weltkunstbulletin.com

Welt

Trump-Prozess: Richter weist Antrag von Pornostar zurück - aus diesem Grund

Außerdem postete er Auszüge aus dem entsprechenden Antrag. Der Richter S. James Otero urteilte am Donnerstag, der Antrag sei "verfrüht" gewesen, weil Trump und sein Anwalt Michael Cohen noch nicht auf einen vorangegangenen Antrag der Darstellerin reagiert hätten.

Welt

Deutsche Rüstungsexporte liefen auch nach Beginn türkischer Afrin-Operation

Wie die ARD berichtet, gehörten dazu unter anderem Munition, militärische Luftfahrzeuge, Software und Materialien zur Herstellung von bestimmten Rüstungsgütern. Nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkels jüngste Verurteilung der türkischen Militärkampagne "entpuppt sich damit als heiße Luft". Auch Deutschlands Rolle als Friedensmittler werde damit immer unglaubwürdiger.

Welt

Russland weist Dutzende Diplomaten aus - Fall Skripal spitzt sich zu

Am Donnerstag war mitgeteilt worden, dass Russland 60 US-Diplomaten ausweisen sowie das US-Konsulat in St. Petersburg schließen, wie Außenminister Sergej Lawrow bekanntgab. Moskau weist die Anschuldigungen zurück. Russland bestreitet die Vorwürfe. Lawrow sagte, der US-Botschafter sei ins Außenministerium einbestellt worden, wo ihn Vizeminister Sergej Rjabkow über die Maßnahmen informierte.

Welt

Daten-Skandal bei Facebook: Playboy deaktiviert Facebook-Account

Insgesamt soll es leichter werden, bisher oft verstreute Datenschutz-Einstellungen an einem Ort zu finden. Werbekunden sollen aber weiterhin Dienste von Dritten in Anspruch nehmen können. Alle, die dem Playboy auf Facebook nur wegen der guten Artikel gefolgt sind, müssen sich eine neue Informationsquelle suchen. Dies könne auch die Suchhistorie sein.

Welt

Menschen fliehen aus Ost-Ghuta

Es war der bislang größte Buskonvoi seit Beginn der Evakuierungsaktion in der vergangenen Woche. Am Samstag verließ ein erster Konvoi mit knapp tausend Kämpfern und Zivilisten den Süden von Ost-Ghouta, gefolgt von mehr als 5400 Menschen am Sonntag.

Welt

Russland bestellt deutschen Botschafter ein

Zum Inhalt der Gespräche machte der deutsche Botschafter Rüdiger von Fritsch zunächst keine Angaben. Das bedeute aber nicht, so Stadnik weiter, dass die russischen Diplomaten, die in den USA geblieben seien und für die es jetzt äußerst schwierig sein werde, die Arbeit zur Aufrechterhaltung der notwendigen Verbindungen zwischen Russland und den USA einstellen oder reduzieren würden.

Welt

Erdogan greift seinen französischen Amtskollegen Macron scharf an

Emmanuel Macron , Präsident von Frankreich, spricht zu Journalisten bei einer Pressekonferenz. Am Vortag hatte sich Macron mit einer Delegation der "Demokratischen Kräfte Syriens" getroffen und die Absicht bekanntgegeben, zur Unterstützung der kurdischen Kräfte Truppen in die syrische Stadt Manbidsch zu schicken .

Welt

Russland weist 60 US-Diplomaten aus

Allein aus den USA müssen 60 Diplomaten binnen einer Woche Russland verlassen. Am Abend sagte Lawrow dann: "Was die anderen Länder angeht, wird es symmetrische Maßnahmen geben, was die Zahl der Menschen angeht, die ihre diplomatischen Posten in Russland verlassen müssen".

Welt

Russland weist Dutzende Diplomaten aus

Als Reaktion auf den Giftanschlag haben bislang 27 Staaten die Ausreise von russischen Diplomaten angeordnet, zuletzt am Donnerstag Georgien. Lawrow sagte, der US-Botschafter sei ins Außenministerium einbestellt worden, wo ihn Vizeminister Sergej Rjabkow über die Maßnahmen informierte.

Welt

Ermittler vermuten, dass Ex-Spion Skripal zu Hause vergiftet wurde

Petersburg wird geschlossen. Wie Außenminister Sergej Lawrow den Agenturen Tass und Interfax zufolge weiter ankündigte, werden auch Dutzende Diplomaten anderer Länder des Landes verwiesen. Der Außenexperte Elmar Brok sagte der "Bild"-Zeitung, alle EU-Staaten hätten bei den Ausweisungen gemeinsam handeln müssen". Er warf den USA und Großbritannien vor, "groben Druck" auf andere Länder ausgeübt zu haben, um diese auf einen "anti-russischen Kurs" zu zwingen.

Welt

Russland will US-Konsulat in St. Petersburg schließen

Russland werde genauso viele Diplomaten des Landes verweisen wie das umgekehrt geschehen sei, sagte Russlands Außenminister Sergej Lawrow Donnerstagabend. Moskaus Vergeltungsmaßnahmen "markierten eine weitere Verschlechterung der amerikanisch-russischen Beziehungen", sagte Präsidentensprecherin Sarah Sanders in Washington.

Welt

Fall Skripal: Russland weist 60 US-Diplomaten aus

Moskaus Verhalten im Streit um den Giftanschlag auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal deute darauf hin, dass Russland gegenwärtig nicht an einer Verbesserung der Beziehungen gelegen sei, sagte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert.

Welt

Facebook verbannt Datenhändler von seiner Werbeplattform

Zu der Entscheidung gehöre auch, dass Facebook den Datenhändlern keine anonymisierten Daten aus der Plattform mehr zur Verfügung stellen werde, mit deren Hilfe bisher die Effizienz von Werbekampagnen bewertet wurde, schrieb das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen.

Welt

Erdogan verklagt Oppositionsführer auf Schmerzensgeld

Nun hat Recep Tayyip Erdoğan Oppositionsführer Kemal Kılıçdaroğlu wegen kritischer Äußerungen auf Schmerzensgeld verklagt. Das teilte Erdogans Anwalt, Hüseyin Aydin, am Donnerstag via Twitter mit. Seitdem geht sie gegen angebliche Anhänger der Gülen-Bewegung vor. Erdogan und Gülen waren bis zum offenen Bruch 2013 Verbündete. Die Polizei habe dazu einen Einsatz in 38 Provinzen der Türkei gestartet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu heute.

Welt

Zwei Festnahmen nach Angriff auf Soldaten

Verletzt wurde nach ersten Medienangaben niemand. Das berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Zwischenfall spielte sich laut Medienberichten in der Nähe des Ortes Varces-Allières-et-Risset südlich von Grenoble ab. Der Mann soll die Soldaten beschimpft haben. Laut einem Bericht des Fernsehnachrichtensenders BFMTV gibt es bisher keine Hinweise auf eine terroristische Tat.

Welt

Finanzminister Scholz: SPD will Hartz IV nicht abschaffen

Jetzt, nachdem die große Koalition steht und die SPD den Arbeitsminister stellt, kommt die Debatte in Fahrt. "Die meisten der rund 850.000 Hartz-IV-Bezieher, die länger als ein Jahr arbeitslos sind, bleiben außen vor". Müller regte dagegen an, Menschen lieber Arbeit zu bezahlen als Arbeitslosigkeit. Eine Abschaffung von Hartz IV erwähnte Müller zunächst nicht explizit.

Welt

Häfen Hamburg und Rostock

Konkret wurden demnach seit 2011 mindestens 400 nukleare Güter wie frische Brennstäbe oder Uran in den Häfen Hamburg und Rostock umgeschlagen. ► Etwa 300 der Transporte gingen sogar über Autofähren , bei denen auch häufig Passagiere an Bord waren.

Welt

Spahn signalisiert bei Werbeverbot für Abtreibungen Kompromissbereitschaft

Es mag sein, dass er mit Hartz IV seine Grundbedürfnisse befriedigen kann. Spahns Feststellung ist vielen in den falschen Hals geraten. Sie hatte den Bundesgesundheitsminister zuvor dazu aufgefordert, einen Monat lang von Hartz-IV-Bezügen zu leben.

Welt

Prozess nach tödlichem Raubüberfall in Berliner Tiergarten

Die Anklage in dem Prozess, der unter großem Medienandrang begann, lautet auf heimtückischen Mord aus Habgier und Verdeckungsabsicht. Die Frau war am 5. Weil der Tschetschene A. kein Aufenthaltsrecht hat, löste der Fall eine Debatte über die Abschiebepraxis aus. Es wäre einfacher gewesen, wenn man ihn unmittelbar nach seiner Haftentlassung in Abschiebehaft genommen hätte und dann wäre das Ganze nicht passiert.

Welt

Angriff auf Moschee in Ulm: Vier Männer festgenommen

Die intensiven Ermittlungen der Polizei ergaben jetzt einen dringenden Verdacht gegen vier Männer aus Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und den Landkreisen Neu-Ulm und Ravensburg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe ein Richter am Donnerstag Haftbefehle erlassen. Zur Tatzeit hätten sich acht Menschen in dem Gebäude befunden.

Welt

Facebook will nach Skandal Verbindungen zu Datenhändlern kappen

Facebook befindet sich bereits im Fokus einer Debatte über Datenschutz und Transparenz. Werbekunden sollen aber weiterhin Dienste von Dritten in Anspruch nehmen können. Einer Befragung des Wirtschaftsnachrichtenportals "Business Insider Deutschland" zufolge plant derzeit aber kein Dax-Unternehmen die Löschung seiner Facebook-Seite.

Welt

Russland weist 60 US-Diplomaten aus und schließt Konsulat

Lawrow sagte weiter, er habe den US-Botschafter über "Vergeltungsmaßnahmen" informiert. Moskau weist dies zurück. Der tagelang erwartete russische Schritt ist die Reaktion darauf, dass rund 25 Staaten sowie die Nato mehr als 140 russische Diplomaten ausgewiesen haben.

Welt

Erneut Päckchen mit Sprengmaterial in Berlin entdeckt

Doch diesen Gründonnerstag wird sie sicher nicht so schnell vergessen! Eine Mitarbeiterin öffnete das Päckchen, sah Drähte und alarmierte die Polizei. Allerdings war die Suche nach dem Täter bei den früheren ähnlichen Vorfällen bislang nicht erfolgreich. Am 12. Januar war in einer Bankfiliale in Berlin-Steglitz eine verdächtige Versandtasche mit einer Zündvorrichtung aufgetaucht.

Welt

Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy muss in Bestechungsaffäre vor Gericht

Das melden die Nachrichtenagentur AFP und die französische Zeitung Le Monde unter Berufung auf Ermittlerkreise. Demnach geht es nicht um die Vorwürfe der Wahlkampffinanzierung aus Libyen, wegen derer Sarkozy vor Kurzem festgenommen und verhört wurde .

Welt

Nach Mord an Holocaust-Überlebender: Zwei Verdächtige in Haft

Die Ermordung Knolls hatte im ganzen Land Entsetzen ausgelöst. Mit zehn Jahren war sie nach den Angaben ihres Sohnes Daniel nur um Haaresbreite einer von den deutschen Nazis angeordneten Razzia entkommen. Die israelische Regierung wendete sich mit einem Appell an Frankreich. Israels Erziehungsminister Naftali Bennett forderte Frankreich dazu auf, seine jüdischen Bürger zu schützen.

Welt

Ansage an SPD-Kollegen Vizekanzler Scholz will an Hartz IV festhalten

Berlin. Mit den Hartz-IV-Gesetzen haben viele Sozialdemokraten bis heute ihre Probleme. Das Thema schwelt schon lange in der Partei. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will bis zum Sommer einen Gesetzentwurf für einen sozialen Arbeitsmarkt vorlegen.

Welt

Weniger Arbeitslose in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen

Die Arbeitslosenquote lag im Norden im Februar bei 6,2 Prozent. "Wir haben eine schon kräftige Frühjahresbelebung nach einem Winter, der den heimischen Arbeitsmarkt nicht zu sehr belastet hat". Im März waren im Regierungsbezirk 23.643 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 3.616 weniger als vor einem Monat und 1.170 weniger als vor einem Jahr.

Welt

In Deutschland werden immer mehr Kinder geboren

Das seien 3 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das ist der höchste seit 1973 gemessene Wert. Damit liegt Deutschland im europäischen Mittelfeld - deutlich hinter den Französinnen mit einer Geburtenziffer von 1,92, aber auch klar vor den Italienerinnen und Spanierinnen mit einer Geburtenziffer von je 1,34 Kindern pro Frau.

Welt

Russland weiter offen für Treffen von Trump und Putin

In den letzten Tagen hatten zahlreiche Länder russische Diplomaten in Reaktion auf den Anschlag von Salisbury in England ausgewiesen. Generalsekretär Jens Stoltenberg kündigte an, dass er sieben Mitarbeitern der russischen Delegation beim Militärbündnis die Akkreditierung entzogen habe und drei Akkreditierungsanfragen ablehnen werde.

Welt

Tausende bei Trauermarsch für ermordete Holocaust-Überlebende in Frankreich

Jener Mann, der Mireille Knoll am Freitag mit elf Messerstichen getötet und anschließend ihren Körper sowie ihre Pariser Wohnung in Brand gesetzt haben soll, war ein Nachbar, mit dem die 85-Jährige bis dahin in einem guten Verhältnis gestanden hatte.

Welt

Caroline Sunshine wird neue Presseassistentin Trump stellt 22-jährigen Disney-Star ein

Bekannt ist Sunshine vor allem als Schauspielerin aus der Disney-Serie "Shake It Up - Tanzen ist alles". Seit einiger Zeit konzentriert sich Sunshine allerdings nicht mehr auf die Schauspielerei. Ob die in den sozialen Medien sehr populäre Schauspielerin (über 500.000 Abonnenten bei Twitter) das verwaiste Amt der zurückgetretenen Kommunikationschefin Hope Hicks übernehmen soll, ist nicht bekannt.

Welt

Kalinkas Stiefvater scheitert vor Menschenrechtsgericht

Das Recht, nicht zwei Mal wegen derselben Tat verurteilt zu werden, gelte nur in einem Staat. Der 82-Jährige verbüßt eine 15 Jahre lange Haftstrafe wegen Körperverletzung mit Todesfolge. 25 Jahre nach dem Tod Kalinkas, ließ ihr leiblicher Vater, André Bamberski , Krombach entführen, um ihn vor das französische Gericht zu bringen.

Welt

Kirche ab Karfreitag regelmäßig geöffnet

Das Museum Künstlerkolonie und der Museumsshop bleiben am Karfreitag (30. März) geschlossen. Das Jugendzentrum MainHaus sowie das Jugendbüro sind während der Osterferien geöffnet. März 2018Ostern in Klein Wesenberg und HambergeAm Gründonnerstag, 29. März, lädt Pastor Erhard Graf um 18 Uhr zum Gottesdienst mit Tischabendmahl in die Klein Wesenberger Kirche ein.

Welt

Tunesier darf trotz drohendem Todesurteil abgeschoben werden

Die Ermittlungsbehörden werfen ihm vor, für die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) einen Anschlag in Deutschland vorbereitet zu haben. Ihm wird u. a. 353, 354 der tunesischen Strafprozessordnung). Auch die Algerier hatten zuvor zusichern müssen, dass dem Mann keine Folter oder unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Bestrafung drohe.

Welt

Mutmaßliche Amri-Helfer in Italien festgenommen

Nach Polizeiangaben handelt es sich um fünf Verdächtige, die in der Region um Rom und der Stadt Latina gefasst wurden. Bei der gross angelegten Anti-Terror-Razzia habe es darüber hinaus auch in Viterbo, Matera, Neapel und Caserta Aktionen gegeben.