weltkunstbulletin.com

Welt

Grüne zum Diesel-Gipfel: Software-Lösungen reichen nicht

Die Auto-Importeure, die für ein Drittel der Fahrzeuge stehen, wollten sich zunächst nicht zu Nachbesserungen verpflichten, hieß es in Industriekreisen. Weil betonte, der Staat sei in der Pflicht, "großflächige Fahrverbote zu verhindern". Manch ein Rathauschef fürchtet allerdings, dass Gerichte einen Stopp für Dieselautos im Innenstadtbereich anordnen könnten.

Welt

Goodbye! Prinz Philip ist jetzt Rentner

Nach Jahrzehnten mit dem vollen Kalender eines Prinzgemahls zieht sich der britische Prinz Philip weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurück. Der Ehemann von Queen Elizabeth II. Das alles wird sich nun ändern. Nicht zufällig hat William vor wenigen Tagen seine Stelle als Hubschrauberpilot in East Anglia aufgegeben, um mit seiner Familie auf Dauer nach London zurück zu kehren.

Welt

Jahre nach der Entführung: Deutschland holt die "Landshut" nach Hause

Die Kosten in Millionenhöhe für die Zerlegung der Maschine, den Transport von Brasilien nach Friedrichshafen und die Restaurierung sind laut Dornier-Museum gesichert: durch das Auswärtige Amt und die Behörde der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Welt

Zwei Badegäste sterben bei Notlandung von Kleinflugzeug in Portugal

Das Unglück geschah am Strand von São João da Caparica in der Nähe der Hauptstadt Lissabon . Die beiden Piloten des Leichtflugzeugs seien unverletzt geblieben, sagte ein Behördensprecher der Nachrichtenagentur AFP. Medienberichten zufolge stammt das Leichtflugzeug aus einem Aeroclub im portugiesischen Torres Vedras. An dem Sandstrand waren zahlreiche Hilfskräfte im Einsatz.

Welt

Selbstmordanschlag auf Nato-Konvoi in Afghanistan

Ein Attentäter habe ein Fahrzeug voller Sprengstoff in den Konvoi ausländischer Soldaten gesteuert, teilte ein Polizeisprecher für die Provinz Kandahar mit. Islamisten verüben immer wieder Anschläge. Ihr Propagandasprachrohr Amaq meldete " etwa 50 tote Schiiten " und 80 Verletzte. In Herat protestierten 6000 Schiiten gegen den Anschlag auf die Jawadya-Moschee.

Welt

Schulz in Umfrage bei Kanzlerpräferenz auf einem neuen Tiefstand

Wenn der Bundeskanzler direkt gewählt werden könnte, würden sich nur noch 21 Prozent der Wahlberechtigten für Schulz entscheiden, ergab der am Mittwoch veröffentlichte "Stern"-RTL-Wahltrend". 56 Prozent aller Befragten - mehrheitlich auch die Anhänger aller Parteien, vor allem die der AfD - befürchten, dass es in den nächsten Jahren noch einmal zu einer Krise wie 2015 könnte, als hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland strömten.

Welt

Ist die Täterin eine Familienmutter? | Chihuahua totgetreten - Zeugen gesucht!

Jetzt ermittelt die Polizei. Sie bindet ihn an einer Bank an, doch kaum im Laden verschwunden, hört die Hundebesitzerin ihren wimmernden Hund. Als sie zurückkam, sah sie ihren schwer blutenden Hund auf dem Boden liegen, heißt es in einer offiziellen Polizeimitteilung.

Welt

Von der Leyen zum Hubschrauber-Absturz: "Der schwerste Moment"

Das Untersuchungsteam habe ihre "volle Rückendeckung", um sich die notwendige Zeit für eine sorgfältige Prüfung zu nehmen, sagte von der Leyen in Camp Castor. Bislang ist unklar, weshalb der Kampfhubschrauber des Typs Tiger 70 Kilometer nordöstlich von Gao abstürzte. Ziel ist die Stabilisierung des krisengeschüttelten Landes.

Welt

Die Menschheit lebt auf "Öko-Pump"

Noch sei es nicht zu spät für die Erde: "Wir können den Trend umkehren", so das Global Footprint Network . Heute ist der sogenannte Erdüberlastungstag, auch " Earth Overshoot Day " genannt. Das sei das Sechsfache des Zielwertes in der österreichischen Nachhaltigkeitsstrategie. Durch diese Verbauung wird dem Boden die Fähigkeit zum Speichern von CO2 und Wasser genommen, wodurch Hochwasserereignisse immer schlimmere Folgen haben.

Welt

Mammutprozess gegen mutmaßliche Putschisten ist gestartet

Die Angeklagten werden von einer aufgebrachten Menge empfangen. 45 Verdächtigen droht nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu eine mehrfache lebenslange Freiheitsstrafe. Juli Generalstabschef Hulusi Akar in Akinci festgesetzt, während F-16-Kampfflugzeuge das Parlament und Regierungsgebäude bombardierten. Viele der Beschuldigten sind auch in anderen Prozessen angeklagt.

Welt

Kommentar: Mit einer neuen Verfassung für Venezuela die Demokratie beseitigen

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini kritisierte , es bestehe die Gefahr, dass sich Venezuela noch mehr polarisiere. Ledezma wurde brutal im Schlafanzug aus seiner Wohnung gezerrt, Nachbarn schrien: "Nieder mit der Diktatur". Sie werfen ihm vor, dass er sich diktatorische Vollmachten sichern wolle. Das Bild trifft sehr gut die Situation in dem südamerikanischen Krisen- und Chaosstaat Venezuela, in dem schon seit Jahren nur noch der Ausnahmezustand Normalität ist.

Welt

Italien und Libyen kämpfen gegen Menschenschmuggel

Mit der Erlaubnis libyscher Behörden sei es in die Hoheitsgewässer des Bürgerkriegslandes gefahren. Nach den von Frankreich organisierten Einigungsgesprächen des libyschen Premiers und des rivalisierenden Armeechefs vergangene Woche bei Paris hatte Libyens Premier Fayez al-Serraj darüber bei einem Besuch in Rom mit dem italienischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni gesprochen.

Welt

Trump unterzeichnet Sanktionen gegen Russland

Durch das Gesetz sollen die bestehenden Sanktionen gegen Moskau punktuell erweitert und ausgebaut werden. Der Kongress hatte die neuen Strafmaßnahmen wegen der mutmaßlichen russischen Hackerangriffe im US-Wahlkampf und der russischen Annexion der Krim-Halbinsel beschlossen.

Welt

Von der Leyen besucht Bundeswehrsoldaten in Mali

Dies sagte am Sonntag Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bei ihrem Besuch des Bundeswehrcamps im malischen Gao. In Gao sagte die Ministerin später, sie habe den Tag mit den Soldatinnen und Soldaten verbringen wollen, um nach dem "schrecklichen" Absturz "Raum und Zeit zu lassen für viele Gespräche".

Welt

Betrunkener Mann schießt von Frankfurter Balkon um sich

Die Beamten stürmten die dazugehörige Wohnung daraufhin mit einem Überfallkommando und nahmen den 38-jährigen Mieter widerstandslos fest. "Er stand unter erheblichem Alkoholeinfluss", teilte die Polizei mit. Ein Alkoholtest ergab 2,14 Promille. In der Wohnung wurden zwei Schreckschusswaffen und Munition gefunden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann frei.

Welt

Peter Seisenbacher auf der Flucht verhaftet

Zur Gerichtsverhandlung im Dezember des Vorjahres, bei der diese Vorwürfe hätten behandelt werden sollen, war Seisenbacher nicht erschienen. Nun soll er nach Österreich ausgeliefert werden. Die Ukraine bewilligt die Auslieferung ausländischer, zur Strafverfolgung ausgeschriebener Verdächtiger dann, wenn ihnen vom ersuchenden Staat strafbare Handlungen vorgeworfen werden, die mit mehr als einem Jahr Haft oder "schwerer Strafe" bedroht sind.

Welt

Ex-SS-Mann Gröning soll Haftstrafe antreten

Voraussetzung sei aber eine entsprechende medizinische und pflegerische Betreuung im Gefängnis. Die deutsche Justiz hält den früheren SS-Mann Oskar Gröning für haftfähig. In Auschwitz hatte er das Geld aus dem Gepäck der Verschleppten gezählt und weitergeleitet. "Ein ärztliches Gutachten ohne eigene körperliche Untersuchung kann ich mir gar nicht vorstellen".

Welt

Mindestens 20 Tote bei Explosion in Moschee in afghanischem Herat

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee im Westen Afghanistans sind am Dienstagabend mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Mohammed Rafique Shehrzad, Arzt im Krankenhauses von Herat, hatte der Nachrichtenagentur AP zunächst mitgeteilt, dass 20 Tote eingeliefert worden seien.

Welt

US-Außenminister: "Wir sind nicht der Feind"

Die USA wollten "friedlichen Druck" auf Nordkorea ausüben, um die Regierung zu Gesprächen zu bewegen. "Wir streben keinen Regimewechsel an, wir streben nicht den Zusammenbruch des Regimes an". Sollten die Amerikaner weiter versuchen, einen Regimewechsel herbeizuführen, werde man mit einem Gegenangriff reagieren. Außenminister Tillerson äußerte sich nun diplomatischer: Nicht China sei für die Situation in Nordkorea verantwortlich, "sondern allein die Nordkoreaner sind für diese Situation ...

Welt

Italienische Justiz ermittelt gegen NGO Jugend Rettet

Vor zwei Tagen hatte sich das Hilfswerk geweigert, einen Verhaltenskodex des italienischen Innenministeriums für Flüchtlingsretter zu unterzeichnen. Italienische Medien sahen dies als Konsequenz der Weigerung des Vereins, einen Verhaltenskodex der italienischen Regierung für Flüchtlingsrettung im Mittelmeer zu unterzeichnen.

Welt

64-Jährige stürzt in den Tod - Enkel schwer verletzt

Gegen 15 Uhr hat sich die Gruppe getrennt, da Großmutter und Enkel früher in die Rudolfshütte einkehren wollten. Für die Frau aus Wasungen kam die Hilfe zu spät. "Sein Zustand ist kritisch, aber stabil". Als die anderen Wanderer abends ebenfalls zu der Hütte zurückkehrten, bemerkten sie das Fehlen der Frau und ihres Enkels.

Welt

Mann droht, von Dach zu springen - Gaffer feuern ihn noch an

Er habe sich in einer seelischen Ausnahmesituation befunden. Hierbei wurde er nicht nur von einigen der zahlreich erschienenen Schaulustigen gefilmt, sondern durch Rufe aus den Reihen der Gaffer sogar zum Sprung in die Tiefe ermutigt. BILD berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Welt

Trump half seinem Sohn bei Stellungnahme

Diktierte US-Präsident Donald Trump seinem ältesten Sohn eine Lüge in die Feder? Die Enthüllung bringt das Lager des Präsidenten weiter unter Druck, denn Trump hatte seinen Sohn persönlich in Schutz genommen, von einer politischen "Hexenjagd" gesprochen, je mehr Aufmerksamkeit das Thema in der Öffentlichkeit erregte.

Welt

Mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln in Sachsen-Anhalt

Europa bleibt die wichtigste Herkunftsregion der Bevölkerung mit Migrationshintergrund. Die Bedeutung anderer Regionen wie des Nahen und Mittleren Ostens und Afrikas habe in den vergangenen fünf Jahren aber an Bedeutung gewonnen, hieß es. Wiesbaden - Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund erreichte 2016 zum fünften Mal in Folge einen neuen Höchststand . Weitere 33 Prozent kamen selbst als Spätaussiedler nach Deutschland , die übrigen 25 Prozent sind eingebürgert.

Welt

Pentagon: Nordkorea feuerte erneut Interkontinentalrakete ab

Vor allem China, der engste Verbündete des international weitgehend isolierten Nordkoreas, ist nach den Worten von Pence in der Pflicht: "Wir glauben, dass China mehr tun sollte". Die EU warf Pyongyang "eine ernsthafte Bedrohung des internationalen Friedens" vor. Das Land habe damit in skrupelloser Weise gegen das Völkerrecht verstoßen und den Frieden bedroht, erklärte der Minister am Samstag.

Welt

Reisefreiheit soll für EU-Bürger 2019 enden

Ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May hat am Montag laut der Nachrichtenagentur Reuters erklärt, dass die EU-weite Freizügigkeit von Arbeitnehmern dann enden werde. Die Reisefreiheit für EU-Bürger nach Großbritannien soll mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU entfallen. Handelsminister Liam Fox hatte sich daraufhin mit seiner eigenen Position zu Wort gemeldet.

Welt

Neymar verabschiedet sich von Messi und Co

Mittlerweile hat der der FC Barcelona die Mitteilung angepasst. Das hat der Club auf seinem katalanischen Twitter-Account bestätigt. Barça ließ gleichzeitig keinen Zweifel daran, auf die festgeschriebene Rekord-Ablösesumme von 222 Millionen Euro zu bestehen.

Welt

"Kirche des fliegenden Spaghettimonsters" klagt - jetzt gibt's das Urteil

Damit unterlagen die Anhänger der irren Kirche, die sich selbst "Pastafaris" nennen, mit einer Klage gegen das Land Brandenburg. Die Gemeinde Uckermark der Spaghettimonster-Kirche hat nach Ansicht des Oberlandesgerichts Brandenburg keinen Anspruch darauf, Infoschilder am Ortseingang von Templin aufzuhängen.

Welt

Führende Oppositionelle Venezuelas von Polizei abgeführt

Seine Tochter Vanessa Ledezma postete ein Video, auf dem zu sehen ist, wie ihr Vater nachts im Schlafanzug abgeführt wird. Deshalb hatte sie die Wahl boykottiert. Maduro gab sich unbeeindruckt . Seine Reaktion kam prompt im Fernsehen: "Den Befehlen ausländischer Regierungen gehorche ich nicht". Es wird befürchtet, dass er das Parlament ersetzen soll, in dem die Opposition die Mehrheit hat.

Welt

Maduro an USA: "Nehme keine Befehle aus Empire entgegen"

Inmitten der bürgerkriegsähnlichen Wirren hängt Maduros politisches Überleben einzig davon ab, ob ihm das Militär treu bleibt. Er sagte in einer TV-Ansprache, er lasse sich durch die Sanktionen nicht einschüchtern. Parlamentspräsident Julio Borges erklärte, man tage weiter in der Nationalversammlung - die Verfassungsgebende Versammlung soll dort aber noch in dieser Woche mit ihrer Arbeit beginnen - und könnte im Zuge der Reform auch dauerhaft an die Stelle des Parlaments treten - das wäre der ...

Welt

Nordkorea schießt erneut Rakete ab

Zuletzt hatte Nordkorea kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg mit einem Raketentest den Konflikt mit der internationalen Gemeinschaft angeheizt. Laut Yonhap wurden Bewegungen von Militärfahrzeugen mit Raketensystemen in der nordkoreanischen Provinz Pyongan beobachtet.

Welt

Nordkorea warnt Washington: "Ganzes US-Festland in Reichweite unserer Rakete"

Seine Vorgänger hätten zugesehen, wie Peking "hunderte Milliarden Dollar jährlich durch Handel" erwirtschaftet habe, schrieb Trump offenbar in Bezug auf die US-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen. Trotz wiederholter Bemühungen um eine friedliche Lösung auch auf internationaler Ebene sei Nordkorea "über diese Bemühungen hinweggetrampelt und hat die Lage unilateral zur Eskalation gebracht".

Welt

USA wollen Sanktionen - aber nicht ohne China

Tokio/Washington . Der schwelende Korea-Konflikt hat sich am Wochenende weiter zugespitzt. Nach dem jüngsten Raketentest seines Landes hatte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un geprahlt, seine Waffen könnten "jederzeit" das gesamte Territorium der USA erreichen.

Welt

Diesel-Gipfel: Fünf Millionen Autos kriegen neue Software

Fahrzeuge von Volkswagen, für die schon früher Abgas-Nachbesserungen angeordnet wurden. Die Maßnahmen seien freiwillig und deckten einen Großteil dieser moderneren Flotten bei den deutschen Herstellern ab. BMW kündigte eine "Umweltprämie" von bis zu 2000 Euro an für Kunden mit einem Dieselfahrzeug mit Euro-4-Abgasnorm oder älter. Die Aktion soll bis Ende 2017 laufen.

Welt

Sozialausgaben auf 918 Milliarden Euro gestiegen

Im Jahr 1991 hatten die Ausgaben noch rund umgerechnet 400 Milliarden und im Jahr 2000 rund 600 Milliarden Euro betragen. Diese Leistungen entsprechen den Angaben zufolge 29,3 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt (BIP/2015: 29,2). Damit drohe ein massiver Arbeitsplatzverlust. Gut die Hälfte davon trägt der Arbeitnehmer, entsprechend weniger der Arbeitgeber. Nach einer Prognos-Studie gehen bei einem Anstieg der gesamten Sozialbeiträge um einen Prozentpunkt rund 90.000 Arbeitsplätze verloren.