weltkunstbulletin.com

Welt

Die SPD hat eine Reichenphobie

Den Angaben zufolge heißt es in dem Antrag, man brauche eine gerechtere Finanzierung der staatlichen Aufgaben und eine Korrektur der sozialen Ungleichheiten. Die rund 458.000 Mitglieder sollen zukünftig im Internet und somit schneller und regelmäßiger abgefragt werden. Außerdem sollen alle 299 Wahlkreise in Deutschland analysiert werden.

Welt

Verfolgungsjagd von Köln nach Koblenz

Dort wurde er schließlich gestoppt und festgenommen. Laut Polizeiangaben stand der Mann unter Drogeneinfluss, zudem hatte er keinen Führerschein . Zwischenzeitlich seien acht Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Welt

Weniger Einbrüche in Deutschland

Im Jahr zuvor waren es 151 265, das entspricht einem Minus von 23 Prozent. Offizielle bundesweite Zahlen liegen noch nicht vor. Die Kriminalstatistik der Bundesländer ist ab sofort verfügbar, wird allerdings erst im Mai von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) offiziell vorgestellt.

Welt

Puigdemont fordert Unabhängigkeit Berlins von Schwaben

Eine Unabhängigkeit Kataloniens sei nicht die einzige Lösung, aber der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy habe bislang jeden Dialog ausgeschlagen und stattdessen mit der Justiz reagiert. In Spanien sitzen führende Politiker aus Katalonien seit Monaten in Haft. Puigdemont will vorerst in Berlin bleiben . Und selbst bei einfachsten Lebensmitteln werden die "Katalanen Schwabens" (Puigdemont über die Berliner) vom mitleidlosen Mutterland bevormundet: So soll es inzwischen an der Spree ...

Welt

Berliner Halbmarathon: Festgenommene wieder freigelassen

Kurz darauf wurde in einigen Medien berichtet, dass ein islamistischer Anschlag während der Sportveranstaltung verhindert wurde. Zugleich verwies er darauf, dass bei Durchsuchungen nichts Verdächtiges entdeckt worden sei. Die sechs Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt mitteilten. Genauere Angaben dazu gibt es noch keine.

Welt

Mindestens 21 Tote bei Gefängnisausbruch in Brasilien

Bei Explosion und Schusswechsel seien schließlich ein Polizist, fünf Gefängnisinsassen sowie 15 Komplizen getötet worden. In früheren Angaben war zunächst von 23 Toten die Rede. Die Machtkämpfe zwischen rivalisierenden Drogenbanden werden häufig von der Straße ins Gefängnis verlagert. Ihr wird vorgeworfen, das Recht auszuhebeln, für außergerichtliche Hinrichtungen und Beweisfälschungen verantwortlich zu sein und Vergehen der eigenen Beamten nicht nachzugehen.

Welt

Vor Klausur in Meseberg: CSU gibt sich streitlustig und unnachgiebig

Vor vier Jahren brachte die Kabinettsklausur im brandenburgischen Meseberg Ruhe in den holperigen Start der damals neuen Großen Koalition. Das klang durchaus nach Zähneknirschen. "Da ist von einer Begrenzung auf 1000 Fälle in humanitären Einzelfällen die Rede, nicht von 1200 pro Monat, nicht von 1500 pro Monat, sondern von 1000 pro Monat", sagte Dobrindt.

Welt

Merkel geht auf vorsichtige Distanz zu "Nord Stream 2"

Die Pipeline soll aus Russland zusätzliches Erdgas von Russland über Deutschland nach Westeuropa liefern. Merkel verwies darauf, dass es am Rande der Karlspreis-Verleihung in Aachen am 10. Beim Bau der Leitung seien nicht nur wirtschaftliche, sondern auch politische Faktoren zu berücksichtigen. Sie verläuft parallel zu der bereits bestehenden "Nord Stream" Pipeline durch die Ostsee und soll bis 2019 fertig gestellt sein.

Welt

OPCW schickt Chemiewaffeninspekteure nach Duma

Das teilte die OPCW in Den Haag mit. Die OPCW habe Syrien gebeten, die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Das Team bereite sich auf seine kurzfristige Entsendung vor. Die Abstimmung sei noch für diesen Dienstag 15.00 Uhr (Ortszeit, 21.00 Uhr MESZ) beantragt worden, hieß es aus Diplomatenkreisen in New York. Das Gremium solle aufklären, wer in Syrien toxische Chemikalien wie Giftgas einsetze.

Welt

Bundesermittler durchsuchen Büro von Trump-Anwalt!

Laut New York Times gehören "Geldzahlungen, Einschüchterung und Boulevardmedien" zu seinen bevorzugten Werkzeugen, mit denen er schon vor Trumps Präsidentschaftskandidatur mehrfach negative Berichte verhindert hat. Den Ermittlern sind daneben aber auch Steuerunterlagen in die Hände gefallen. Trump war damals bereits mit der heutigen First Lady Melania Trump verheiratet.

Welt

Tom Bossert: Nächster Abgang! Trumps Heimatschutzberater schmeißt hin

Ob er auf eigenen Wunsch zurücktrat oder entlassen wurde, erwähnte die Sprecherin des Weißen Hauses nicht. In Medienberichten hieß es, dass Bossert seinen Posten auf Verlangen des neuen nationalen Sicherheitsberaters John Bolton niedergelegt habe.

Welt

Ex-Banker seit Montag vor Gericht

Mit Tricksereien konnten sich Banken Millionen Extragewinne erschleichen, Händlern winkten erhebliche Boni. Bittars Londoner Anwalt sagte auf die Frage nach seinen Erwartungen an das beginnende Gerichtsverfahren: "Es wäre nicht richtig, vor dem Prozess gegen die verbleibenden Angeklagten und vor der Verurteilung von Herrn Bittar Stellung zu nehmen".

Welt

Mann erleidet nach Verzehr von Chili "Vernichtungskopfschmerz"

Den Effekt der Schote Carolina Reaper vergleichen manche Experten und Chilibegeisterte mit der Wirkung von Pfefferspray . Nach einer Computertomografie diagnostizierten Ärzte die Extremkopfschmerzen als Folge des sogenannten reversiblen zerebralen Vasokonstriktionssyndroms (RCVS).

Welt

Astronaut ist sich sicher: "Habe ein UFO gesehen"

Nun sorgt aber ein Mann für Aufsehen, der selbst schon im All war. Glauben Sie, dass es Aliens gibt? Buzz Aldrin (88) betrat als zweiter Mensch den Mond. Buzz Aldrin ist felsenfest davon überzeugt, auf seiner Raumfahrtmission außerirdisches Leben entdeckt zu haben. Der Astronaut erinnert sich noch äußert bildhaft an die Situation: "Da draußen war etwas".

Welt

Kopftuchverbot für Mädchen: Viel politische Rückendeckung, doch Facebook hat was dagegen

In Nordrhein-Westfalen wird nun geprüft, ob das Verbot durchsetzbar ist - einwandfrei mit ja beantwortbar ist das nicht: Der wissenschaftliche Dienst des Bundestags hielt ein Verbot 2017 noch für "verfassungsrechtlich wohl nicht zulässig" - außer bei "einer konkreten Gefährdung oder Störung des Schulfriedens".

Welt

Trump sieht Lösung im Handelsstreit mit China

China hat bereits zwei Beschwerden bei der Welthandelsorganisation WTO eingereicht. Nachdem Trump 25-prozentige Strafzölle auf Importe aus China im Wert von 50 Milliarden Dollar (40,6 Mrd Euro) angekündigt hatten, konterte China mit Strafabgaben in gleicher Höhe auf Einfuhren aus den USA und zielte besonders auf Trump-Wähler in landwirtschaftlichen Regionen.

Welt

Julia Skripal aus dem Krankenhaus entlassen

Auch der Sender Sky News berichtete über die Entlassung aus dem Krankenhaus. Am 4. März waren der ehemalige Oberst des russischen Militärgeheimdienstes GRU und Überläufer Sergej Skripal sowie seine Tochter Julia in der britischen Stadt Salisbury vergiftet wurden.

Welt

FBI: Stormy-Daniels-Affäre: FBI durchsucht Büro von Donald Trumps Anwalt

Absolut "unfair", eine schlimme " Hexenjagd ". Trump ließ sich von der Tatsache, dass es einen richterlichen Durchsuchungsbefehl gab, nicht beeindrucken: "Das ist ein Angriff auf unser Land", sagte er. Dies spricht dafür, dass die kriminellen Aktivitäten, in die Cohen verwickelt sein könnte, womöglich schwerwiegend sind. Sie behauptet, in der Vergangenheit eine sexuelle Beziehung zu Trump unterhalten zu haben und für ihr Schweigen von Cohen bezahlt worden zu sein.

Welt

Malta Cabrio-Bus kollidiert mit Ästen - Zwei Touristen sterben

Die Fahrgäste waren auf dem Weg zur berühmten "Blauen Grotte" und den antiken Ruinen von Zurrieq. Die Ermittlungen zur Ursache würden noch laufen. Sechs weitere Touristen seien bei dem Unfall schwer verletzt worden, sagte der Gesundheitsminister des Inselstaats im Mittelmeer, Chris Fearne.

Welt

Gleitschirm-Drama um drei Österreicher

Doch die Hoffnung, die beiden noch lebend retten zu können, dürfte nicht zuletzt aufgrund der Wetterlage - der Wetterdienst hatte die zweithöchste Warnstufe ausgerufen - von Minute zu Minute schwinden. Ein Reanimationsversuch blieb erfolglos. Nach der Frau und dem zweiten Mann wurde noch gesucht. Wie portugiesische Medien berichten, muss die Suche am Abend (um 20.15 Uhr) aufgrund der Dunkelheit abgebrochen werden.

Welt

Mindestens 23 Kinder bei Busunglück in Indien getötet

Ein Schulbus sei im Bundesstaat Himachal Pradesh in eine 60 Meter tiefe Schlucht gestürzt, sagte ein lokaler Polizeibeamter der Nachrichtenagentur AFP . An der Unglücksstelle dauerten die Rettungsarbeiten an. Die Zahl der Opfer könne noch steigen, hieß es. Jedes Jahr sterben im Durchschnitt etwa 135.000 Menschen auf den Straßen des Subkontinents, wie aus Daten der Behörden hervorgeht.

Welt

Trump nennt möglichen Zeitraum für Termin mit Kim

Kim hatte Anfang März eine Einladung zu einem Gipfeltreffen mit Trump ausgesprochen. Zunächst war davon ausgegangen worden, dass eine Zusammenkunft bis Ende Mai zustande kommen könne. Bislang waren die Positionen Kims nur über Vertreter Südkoreas an die US-Regierung herangetragen worden. Er hoffe, dass das Treffen eine Beziehung zwischen beiden Ländern herstelle, die "ganz anders" sein werde als über viele Jahre hinweg.

Welt

Berliner Polizei verhindert Anschlag

Die Halbmarathonstrecke verlief nur etwa 300 Meter vom Wohnhaus des Hauptverdächtigen entfernt. Sollte auf das Großereignis im Herzen der Stadt ein islamistischer Anschlag verübt werden? Die Berliner Polizei hat mehrere islamische Terroristen wegen des Vorwurfs der Vorbereitung eines Anschlags auf den Berliner Halbmarathon festgenommen.

Welt

52-Jährige beendete in Wiener Spital Leben ihres Partners

Wie Polizeisprecherin Irina Steirer am Sonntag auf APA-Anfrage erklärte, hatte sich der Mann von einer Nierentransplantation nicht mehr erholt. Während der Sachverhaltsklärung wurden der Mann als auch seine Frau immer aggressiver. Sie soll zum Zeitpunkt der Tat alkoholisiert gewesen sein, hieß es seitens der Landespolizeidirektion. Zuvor habe sie sich länger von ihrem dem Tod geweihten Partner verabschiedet, sagte Steirer.

Welt

Mann erstickte seine Frau mit einem Kissen

Die 13 und 16 Jahre alten Kinder des Paares sollen zur Tatzeit noch geschlafen haben. Das Motiv des Mannes stehe noch nicht genau fest. Zur Todesursache machte die Staatsanwaltschaft mit Blick auf die Ermittlungen zunächst keine Angaben. Er erstickte die Mutter von zwei Kindern mit einem Kissen, wie die Obduktion ergab. Dann werde auch entschieden, ob der Mann dem Haftrichter vorgeführt wird.

Welt

Nahles: "Spahn sollte sich um seinen Job kümmern"

An seine Adresse sagte Nahles: "Und bevor der Gesundheitsminister Spahn in oberschlauen Interviews die innenpolitischen Zustände in Deutschland schlechtredet - das Innenressort besetzt übrigens seit 13 Jahren die Union - sollte er sich um seinen eigentlichen Job kümmern".

Welt

Trump droht China mit weiteren Zöllen

Clemens Fuest: Die Regierung Trump ist hier auf dem Weg einen Handelskrieg anzuzetteln, bei dem es nur Verlierer geben wird. Rechnet man die bereits verhängten Maßnahmen für die Einfuhr von Aluminium und Stahl hinzu, addieren sich die US-Strafzölle für chinesische Güter nunmehr auf 153 Milliarden Dollar.

Welt

"Bombastisches Wetter": bis zu 24 Grad und Sonnenschein

Die Temperaturen steigen laut DWD auf 20 bis 24 Grad, örtlich auch auf 25 Grad. Nach DWD-Angaben liegt um den Feldberg rund 30 Zentimeter hoch Schnee. Nachteulen empfahl die Meteorologin, angesichts von nächtlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt eine Jacke mitzunehmen. Es werde 19 bis 23 Grad warm, an den Küsten 14 bis 18 Grad.

Welt

Neue Vorwürfe: WDR stellt Korrespondenten frei

Während der Freistellung will der WDR die neuen Vorwürfe nun untersuchen. In den vergangenen zehn Jahren seien sieben Fälle von sexueller Belästigung beim WDR aktenkundig geworden, heißt es. "Sie wurden konsequent arbeitsrechtlich verfolgt - mit dem Maximum an rechtlichen und disziplinarischen Möglichkeiten", so WDR-Sprecherin Ingrid Schmitz.

Welt

Istanbul: Frachtschiff kracht am Bosporus in historisches Gebäude

Jahrhundert am Ufer des Bosporus errichteten". Ein großes Frachtschiff ist in Istanbul in eine historische Gebäudefront am Ufer des Bosporus gekracht. Der Frachter Vitaspirit verursachte demnach schwere Schäden an der roten Holzvilla "Hekimbasi Salih Efendi". Der Bosporus, der das Schwarze Meer mit dem Marmarameer verbindet, gehört zu den am stärksten befahrenen Meerengen der Welt.

Welt

Anzahl von Extremisten in Deutschland steigt - ein Viertel von ihnen stellte Asylantrag

Rund 1550 Personen werden vom Bundeskriminalamt aktuell als "Gefährder" oder "relevante Personen" in der Islamistenszene eingestuft. Fast ein Viertel der gefährlichsten Extremisten in Deutschland sind einem Bericht des deutschen " Spiegel " zufolge Asylbewerber.

Welt

Orban in Ungarn vor der Wiederwahl

Polen könne im Streit mit der EU-Kommission in Brüssel auf Ungarn setzen, fügte Orban hinzu. Letzten Umfragen zufolge kann Orbans rechtskonservative Fidesz-Partei mit einer absoluten Mehrheit rechnen. Darüber hinaus wird ihm vorgeworfen, mit seiner Medien- und Justizpolitik Prinzipien der Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit auszuhöhlen. "Die Würde und die Freiheit von Nationen ist eng mit dem Namen Viktor Orban verbunden, nicht nur für die Ungarn, sondern auch für die Polen", sagte ...

Welt

Feuer im Trump Tower - ein Schwerverletzter

Bei dem Todesopfer soll es sich Medienberichten zufolge um den 67-jährigen Bewohner eines Apartments auf der Etage handeln. Vier Einsatzkräfte seien bei den Löscharbeiten verletzt worden, teilte die Feuerwehr mit. Ein Mensch wurde laut Feuerwehr bei dem Brand schwer verletzt. Die Brandschützer hätten großartige Arbeit geleistet. Kurz nach der ersten Mitteilung der Feuerwehr, schrieb US-Präsident Donald Trump bei Twitter: "Das Feuer im Trump Tower ist gelöscht".

Welt

US-Agrarbranche fürchtet Handelskrieg mit China

Falls dies der Fall sei, solle er die entsprechenden Produkte identifizieren, die mit den Zöllen belegt werden sollen. China seinerseits würde mit seinen Vergeltungsmaßnahmen neben der Auto-, Chemie- und Flugzeugindustrie auch den ländlichen Raum in den USA treffen, wo Trump besonders beliebt ist.

Welt

Großeinsatz in Münster: Auto in Menschengruppe gefahren

Münster . In Münster hat es bei einem Zwischenfall mit einem Auto Tote und Verletzte gegeben. Das Tatfahrzeug wurde durchsucht und ein verdächtiger Gegenstand sichergestellt. Die Polizei rief die Bevölkerung über den Kurzbotschaftendienst Twitter auf, "den Bereich der Innenstadt" zu meiden. Weitere Details nannte sie nicht - auch nicht, ob Menschen zu Schaden gekommen seien.