weltkunstbulletin.com

Welt

Türkei nimmt erneut einen Deutschen fest

Share
Türkei Istanbul Žehra Enver Gesundheitszustand Medikamente Fethullah Gülen Ankara Untersuchungshaft Hochsicherheitsgefängnis Inhaftierung Gerichtsverhandlung Putschversuch Krise Protokoll USA Demirci Yücel Freilassung Festnahme Tw

In der Türkei können Tatverdächtige bis zu zwei Wochen auf der Polizeiwache festgehalten werden, bevor sie an ein Gericht überstellt werden.

Neben Demirci sollen Pınar Gayip und Semiha Şahin festgenommen worden sein.

Der Fall Demirci dürfte die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei, die sich nach der Freilassung der JournalistenMesale Tolu und Deniz Yücel sowie des Menschenrechtlers Peter Steudtner gerade langsam wieder normalisiert hatten, erneut belasten.

Er schreibt gelegentlich für die linke Nachrichtenagentur Etha. Sie durchwühlte Schubladen und Schränke und nahm den Deutschen fest.

Istanbul. Wie die Anwältin Gülhan Kaya bestätigte, ist in der Türkei gegen einen weiteren deutschen Staatsbürger erlassen worden. Das Magazin berichtete unter Berufung auf Demircis Anwältin, die Justiz verdächtige ihren Mandaten, zur verbotenen Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei (MLKP) zu gehören, weil er an Beerdigungen von MLKP-Mitgliedern teilgenommen habe, die in Syrien an der Seite kurdischer Milizen gekämpft hatten.

Demirci hat laut Etha neben der deutschen auch die türkische Staatsbürgerschaft und arbeitete von Deutschland aus für die Agentur. Der 33-Jährige machte mit seiner krebskranken Mutter Urlaub in Istanbul, wo sie Verwandte besuchten. Mesale Tolu wurde im Dezember freigelassen, darf aber die Türkei bis zum Abschluss ihres Verfahrens nicht verlassen. Tolu hatte am Freitag per Twitter mitgeteilt, dass drei Etha-Reporter in der Nacht zuvor festgenommen worden seien, darunter auch Demirci. "Insofern zählen wir Herrn Demirci derzeit nicht zu den deutschen Staatsangehörigen, die politisch inhaftiert sind". "Das Generalkonsulat steht mit der Familie und den türkischen Behörden in Kontakt". Der Deutsche Journalisten-Verband verurteilte die Festnahme als "verheerendes internationales Signal". An diesem Dienstag soll Demirci bei der Istanbuler Staatsanwaltschaft aussagen.

Share