weltkunstbulletin.com

Geschäft

Gibson meldet Insolvenz an

Der Instrumentenbauer beantragte vorläufigen Gläubigerschutz, um sich sanieren zu können . Im Rahmen der Vereinbarung mit den Geldgebern soll Gibson nach Angaben von Juszkiewicz einen neuen Kredit in der Höhe von 135 Millionen Dollar erhalten.

Geschäft

Porsche Cayenne ab Ende des Monats auch als Plug-in-Hybrid

Bereits knapp über der Leerlaufdrehzahl stehen die maximalen 700 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. In fünf Sekunden spurtet der Plug-in-Hybrid auf Tempo 100, maximal sind 253 km/h möglich. Der Ladevorgang kann über das Porsche Communication Management (PCM) und aus der Ferne mittels der Porsche Connect App gesteuert beziehungsweise überwacht werden.

Geschäft

Edeka und Nestlé legen Streit bei

Nun würden die Produkte bald wieder zurück in den Regalen der insgesamt sechs Ketten sein, sagte der Nestlé-Sprecher. "Das Ergebnis der Verhandlungen werden wir unseren Kunden weitergeben in Form von grossen, attraktiven Aktionen auf allen Nestlé-Produktegruppen", teilte Coop mit.

Geschäft

Einigung erzielt: Einzelhändler beenden Nestle-Boykott

Coop-Sprecher Ramon Gander bestätigte auf Anfrage der "Finanz und Wirtschaft", dass die Verhandlungen zwischen dem Einzelhändler und Nestlé beendet seien. Der Nahrungsmittelkonzern habe eine "ausgewogene Einigung" mit der Händlerallianz Agecore um Edeka und Coop erreicht, bestätigte ein Nestlé-Sprecher am Mittwoch einen Bericht der "Lebensmittel-Zeitung".

Geschäft

Snap enttäuscht mit Quartalszahlen

Der Verlust je Aktie lag mit 0,17 Dollar je Anteilsschein im Rahmen der Wall Street-Erwartungen. Grund war ein Update der App, welches bei vielen Nutzern nicht gut ankam: "Sooo does anyone else not open Snapchat anymore?" Die Folge nach der Bilanz-Enttäuschung auf ganzer Linie: Snap-Aktien stürzten im nachbörslichen Handel um 15 Prozent auf unter 12 Dollar ab und waren zeitweise weniger als einen Dollar von ihren Allzeittiefs entfernt, die nach den Quartalszahlen im vergangenen August ...

Geschäft

Was ist da passiert? Produkt von Aldi explodiert im Backofen

Die Steine wurden im Ofen vorgewärmt (entsprechend den beiliegenden Hinweisen), zerrissen hat es sie nach dem Grillen während der Abkühlphase. Das hat bei dem Aldi-Kunden allerdings so nicht geklappt. L. verneint. Er hätte sich ganz genau an die Anleitung gehalten: "Es wurden nach Anleitung 2 Steine erhitzt, beim Öffnen der Tür explodierte bei ca".

Geschäft

Facebook-Chef Zuckerberg kündigt Dating-Funktion an

Inmitten der Datenaffäre um das Soziale Netzwerk Facebook hat der Konzern von Mark Zuckerberg bei seiner jährlichen Entwicklerkonferenz F8 unter anderem eine Dating-Funktion vorgestellt. Der Zugang von Softwareentwicklern zu Nutzerdaten wurde bereits eingeschränkt. Aber auch wenn die Einschränkungen ihnen das Leben schwieriger machen könnten, werde dies auf lange Sicht auch ihrem Geschäft gut tun.

Geschäft

Post bringt mehr Pakete am Feierabend

Lieferung zwischen 18 und 21 UhrSpätestens Ende Juli 2018 sollen Paketempfänger in allen Ballungsgebieten in Deutschland demnach eine genauere Empfangszeit für ihre Sendungen bestimmen können. Es werde "innerhalb der tariflich vereinbarten Arbeitszeiten" ausgeliefert, sagte er zur Begründung. Künftig gelte dies in den verfügbaren Regionen für jedes Paket.

Geschäft

Achtung Gesundheitsgefahr - Wichtige Kundeninformation (Warenrückruf) zu den Produkten "Block House Brot"

Block House hat einen Brot-Rückruf gestartet. Die genannten Produkte wurden als Markenartikel über die bekannten Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen vertrieben. Wer sie schon gekauft hat, kann sie gegen Erstattung des Kaufpreises in dem jeweiligen Lebensmittelmarkt oder direkt bei der Block Foods AG zurückgeben.

Geschäft

Inflation verharrt bei 1,6 Prozent

Die Verbraucherpreise seien im Jahresvergleich um 1,6 Prozent gestiegen, so teilte es das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden nach einer ersten Schätzung mit. Vor allem Nahrungsmittel waren im April mit einem Plus von 3,4 Prozent teurer als vor einem Jahr. Die Kraftstoffpreise legten dagegen nur um 1,9 Prozent zu.

Geschäft

Mövenpick verkauft alle Hotels an französische Accor-Gruppe - für 560 Millionen

Der Accor-Konzern zählt zu den weltgrössten Hotelketten mit rund 4300 Hotels in 95 Ländern. Mit der Integration der Hotels in die französische Hotelgruppe will Mövenpick das Wachstum der Hoteldivision beschleunigen. Derzeit ist Mövenpick ein Teil der Carlton-Holding AG in Allschwil (Schweiz), die bereits seit Juli 2001 von Luitpold Ferdinand von Finck, dem Sohn von August von Finck junior, kontrolliert wird.

Geschäft

Atomausstieg: Entschädigung für Atomkraftwerk-Betreiber

Die genaue Summe steht nicht fest, das Bundesumweltministerium geht aber davon aus, dass die Kosten für die Steuerzahler "einen niedrigen einstelligen Milliardenbereich nicht überschreiten, wahrscheinlich jedoch im oberen dreistelligen Millionenbereich liegen".

Geschäft

Die britischen Supermarktketten Sainsbury's und Asda wollen fusionieren

Sainsbury ist derzeit die Nummer zwei hinter Marktführer Tesco . Asda ist eine Tochter des US-amerikanischen Einzelhandelkonzerns Walmart und vor allem in Nordengland vertreten. Sainsbury erhofft sich dabei Synergien von jährlich mindestens 500 Millionen Pfund, bezogen auf das operative Ergebnis (Ebitda). Dadurch könnten die Preise vieler Produkte um zehn Prozent gesenkt werden.

Geschäft

München 400 Meter langer Güterzug entgleist

Der Unfall verursachte nach Angaben der Bundespolizei in der Nacht einen Millionenschaden, verletzt wurde niemand. Auch ist die Unfallursache nach wie vor unklar. Seit Sonntagvormittag waren ein Kran und ein sogenannter Hilfszug an der Unfallstelle eingetroffen. Sowohl die Bergung des Zuges als auch die Reparatur der Gleisanlagen werde geraume Zeit in Anspruch nehmen.

Geschäft

Salmonellen-Fund: Norma ruft Freiland-Eier zurück

Norma bittet seine Kunden, die Ware nicht mehr zu verzehren und auch ohne Kassenbon in die Filialen zurückzubringen. Salmonellen sind Bakterien, die beim Menschen Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen, Fieber, sowie Kopfweh auslösen können .

Geschäft

Amazon beherrscht fast die Hälfte des Online-Handels

Und der Siegeszug des Onlinehandels dürfte noch weitergehen: " Eine Sättigungsgrenze ist nicht in Sicht ". Es wird viel Geld verdient im deutschen Onlinehandel: In diesem Jahr rechnet der HDE mit einem Umsatz von 53,6 Milliarden Euro, das wäre ein Plus von knapp 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Geschäft

Weiterhin billiges Geld EZB setzt auf Politik der "ruhigen Hand"

Die EZB geht zudem weiter davon aus, dass die Leitzinsen für längere Zeit und weit über den Zeithorizont des Nettoerwerbs von Vermögenswerten hinaus auf ihrem aktuellen Niveau bleiben werden. In einigen Ländern hätten nämlich vor allem Streiks oder das Wetter eine Rolle gespielt. Aktuell setzte die Notenbank auf eine Politik der "ruhigen Hand".

Geschäft

Bahn und Douglas schicken Schönheits-ICE aufs Gleis

Als " Schöner reisen " wird das Konzept verkauft, bei dem während der Fahrt "individuelle kosmetische Behandlungen" angeboten werden. Wir sind gespannt, wie der Beauty-ICE bei den Fahrgästen ankommt und vielleicht können wir bald damit öfter durch Deutschland fahren.

Geschäft

MÄRKTE-Möglicher Deal von T-Mobile und Sprint treibt Telekom-Aktien

Nach mehreren erfolglosen Versuchen in der Vergangenheit hätten die beiden Unternehmen zuletzt Fortschritte bei ihren Fusionsverhandlungen gemacht und könnten die Gespräche schon in der kommenden Woche abschließen, schrieb die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Geschäft

Zum Wohl der Bienen: Verbietet die EU nun synthetische Insektizide?

Der Einsatz im Freien der Pestizide Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam werde nun europaweit nicht mehr genehmigt, teilte die Kommission mit. Der Einsatz in Gewächshäusern bleibt aber erlaubt. "Ich werde darum in Kürze Eckpunkte für ein Aktionsprogramm zum Insektenschutz vorlegen". Die EU-Institutionen hätten eine noch ausstehende Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) abwarten sollen.

Geschäft

Kräftiger Gewinn- und Umsatz-Zuwachs durch die Cloud — Cloud-Firma Microsoft

Der Umsatz kletterte um 16 Prozent auf 26,8 Milliarden Dollar. Die Zahlen übertrafen die Erwartungen der Wall Street deutlich. Er liegt somit fast auf dem Niveau von 7,5 Milliarden US-Dollar des letzten Quartals , in das das Weihnachtsgeschäft fiel und in dem dieser im Jahresvergleich um 20 Prozent zugelegt hatte.

Geschäft

So treibt Douglas seine Online-Aktivitäten weiter voran

Douglas-Chefin Tina Müller ist mit Kai Renchen ins Geschäft gekommen. Zudem sichert sich Douglas durch die Übernahme Know-how - denn Kai Renchen, Geschäftsführer von parfumdreams, soll nach Abschluss der Übernahme das Top-Management von Douglas verstärken.

Geschäft

Daimler machte im ersten Quartal trotz Rekordverkäufen weniger Gewinn

Beim Gewinn verzeichnete der Mercedes-Benz-Hersteller ebenso wie beim Ebit einen Rückgang. Der Umsatz stieg um drei Prozent auf 39,8 Mrd. Ohne die negativen Effekte der Währungskurse wäre es ein Plus von acht Prozent gewesen. Das operative Ergebnis ging um knapp die Hälfte zurück. Auch wenn das Ergebnis zu Jahresbeginn zurückgegangen ist - Daimler setzt sich für 2018 ein etwas höheres Gewinnziel: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll leicht steigen.

Geschäft

EZB belässt Leitzins bei 0,0 Prozent

Der EZB-Rat beließ bei seiner Zinssitzung gestern in Frankfurt den Leitzins im Euroraum wie erwartet auf dem Rekordtief von null Prozent. Die EZB-Notenbanker haben auf ihrer geldpolitischen Sitzung ihre Politik unverändert gelassen und konzentrierten ihre Diskussion auf die Bewertung der jüngsten Verlangsamung der Wirtschaftsdaten, sagte Draghi am Donnerstag.

Geschäft

Wirtschaft: Airbus kämpft mit Triebwerks-Engpässen - Umsatz und Gewinn fallen

Der Ausgangspunkt der Probleme liegt laut Airbus bei den Zulieferern Pratt & Whitney und CFM, von denen wegen technischer Schwierigkeiten zeitweise gar keine Triebwerke kamen. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) hielt sich Airbus mit 14 (Vorjahr: minus 19) Millionen Euro knapp in der Gewinnzone. Beide haben neuartige und kraftstoffsparende Triebwerke bekommen, die aber offenbar unter Kinderkrankheiten leiden.

Geschäft

Ryanair eröffnet Station am Flughafen Düsseldorf

Basis in Europa", so das Unternehmen am Donnerstag. Diese neuen täglichen Verbindungen werden zusätzlich zu der täglich betriebenen Strecke nach Palma de Mallorca angeboten, die bereits Beginn des Jahres angekündigt worden waren. Der Anteil soll absehbar aber auf 75 Prozent wachsen. Mit Laudamotion erlangen die Iren eine starke Marktposition an den Flughäfen Zürich, Düsseldorf und Berlin, später wohl auch in Wien.

Geschäft

Amazon steigert Gewinn um mehr als das Doppelte, Prime wird teurer

Erst im Quartal davor knackte Amazon beim Gewinn zum ersten Mal überhaupt die Milliarden-Marke - dann aber gleich mit satten 1,9 Milliarden Dollar im Weihnachtsgeschäft. Für eine Überraschung sorgte Finanzchef Brian Olsavsky in einer Konferenzschalte mit Analysten. Erstmals seit März 2014 sollen am 11. Mai die Preise des Abo-Service Prime für Neukunden steigen - und zwar um 20 Prozent von 99 auf 119 Dollar pro Jahr.

Geschäft

EZB belässt Zinsen wie erwartet bei null Prozent

Letztlich könnten die Spannungen im Handel dazu führen, dass das Vertrauen in der Wirtschaft leide. Dies wiederum beinträchtige dann die Konjunkturaussichten. Auch die Forward Guidance zu Zinsen und Kaufprogramm bestätigte die EZB. Auf Rückfrage sagte Draghi jedoch, dass er durchaus "besorgt" sei wegen der jüngsten Eintrübung.

Geschäft

Deutschland erwartet keine Ausnahme-Verlängerung bei US-Zöllen

Die USA sind unter Bedingungen bereit, die derzeitige Zoll-Ausnahme für EU gegen "Zugeständnisse" verlängern. Die EU-Kommission rechnet mit einer Verlängerung für die 28 EU-Staaten. Weil internationale Handelspolitik in der EU nicht Sache der einzelnen EU-Mitglieder ist, laufen die Fäden im Handelsstreit mit den USA allerdings in Brüssel zusammen.

Geschäft

Credit Suisse verdiente dank Vermögensverwaltung mehr

Damit sieht sich CEO Tidjane Thiam mit seinem Restrukturierungsprogramm weiterhin auf Kurs. Mit den Zahlen zum ersten Quartal wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Leichte Fortschritte machte die Bank bei der Kapitalposition. Die Eigenkapitalquote lag zum Ende des Quartals bei 12,9 Prozent. Die harte CET1-Leverage Ratio lag zum Jahresende hingegen unverändert bei 3,8%.

Geschäft

HSH Nordbank geht besenrein an neuen Eigentümer

Das dicke Minus resultiert aus Verlusten, die die bisherige Landesbank Hamburgs und Schleswig-Holsteins seit der Finanzkrise 2008 eingefahren hat. Die EU hatte den Verkauf der Bank gefordert, nachdem die Länder Schleswig-Holstein und Hamburg das angeschlagene Institut zweimal vor der Pleite retten mussten.

Geschäft

Kaufland-Rückruf aktuell: Achtung Allergiker! DIESE Puten-Hacksteaks enthalten Allergene

Durch einen Kennzeichnungsfehler wurden diese allerdings nicht auf dem Etikett angegeben. Betroffen sind nach Unternehmensangaben die bei Kaufland Deutschland gelisteten Produkte "K-Purland Let's BBQ Puten-Hacksteaks" mit dem Verbrauchsdatum 04.05.2018 und der Chargennummer 9111002*.

Geschäft

Öko-Test warnt: Total belastet! Gefährliche Gifte in Discounter-Erdbeeren

Darunter waren Produkte von Aldi (Nord und Süd), Kaufland, Lidl, Netto, Norma, Penny, Real, Edeka und Rewe . Die Zeitschrift "Öko-Test" hat Erdbeeren untersucht, die im Januar und Februar hierzulande in Supermärkten angeboten werden.

Geschäft

Trotz Turbulenzen VW-Konzern startet gut ins laufende Jahr

Das operative Ergebnis fiel um knapp vier Prozent auf 4,2 Milliarden Euro - ohne den bilanziellen Sondereffekt wäre das operative Ergebnis aber leicht gestiegen. Er baut die Führung in sechs Geschäftsfelder um, wobei die Marken künftig in den Segmenten Massenmarkt, Premium und Luxus gebündelt werden. So will Diess erreichen, dass der schwerfällige Tanker wendiger wird und Doppelarbeiten vermieden werden.

Geschäft

Bundesregierung erwartet US-Strafzölle für EU am 1. Mai - Kreise

Ein Ziel des Besuches der Kanzlerin in Washington ist nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen, die "sehr guten und wichtigen" Wirtschaftsbeziehungen zu den USA "nicht nur zu erhalten sondern zu vertiefen". Bislang gilt für die Europäische Union eine Ausnahmeregelung bis zum 1. Mai. Altmaier verwies darauf, dass es in Frankreich eine "kontroverse Debatte" darüber gebe, welche Verhandlungsangebote den USA gemacht werden sollten.