weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Wegen Sicherheitsbedenken: Ed-Sheeran-Konzert in Düsseldorf steht vor dem Aus

Share
Oberbürgermeister hat Angst vor Imageschaden

Zehntausende Fans freuen sich seit Monaten auf das Konzert des britischen Superstars Ed Sheeran (27) im Rheinland - doch nachdem der Naturschutz den geplanten Gig am Flughafen Essen/Mülheim platzen ließ, droht nun die Ersatzlocation an der Messe Düsseldorf wegen Bedenken der Politik wegzufallen (hier mehr dazu lesen). Nach den Grünen entschied am Montagabend auch die Ratsfraktion der CDU, das Event auf einem Messeparkplatz abzulehnen.

Ed Sheeran ("Perfect") sollte nach den bisherigen Plänen am 22. Juli in Düsseldorf vor 85.000 Zuschauern auftreten. Das Gelände stößt auf Kritik, Grüne und CDU lehnen den Auftritt ab. Am Mittwoch sollen mehrere Ausschüsse des Stadtrats zusammenkommen und entscheiden, ob für Sheeran der geltende Bebauungsplan samt vorgeschriebenem Nutzungszweck außer Kraft gesetzt wird. Die Tickets sind bereits verkauft, allerdings liegt bislang keine Genehmigung für das Gelände vor, das eigentlich ein Parkplatz für Messebesucher ist. "Das wäre dann in einem Verfahren gänzlich ohne Bürgerbeteiligung abgesegnet".

Schadenersatzforderungen erwarten Stadt und CDU-Fraktion nach Angaben Jarzombeks nicht. Auch dieser sieht in dem Vorhaben eine "hastig geplante" Veranstaltung, "deren Planungszeit nicht ausreicht, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten". Sollte das Konzert dann tatsächlich abgesagt werden, bleibt der Konzertveranstalter auf fünf Millionen Euro Verlust sitzen. Das scheiterte aber wegen Nistplätzen der Feldlerche und möglicher Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg.

Share