weltkunstbulletin.com

Geschäft

Elektroautos: Audi will 2025 rund 800.000 E-Autos und Plugin-Hybride absetzen

Share
Audi Rupert Stadler Vorstandschef Diess Audi e-tron Elektromobilität Hauptversammlung Elektrofahrzeug BMW Sport Utility Vehicle Sportwagen

Audi will im Jahr 2025 rund 800.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkaufen. Sie soll dazu führen, dass sich bis Mitte des nächsten Jahrzehnts jeder dritte Kunde für ein E-Modell entscheidet. Die teilte der Vorstandvorsitzende Rupert Stadler bei der Vorstellung der Konzernstrategie "Audi.Vorsprung.2025" im Rahmen der Audi-Hauptversammlung mit.

Neben dem modularen Elektrobaukasten, den Volkswagen für das Kompaktsegment entwickelt, realisiert Audi gemeinsam mit Porsche E-Autos der Mittel-, Ober- und Luxusklasse in der Premium-Architektur Elektrifizierung. "Wir greifen an und heben die Elektromobilität auf die nächste Stufe", kommentierte Stadler seinen Plan. Für jede Modellreihe soll es bis dahin eine elektrifizierte Variante geben, und zwar die meisten vollelektrisch. Bis 2025 sollen die mehr als 20 E-Modelle dicht hintereinander folgen, also 2019 der Audi e-tron Sportback als zweites Elektroauto, 2020 der Audi e-tron GT von Audi Sport. Durch diese Kooperationen sinkt der Entwicklungsaufwand. Die Serienversion des Audi e-tron wird als erstes Auto überhaupt an Schnell-Ladesäulen mit bis zu 150 kW Strom laden können.

Obendrein will Audi 2021 sein erstes autonom fahrenden Elektroautos auf Basis des Audi Aicon präsentieren. Seine Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht mehr als 400 Kilometer Reichweite im WLTP-Fahrzyklus. Der Konzern bezeichnet es als "interurbanes Shuttle mit Lounge-Charakter".

Share