weltkunstbulletin.com

Welt

Philadelphia: Sicherheitslandung von Flugzeug

Share
Die Maschine der South West Airlines nach der Notlandung

Trümmerteile der zerfetzten Turbine schlagen in der Kabine ein, ein Fenster platzt. Allerdings handelt es sich bereits um den zweiten gefährlichen Zwischenfall einer Southwest-Airlines-Maschine innerhalb kurzer Zeit.

Die Piloten drehten sofort ab und leiteten die Notlandung ein. Wie die Behörde für Transportsicherheit am Dienstag auf einer Pressekonferenz mitteilte, sei bei dem Manöver eine Person gestorben.

Mindestens ein Passagier musste im Krankenhaus behandelt werden. Amerikanische Medien berichteten, ein Triebwerk der Maschine, sowie ein Bordfenster seien beschädigt gewesen. Umherfliegende Teile zerschlugen ein Fenster über der Tragfläche des Flugzeugs.

Gegegenüber NBC schilderte ein Passagier, der an Bord war, dass eine Frau durch den Druckabfall fast aus der Maschine gerissen wurde. Trotz der erheblichen Schäden gelang der Crew eine sichere Landung. Westlich von Philadelphia "hörten wir plötzlich diesen lauten Knall", sagte Passagier Kristopher Johnson "CNN". Auf Aufnahmen war das beschädigte Triebwerk und ein kaputtes Fenster zu sehen. Das Flugzeug war auf dem Weg von New York in die texanische Stadt Dallas. Nach Angaben des Senders WPVI wurde lediglich eine Person in ein Krankenhaus gebracht.

An Bord des Fluges befanden sich nach Angaben von Southwest Airlines 143 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

Share