprofessionell und sehr respektlos". Vonseiten des FC Bayern seien keine Informationen nach außen gelangt. "Natürlich hätte ich ihn danach angerufen, aber ich konnte ja nicht wissen, dass es am Donnerstagabend rauskommt".

"Und Drittens: Wir hätten es denen ja auch Mitte Mai sagen können und deswegen finde ich, dass sich der FC Bayern total fair verhalten hat, weil Fredi Bobic und Bruno Hübner nun vier Wochen mehr Zeit haben, um sich nach einem neuen Trainer umzuschauen".

Nachfragen über den Zeitpunkt der Kontaktaufnahme mit Kovac wich der Bayern-Sportdirektor konsequent aus. Zorc zu "Sport Bild": "Ich konnte es schon in der Schule nicht ausstehen, wenn ein Mitschüler in der ersten Reihe aufgezeigt und aufgeregt gerufen hat: 'Frau Lehrerin, Frau Lehrerin, ich habe da was gehört'".

Ob er Bobic anrufen werde?

Er pflege "grundsätzlich ein gutes Verhältnis zu Fredi Bobic" und werde mit ihm darüber reden, erklärt der Münchner Sportdirektor abschließend. Da werden wir sicherlich darüber sprechen. "Das werde ich auch machen".

Share