weltkunstbulletin.com

Welt

USA: Zahlreiche Proteste gegen Waffengesetze

Auch sie habe einen Traum, sagte Yolanda Renee King in Anlehnung an das wohl berühmteste Zitat ihres Großvaters: "Dies sollte eine Welt ohne Waffen sein". Mehrere der Schüler kündigten vor der Menschenmenge in Washington an, nicht mehr lockerzulassen. "Wir können und wir werden die Welt ändern", sagte David Hogg, ein weiterer Überlebender des Parkland-Massakers.

Welt

Brasilien schlägt Russland - Frankreich verliert

Vor allem in der zweiten Halbzeit bestimmte die Mannschaft von Nationaltrainer Tite gegen die defensiv eingestellten Russen das Geschehen. "Ich glaube, wir sind bereit für die Weltmeisterschaft", resümierte Tite. "Diese Partie war wie ein Finale, und das haben wir sehr gut gespielt", sagte Sampaoli. Bei den Italienern, die in Russland nicht dabei sind, kehrte Torwart-Legende Gianluigi Buffon zurück.

Welt

Nun doch: Kölner Todesraser müssen ins Gefängnis

Die beiden in Deutschland geborenen Türken hatten sich 2015 in Köln-Deutz ein Rennen geliefert. In einer Kurve kam der vorausfahrende Angeklagte ins Schleudern. ► Außerdem hätten die Richter außer Acht gelassen, dass die Angeklagten die Gefahrenlage mit aggressivem Fahrstil vorsätzlich herbeiführten. Nach Auffassung des BGH hatten die Kölner Richter unter anderem nicht berücksichtigt, wie sich die Bewährungsstrafen auf das allgemeine Rechtsempfinden der Bevölkerung auswirken würden.

Welt

Prinz Harry und Meghan Markle: Hochzeitseinladungen sind raus

In langer Tradition seien die Einladungskarten hergestellt worden von der Druckerei Barnard & Westwood, die seit 1985 die königliche Einladungen gestaltet und druckt. Die ehrenvolle Aufgabe übernahm eine junge Dame in dem Unternehmen: Lottie Small, die vor kurzem ihre Ausbildung bei Barnard & Westwood abgeschlossen hat, druckte alle Einladungen an einer Maschine aus den 1930er Jahren, die den Spitznamen "Maude" trägt.

Welt

Waffengewalt: Hunderttausende demonstrieren in den USA

Große Kundgebungen fanden auch in anderen großen Städten der USA statt, darunter in New York, der Heimatstadt von US-Präsident Donald Trump . "Wir sind der Wandel", sagte Schüler Cameron Kasky aus Parkland in Florida bei seiner Rede auf der zentralen Kundgebung in Washington.

Welt

Skripal-Schulfreund: Vergifteter Ex-Spion bat Putin um Gnade

Skripal war 2006 in Russland wegen Hochverrats zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt worden und 2010 im Zuge eines Agentenaustausches nach Großbritannien gekommen. Der russische Botschafter in Berlin hat Deutschland vor Maßnahmen gegen Moskau wegen des Giftanschlags auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal gewarnt.

Welt

Earth Hour: Licht aus - für die Umwelt!

Die von der internationalen Umweltschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) initiierte Aktion soll für "mehr Klimaschutz" werben und ein "Zeichen für einen lebendigen Planeten" setzen. Gemeinsam ein sichtbares persönliches Zeichen im Kampf gegen die globale Erderwärmung zu setzen, ist die Idee der Earth Hour. Auch in anderen Ländern wird es eine Stunde lang finster.

Welt

Italiens Parlament wählt Präsidenten für beide Kammern

Seine Partei weigerte sich, Berlusconi zu treffen, um Beratungen für die Wahl der Parlamentspräsidenten zu führen. "Die Partei, die in der letzten Legislaturperiode drei Regierungen geführt hat, hat eine schwere Niederlage erlitten und ist in die Opposition gedrängt worden", sagte Napolitano in Anspielung auf die Demokratische Partei (PD).

Welt

Prozent antworteten mit "Ja" AfD löscht unliebsame Umfrage zu Islam in Deutschland

Denn die AfD vertritt die Position, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre. Heraus kam ein Eigentor. Die hohe Teilnahme an der Twitter-Umfrage der AfD könnte auch dem Beitrag des NDR-Satiremagazin " Extra3 " verschuldet sein. "Sowas dummes!", twitterte Berlins Grünen-Chef Werner Graf mit einem Screenshot von der Umfrage. "Zum Glück hab ich mal ein Foto gemacht!" Berlins AfD-Sprecher Ronald Gläser gab sich zerknirscht.

Welt

E-Mail-Affäre: US-Demokraten im Wahlkampf mit deutschen Mailkonten gehackt

US-Behörden haben ein Rechtshilfeersuchen an die Bundesrepublik gestellt. Das Justizministerium kommentierte den Bericht zunächst nicht. Die Eindringlinge sollen demnach sogenannte Phishing-E-Mails von Konten des Anbieters GMX und eines weiteren Freemail-Providers verschickt haben, um mit diesen in die Wahlkampfcomputer der Demokraten einzudringen.

Welt

Kabinett unter Söder beschließt Grenzpolizei

Das Kabinett brachte auch den Aufbau eines eigenen Landesamts für Asyl auf den Weg. Ziel sei, den Grenzraum zu Österreich und Tschechien sicherer zu machen, sagte Söder. Ministerpräsident Markus Söder betonte, man stehe vor der Herausforderung, diejenigen, die bleiben dürfen, bestmöglich zu integrieren. Auch die Ausrüstung der Beamten soll verbessert werden - sie sollen beispielsweise Drohnen bekommen.

Welt

Fahrschülerin krachte mit Auto in Fahrschule

Dabei sind erhebliche Schäden sowohl am Gebäude, als auch am Auto entstanden. So ist die Fahrschülerin samt Prüferin, die am Beifahrersitz gesessen hat, mit dem Pkw in der Auslage der Fahrschule gelandet. Die 17-Jährige blieb unverletzt, die 60-jährige Prüferin musste mit leichten Verletzungen zur Behandlung in ein Spital gebracht werden. Mit einer Strafe muss die 17-Jährige nicht rechnen, die Fahrprüfung wird sie jedoch wohl nochmal machen müssen.

Welt

Martin Schulz: "Ich bin der ideale Sündenbock"

Er habe damals gedacht: "Wenn der Bundespräsident dich zu sich zitiert, kannst du ja nicht Nein sagen oder zurücktreten", sagte Schulz laut einem Vorabdruck des Buchs "Die Schulz-Story" des " Spiegel "-Autors Markus Feldenkirchen, wie das Nachrichtenmagazin berichtete".

Welt

Hitlerbilder-Razzia: Zwei Gemeinderäte aus FPÖ ausgetreten

Zwei Gemeinderäte aus Oberösterreich sollen wegen der Verbreitung von Hitlerfotos und -zitaten aus der FPÖ ausgeschlossen worden sein. Dies kann laut Rechtslage eine Partei nicht entscheiden. Es besteht der Verdacht des Verstoßes gegen das Verbotsgesetz. Laut SN-Recherchen sollen die Gemeinderäte Fotos versendet haben, auf denen Adolf Hilter zu sehen ist.

Welt

Sarkozy wehrt sich gegen Verdacht: "Hass und Verleumdung"

Auch im öffentlichen Dienst richteten die Streiks sich unter anderem gegen Reformpläne der Regierung, die in den kommenden Jahren beispielsweise 120.000 Stellen abbauen will. Der konservative Politiker hatte 2007 die Präsidentschaftswahl gegen die Sozialistin Ségolène Royal gewonnen und war bis 2012 im Amt. Er hatte die Vorwürfe schon mehrfach vehement zurückgewiesen.

Welt

Seehofer bleibt in Islam-Debatte kompromisslos

Horst Seehofer ( CSU ), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau, spricht am Freitag im Deutschen Bundestag erstmals in seiner neuen Funktion zu den Abgeordneten. Seehofer löse diese Probleme nicht, sondern säe Zwietracht und schwäche den Zusammenhalt. Merkel wird weiterhin die CSU und ihren Chef am Nasenring durch die politische Arena führen.

Welt

Budget von der Opposition im Nationalrat zerpflückt

Denn die SPÖ will "in allgemeiner Weise" die politische Verantwortung "allfälliger" Missstände im Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) zwischen 16. Man wolle auf jeden Fall "alle Rechtsmittel ausschöpfen". Sobotka, der noch vergangenes Jahr Innenminister war, hatte zuvor erklärt, dem U-Ausschuss wegen Befangenheit nicht vorsitzen zu können.

Welt

Parlament in Wien kippt Rauchverbot in der Gastronomie

In Österreichs Gaststätten darf allerdings weiterhin geraucht werden. Der Abstimmung war eine hitzige Debatte im Nationalrat vorausgegangen. "Heute verraten Sie das Schützenwerteste in diesem Land, nämlich die Gesundheit unserer Kinder", sagte die Gesundheitssprecherin der Sozialdemokraten, Pamela Rendi-Wagner.

Welt

Trump verhängt neue Strafzölle gegen chinesische Produkte

Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer ergänzte, dass China eine Politik des erzwungenen Technologietransfers verfolge. Mit der Drohung milliardenschwerer Strafzölle nimmt die US-Regierung China ins Visier. Die USA wollen ab Freitag zusätzliche Zölle von 25 Prozent auf Stahl und zehn Prozent auf Aluminium erheben. Trump werde am 1. Mai weitere Entscheidungen treffen.

Welt

Streiks bei Bahn und öffentlichem Dienst in Frankreich

Die französische Verkehrsministerin Élisabeth Borne sprach von "massiven Störungen". Daran beteiligen sich auch die Fluglotsen. Bei der Bahn dürfte der Aktionstag ein erster Vorgeschmack auf eine ab Anfang April geplante größere Streikwelle sein - für diesen Donnerstag hat nämlich nur ein Teil der Eisenbahner-Gewerkschaften dazu aufgerufen, die Arbeit völlig niederzulegen.

Welt

ROUNDUP/Katalonien: 13 Separatisten wird wegen Rebellion der Prozess gemacht

Sie alle waren bereits Ende vergangenen Jahres im Zuge des verbotenen Unabhängigkeitsreferendums 32 Tage im Gefängnis gesessen, waren dann aber zunächst gegen Kaution freigekommen. Dezember, mit 47,5 Prozent der Stimmen die knappe Mehrheit der Mandate im Regionalparlament. Medien schrieben, die Möglichkeit einer weiteren Neuwahl rücke in immer greifbarere Nähe.

Welt

Nach Daten-Skandal bei Facebook: Hausdurchsuchung bei Cambridge Analytica

Medienberichten zufolge verschafften sich 18 ICO-Mitarbeiter am Freitagabend Zugang zu der Firmenzentrale. Dieser war von der Leiterin der Datenschutzbehörde, Elizabeth Denham, beantragt worden. Nix wurde daraufhin suspendiert. Cambridge Analytica habe unrechtmäßig erhaltene Nutzerdaten entgegen früheren Zusicherungen nicht gelöscht, erklärte das Online-Netzwerk zur Begründung.

Welt

USA wollen Transgender-Rekruten ausschliessen

Das Weiße Haus hat ein neues, weitreichendes Verbot von Transgender-Rekruten im US-Militär angekündigt. Weil sie ein "bedeutendes Risiko" für den militärischen Erfolg darstellten, dürfen keine Transmenschen mehr in der Armee der USA dienen.

Welt

Korea-Konflikt: Nord- und Südkorea vereinbaren Gespräche

Es wird erwartet, dass beide Seiten über den genauen Zeitplan und mögliche Themen des Treffens zwischen dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un reden. - Bis Ende Mai soll auch ein Treffen von US-Präsident Trump und Kim stattfinden. Er drückte auch seine Hoffnung auf Gespräche zwischen Nordkorea und Japan anlässlich der Gipfeltreffen zwischen beiden Koreas und zwischen Nordkorea und den USA aus.

Welt

Geiselnehmer in Südfrankreich bezeichnete sich als IS-Soldat

Drei Menschen sterben, ein mutmaßlicher Terrorist wird erschossen. Der Täter berief sich auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS ), wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft von Carcassonne meldete.

Welt

Über 150 in Australien gestrandete Wale lösen Hai-Alarm aus

Die Wale waren von Fischern entdeckt worden, die gerade aufs Meer hinausfahren wollten. Zunächst waren sechs Tiere mithilfe von Kränen zu einem anderen Teil des Strandes an der Hamelin Bay gebracht und zurück ins tiefe Wasser geleitet worden, wie der Sender ABC am Samstag berichtete.

Welt

EU verschärft Gangart: Botschafter aus Russland abgezogen

Er warf der EU vor, sie handele aufgrund von Vermutungen. Viele EU-Staaten hatten bereits Partei ergriffen im Konflikt zwischen Großbritannien nach dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal im englischen Salisbury. "Russland hat eine schamlose und rücksichtslose Attacke gegen Großbritannien verübt", sagte Premierministerin May in Brüssel. Der russische Pakt mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, der Giftanschlag in Salisbury, aber auch die Berichte über ...

Welt

Britische Reisepässe sollen nach Brexit im Ausland hergestellt werden

London wird aber ein "ausgewogenes, ehrgeiziges und weitreichendes Freihandelsabkommen" ohne Zölle auf Waren in Aussicht gestellt. Sie hoffe auf eine beispiellos enge und umfassende Partnerschaft mit der EU. Premierministerin Theresa May hat vorgeschlagen, dass einzelne Branchen die EU-Regeln weiter einhalten und damit faktisch weiter mit dem EU-Binnenmarkt verbunden bleiben.

Welt

Der härteste Falke im Weißen Haus - John Bolton wird nationaler Sicherheitsberater

So schrill seine Äußerungen gelegentlich sein mögen, Bolton ist ein Mann des Establishments, der große Regierungserfahrung hat. John Bolton ist der neue Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump . "Wichtig ist, was der Präsident sagt und der Rat, den ich ihm gebe", so Bolton . Der Nachfolger von dem eher moderat agierenden Herbert Raymond McMaster ist also ein Hardliner.

Welt

Separatisten in Katalonien wagen die nächste Provokation

Die Zahl der ausländischen Besucher, die auf dem Höhepunkt der Katalonien-Krise im Herbst zurückgegangen war, steigt wieder. Die kleine Sezessionistenpartei CUP hatte Turull die Unterstützung verweigert. Turull war schon einmal in U-Haft, aber unter Auflagen freigekommen. Am Freitag könnte zudem die Freiheit Turulls erneut eingeschränkt werden: Denn Turull muss vor dem zuständigen Untersuchungsrichter Pablo Llarena erscheinen, der überprüfen will, ob sich Turull an die Auflagen für seine ...

Welt

Darum geht es beim Treffen der Staats- und Regierungschefs — EU-Gipfel

Ein "Handelskrieg" mit immer weiter ausgreifenden Gegenschlägen soll vermieden werden. "Für mich ist das kein sehr realistisches Datum angesichts der Breite an Handelsfragen, die wir mit den USA diskutieren müssen". Eine Aussprache mit May oder gar Verhandlungen oder Zusagen sind aber nicht geplant. Die übrigen 27 EU-Staaten werden Leitlinien mit einem groben Fahrplan für das Verhältnis zum Vereinigten Königreich nach der Übergangsphase, also 2021, verabschieden.

Welt

Mediendeal in der Türkei: Der letzte echte Widerstand gegen Erdogan ist Geschichte

Das Gesetz zu Lizenzen im Internet sieht nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu vor, dass Webseite-Betreiber, die regelmäßig online Ton- und Bildaufnahmen ausstrahlen, eine Lizenz von der Rundfunkbehörde (RTÜK) erwerben müssen.

Welt

Macron hält Ende April Rede im US-Kongress

Das Haushaltsbüro des Kongresses (CBO) rechnete damit, dass der Fehlbetrag von 560 Milliarden Dollar im Jahr 2017 auf 775 Milliarden Dollar im Jahr 2020 steigen würde. Mit dem Geld soll unter anderem auch das von Präsident Donald Trump favorisierte Mauerprojekt an der Südgrenze zu Mexiko finanziert werden. Unterhändler wiesen Trumps Plan zur Einstellung Hunderter neuer Grenzschutzbeamter zurück.

Welt

USA setzen Strafzölle für wichtige Handelspartner vorerst aus

Auch Japan, das sich wie China ebenfalls nicht auf der Liste mit den Ausnahmen wiederfand, bedauerte die verhängten Einfuhrzölle, will sich aber weiter für eine Ausnahme stark machen. Das Paket werde Zölle und andere Maßnahmen im Volumen von etwa 60 Milliarden US-Dollar enthalten, sagte Trump. Eine Ankündigung zu den Ausnahmen hatte zuvor bereits der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer in Washington mitgeteilt.

Welt

Thüringen: Polizei findet Sprengstoff in Antifa-Szene - LKA ermittelt

Vorwurf: Verdacht der Vorbereitung eines Explosions- oder Strahlungsverbrechens. Brisant: Einer der beiden mutmaßlichen Bombenbastler ist Jan R. (31), der früher dem linken "Bündnis für Zivilcourage und Menschenrechte" angehörte, das 2016 von der damaligen Bildungsministerin Birgit Klaubert (Linke) mit dem Thüringer Demokratiepreis ausgezeichnet worden war.