weltkunstbulletin.com

Geschäft

Herbstgutachten: Deutsche Wirtschaft wächst 2017 um 1,9 Prozent

Für das Jahr 2018 sagen die Experten ein Wachstum von 2,0 Prozent voraus. Interessant wird daher, was die Wirtschaftsforscher von der künftigen Bundesregierung fordern. Die deutsche Wirtschaft werde 2017 um 1,9 Prozent wachsen, heißt es im Herbstgutachten , das die fünf Institute am Vormittag der Öffentlichkeit vorstellten.

Geschäft

China führt 2019 Produktionsquote für E-Autos ein

Der deutsche Anteil daran ist vernachlässigbar. Damals haben sie durchsickern lassen, bereits 2018 eine Quote für den Verkauf von Steckdosenfahrzeugen vorzuschreiben. Sie akzeptieren etwa Zwangsehen mit chinesischen Konkurrenten einzugehen, denen sie ihre Technik offenbaren müssen. Dazu zähle unter anderem, die Produktion still zu legen, sagte Steiger dem SPIEGEL.

Geschäft

Bericht: Ehemaliger Porsche-Vorstand Wolfgang Hatz in U-Haft

Oberstaatsanwältin Andrea Grape sagte lediglich, der Kreis der Beschuldigten habe sich erweitert. Von 2001 bis 2007 war Hatz Chef der Motoren-Entwicklung der Audi AG. Als Hatz noch für Audi arbeitete, berichtete Ulrich Weiß an ihn, der früheren Leiter der Audi-Motorenentwicklung in Neckarsulm. Hier wurde jene Betrugssoftware entwickelt, die zur Verschleierung von Dieselabgasen benötigt wurde - und die in mehr als 11 Millionen Autos des Volkswagen-Konzerns eingesetzt worden ist.

Geschäft

Ikea Place startet in Deutschland, holt euch Möbel virtuell in die Wohnung

Hört auf den Namen Ikea Place und in den USA war diese bereits verfügbar, nun ist sie auch in Deutschland nutzbar. Die Objekte sollen dabei dreidimensional und - mit einer Genauigkeit von 98 Prozent - maßstabsgetreu auf dem eigenen Smartphone-Display abgebildet werden.

Geschäft

Inflationsrate bleibt im September hoch bei 1,8 Prozent

Steigende Preise für Nahrungsmittel und Energie haben die Inflation auch im September angetrieben. Kraftstoffe und Haushaltsenergie verteuerten sich um 2,7 Prozent. Mit einem Plus von 3,8 Prozent verbuchten die Nahrungsmittelpreise einen deutlichen Zuwachs. Schon im August hatte die Inflationsrate bei 1,8 Prozent gelegen.

Geschäft

Streik bei Amazon: Fifa 18 könnte verzögert ausgeliefert werden

Verdi fordert eine Bezahlung nach dem Tarif für Versand- und Einzelhandel. Anlass für den aktuellen Streik sei der Erscheinungstermin des neuen FIFA-Spiels von Electronic Arts. "Die Beschäftigten streiken für faire Regeln an ihrem Arbeitsplatz. Ohne ein gutes Regelwerk funktioniert kein Fußballspiel und auch keine gute Arbeit", so Silke Zimmer, Landesbezirksfachbereichsleiterin für den Handel bei ver.di in NRW.

Geschäft

Trump gibt Startschuss für große Steuerreform

Ziel sei ein "einfaches und faires" Steuersystem, betonte der US-Präsident. Wie aus einem Entwurf seiner Steuerpläne hervorgeht, würden von diesen unter anderem Großkonzerne, Unternehmer und Superreiche profitieren, und vermutlich auch die Mittelschicht.

Geschäft

Deutsche besitzen im Schnitt 70.350 Euro

Zwar legte das Nettovermögen in der Schweiz 2016 um 3,7 Prozent zu, lag damit aber weit hinter dem westeuropäischen Durchschnitt von 5,7 Prozent. Zu verdanken ist diese gute Entwicklung in erster Linie der Jahresendrallye an den Aktienmärkten, vor allem in den Industrieländern.

Geschäft

Deutsche Telekom verbietet 1&1 "das beste Netz"

Dazu der Spruch: "Das beste Netz gibt's bei 1&1". Konkret geht es im Rechtsstreit um einen Werbespot, in dem sich ein 1&1-Repräsentant an einer Hochhausfassade abseilt, um ein großflächiges Telekom-Plakat mit einer neuen Werbung zu überdecken.

Geschäft

BASF verkauft Werk in Pischelsdorf

Der Chemiekonzern BASF will die Produktion von Papierdispersionen in Europa auf zwei Standorte konzentrieren, Ludwigshafen und das finnische Hamina. "BASF Performance Products" in Pischelsdorf produziert Dispersionen für die Anwendung in der Papierindustrie.

Geschäft

Bis März 2018 | Ryanair kündigt weitere Flugausfälle an

Den Angaben zufolge werden im Winterflugplan 25 Flugzeuge weniger eingesetzt als bislang vorgesehen. Für die betroffenen Kunden sollen entweder Umbuchungen gefunden werden oder es soll die Möglichkeit geben, sich Kosten rückerstatten zu lassen.

Geschäft

Ryanair: Weitere Flugstreichungen auch für Airport Hahn

Ryanair begründet die Reduzierung der Flotte im Winterflugplan mit dem Wunsch nach einem "langsameren Wachstum". Ryanair-Chef Michael O'Leary erklärte sein Bedauern und versprach: "Ab heute wird es keine durch den Dienstplan verursachte Streichungen in diesem Winter oder im Sommer 2018 mehr geben".

Geschäft

Wolfgang Schäuble soll Bundestagspräsident werden

FDP-Vize Wolfgang Kubicki sieht in Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU ) einen guten Kandidaten für das Amt des Bundestagspräsidenten. "Für das Amt des Präsidenten des Deutschen Bundestags in der 19. Heute noch Finanzminister, morgen schon Bundestagspräsident? Laut Umfragen war Schäuble zuletzt der beliebteste Politiker im Kabinett der Großen Koalition.

Geschäft

Staatsanwaltschaft Bochum durchsucht UBS-Standorte

Die Staatsanwaltschaft Bochum durchsucht derzeit Standorte der Grossbank UBS . Dabei gehe es etwa um den Verdacht, dass Erträge aus Kapitalanlagen in den Einkommenssteuererklärungen, beziehungsweise angelegtes Kapital in den Erbschaftssteuererklärungen pflichtwidrig nicht angeben worden sein könnte, berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Geschäft

Ryanair weitet Flugstreichungen bis März 2018 aus

Ab November seien von den neuen Streichungen bis zu 400.000 Kunden betroffen, teilte Ryanair am Mittwoch mit. Ab April 2018 sollen immer noch zehn Maschinen aus dem Flugplan genommen werden. Ryanair kämpft derzeit mit erheblichen Planungsschwierigkeiten und einem Mangel an Reservepiloten. Zudem gibt es aber auch Berichte über massive Abwerbungen von Ryanair-Piloten durch andere Airlines.

Geschäft

Viele Air-Berlin-Kunden sehen ihr Geld nie wieder

September 2017 eingestellt. Air Berlin teilte dazu mit, dass es in den kommenden Tagen zu weiteren "Anpassungen im Flugplan" kommen werde. Oktober muss Air Berlin seine Langstreckenflüge komplett streichen, weil die Flugzeugleasing-Firmen ihre Maschinen zurückverlangen.

Geschäft

USA ordnen hohe Zollgebühr für kanadische Bombardier-Flugzeuge an

Reaktionen aus Ottawa fielen prompt aus. Der Zoll wird nur erhoben, wenn er von der Internationalen Handelskommission der USA 2018 bestätigt wird. Bombardier nannte den Strafzoll "absurd". Die Entscheidung ist ein Sieg für Boeing. Er warf dem kanadischen Flugzeugbauer vor, die Maschinen unter Herstellungskosten zu verkaufen und dabei von mehr als drei Milliarden Dollar (2,7 Milliarden Euro) staatlicher Subventionen zu profitieren.

Geschäft

Lufthansa-Aufsichtsrat gibt grünes Licht zum Kauf von Air-Berlin-Teilen

EUR für den Erwerb und das Leasing von Flugzeugen freigegeben. "Für Eurowings wird es eine große Herausforderung darstellen, das schnelle Wachstum zu bewältigen", sagte Lufthansa-Geschäftsführer Carsten Spohr. Eurowings könnte damit perspektivisch um bis zu 81 Flugzeuge wachsen, rechnet die Lufthansa vor. Die Lufthansa und wohl auch Easyjet haben bereits deutlich gemacht, dass ein Betriebsübergang und die damit einhergehenden Rechte für die rund 8.000 aktiven Air-Berlin-Mitarbeiter für sie ...

Geschäft

Staubsaugerfirma Dyson will ab 2020 Elektroautos verkaufen

Am bekanntesten ist sein beutelloser Staubsauger. Wie Neowin ausführt, habe Dyson in den letzten Monaten außerdem "zahlreiche Experten für Machine Learning und fahrerlose Technologien" aus dem Silicon Valley verpflichtet - darunter unter anderem Ricardo Reyes, der zuvor als Kommunikations-Direktor bei Tesla gearbeitet hat.

Geschäft

Adidas-Manager in Bestechungsskandal festgenommen

Ein Bestechungsskandal im amerikanischen Basketball hat Adidas erfasst. Die Behörden beschuldigen insgesamt zehn Personen der Korruption und des Betrugs, darunter vier Assistenz-Trainer an amerikanischen Universitäten und den für das Basketball-Marketing zuständigen Adidas-Manager James Gatto.

Geschäft

Eon-Finanzchef verteidigt Vorstoß bei Uniper-Verkauf

Der Gesamterlös, der E.ON bei Ausübung des Andienungsrechts hinsichtlich ihres gesamten Anteils zufließen würde, würde sich voraussichtlich auf EUR 3,76 Mrd. Bei einer Einigung in den laufenden Verhandlungen sei ein öffentliches Übernahmeangebot von Fortum an alle Uniper-Aktionäre geplant, über das die Anteilseigner Anfang 2018 entscheiden könnten.

Geschäft

Siemens-Alstom-Züge sind abfahrbereit

Die beiden Konzerne unterzeichneten eine Absichtserklärung über die Zusammenlegung ihrer Mobilitätsgeschäfte im Rahmen einer Fusion unter Gleichen, wie es am Dienstagabend in einer gemeinsamen Mitteilung hieß. Sitz des neuen Bahnkonzerns wird der Großraum Paris sein, an der Spitze wird der derzeitige Alstom-Chef Henri Poupart-Lafarge stehen. Seit Monaten schon wurde über einen Zusammenschluss von Siemens mit dem kanadischen Wettbewerber Bombardier spekuliert.

Geschäft

Nach Tata-Deal: Thyssenkrupp besorgt sich frisches Geld

Der Schritt folge "auf wesentliche strategische Weichenstellungen der vergangenen Monate", hieß es in der Mitteilung. Der Finanzinvestor Cevian hat sich einem Insider zufolge an der Kapitalerhöhung von Thyssen-Krupp beteiligt, berichtete Reuters am Dienstagmittag.

Geschäft

Rückkehr in den Beauty-Sektor: Tina Müller wird Chefin von Douglas

Das Gremium soll dem Wunsch bereits entsprochen haben. Müller, so das Handelsblatt , soll auf dem Sprung an die Spitze eines anderen deutschen Konzerns sein. Straffe Kostensenkungen unter dem PSA-Dach schränkten die Möglichkeiten der Marketingexpertin ein, heißt es. Sie ließ sich nicht beirren und startete eine Kampagne, die bundesweit für Aufsehen sorgte, Opel zu einem positiv besetzten Gesprächsthema machte und das Image der altehrwürdigen Marke aus dem Tal holte: "Umparken im Kopf".

Geschäft

IPO: Batteriehersteller Voltabox will bei Börsengang 150 Millionen Euro erlösen

Der Handelsstart für die Voltabox-Aktien ist für den 13. Oktober vorgesehen. Der Angebotszeitraum, in dem Kaufangebote für die angebotenen Aktien unterbreitet werden können, wird für institutionelle Investoren am 26. Platziert werden die Aktien vom Bankhaus Lampe als Sole Global Coordinator und der Privatbank Hauck & Aufhäuser als Bookrunner. Der Prospekt steht ab sofort auf der Internetseite von Voltabox (www.voltabox.ag) unter dem Menüpunkt "Investor Relations" zum Download bereit.

Geschäft

Österreicher gibt Chefposten in Lufthansa-Aufsichtsrat ab

Auch sein Nachfolger ist ein Lufthanseat: Karl-Ludwig Kley war von 1998 bis 2006 Finanzvorstand der Kranich-Linie, ehe er 2007 für zehn Jahre die Führung des Darmstädter Pharmakonzerns Merck KGaA übernahm. In seine Amtszeit fielen die Übernahmen von Swiss und Austrian Airlines. Den Aufsichtsrat führte Mayrhuber als Vorsitzender seit 2013. "Wir haben, auch wenn die Zeiten mal schwierig waren, stets eine guten und konstruktiven Austausch auf fachlicher wie auf persönlicher Ebene gepflegt", sagt ...

Geschäft

Ifo-Geschäftsklima trübt sich vor Bundestagswahl unerwartet ein

Die befragten Manager beurteilten im September sowohl ihre Geschäftslage als auch die Aussichten für die kommenden Monate schlechter als zuvor. Die neue Legislaturperiode startet trotzdem mit dem Rückenwind einer starken Konjunktur. "Die Einzelhändler wollen vermehrt die Preise erhöhen", sagte Fuest. Während insbesondere der Verkauf von Bekleidung florierte, blieb der Kfz-Einzelhandel aber von Sorgen geplagt.

Geschäft

SPD: Schulz schlägt Nahles für Fraktionsvorsitz vor

Nahles war in der vergangenen Legislaturperiode Arbeitsministerin. Die SPD hatte am Sonntag die Wahl mit 20,5 Prozent der Stimmen aber krachend verloren.

Geschäft

Milliarden-Übernahme von ABB

Die Schweizer legen dafür 2,6 Milliarden Dollar auf den Tisch, wie das Unternehmen am Montag in Zürich mitteilte. Jährlich sollen durch die Übernahme rund 200 Millionen Dollar eingespart werden, zudem streben die Konzerne eine langfristige Liefer-Zusammenarbeit bei ABB-Produkten an.

Geschäft

Pflanzenschutzmittel in Bier: Oldenburger Forscher machen alarmierende Entdeckung

Lediglich vier Proben waren frei von Pestiziden - darunter ein Biobier. Die untersuchten Biere stammten alle aus Deutschland, bis auf eines aus Belgien. Für Landwirtschaftminister Meyer sind die Laves-Ergebnisse ein Warnsignal. Ihn bestürze besonders das Auftauchen von Glyphosat, das im Verdacht stehe, Krebs zu erregen.

Geschäft

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an

Bei Ryanair mangelt es derzeit an Piloten. Ryanair-Piloten sollen ihren Urlaub teilweise aufs kommende Jahr verschieben, um weitere Flugstreichungen zu verhindern. Der "Guardian" berichtete, dass Ryanair-Piloten versuchen, einen Protest gegen jegliche Mehrarbeit zu organisieren, die nicht in ihren Verträgen steht.

Geschäft

Uber scheitert in London

Als Grund für die Entzug der 2012 erteilten Bewilligung führen die Behörden mangelnde Verantwortung des Unternehmens im Hinblick auf die Sicherheit der Kunden und der Verkehrssicherheit. In der Mitteilung von Transport for London hieß es, Uber arbeite bei ernsthaften Vergehen nicht ausreichend mit der Polizei zusammen und gewähre den Aufsichtsorganen nicht vollen Zugang zu seiner App.

Geschäft

Proteste: Arbeiter von Thyssenkrupp wollen Stahlproduktion komplett stoppen

Duisburg. Heute wollen die Beschäftigten von Thyssenkrupp in Bochum gegen die geplante Fusion mit Tata Steel demonstrieren. Im Werk arbeite lediglich eine Notbesetzung. Thyssenkrupp hatte am Mittwoch verkündet, sein europäisches Stahlgeschäft mit dem indischen Konkurrenten Tata zusammenzulegen. Der Betriebsrat befürchtet aber die Streichung von deutlich mehr Jobs und lehnt die Fusionspläne ab.

Geschäft

Bund fördert Professuren für junge Wissenschaftler

Die Fördersumme beträgt nach Angaben der TU jährlich 1,4 Millionen Euro . Als Stiftungsuniversität hat die Universität Göttingen seit 2004 bereits 51 Professuren im Tenure-Track-Verfahren besetzt. Neben der besseren Planbarkeit wissenschaftlicher Karrieren ist es der JLU dabei auch ein Anliegen, frühzeitig Alternativen zur klassischen Professur aufzuzeigen - ob in Forschung, Lehre, Wissenschaftsmanagement oder außerhalb der Universität.

Geschäft

BGH: Googles Bildersuche verletzt Urheberrecht nicht

Etwas anderes gelte nur, wenn AOL hätte wissen können oder wissen müssen, dass etwas rechtswidrig veröffentlicht worden ist, entschied der Bundesgerichtshof . Einige dieser Nacktfotos tauchten illegalerweise auch woanders frei zugänglich auf - Google indizierte diese Kopien und zeigte sie in der Trefferliste an.