weltkunstbulletin.com

Geschäft

Italiens Großbank unter Druck:Unicredit erwägt den Zusammenschluss

Share

Es könnte der Startschuss für eine Fusionswelle im europäischen Bankensektor sein: Die italienische Großbank Unicredit und die französische Société Générale (SocGen) denken laut einem Bericht der "Financial Times" über einen Zusammenschluss nach. UniCredit-Chef Jean-Pierre Mustier beschäftige sich seit mehreren Monaten mit der Idee, berichtete nun die "Financial Times".

Obwohl es keine formale Anfrage gebe, seien auch einige Manager bei der französischen Großbank mit der Möglichkeit befasst. Die Pläne seien aber noch in einer frühen Phase. Die französische Großbank teilte mit, es gebe auf Vorstandsebene keine Diskussionen über eine Fusion mit Unicredit. SocGen-Chef Frederic Oudea hatte im vergangenen November gesagt, grenzüberschreitende Deals in der europäischen Branche seien in den nächsten Quartalen unwahrscheinlich.

Zum Vergleich: Gemessen am Börsenwert sind Deutsche Bank (19 Milliarden Euro) und Commerzbank (elf Milliarden Euro) zusammen gerade mal so viel wert wie die Unicredit oder SocGen alleine. Der aktuelle Restrukturierungsplan beinhalte keine Zusammenschlüsse, hieß es lediglich. Auslöser der jüngsten Kursverluste sind die Turbulenzen im Zusammenhang mit der schwierigen Regierungsbildung einer Koalition aus populistischer 5-Sterne-Bewegung und rechtsextremer Lega.

Share