weltkunstbulletin.com

Geschäft

Bahnsperrung im Rheintal: Kritik an Bahn und Bund

An der Unglücksstelle lässt die Bahn gerade einen Tunnel für die neue Hochgeschwindigkeitstrasse nur etwa fünf Meter unter den Gleisen hindurch bohren. Minister Hermann äußerte sich auch verärgert über das Schienenkonzept der Bundesregierung . Nur die Hauptstrecken sind modern. Das sei eine lange Kette der Versäumnisse, die nicht nur der amtierende Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), sondern auch seine Vorgänger und die jeweiligen Regierungskoalitionen zu verantworten hätten.

Geschäft

Widerruf beim Matratzen-Kauf wird wohl EuGH beschäftigen

Der Fall ist vielleicht gar nicht so ungewöhnlich: Ein Mainzer kauft eine Matratze im Onlineshop, schläft ein paar Mal schlecht darauf und will sie deshalb zurückgeben. Das Landgericht Mainz sah dies dennoch anders: Entscheidend sei, ob hygienische Gründe einer Wiederveräußerung der Ware durch das Unternehmer entgegenstünden.

Geschäft

Führungsspitze von Constantin-Medien tritt zurück

CEO Fred Kogel hat am Mittwoch mit Wirkung zum 22. September 2017 sein Amt als Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Vorstands der Constantin Medien AG niederlegt. Burgener blockierte das. Beide Seiten streiten sich auch vor Gericht. Mit 30 Prozent der Stimmrechte hat er weitreichende Vetorechte. Hahn wolle nach eigenen Aussagen den Weg für eine Lösung der anhaltenden Blockade freimachen - in der Tagesordnung hatte zuvor noch die Wiederwahl Hahns und des gesamten Aufsichtsrats gestanden.

Geschäft

Walmart und Google bilden Allianz im Bereich Online-Handel

Der Internet-Versandhändler, der anfangs noch Bücher und CDs verschickte, hat längst auch den Lebensmittel-Einzelhandel für sich entdeckt. Sowohl für Walmart als auch für Google sind solche Ambitionen bedrohlich. Bei der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen enttäuschte Walmart jedoch erneut die Analysten wegen seines Rückstands zu Amazon , obwohl die Zahlen besser als erwartet waren und Walmart seine Onlineverkäufe um 60 Prozent steigerte.

Geschäft

IAB: Jede dritte Stelle wird über persönliche Kontakte besetzt

Sie sind noch kein Abonnent und wollen den Bericht lesen? 2016 gab es in Deutschland 3,65 Millionen sozialversicherungspflichtige Neueinstellungen. Jobbörsen im Internet, darunter das Angebot der Bundesagentur für Arbeit, bringen Arbeitgeber und neue Mitarbeiter bei 21 Prozent der Neueinstellungen zusammen.

Geschäft

Import und Export ziehen massiv an

Nach Deutschland wurden im Jahr 2016 insgesamt 558 000 Elektrofahrräder mit einer Leistung von bis zu 250 Watt importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entsprach das einer mengenmäßigen Steigerung um 50 Prozent gegenüber 2015.

Geschäft

Statistisches Bundesamt: 14% der Erwerbstätigen nutzen öffentliche Verkehrsmittel

Vor allem von uns - das machen aktuelle Erhebungen des Statistischen Bundesamtes deutlich. Die Zahl der Pendler steigt tendenziell: Teure Mieten in den Städten und die boomende Nachfrage nach Arbeitnehmern in Ballungszentren treiben Millionen Arbeitnehmer auf Straße und Schiene.

Geschäft

Übernahme mit Schluckbeschwerden / WWF warnt vor Folgen des Monsanto-Bayer-Deals

Auch die Umweltorganisation WWF begrüßte die Ankündigung der EU-Kommission. Mit der Untersuchung hat sich die EU-Wettbewerbsbehörde stattdessen eine weitere Bedenkzeit erkauft. Bayer galt bislang als einer der wenigen Wettbewerber von Monsanto in diesem Bereich. Auch bei Forschungs- und Innovationsprogrammen von Weizen sind beide Konzerne aktiv, bei der Pflanzenzucht hat Monsanto die Nase vorne: In Europa sind seine Rapssamen führend, während Bayer weltweit den größten Marktanteil besitzt.

Geschäft

Kosmetik-Konzern muss Krebspatientin fast eine halbe Milliarde Entschädigung zahlen

Das Puder war mit dem pharmazeutischen Hilfsstoff Talkum hergestellt worden. Johnson & Johnson habe nicht angemessen vor den Krebsrisiken des Produkts gewarnt, befanden die Geschworenen und sprachen der Frau am Montag eine Entschädigung in Höhe von 417 Millionen Dollar (rund 350 Millionen Euro) zu.

Geschäft

Über 100 Unternehmer fordern Kampfroboter-Verbot

San Francisco. (afp) Mehr als 100 Unternehmensführer aus den Bereichen Robotertechnik und künstlicher Intelligenz haben sich für ein internationales Verbot autonomer Offensivwaffen - sogenannter Killer-Roboter - ausgesprochen. Sie könnten zu "Waffen des Grauens" werden, zu Waffen, "die Despoten und Terroristen gegen unschuldige Bevölkerungen einsetzen" oder zu Waffen, die - wenn sie gehackt würden - außer Kontrolle geraten könnten.

Geschäft

Leere Regale: Edeka setzt Zeichen gegen Rassismus

Wir Deutschen müssten auf einiges verzichten, wenn ausländische Produkte keinen Platz mehr in unseren Supermarktregalen hätten. Am heutigen Montag bat er die ersten Journalisten, die ihn erreichten, doch bitte am morgigen Dienstag noch einmal anzurufen.

Geschäft

Moeller-Maersk-Aktie legt nach Verkauf kräftig zu

Der Container-Konzern erhält für den Bereich unter anderem 3,76 Prozent an Total . Die Total-Aktien gaben nach der Mitteilung zunächst gut 0,7 Prozent nach, jene der Reederei Moeller-Maersk legten um 4,2 Prozent zu.

Geschäft

A380 stößt mit Hubwagen zusammen

Laut Polizei wollte der Fahrer des Hubwagens den Rollweg überqueren, musste jedoch anhalten, da im gleichen Moment der Airbus von einem Flugzeugschlepper vorbeigezogen wurde. Beim Abschleppen eines Airbus A380 krachte der mit einem Catering-Wagen zusammen. Doch er stand mit seinem Wagen bereits zum Teil auf dem Rollweg. Ein Sprecher der Lufthansa sagte, an der Maschine sei ein Triebwerk beschädigt worden.

Geschäft

Aldi startet eigene Spiele-Plattform

Zwar muss sich der Nutzer beim Dienst registrieren, um Spiele zu kaufen - diese müssen aber weder über einen Aldi-Launcher noch einen anderen Dienst des Discounters gespielt werden. August automatisch integriert. Es stehen mehrere Bezahlvarianten zur Verfügung: Kreditkarte, Paypal oder Guthaben-Bons, die man direkt in den Filialen erwerben kann.

Geschäft

Great Wall nimmt Jeep ins Visier

Der chinesische Autohersteller Great Wall Motor ist laut dem Fachblatt "Automotive News" am Erwerb der Marke Jeep unter Kontrolle des italienisch-amerikanischen Konzerns Fiat Chrysler (FCA) interessiert. "Unser strategisches Ziel ist es, der weltweit grösste SUV-Hersteller zu werden". Der siebtgrösste Autobauer der Welt ist schon länger auf der Suche nach einem Partner oder Käufer, um bei der teuren Entwicklung neuer Technologien wie selbstfahrenden Autos oder Elektroautos mithalten zu ...

Geschäft

Der Klassiker von VW: Jetzt soll der Elektro-Bulli kommen

Dadurch soll der I.D. Buzz bei kompakten Außenmaßen trotzdem viel Platz im Innenraum bieten. Mit dem Start der Entwicklung für das Serienfahrzeug ist auch der Zeitplan fix: Der I.D. Sein Vater gab mit einer Zeichnung vor mehr als 70 Jahren einst die Inspiration zur Entwicklung des ersten VW Bulli (T1). "Die Studie, die Anfang 2017 auf verschiedenen Automessen vorgestellt und in Detroit zum "Showcar des Jahres" gekürt worden war, wird für die Serienproduktion weiter entwickelt und soll 2022 ...

Geschäft

Siemens verlor Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Die Klage sei nicht begründet. Die Europäische Union hatte Anfang August wegen der Lieferung der Siemens-Turbinen auf die Krim die Sanktionen gegen Russland ausgeweitet. Moskau beharrt darauf, dass die Anlagen auf der Krim russische Fabrikate seien. Nach Aufflammen des Streits im Juli hatte Siemens Konsequenzen für sein Russland-Geschäft angekündigt.

Geschäft

Winkelmann: Mehr als zehn Interessenten für Air Berlin

Die Bundesregierung hält den Flugbetrieb mit einem Überbrückungskredit in den kommendem Wochen aufrecht. Die Geschäftsbereiche Langstrecken, Geschäftsflüge und Urlaubsreisen seien zu unterschiedlich. Für Winkelmann ist bei den Verhandlungen Eile geboten. Ein Verkauf bis November sei dabei zu spät: "Wir wollen den Verkauf spätestens im September abschließen".

Geschäft

Bahnstrecke Hannover - Berlin wegen Bränden gesperrt

Hannover/Berlin. Dabei komme es zu Verspätungen von rund einer Stunde. Bahnkunden müssen wegen der Signalstörungen mit Verspätungen von rund einer Stunde rechnen. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Polizei in den Ländern nahm die Ermittlungen auf. Wie lange die Sperrung dauern wird, konnte die Bahn noch nicht einschätzen.

Geschäft

Autor auf türkischen Antrag in Spanien verhaftet

Der 60 Jahre alte Akhanli ist deutscher Staatsbürger türkischer Abstammung. In seinem literarischen Werk thematisiert er den Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren in der heutigen Türkei. Die Festnahme zeige den Versuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan , "seine Macht über die Grenzen seines Landes hinaus auszudehnen, seine Kritiker einzuschüchtern und weltweit gegen sie vorzugehen".

Geschäft

Den Lieblingsburger der Amerikaner gibt es bald auch hier

Auf der Frankfurter Einkaufsstraße Zeil soll laut " EKitchen " ein 150-Gäste-Restaurant entstehen. München, Köln und Düsseldorf seien die favorisierten Standorte. "These are some really epic burgers!" Und was unterscheidet das Fast Food bei Five Guys von dem der Konkurrenz ? Es gibt mehr als McDonalds und Burger King - zumindest in Amerika.

Geschäft

Hans Rudolf Wöhrl gibt Gebot für Air Berlin ab

Wöhrl ist für die gleichnamige Modekette bekannt, die im vergangenen Jahr Insolvenz anmeldete. Die Intro-Gruppe kritisierte, nicht zu den Sondierungsgesprächen eingeladen worden zu sein. Über Wöhrls Interesse an Air Berlin hatten zunächst die Nürnberger Nachrichten berichtet. In der Fliegerei hatte Wöhrl schon 1974 die regionale Linie Nürnberger Flugdienst gegründet, die nach mehreren Verschmelzungen heute zur Lufthansa gehört.

Geschäft

Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

Das Modell, das mit Hilfe von Wasserstoff elektrische Energie für den Elektroantrieb erzeugt, ist der Nachfolger des Hyundai ix35 Fuel Cell . Das in Seoul vorgestellte SUV ist bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellenfahrzeugs, das Hyundai in Serie produziert.

Geschäft

Air Berlin: Sprechen mit drei Interessenten

Die Gespräche liefen seit Wochen. Namen wollte er nicht nennen. Alle Interessenten seien börsennotiert. Wie die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft aufgeteilt wird, hängt allerdings in erster Linie von den Angeboten der privaten Fluggesellschaften ab und auch stark von den Kartellbehörden.

Geschäft

Nach Air-Berlin-Insolvenz: Eine Airline geht jetzt auf die Barrikaden

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) favorisiert offensichtlich eine deutsche Lösung. Hauptaktionär Etihad hat nach vielen verlustreichen Jahren den Geldhahn zugedreht . Experten sagten zu airliners.de, dass die Brüsseler Wettbewerbsbehörde über die Zukunft von Air Berlin entscheiden werde. Den Überbrückungskredit der Bundesregierung halte er für zulässig.

Geschäft

Air Berlin verhandelt mit drei Interessenten um Verkauf von Anteilen

Bereits im September will der Konzernchef nach eigenen Angaben mit zwei oder mehreren Käufern "juristisch belastbare Vereinbarungen" getroffen haben, die den Betrieb der zentralen Geschäftseinheiten von Air Berlin und auch den Großteil der Belegschaft absichern, wie die "FAZ" berichtete.

Geschäft

Unwetter sorgt für Verkehrschaos in Frankfurt

Um 15.20 Uhr sei er dann wieder langsam angerollt. Am Flughafen war der Betrieb vorübergehend eingestellt. Flugzeuge, die sich aktuell noch in der Luft befinden, können zwar noch landen, sie werden allerdings nicht abgefertigt, um die Vorfeldmitarbeiter nicht zu gefährden.

Geschäft

Plattform Autonomes Fahren - FCA schließt sich BMW und Intel an

Kooperationen zu diesem Zukunftsthema sind in der Branche an der Tagesordnung, denn die Forschung verschlingt Milliarden Euro. Ziel ist die Entwicklung einer gemeinsamen Plattform für autonome Fahrzeuge. Der BMW-Rivale Daimler setzt beispielsweise auf eine Allianz mit dem weltgrößten Zulieferer Bosch . Gemeinsam wollen die Partner Software und Technologie für Fahrerassistenzsysteme bis hin zum vollautonomen Fahren entwickeln, die dann auch anderen Autokonzernen als Produkt angeboten werden ...

Geschäft

Schlichtung im Tarifkonflikt bei Eurowings gescheitert

Die seit April laufende Schlichtung im Tarifkonflikt der Flugbegleiter bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings ist gescheitert. Neben der deutschen Eurowings gibt es noch die Eurowings Europe in Wien , aber auch Sunexpress und Air Berlin sind für die Billigplattform unterwegs.

Geschäft

Streetscooter Work XL: Deutsche Post und Ford stellen Elektro-Lkw vor

Die Kooperation beim Streetscooter Work XL sei sehr gut verlaufen, betonte Gerdes. Deshalb sei es sinnvoll, gemeinsam mit Ford "über weitere Aktivitäten nachzudenken". "Wir sind quasi ausverkauft", sagte Streetscooter-Chef Achim Kampker. Steven Armstrong, Group Vice President and President Europe, Middle East and Africa, Ford Motor Company, kommentiert: "Wir sind wirklich stolz auf dieses ambitionierte Projekt und die starke Partnerschaft mit der Deutsche Post DHL Group und StreetScooter".

Geschäft

Privater Fernzug Berlin-Stuttgart soll wieder fahren

Die Tschechen, die in ihrer Heimat bereits mit Flixbus zusammenarbeiten, gehen eine Vertriebspartnerschaft mit dem deutschen Fernbusunternehmen ein. "Wir sind verantwortlich, dass die Züge voll werden", sagte der FlixBus-Chef gegenüber der Wirtschaftswoche .

Geschäft

Kurz vor Toreschluss: Beirat von Stada für Übernahme

Auf Hedgefonds, deren Anteil sich im Zuge des Übernahmeprozesses vergrößert hat, entfallen früheren Angaben zufolge gut 50 Prozent. Rund ein Viertel der Stada-Aktien ist in der Hand von Privatanlegern. Dabei hatten sich Bain und Cinven für ihren erneuten Anlauf vorab knapp 20 Prozent an Stada gesichert, um auf Nummer sicher zu gehen. "Es ist nun an den Hedgefonds, dafür Sorge zu tragen, dass die Übernahme noch gelingt", sagte der Stada-Sprecher weiter.

Geschäft

Seehofer gegen weitere Staatshilfe für Air Berlin

Flöther, der in Halle studierte und auch eine Professur an der Martin-Luther-Universiät besitzt, hat zuletzt vor allem in Mitteldeutschland große Fälle betreut. Nun ist Zeit gewonnen, um Air Berlin zu filetieren. Bestehende Flugpläne bleiben gültig, auch bereits gekaufte Tickets verfallen nicht. ► Alle Flüge der Air Berlin und Niki finden weiterhin statt.

Geschäft

Air Berlin ist pleite

Die Bundesregierung hilft Air Berlin mit einem Brückenkredit, um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. Falls die rot-weiße Gesellschaft vom Markt verschwindet, verliert die Lufthansa ihre größte inländische Rivalin. Diese ist Voraussetzung, dass ein überschuldetes Unternehmen um einen Insolvenzantrag herumkommt. Unter diesen Umständen könne Etihad keine weitere Finanzierung leisten.

Geschäft

ALDI testet Online-Lieferdienst in den USA

Rewe, Lidl, Kaufland, Netto, Real und Edeka haben es vorgemacht, jetzt zieht der Discounter Aldi nach und startet einen Lieferservice für Lebensmittel. Die Firma bietet schon länger Online-Shopping für Supermarkt-Kunden in den USA an. Das Geschäft ist allerdings hart umkämpft, in dem Markt tummelt sich neben etlichen anderen Start-ups auch der Internetkonzern Amazon mit seinem " Fresh "-Bringdienst".