weltkunstbulletin.com

Welt

Scheibe im Flugzeug zerplatzt - Passagier nach Notlandung tot

Share

Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt.

An Bord des Flugzeuges müssen sich dramatische Szenen abgespielt haben: Ersten Berichten von Passagieren zufolge wurde eine Frau fast aus ihrem Sitz gerissen und durch die Öffnung ins Freie gesogen. Nun ist ein Passagier tot.

Das bestätigte die Fluggesellschaft Southwest Airlines am Dienstag, ein Grund für diese Maßnahme wurde zunächst nicht genannt. Metallsplitter trafen ein Fenster, der Kabinendruck fiel ab. Während er seine Sauerstoffmaske trug, streamte er live aus dem Flugzeug. Sofort drehen die Piloten nach Philadelphia ab und erklären einen Notfall.

Philadelphia In Philadelphia musste eine Maschine von Southwest Airlines notlanden.

Auf Aufnahmen vom Flughafen Philadelphia ist ein Passagierjet vom Typ Boeing 737-700 zu erkennen, dessen linkes Triebwerk deutlich sichtbare Schäden aufweist.

Mehrere Passagiere veröffentlichten Fotos des beschädigten Triebwerks und des zerbrochenen Fensters auf Twitter. Nach Angaben der Feuerwehr erlitten sieben weitere Menschen bei dem Vorfall leichte Verletzungen, sie mussten aber nicht im Krankenhaus behandelt werden.

Eine Maschine der Firma hatte wohl ein beschädigtes Triebwerk.

Share