weltkunstbulletin.com

Welt

Donald Trump: "Robert De Niro ist eine Person mit sehr niedrigem IQ"

Share

Der preisgekrönte Schauspieler, der für die Darstellung des Boxers Jake LaMotta im Film "Wie ein wilder Stier" von 1980 den Oscar bekommen hatte, hatte sich am Sonntag bei der Verleihung der Tony-Awards in New York über Trump ausgelassen und dafür stehende Ovationen bekommen. Schon im Wahlkampf 2016 tönte de Niro, dass er Trump gern "eine reinhauen" würde.

Am Dienstag twitterte Trump auf dem Rückweg von einem Gipfel aus Singapur aus dem Flugzeug, de Niro habe als Schauspieler wohl zu viele Schläge von echten Boxern auf den Kopf bekommen. Daraufhin kanzelte Trump, damals noch designierter US-Präsident, den Star auf Twitter als "eine der am meisten überschätzten Schauspielerinnen" Hollywoods ab. "Ich will mich für das idiotische Verhalten meines Präsidenten entschuldigen", sagte De Niro bei einer Veranstaltung in Toronto. De Niro, formulierte der US-Präsident weiter, sei "ein Individuum von sehr geringer Intelligenz". "Es heißt nicht länger 'nieder mit Trump', es heißt 'fuck Trump'", sagte de Niro unter anderem.

In einem zweiten Tweet verwies Trump de Niro auf die seiner Ansicht nach beste Wirtschaft aller Zeiten, was dieser wohl nicht wahrnehme. Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump!

US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter auf die jüngsten Beleidigungen gegen ihn von Robert de Niro reagiert. "Es heißt Fuck Trump!" Trump schloss mit: "Wake up Punchy!" Punch heisst auf Deutsch Faustschlag.

Am Wochenende hatte Trump per Twitter sein Ja zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada zurückgezogen und begründete dies mit Äußerungen des kanadischen Premiers Justin Trudeau zu US-Strafzöllen. Vor der Wahl hatte er den damaligen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner "offenkundig dumm", "total bescheuert" und einen "Idioten" genannt.

Share