weltkunstbulletin.com

Welt

Yanny oder Laurel: Was hören Sie? Akustik-Phänomen löst Debatte aus

Share
Karten beschriftet mit Fragezeichen hängen mit Wäscheklammern befestigt an einer Leine

Wie die "New York Times" am Mittwoch berichtete, hatte der 18-jährige Roland Szabo aus Georgia die Datei für ein Schulprojekt von einer Vokabelseite heruntergeladen.

Was hören Sie: Yanny oder Laurel? Irritiert schickte Szabo die Datei an einen Freund, der sie wiederum auf Instagram veröffentlichte. Irgendetwas zwischen Yanny und Laurel. Von da aus war es dann nicht mehr weit zu einer Massendebatte im weltweiten Netz, in die sich auch Prominente einschalteten. Der Horror-Romanautor Stephen King ordnete sich im Kurzbotschaftendienst Twitter dem "Yanny"-Lager zu".

Seither wurde das Thema in sozialen Medien und vielen US-Medien aufgegriffen: Manche hören Laurel, andere Yanny, wieder andere behaupten, beide Namen gleichzeitig zu hören. Die anderen "Laurel"! Ganz klar, dass da das Verständnis für die jeweils Andershörenden nicht besonders groß ist. Nur drei Menschen hörten zunächst das eine, beim nochmaligen Vorspielen das andere Wort oder einen Mix aus beiden Wörtern.

Können Sie sich noch an das Kleid erinnern, dessen Farbe die Internet-Community spaltete: War es nun blau-schwarz oder weiß-goldfarben? Auch damals beteiligten sich Promis am Rätselraten.

Share