weltkunstbulletin.com

Geschäft

Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf an: 60.000 Diesel-Audis müssen in die Werkstatt

Share
Audi muss weltweit 60.000 Fahrzeuge zurückrufen

Wie das Amt in seiner Mitteilung schreibt, wurde "bei der Überprüfung der Fahrzeugtypen Audi A6 und A7 3.0 Liter Diesel Euro 6 (.) unzulässige Abschalteinrichtungen festgestellt".

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat nach den von Audi gemeldeten "Auffälligkeiten" an der Abgassoftware jetzt den Rückruf von 33.000 Autos in Deutschland angeordnet.

Wie hier weiter zu lesen ist, kann es - wie schon aus dem Abgas-Skandal rund um VW bekannt - im Betrieb der Fahrzeuge zu deutlich erhöhten NOx-Emissionen kommen. Diese muss nun entfernt werden. Auch für andere Dieselmodelle hatte es bereits Umrüstungen gegeben. In den betroffenen Modellen war eine illegale Abschaltvorrichtung in der Motor-Software entdeckt worden.

Das KBA hat am 4. Juni einen verpflichtenden Rückruf für die in Deutschland zugelassenen 33 000 Fahrzeuge eingeleitet, wie das Bundesverkehrsministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Zuvor hatte der Bayerische Rundfunk darüber berichtet. Vor der jetzigen Anordnung an den Konzern aus Ingolstadt hatte sich das Amt deshalb mit den luxemburgischen Behörden hinsichtlich der Vorgehensweise abgestimmt.

Share