weltkunstbulletin.com

Geschäft

Flughafen Frankfurt: Brennendes Schleppfahrzeug beschädigt Passagiermaschine

Share
Momentaufnahme des Brandes

Am Montagvormittag geriet am Flughafen Frankfurt am Main ein Schleppfahrzeug vor Terminal 1 in Brand. Sechs Menschen mussten wegen Atemwegsreizungen behandelt werden. Störungen im Betrieb an Deutschlands grössten Airport gab es nicht. Alle Betroffenen seien Mitarbeiter des Bodenpersonals. Das Flugzeug wurde bei dem Brand schwer beschädigt. Die Rauchsäule des Feuers war gegen acht Uhr weithin sichtbar.

Das Schleppfahrzeug sollte den leeren A340 zum Gate fahren. Das Flugzeug sei nicht mehr einsetzbar gewesen und durch einen anderen Flieger ersetzt worden. Warum das Fahrzeug Feuer fing, war nach Lufthansa-Angaben zunächst unklar.

Laut einer Sprecherin der "Lufthansa Technik"-Wartungseinheit wurden etwa zehn Personen wegen Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht". Ob das Feuer schlimmere Folgen hätte haben können, wollte die Lufthansa nicht kommentieren: "An Spekulationen beteiligen wir uns nicht".

Der Vorfall habe keine Verspätungen oder Absagen am Flughafen verursacht, sagte ein Sprecher der Fraport AG.

Share