weltkunstbulletin.com

Welt

Totes Kind in Wien - 16-Jähriger Nachbar festgenommen

Share
Die Polizei hat mit massivem Personalnotstand zu kämpfen

Die Leiche eines kleinen Mädchens ist am Samstag in Wien in einem Müllcontainer entdeckt worden. Als in der Früh Mitarbeiter der Müllabfuhr die großen, schwarzen Container entleeren wollten, kam es schließlich um 8.30 Uhr zu dem grausigen Fund. Zum Stand der Fahndung wollten sich die Behörden aus kriminaltaktischen Gründen weiterhin nicht genauer äußern. Die Leiche der Schülerin war am Samstag in einem Müllcontainer gefunden worden. Hinweise auf einen sexuellen Missbrauch gibt es laut Ermittlern nicht. Der junge Mann habe gegenüber der Polizei gestanden, die Siebenjährige mit Stichen in den Hals getötet zu haben, teilten die Beamten am Dienstagmittag mit. Als Motiv gab der Verdächtige "allgemeine Wut" an. Der 16-Jährige dürfte das Mädchen dann ins Badezimmer dirigiert haben.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Mädchen am Freitag selbst an der Tür des 16-Jährigen geklopft hatte. Die Familien lebten seit Jahren in der selben Wohnanlage und seien befreundet gewesen.

Aufmerksam wurden die Polizisten auf die Wohnung des Verdächtigen, da Spürhunde angeschlagen hatten. Der Kopf sei nach der Tat fast abgetrennt gewesen.

Share