weltkunstbulletin.com

Geschäft

Porsche fordert von Audi 200 Mio Euro Schadensersatz

Jürgen de Graeve, Leiter Unternehmenskommunikation, betonte allerdings die "gute Zusammenarbeit zwischen Audi und Porsche auf vielen Gebieten, wie zum Beispiel der E-Mobilität". Frank Scholtys, Leiter Unternehmenskommunikation bei Porsche, wollte die angebliche Forderung an Audi nicht kommentieren: "Uns geht es um die Zufriedenheit der Kunden".

Geschäft

Starke Einschränkungen für Pendler in Berlin nach Sturmtief "Xavier"

Bis zum späten Nachmittag waren es dann bereits über 900 Einsätze. In Hamburg erschlug ein entwurzelter Baum eine in ihrem Auto sitzende Frau, wie eine Polizeisprecherin sagte. Hamburg Kein Zugverkehr möglich, Strecke gesperrt Die Sperrung wird voraussichtlich bis weit in den Tag bestehen bleiben. Wie ein Flixbus-Sprecher sagte, stieg die Zahl der Buchungen von und nach Hamburg im Vergleich zur Vorwoche um rund 45 Prozent.

Geschäft

Air Berlin-Beschäftigten droht Kündigung

Die Arbeitgeber wollten einen Sozialplan verhandeln und die Gespräche dazu noch im Oktober abschließen. Neue Angaben zu vorliegenden Angeboten machte das Unternehmen nicht. Air Berlin ist seit Mitte August pleite . Vorerst geht der Flugbetrieb weiter, weil der Bund mit einem Kredit einsprang. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist dieses Vorgehen etwas überraschend, denn eigentlich laufen noch bis zum 12.

Geschäft

Fintech-Studie: Das Wachstum hält an

Damit liegt die Höhe des Venture Capitals schon jetzt nah am Niveau des gesamten Vorjahres (624 Millionen Euro). Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Direktbank Comdirect . Für die Ergebnisse bildet die Barkow Consultings FinTech Money Map die Basis - eine Datenquelle für FinTech-StartUps und FinTech-Venture Capital. Die höchste Dynamik verzeichne der Bereich Insurtech.

Geschäft

Airbus droht Korruptionsklage wegen mutmaßlicher Schmiergeldzahlungen

Auf einem internen Treffen mit Spitzenmanagern im Juni sagte Vorstandschef Tom Ender: "Wir sind in einer todernsten Lage ". Dem Bericht zufolge sind interne Ermittler auf über hundert mögliche Korruptionszahlungen in dreistelliger Millionenhöhe gestoßen.

Geschäft

Amazon: Schnelle Prime Now-Lieferung wird nun auch teurer

Bisher war es so, dass der Spaß mit der Lieferung kostenlos war, wenn man sich für das 2-Stunden-Fenster entschied, 6,99 Euro wurden im 1-Stunden-Fenster fällig. Besonders ärgerlich für Kunden dürfte allerdings der neue Mindestbestellwert für eine Gratis-Lieferung innerhalb eines 2-Stunden-Fensters sein, der sich von 20 auf jetzt 40 Euro verdoppelt hat.

Geschäft

Kilometer Reichweite nach sechs Minuten: Toshiba verkündet Batterie-Revolution

Anhand von Prototypen habe man bereits die lange Lebensdauer und Betriebssicherheit des Akkus testen können. Super Charge Ion Battery nennt sich das. Zudem wird es bei der Titan-Nioboxid-Anode als unwahrscheinlich angesehen, dass während des schnellen Aufladens oder beim Aufladen bei kalten Temperaturen Lithium-Metall-Abscheidungen auftreten, die bislang eine Batterieverschlechterung und interne Kurzschlüsse verursachten.

Geschäft

Katalonien-Konflikt: Spanische Banco Sabadell zieht nach Alicante um

Der Sabadell-Aktienkurs war zuletzt im Zuge der Krise stark gefallen. Medien berichtete, weitere Banken könnten dem Beispiel folgen. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Regierungskreise. Auch am Donnerstag blieb der Kurs über 10 Prozent höher. Die obersten Richter untersagten am Donnerstag das für Montag geplante Zusammentreten des Regionalparlaments in Barcelona.

Geschäft

Zigarettenwerbung auch im Internet verboten

Laut BGH verstößt es gegen das Tabakwerbeverbot. Das Tabakerzeugnisgesetz erfasst schließlich nicht nur Tabakerzeugnisse, sondern auch elektronische Zigaretten. Davon ist auch die niederbayerische Tabakfirma "Pöschl" nicht ausgenommen. Das Verbot gilt auch "in Diensten der Informationsgesellschaft". Der Vorwurf an "Pöschl" war vor allem der, dass ihre Unternehmens-Startseite weltweit unbeschränkt aufrufbar sei und sich somit an die breite Öffentlichkeit wende.

Geschäft

Netflix wird teurer: Für alle die mehr wollen

Neben Amazon Prime Instant Video stellt Netflix in Deutschland den beliebtesten Streaming-Service dar und kann mit einer großen Auswahl sowie zahlreichen hochwertigen Eigenproduktionen punkten. Die Preiserhöhung wurde pünktlich vor dem Start der neuen Staffel Stranger Things ausgeführt, welche ab dem 27.10.2017 zu sehen ist. Bei Netflix führt man laut THR an, dass seit der letzten Preiserhöhung eine Downloadmöglichkeit für mobile Geräte eingeführt wurde und man auch interaktiven Content ...

Geschäft

Regierungschef: Katalonien erklärt Unabhängigkeit in wenigen Tagen

Puigdemont sagte, er halte seine Verhaftung für möglich. "Meine Regierung wird keinen Millimeter von ihrer Verpflichtung abrücken", sagte der 54-Jährige. Madrid Im Konflikt um die nach Unabhängigkeit von Spanien strebende Region Katalonien hat Madrid ein neues Gesprächsangebot der Separatisten energisch zurückgewiesen.

Geschäft

Lufthansa-Fluggäste können an Bord im REWE Onlineshop einkaufen

Rewe und die Lufthansa testen in einem Kooperationsprojekt Online-Shopping über den Wolken. Die Bestellung erfolgt einfach über das Lufthansa FlyNet an Bord der Lufthansa Langstrecken-Flugzeuge. Die Lebensmittel kommen dann in einer gekühlten Box nach Hause. Die zweiten sechs Wochen können die Kunden dann auf allen Langstrecken nach Frankfurt, München und Düsseldorf den Service ausprobieren.

Geschäft

Deutsche horten Cent-Münzen im dreistelligen Millionenwert in den Schubladen

Doch den meisten Deutschen ist das Kleingeld eher ein Dorn im Auge. Wie die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen antwortete, wurden seit der Einführung des Euro insgesamt rund 20 Milliarden Stück dieser beiden Münzwerte durch die Bundesbank ausgegeben.

Geschäft

Siemens wirft restliche Osram-Beteiligung auf den Markt

Im Xetra-Hauptgeschäft hatten die Papiere bei 65,60 Euro geschlossen. Osram dankte dem scheidenden Großaktionär "für die Begleitung und die Rolle als Ankeraktionär in der Zeit seit dem Börsengang und während unserer Transformation zum Hightech-Unternehmen".

Geschäft

Deutsche Post testet Begleiter für Briefträger

Hierzu gehören neben vielen weiteren Arbeitsmitteln, wie E-Bikes und E-Trikes in der Briefzustellung, auch innovative Robotik-Anwendungen. Die Deutsche Post testet im nordhessischen Bad Hersfeld den Einsatz eines Begleitroboters. Der elektrisch angetriebene Roboter kann Briefe und Päckchen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 150 Kilogramm tragen. In einem Video, das die Post auf Twitter teilte, ist der Postbot in Aktion zu sehen.

Geschäft

Dax erreicht neuen Rekordwert

An der Wall Street war der Dow-Jones-Index der Standardwerte am Dienstag auf einen Rekordwert von 22.646 Zähler gestiegen. Der deutsche Leitindex markierte bei 12 976,24 Punkten den höchsten Stand in seiner fast 30-jährigen Geschichte. Zugleich lassen sich die Anleger nicht mehr so leicht von Krisen verschrecken: Ängste rund um internationale Spannungen wie den Nordkorea-Konflikt legten sich.

Geschäft

Elektroautos: General Motors will Angebot an E-Autos stark ausbauen

Die Entwicklung werde zwar nicht "über Nacht" geschehen, doch man sehe sich verpflichtet, Gebrauch und Akzeptanz der Technologie kompromisslos im Sinne der Kundenbedürfnisse voranzutreiben. Beim E-Auto-Vorreiter Tesla sorgte die Ankündigung hingegen für spürbare Kursverluste - die Titel büßten im starken Gesamtmarkt zeitweise rund ein Prozent ein.

Geschäft

Alle Yahoo-Accounts von Datenklau im Jahr 2013 betroffen

Es ist das grösste Datenleck der Geschichte und für Yahoo der zweite solche Skandal. Konkret ging es dabei um Benutzernamen, Telefonnummern, Geburtsdaten, Passwörter und in einigen Fällen verschlüsselte oder unverschlüsselte Sicherheitsfragen und -antworten.

Geschäft

Tesla schafft die Produktion nicht

Demnach habe es länger gedauert, die Systeme im Werk Fremont und im Batterie-Werk Reno zu aktivieren. Anfang August zeigte sich Unternehmen noch zuversichtlich, im dritten Quartal mehr als 1500 Fahrzeuge pro Woche herstellen zu können. Darunter waren 14.065 Autos des Model S und 11.865 vom Typ Model X. Die Tesla-Aktie fiel nachbörslich um 1,7 Prozent. Die Erwartungen an den ersten etwas günstigeren Mittelklasse-Stromer der Musk-Firma sind riesig.

Geschäft

Läuft: Die Züge auf der Rheintalbahnstrecke verkehren wieder

Die Strecke war daraufhin zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt. Deshalb müsse die AVG bis einschließlich Dienstag "das aktuelle Betriebskonzept aufrechterhalten". Zwischen Bahn und den Baufirmen laufe ein Schiedsverfahren. Für Spitzentage wie den kommenden Donnerstag sind laut Bahn bereits 175 Güterzüge für die Trasse angemeldet.

Geschäft

Verdi ruft zu Warnstreik bei der Postbank auf

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in NRW hatte am Samstag erneut zu einem ganztägigen Warnstreik in 15 Filialen der Postbank aufgerufen. Die Arbeitgeber hatten für die Postbank-Beschäftigten einen Kündigungsschutz bis Mitte 2019 angeboten, sowie Gehaltserhöhungen von insgesamt rund 2,5 Prozent in zwei Schritten.

Geschäft

Kampf um Tarifvertrag: Am Montag erneut Streiks bei Amazon

Vom Arbeitskampf werden am Montag die sechs großen Amazon-Standorte in Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Rheinberg, Werne und Koblenz betroffen sein. "Die Anhebungen bleiben aber deutlich hinter der Branchenentwicklung und den Forderungen der Gewerkschafter zurück", sagte Amazon-Konzernbetreuer Thomas Voß am Montag.

Geschäft

E-Lieferwagen StreetScooter: Höhere Stückzahl und bessere Leistung ab 2018

Zusammen mit dem Standort in Aachen würde das Unternehmen auf eine Kapazität von rund 20.000 Einheiten kommen. Als Ergänzung zu den Ursprungsmodellen Work und Work L soll 2017 der größere Work XL auf Basis eines elektrifizierten Ford Transit in Serie gehen.

Geschäft

Britische Fluggesellschaft Monarch stellt Betrieb ein

Der Urlaubsflieger Monarch gilt als fünftgrößte britische Fluggesellschaft. Die britische Flugbehörde CAA teilte mit, sämtliche Flüge seien abgesagt worden. "Niemand sollte die Größe der Herausforderung unterschätzen". Medienberichten zufolge wurden weitere rund 300 000 Buchungen storniert. "Daher bitte ich die Passagiere, geduldig zu sein", wird Grayling in einer Mitteilung zitiert.

Geschäft

Volkswagen gibt Gewinnwarnung für drittes Quartal aus

Die Umsetzung des Rückkauf- und Nachrüstungsprogramms sei erheblich langwieriger und gestalte sich technisch anspruchsvoller als gedacht. VW beziffert die negativen Sondereinflüsse auf rund 2,5 Milliarden Euro. Der Autobauer hatte im September 2015 Manipulationen der Emissionswerte bei weltweit elf Millionen Dieselautos zugegeben. Insgesamt kostet der Skandal um den Betrug mit Abgaswerten in den USA den Konzern bereits mehr als 20 Milliarden Euro.

Geschäft

A380 muss mit Triebwerkschaden notlanden

Eine Airbus 380 der französischen Fluggesellschaft Air France ist nach einem Triebwerksschaden auf dem Weg von Paris nach Los Angeles in Kanada notgelandet. Während der Landung klammerten sich viele Passagiere verängstigt "mit weißen Knöcheln" an ihren Sitzlehnen fest, erzählte ein 59-Jähriger Zeuge. Teile der Motorenverkleidung brachen in der Luft weg, zudem soll die Maschine auf der Landebahn weitere Teile verloren haben.

Geschäft

Volkswagen bildet mehr Rücklagen wegen Vergleich in den USA

Dieses gestalte sich "erheblich langwieriger und technisch anspruchsvoller", so Volkswagen. Die Anleger reagierten schockiert auf die Ankündigung. Auch zwei Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals sind die finanziellen Folgen für Volkswagen noch immer nicht ausgestanden.

Geschäft

Katalonien: Separatisten besetzen Wahllokale

Allerdings sei ohnehin ungewiss, ob das Referendum in der Region überhaupt stattfinden werde. Es wird daher wohl eher eine symbolische Abstimmung geben. Das oberste Gericht Kataloniens hatte am Freitag die Polizei angewiesen, eine elektronische Abstimmung zu verhindern. Das Verfassungsgericht hatte sowohl das "Referendumsgesetz" als auch das "Abspaltungsgesetz" der Katalanen gekippt.

Geschäft

Air-Berlin-Maschine schießt in Sylt über Landebahn hinaus

Alle 82 Passagiere und die 5 Crewmitglieder sind von Einsatzkräften aus der Maschine geholt worden. Am Flugzeug ist kein offensichtlicher Schaden entstanden, es ist allerdings in das nasse Erdreich eingesackt. Der Verkehr am Flughafen wurde für den Samstag vorerst eingestellt. Für Sonntag sähen die Bedingungen aber besser aus, dann scheine eine Nutzung wieder möglich.

Geschäft

Über 100.000 Air-Berlin-Tickets könnten verfallen

August gekauft wurden. Und weil Air Berlin ab dem 15. Oktober alle Langstreckenflüge einstellt und viele Routen wie die in die Karibik schon eingestellt hat, stehen nun eben mehr als 100.000 Bürger ohne Flug und ohne Erstattung da. "Die sind am Boden zerstört", sagt ein Freund der Familie. Keine Erstattung bedeutet dabei auch, dass die Tickets nicht bei anderen Airlines eingetauscht werden können.

Geschäft

Gericht stellt Prozess gegen Ex-HRE-Chef Funke ein

Das Landgericht München hat die Einstellung mittlerweile bestätigt. Funke muss 18.000 Euro zahlen, Fell 25.000 Euro, die jeweils zwei gemeinnützigen Vereinen zugutekommen. Knapp zehn Milliarden Euro hatte den Steuerzahler die Rettung der HRE durch den Bund gekostet. Das erfuhr der SPIEGEL aus dem Umfeld der Angeklagten, dem ehemaligen HRE-Chef Georg Funke und seinem einstigen Finanzchef Markus Fell.

Geschäft

Ex-Kanzler Schröder in den Rosneft-Aufsichtsrat gewählt

Die Entscheidung fiel bei einer Aktionärsversammlung in St. In Russland wird die Personalie positiv gesehen. Die Wahl des deutschen Altkanzlers in den Rosneft-Aufsichtsrat gilt als problematisch, weil der russische Ölkonzern auf der Sanktionsliste der Europäischen Union steht.

Geschäft

Dieselskandal kostet VW weitere Milliarden

Hintergrund sei eine Aufstockung der Vorsorge für den Vergleich mit geschädigten Autobesitzern von 2,0-Liter-TDI-Fahrzeugen in Nordamerika. Als Grund für die damit zusammenhängende Gewinnwarnung nannte VW, dass die Abwicklung der vereinbarten Nachrüstungen sowie der Rückkäufe von Dieselautos "erheblich langwieriger und technisch anspruchsvoller" seien.

Geschäft

Milch im Test: gut und keimfrei

Unser Nachhaltigkeitstest gibt Antwort, welche Milch Verbraucher guten Gewissens trinken können. Die Produktionsbedingungen sind bei diesen Anbietern aber meistens nur "ausreichend". Dass Bio nicht zwangsläufig gut sein muss, zeigen zwei Produkte im hinteren Testfeld, die nur ein "ausreichend" bekamen: die Natur Bioland Bio Vollmilch von Andechser, bei der die Deklaration und ein leichter Kochgeschmack bemängelt werden, und die Milbona Bio Organic Vollmilch von Lidl.

Geschäft

Daimler übernimmt Mitfahrdienst Flinc

Das Ridesharing-Start-up hatte sich seit 2011 darauf spezialisiert, Mitfahrer für kurze Strecken - etwa innerhalb einer Stadt oder zwischen benachbarten Regionen zu vermitteln. Rund 500.000 User sind bei der Mitfahr-Plattform registriert. Daimler übernimmt das Unternehmen über seinen Geschäftsbereich Mobility Services, in dem Mobilitätsdienste wie car2go, moovel und mytaxi gebündelt sind.