weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Katy Perry geht auf Taylor Swift zu

Share
Katy Perry und Taylor Swift habe eine komplizierte BeziehungBild Admedia  ImageCollect  Kathy Hutchins

Es ist eine der epischsten Fehden der jüngeren Pop-Geschichte: Doch nach Jahren voller Anfeindungen zwischen Taylor Swift (28) und Katy Perry (34) sprang der ältere der beiden Superstars nun offenbar über seinen Schatten. In ihren Instagram Storys postete Swift am Dienstag ein offenes Paket - darin zu sehen ist ein Brief von Perry mit einem Olivenzweig. "Das bedeutet mir so viel", erklärte Swift.

Seit Jahren streiten sich die beiden US-Sängerinnen in der Öffentlichkeit. Es tue ihr "zutiefst leid" und sie wolle alles ins Reine bringen.

In dem Video ist auch zu erkennen, dass Katy Perry den Brief mit einem Aufkleber von ihrem Hund Nugget versiegelt hat und einen Kranz auf Ölzweigen beigelegt hat, wie eine richtige Friedenstaube! "Thank you Katy", bedankte sich Swift laut US-Medienberichten mit einem Herz-Emoji versehen.

Im vergangenen Sommer erklärte Perry zu ihrem Kleinkrieg mit Swift in einem Interview mit "The Thrive Global Podcast": "Ich bin bereit, das loszulassen. Und ich denke, sie ist eine fantastische Songwriterin". In einem Gespräch mit James Corden beim "Carpool-Karaoke" deutete Perry an, dass sie den Streit beilegen wolle.

Los Angeles Die Beziehung von Katy Perry und Taylor Swift war kompliziert. Dem "Rolling Stone"-Magazin sagte Swift, als das Lied erschien, es drehe sich um eine andere Künstlerin, "die eine komplette Arena-Tour sabotieren wollte". Was wiederum auf den Streit um die Tänzer schließen ließ. Auf wen sie in "Bad Blood" wirklich anspielt, ließ sie aber offen.

Share