weltkunstbulletin.com

Geschäft

Deutsche Bahn: Nahverkehr soll kostenlos werden und Tickets supergünstig

Zukünftig soll es wohl Fahrten zum " Super Sparpreis " geben. Fahrkarten ab 19,90 Euro gibt es ab August dauerhaft und nicht nur in Aktionszeiträumen. Es erlaubt Kunden, mit dem Fernverkehrsfahrschein ab 100 Kilometern am Start- und am Zielbahnhof auch ohne Extrakosten in Busse, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen zu steigen.

Geschäft

Jetzt bestellen britische Milchmänner das Elektroauto der Post

Allerdings ist es sogar in der Tradition des Milchmanns so, dass seit 1930 elektrische Fahrzeuge eingesetzt werden. "Mit dem StreetScooter haben wir das perfekte Fahrzeug für unsere Bedürfnisse gefunden". Das Ladevolumen von acht Kubikmetern dürfte ausreichend sein, um viel Milch und andere Frischeprodukte auszuliefern. Britische Milchmänner werden damit künftig mit dem Streetscooter über die Insel kurven.

Geschäft

Conte gibt auf: Italien drohen nun Neuwahlen

Der Staatspräsident könne sich einen Minister, der gegen den Euro sei, nicht aufdrängen lassen, so Mattarella. Eine wichtige Kennziffer in Bezug auf die italienische Wirtschaft ist der sogenannte "Spread": Er bezeichnet die Unsicherheit bei einer Investition in italienische Staatsanleihen gegenüber deutschen Schuldtiteln.

Geschäft

Rekord bei Post-Beschwerden wahrscheinlich

Es verwies darauf, dass die Bundesnetzagentur als zuständiger Regulierer zunächst ein neues Verfahren zur Bestimmung der Briefpreise festlegen müsse. Diese bezogen sich zuletzt vor allem auf unerlaubte Telefonwerbung. Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller , schrieb am Sonntag auf Twitter: "14 Prozent Preiserhöhung für Briefe auf 80 Cent und gleichzeitig eine Rekordzahl an Beschwerden bei der Bundesnetzagentur?" Experimentiert wird zudem mit Mikrodepots und der ...

Geschäft

Nach Air-Berlin-Pleite: Lufthansa-Tickets 30 Prozent teurer

Nach der Pleite von Air Berlin hatte die Lufthansa auf einigen innerdeutschen Strecken für ein paar Monate ein Monopol inne. Das Bundeskartellamt hat Beschwerden wegen Preiserhöhungen der Lufthansa zurückgewiesen. Auch das habe zu steigenden Preisen geführt. Die britische Airline hatte Geschäftsteile der insolventen Air Berlin übernommen. Auf diesen Strecken seien stichprobenartig insgesamt 412 Flüge an 44 Stichtagen untersucht worden.

Geschäft

Passat auch betroffen: VW stoppt Produktion wichtiger Diesel-Modelle

Volkswagen muss ein Software-Update für den zigtausendfach verbauten 2.0-TDI-Motor (190 PS) entwickeln. VW informierte außerdem die Besitzer entsprechender Autos mit 2,0-Liter-TDI-EU6-Motor (140 kW) und DSG-Getriebe, "dass über die gelbe Motorkontrollleuchte auf ein Problem mit dem Abgasnachbehandlungssystem hingewiesen wird, obwohl tatsächlich kein derartiges Problem besteht".

Geschäft

Regierungskrise in Italien: Conte verzichtet auf das Amt

Egal wie das römische Theater aktuell ausgeht, die Unsicherheit in Italien bliebt. Mattarella hatte am Sonntag die Berufung des 81-jährigen Euro-Kritikers Paolo Savona zum Wirtschafts- und Finanzminister verweigert, auf den die rechtsextreme Lega-Partei und die populistische Fünf-Sterne-Bewegung bestanden hatten.

Geschäft

Nusweet: Metallteile in Nougat-Creme gefunden - Lebensmittelwarnung

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr von Nuss-Nougat-Creme. Laut Fachleuten seien diese selbst dann nicht hundertprozentig auszuschließen, wenn die Überwachung stets lückenlos sein sollte. Der süße Aufstrich erfreut sich großer Beliebtheit. Neben Fremdkörpern sind Verunreinigungen mit gesundheitsgefährdenden Keimen ein häufiger Grund für Lebensmittel-Rückrufaktionen.

Geschäft

Siemens beteiligt sich an Bau von Batteriefabrik in Schweden

Northvolt wiederum soll die Bayern mit Lithium-Ionen-Batterien beliefern. Zudem erhalte Northvolt Software und Technologie des Münchener Konzerns zur Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette.

Geschäft

Hörfehler: Alexa verschickt privates Gespräch eines Paares

Doch Amazon hat eine Erklärung dafür. Etwas später hat Amazon ein aktualisiertes Statement veröffentlicht und mitgeteilt, dass Alexa gleich mehrere Stichwörter missverstanden habe. "Das fühlte sich an wie ein totaler Angriff auf die Privatsphäre", sagte die Frau dem Fernsehsender. " Extrem seltenes Ereignis" Amazon bestätigte den Vorfall, entschuldigte sich und ließ zunächst ausrichten, dass dies ein "extrem seltenes Ereignis" sei.

Geschäft

Chinas Telekomausrüster ZTE darf US-Geschäft fortsetzen | Wirtschaft

Kurz nach der Ankündigung gab ZTE bekannt, dass das Unternehmen den Betrieb in wichtigen Geschäftsbereichen einstellen musste. Die Strafe für das Unternehmen geht auf umstrittene Lieferungen von Telekom-Ausrüstung an Iran und Nordkorea zurück, gegen die zuvor internationale und US-Sanktionen verhängt worden waren.

Geschäft

Deutsche Bahn weitet City Ticket und Sparpreise aus

Außerdem soll die Bahn ihr Super-Sparpreis-Angebot ab August zeitlich unbegrenzt anbieten. Bislang kann man Fahrkarten regulär nur zum normalen Flexpreis und zum Sparpreis kaufen. Dafür ist ab August keine Bahncard mehr notwendig. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet". Voraussetzung sei, dass die Fahrtstrecke der Bahn mit ICE, Intercity oder Eurocity mindestens 100 Kilometer beträgt.

Geschäft

EU will Plastik-Besteck verbieten lassen

Für alle EU-Staaten soll zudem eine Zielmarke gesetzt werden: Bis 2025 sollen mindestens 90 Prozent der Plastikgetränkeflaschen zur Verwertung gesammelt werden. Systematisches Recycling ist auch aus Sicht der Grünen die eigentliche Antwort auf das Problem mit dem Plastikmüll und weniger das von der EU-Kommission geplante Verbot einzelner Gebrauchsartikel.

Geschäft

DSGVO: Strengerer Datenschutz für EU-Bürger

Konsumentenschützer bezeichnen die neuen Regeln als Meilenstein für den Datenschutz . Dabei spielt nicht nur eine Rolle, welche Daten erhoben werden, sondern auch, was mit diesen Daten geschieht. Der Antrag auf Einwilligung muss nicht nur unmissverständlich formuliert sein, sondern auch klar darlegen, wie die Daten des Kunden verwendet und wie lange sie gespeichert werden.

Geschäft

Edelweiss-Piloten sorgen sich um Sicherheit

Sie kritisieren die Sicherheitsvorkehrungen der Fluggesellschaft. Viele der Beschwerden richten sich gegen die neuen A320- und A340-Airbusse. So würden das Bodenkollisions- und das Vereisungswarnsystem fehlen. Die Gewerkschaft Aeropers stellt sich in einer Medienmitteilung hinter Edelweiss und kritisiert gleichzeitig die Mitarbeiter. Man weise die im offenen Brief an Edelweiss gerichteten Vorwürfe vehement und vollumfänglich zurück.

Geschäft

Daimler droht Rückruf von mehr als 600.000 Diesel-Autos

Prüfungen an den betreffenden Autos, unter anderem von Modellen der C-Klasse und SUVs der G-Baureihe, fänden bereits statt. Es geht bei den massenhaft verkauften Fahrzeugen dem Bericht zufolge um vergleichbare Motoren wie bei dem zuvor zurückgerufenen Transporter Vito .

Geschäft

Raiffeisen verkauft Notenstein La Roche an Vontobel

Der Verwaltungsrat von Raiffeisen habe sich entschlossen, das Geschäftssegment Anlagekunden neu auszurichten und Notenstein zu verkaufen, schreibt Raiffeisen . Unter Nutzung vorhandener Synergien rechnet die Zürcher Privatbank bereits 2019 mit einem "wesentlichen Gewinnbeitrag für das Vontobel Wealth Management".

Geschäft

Instapaper: Ab heute für europäische Nutzer temporär nicht nutzbar

Man wolle das Service "in sehr naher Zukunft" wieder anbieten, schrieb Instapaper in einer E-Mail an die Nutzer in der Nacht auf heute. Die Bestimmungen der EU-Grundverordnung (DSGVO) greifen nach zweijähriger Übergangsfrist von Freitag (25.

Geschäft

Post plant offenbar Porto-Erhöhung von 70 auf 80 Cent

Nach Informationen der " Bild am Sonntag " will die Post das Porto für den Standardbrief von derzeit 70 auf 80 Cent verteuern. "Das ist völlige Spekulation", sagte ein Post-Sprecher dazu. Berlin Die letzte Porto-Erhöhung für Standard-Briefe war vor zwei Jahren. Das neue Verfahren wird im Herbst erwartet. Die Post hatte zuletzt das Porto für Bücher- und Warensendungen kräftig angehoben .

Geschäft

Gegen Auflagen und Strafzahlung:Chinas ZTE darf wieder an den US-Markt

Im April verhängt US-Präsident Trump einen Handelsbann gegen den chinesischen Telekom-Riesen ZTE und stürzt ihn damit in eine tiefe Krise. US-Präsident Donald Trump twitterte, er habe zudem durchgesetzt, dass ZTE umfangreiche Sicherheitsgarantien abgeben und sein Management auswechseln müsse.

Geschäft

Ikea ruft Fahrrad "Sladda" zurück - akute Sturzgefahr

Alle Kunden sind nun aufgefordert, das Rad nicht mehr zu nutzen und es gegen eine Rückerstattung des vollen Kaufpreises in einem beliebigen Einrichtungshaus zurückzugeben. Zubehör, das speziell auf das SLADDA Fahrrad abgestimmt ist, wird ebenfalls zurückerstattet. IKEA entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden für ihr Verständnis.

Geschäft

Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai auf 102,2 Punkte gestiegen Geschäftsklima

Ifo-Präsident Fuest sagte, die deutsche Wirtschaft behaupte sich gut in einer schwierigen Weltlage. Die Erwartungen für die nächsten sechs Monate gingen insgesamt leicht zurück, sind aber immer noch optimistisch. Der Index der aktuellen Geschäftslagebeurteilung erhöhte sich auf 106,0 (revidiert 105,8), erwartet worden waren 105,5 Punkte. Dies war auf eine deutlich positivere Einschätzung der aktuellen Geschäftslage zurückzuführen.

Geschäft

Europa - EU-Wettbewerbshüter und Gazprom einigen sich in Streit

Hat Gazprom seine marktbeherrschende Stellung in Osteuropa missbraucht? Die Kommission habe eine einvernehmliche Einigung mit Gazprom getroffen, sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Donnerstag in Brüssel. Das Baltikum und Bulgarien werden trotz fehlender Fernleitungen beliefert. "Wir sind enttäuscht, dass das langfristige Kartellverfahren gegen Gazprom ohne Bußgelder, ohne Entschädigung für Unternehmen, deren Interessen verletzt wurden, und mit nur geringen Zugeständnissen ...

Geschäft

Rückruf bei Edeka und Netto: Gesundheitsschädliche Stoffe in süßem Popcorn

Der Hersteller des Knabbergebäcks ist die Firma XOX Gebäck GmbH. Das süße Popcorn enthält erhöhte Mengen an Tropanalkaloiden und ist somit gesundheitsgefährdend. Das betroffene Popcorn sollte deshalb nicht verzehrt werden. In dem Produkt befinden sich Tropanalkalodie befinden, die unter anderem Sehstörungen auslösen können.

Geschäft

Türkische Lira trotz Zinserhöhung wieder auf Talfahrt - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Der Kursverfall der Lira gegenüber dem Dollar und dem Euro wird immer drastischer, die Insolvenzgefahr für türkische Unternehmen steigt. Zum Dollar wertete die Lira um 5,4 Prozent ab, der Greenback kletterte auf ein Rekordhoch von 4,9290 Lira.

Geschäft

Deutsche Bank streicht tausende Stellen

Das Unternehmen selbst gab keinen Kommentar zu dem Bericht ab. "Wir stehen zu unserer Unternehmens- und Investmentbank und bleiben international - daran werden wir nicht rütteln", erklärte Sewing. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. In der Amtszeit von Cryan sank die Zahl der Mitarbeiter immerhin von 103 000 auf 97 000. Im Rückblick sei klar, dass die Strategie des "Wachstums über alles" habe scheitern müssen.

Geschäft

Flixtrain will auch durch Thüringen fahren

Seit März verkehrt der Flixtrain zwischen Hamburg und Köln, einen Monat später folgte die Verbindung Stuttgart-Berlin. Geplant ist demnach, dass zunächst täglich ein Zug hin und zurück fährt. Flixbus hatte die Zugverbindung von Stuttgart nach Berlin vor knapp einem Jahr vom insolventen Zugbetreiber Locomore übernommen und den Schienenverkehr bis zur Aufnahme des regulären Verkehrs in diesem Jahr als eine Art Test betrachtet.

Geschäft

Daimler: Laut Kraftfahrtbundesamt - Transporter-Modell Vito mit illegaler Abschalteinrichtung

Dennoch werde man weiterhin mit den Behörden "vollumfänglich kooperieren". Außerdem wurden Software-Updates für Millionen Fahrzeuge entwickelt. Daimler müsse diese Funktionen nun entfernen. "Wir halten uns grundsätzlich an die gesetzlichen Vorgaben und haben keinerlei Manipulationen an unseren Fahrzeugen vorgenommen", hatte er im September 2015 der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" gesagt.

Geschäft

Rückrufaktion Porsche muss 60.000 Fahrzeuge zurückrufen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen Rückruf von 60.000 Porsche angeordnet. Porsche muss damit zum wiederholten Male illegale Abgasmanipulationen an seinen Luxusgeländewagen eingestehen. Porsche selbst baut keine Dieselmotoren, sondern kauft diese von der ebenfalls zum VW-Konzern gehörenden Schwestermarke Audi zu. Dem Hersteller sei aufgegeben worden, die unzulässigen Abschalteinrichtungen aus den betroffenen Fahrzeugen nach der Freigabe des Maßnahmenpakets durch das KBA zu entfernen, ...

Geschäft

Paypal kauft schwedische Firma iZettle für 2,2 Milliarden Dollar

Durch den Zukauf rückt Paypal in das Geschäft in Deutschland und acht weiteren europäischen Ländern sowie Brasilien und Mexiko ein. Dass Firmen vor dem Börsendebüt weggekauft werden, ist allerdings nicht ungewöhnlich, wenn die Alteigentümer auf diesem Weg mehr Geld machen können.

Geschäft

Post erhöht Porto um bis zu 44 Prozent

Die Büchersendung Groß bis 500 Gramm steigt um 20 Cent auf 1,20 Euro, schwerere Sendungen steigen um fünf Cent auf 1,70 Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Bonn mitteilte. Mit den Preiserhöhungen reagiert die Deutsche Post nach eigenen Aussagen auf die allgemeinen Kostensteigerungen. "Eine Preissteigerung von 20 Prozent auf die normale Büchersendung ist immens", betont Dreher.

Geschäft

Rückruf wegen möglicher Leberinfektion Hepatitis-Viren im Lidl-Salat!

Neckarsulm (dts Nachrichtenagentur) - Die Supermarktkette Lidl hat einen verkauften Salat zurückgerufen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Lidl hat sofort reagiert und die Algen in ganz Deutschland aus den Regalen genommen, um die Verbraucher zu schützen. Hersteller: Heiploeg International B.V.

Geschäft

Harald Krüger und Norbert Reithofer bestreiten Abgasmanipulation — BMW

Reithofer sprach von einem handwerklichen, menschlichen Fehler, der dazu geführt habe, dass die Abgaswerte auf dem Prüfstand niedriger gewesen wären als auf der Straße. Ein erster Verdacht, auch BMW könnte illegale Abschalteinrichtungen eingesetzt haben, kam durch Tests der Deutschen Umwelthilfe (DUH) auf: Die Überprüfung eines BMW 320d hatte Ende 2017 ergeben, dass die Abgasreinigung ab einer Drehzahl von 2500 Umdrehungen pro Minute offenbar heruntergeregelt und ab 3500 Umdrehungen komplett ...

Geschäft

Merkel sieht Deutschland auf "gutem Weg" für bessere Luft

Die Kommission macht damit ernst und zeigt, dass ihr die beschlossene Massnahmen dieser Staaten nicht ausreichen, um ihre Bürger vor giftigen Abgasen zu schützen. Sie moniert in Deutschland eine Überschreitung in 26 Luftqualitätsgebieten. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) kritisierte die Pläne der Kommission: "Die CO2-Reduzierungsziele sind insgesamt zu ambitioniert und können Industrie und Transportbranche überfordern", warnte Präsident Bernhard Mattes.

Geschäft

Werbung mit "bekömmlichen" Bier verboten

Der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) aus Berlin hatte 2015 eine einstweilige Verfügung gegen die Leutkircher Brauerei erwirkt und die Werbung mit dem Begriff untersagt. Theoretisch möglich wäre noch der Gang zum Europäischen Gerichtshof. Der Vorsitzende BGH-Richter Thomas Koch deutete an, dass sein Senat dies berücksichtigen müsse.