weltkunstbulletin.com

Welt

Düsseldorf: Helge Achenbach wird am 8. Juni aus der Haft entlassen

Share
Achenbach kommt vorzeitig aus Haft

Düsseldorf/Kleve - Der inhaftierte Kunsthändler Helge Achenbach (66) kommt nach zwei Dritteln seiner Strafe am 8. Juni frei.

Helge Achenbach kommt im Juni auf freien Fuß.

Die Staatsanwaltschaft werde keine Rechtsmittel gegen einen entsprechenden Beschluss des Landgerichts Kleve einlegen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Essen, Thomas Endberg. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor darüber berichtet".

Der Kunstberater war im Juni 2014 bei der Rückkehr aus Brasilien festgenommen worden, wo er das WM-Quartier der deutschen Fußball-Nationalelf mit Kunstwerken ausgestattet hatte. Seine Unternehmen, zu denen auch ein Sterne-Restaurant in Düsseldorf gehörte, gingen pleite.

Der Ex-Kunstberater saß seit 2016 im offenen Vollzug und arbeitet bei der Diakonie Düsseldorf.Er hatte einst Sozialpädagogik studiert, bevor er Karriere als Kunstberater machte.

Mittlerweile hätten besondere Umstände an Gewicht gewonnen: Neben dem sozialen Engagement zähle, dass Achenbach nicht vorbestraft war, gestanden hatte und zum ersten Mal in Haft ist. Das Gericht in Kleve hatte die vorzeitige Haftentlassung beschlossen.

Unterdessen dauert der Gerichtsstreit um Schadenersatzforderungen der Albrecht-Erben an: An diesem Donnerstag verhandelt das Oberlandesgericht Düsseldorf den Fall. Das Landgericht hatte Achenbach im Sommer 2017 zur Zahlung von fast 19 Millionen Euro verurteilt.

Share