weltkunstbulletin.com

Technologie

Kritische Lücken in Acrobat, Reader und Photoshop

Share

Adobe hat Updates für Acrobat, Photoshop und Reader bereitgestellt, die zahlreiche Sicherheitslücken schließen. Eine Schwachstelle gilt als kritisch, wenn sie die potenziell unbemerkte Ausführung von schadhaftem nativem Code ermöglicht. Über die Hälfte der Lücken ist als kritisch eingestuft. Updates mit dieser Priorität beheben Schwachstellen für eine bestimmte Produktversion und Plattform, die von sich im Umlauf befindlichen Exploits angegriffen werden bzw. für die ein erhöhtes Risiko besteht, angegriffen zu werden. Diese sollten möglichst zeitnah installiert werden. Version 11.0.23 ist die letzte Version für Adobe Acrobat 11.x und Adobe Reader 11.x. Acrobat DC und Acrobat Reader DC sind in den aktualisierten Versionen 2018.011.20040 (Consumer Track) sowie 2015.006.30417 (Classic 2015) erhältlich.

In Photoshop CC 2017 und 2018 für Windows und Mac hat Adobe eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke (CVE-2018-4946) geschlossen.

Der vollständige Acrobat Reader kann im Acrobat Reader Download Center heruntergeladen werden. Diese reicht Adobe nun mit einer knappen Woche Verspätung nach. Bei allen genannten Versionen ist jeweils die Windows- als auch die macOS-Version betroffen.

Share