weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

NDR bestraft Moderator nach verbalem Ausfall

Share
Hinnerk Baumgarten

Wie sangen schon die Village People 1978?

Ein freundliches Miteinander unter Kollegen ist fast in jedem Job oberstes Gebot.

Hinnerk Baumgarten - klingt erstmal harmlos. Jetzt hätte es ihn fast den Job gekostet, dass er diesen anscheinend nicht ganz so anständig macht, wie man es erwarten dürfte.

Auch Baumgarten bereut seinen Spruch inzwischen: "Ich habe mich bei Heike Götz entschuldigt". Dem Bericht zufolge legte sie bei NDR-Programmdirektor Frank Beckmann Beschwerde ein - mit Konsequenzen für Baumgarten. Demnach habe er die Zuschauer zum Klatschen animieren wollen und sich dabei wie folgt geäußert: "Wer nicht mitmacht, bekommt eine Nacht mit Heike Götz". Weiter heißt es von dem öffentlich rechtlichen Sender: "Die verbale Entgleisung ist durch nichts zu rechtfertigen". Mit Erfolg. Wie die "Bild" schreibt, habe der NDR zunächst ein Fernsehverbot für Baumgarten ausgesprochen, dieses später allerdings wieder zurückgenommen.

Ein NDR-Sprecher bestätigte gegenüber der "Bild": "In der Tat haben wir verschiedene Optionen geprüft". Andernfalls wäre die weitere Zusammenarbeit mit dem NDR ausgeschlossen. Baumgarten selbst, gab sich gegenüber "Bild" kleinlaut: Er habe sich entschuldigt, sagte er.

Baumgarten fällt immer mal wieder durch seine Art der Moderation auf - meist jedoch nicht gut: Legendär ist ein Interview mit der Schauspielerin Katja Riemann aus dem Jahr 2013, in dem offensichtlich wurde, dass die Chemie zwischen dem Moderator und seinem Gast überhaupt nicht stimmt.

Dem Moderator sei dies unverzüglich nach Bekanntwerden des Vorfalls in einem persönlichen Gespräch und auch schriftlich mitgeteilt worden.

Share