weltkunstbulletin.com

Sport

Sexueller Übergriff: Polizei kontrolliert Fußballfans im Zug

Share
Trainer Dieter Hecking von Mönchengladbach

Nach dem Spiel gegen den FC Bayern München soll es im Sonderzug mit Fans von Borussia Mönchengladbach am frühen Sonntagmorgen zu einem sexuellen Übergriff auf eine Frau gekommen sein, das berichtet unter anderem "Bild".

Nach einem kurzen Gespräch soll er sie dann in die Toilette gedrängt, sich dort an ihr vergangen haben. Nach der Tat rief sie die Polizei.

Die Polizei in Hessen, wo sich der Zug zu diesem Zeitpunkt befand, bekam laut eigenen Angaben gegen 4 Uhr nachts einen Anruf von der Bundespolizei und wurde über den Sachverhalt informiert. In Flörsheim, wenige Kilometer von Frankfurt am Main entfernt, holten Polizeibeamte die 19-Jährige aus dem Zug.

Die Frau kannte den Täter nicht, konnte ihn aber in der Vernehmung gut beschreiben.

In Mönchengladbach durchsuchte die Bundespolizei den Zug auf mögliche Spuren und kontrollierte alle rund 750 Insassen. An der Endstation des Zuges verließ mit 90 Prozent der Großteil der Fans den Zug. Sie hatte die Polizei gerufen, die daraufhin mit einem Großaufgebot zum Bahnhof anrückte. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Dabei wurden Fotos gemacht und die Personalien aufgenommen.

Share