weltkunstbulletin.com

Welt

UN-Sicherheitsrat sucht Weg aus der Blockade beim Syrien-Konflikt

Der Westen hatte der Assad-Regierung vorgeworfen, heimlich an dem Chemiewaffen-Programm festgehalten zu haben. Außerdem forderte der Entwurf einen " humanitären Zugang ohne Einschränkungen " in ganz Syrien. Dies sei neokoloniales Auftreten und erinnere an das Verhalten von "Hooligans". Russland agiert in Syrien als Schutzmacht Syriens. Deutschland unterstütze es, dass die amerikanischen, britischen und französischen Verbündeten als ständige Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats in dieser ...

Welt

Messerattacke in Hamburg: Mutmaßlicher Täter soll Sorgerecht verloren haben

Der 33 Jahre alte Tatverdächtige soll am Donnerstagvormittag seine kleine Tochter und seine Ex-Frau mit einem Messer tödlich verletzt haben. Ermittlungen zum Familiendrama gehen weiterNotarzt-Einsatz in der S-Bahnhaltestelle Jungfernstieg.

Welt

Demo quer durch Berlin Rund 13 000 Menschen gegen "Mieten-Wahnsinn"

Die Polizei war nach eigenen Angaben mit 400 Beamten im Einsatz. Im September 2016 und im April 2017 waren es jeweils nur mehrere Hundert Teilnehmer. Bei ähnlichen Demonstrationen in vergangenen Jahren hatten sich weit weniger Menschen beteiligt.

Welt

Unglück bei Frühlingsfest in Berlin Hüpfburg kippt um - elf Kinder verletzt!

Elf Kinder, die sich gerade darauf vergnügten, wurden verletzt. Die Feuerwehr war mit insgesamt vierzig Kräften und mehreren Rettungs- und Notarztwagen im Einsatz.

Welt

Vater schmeißt Kleinkind von Dach

Zahlreiche der armen Anwohner protestierten dagegen, einige randalierten auch. Barrikaden und Reifenstapel wurden angezündet, es gab Übergriffe auf Bauarbeiter und Polizei. Wie durch ein Wunder blieb das erst ein Jahr alte Mädchen unverletzt, berichtet die Südafrikanische Polizei. Der Vorfall ereignete sich am 12. April.

Welt

Wrabetz verteidigt ORF-Korrespondenten

Als Beispiel nannte er die Berichterstattung zu den jüngsten Wahlen in Ungarn , die im ORF laut Steger "einseitig" ausgefallen sei - damit keine er wohl, dass zu kritisch über Premier Viktor Orban berichtet wurde. ORF-Fernsehmoderator Armin Wolf, der zuletzt im Visier der FPÖ stand, erhielt am Freitagabend in Deutschland eine besondere Ehrung: Er wurde mit dem Grimme-Fernsehpreis ausgezeichnet.

Welt

Bundespräsident besorgt über Verhältnis zu Russland

Zuletzt hatte Russland behauptet, Skripal sei mit einem Kampfstoff aus dem Westen vergiftet worden - und die Untersuchungsergebnisse der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) seien manipuliert worden. Für scharfe Auseinandersetzungen sorgte auch der gemeinsame Angriff der USA, Frankreichs und Großbritanniens in Syrien in der Nacht zu Samstag. Die Streitkräfte der Westmächte feuerten mehr als 100 Geschosse auf mindestens drei Ziele - mutmaßliche Chemiewaffenlager und eine ...

Welt

Die fünf Folgen aus den Luftangriffen gegen Syrien

FAKTENOrte, die von den Westmächten angegriffen wurden:Forschungszentrum in Barsah Ein Gebäude der Forschungseinrichtung bei Damaskus wurde der syrischen Armee zufolge beschädigt. Der Militärschlag, über dessen Beginn seit Tagen spekuliert wurde, soll einen mutmaßlichen Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma vergelten, bei dem "Tausende unschuldige Zivilisten getötet und verletzt wurden", teilte das Weiße Haus mit.

Welt

Einstimmige Erklärung auf Amerika-Gipfel

Korruptionsaffären haben in den vergangenen Jahren mehrere Regierungen in der Region getroffen. An dem Gipfel nahmen rund 30 Staats- und Regierungschefs aus Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Karibik teil. Stattdessen sind Vizepräsident Mike Pence, Trumps Tochter Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner nach Lima gereist. Zum Auftakt des Treffens in der Hauptstadt Lima forderte er die Teilnehmerländer auf, eine Liste von Maßnahmen zu billigen.

Welt

Moskau im UN-Sicherheitsrat: USA und Verbündete wie "Hooligans"

Russland ist im UN-Sicherheitsrat wie erwartet mit dem Versuch gescheitert, eine Verurteilung der westlichen Raketenangriffe in Syrien zu erreichen. Der Rat lehnte den Entwurf am Samstag mit acht zu drei Stimmen ab. Tschurkin sagte gebe keinerlei Beweise für den Einsatz chemischer Waffen vergangene Woche in der Stadt Duma, welchen der Westen der syrischen Regierung vorwirft.

Welt

Armee verkündet Rückeroberung von Ost-Ghouta

Zudem waren jubelnde Menschen zwischen zerstörten Gebäuden zu sehen. Der russische General Juri Jewtuschenko spricht von einem historischen Moment. "Ab heute arbeiten Einheiten der russischen Militärpolizei in Douma ", erklärte das Ministerium laut der Nachrichtenagentur Ria Nowosti.

Welt

Heute Demonstration für Erhalt katholischer Schulen

Marien-Dom, wo am Nachmittag die Abschlusskundgebung stattfand. "Es wäre fatal, wenn weiter Fakten geschaffen würden, ohne dass alle Konsequenzen berücksichtigt, alle Beteiligten einbezogen und alle Möglichkeiten ausgelotet sind", sagte Henrik Lesaar, Sprecher der Gesamtelternvertretung, die neben der Initiative "Rettet 21" zu der Demonstration aufgerufen hatte.

Welt

Kritik an Aufstellung von Karl-Marx-Statue

Geburtstag des Philosophen am 5. Mai verhüllt bleiben. Das Denkmal sei eine neue Segenswürdigkeit und solle zur Auseinandersetzung mit Marx anregen - und bedeute keineswegs eine "Glorifizierung von Ideologie". Der 1818 in Trier geborene Marx sei "nicht einfach nur ein Wissenschaftler und Philosoph" gewesen, sagte Dombrowski, CDU-Landtagsabgeordneter in Brandenburg.

Welt

Syrien - "Enorme Explosion": Iran meldet Luftangriff auf Basis

Eine im Februar im israelischen Luftraum abgeschossene Drohne aus dem Iran sollte offenbar einen Angriff ausführen. Sort sind laut Berichten sowohl Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden als auch iranisch-geführte Milizen aus Afghanistan, dem Irak und Pakistan untergebracht.

Welt

Russland scheitert mit Resolutionsentwurf

In dem nicht angenommenen Text werden die Raketenangriffe als "Aggression" und als "Verletzung des internationalen Rechts und der UN-Charta" bezeichnet. Unverhohlen ignorierten die USA und ihre Verbündeten internationales Recht, sagte Tschurkin. Der Sicherheitsrat werde völlig ignoriert, seine Autorität unterminiert.

Welt

Nach Razzia des FBI US-Justiz ermittelt gegen Trump-Anwalt Michael Cohen

Cohen hatte die bei einem New Yorker Gericht eingereichte Stellungnahme selbst provoziert, weil er verlangt hatte, einiges von dem bei ihm beschlagnahmten Material unter Verschluss zu halten. Am Freitag zog Broidy sich als Vize-Finanzchef aus dem RNC zurück, einer Art Parteivorstand der Republikaner. Er war es, der mit einer Genehmigung die Durchsuchungen bei Trumps Anwalt Michael Cohen ermöglichte.

Welt

Zerstückelte Leiche im Neusiedler See entdeckt

Die Ermittlungsarbeit der Polizei geht in alle Richtungen. Die Exekutive ersucht die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise . Wann es erste Ergebnisse dazu geben wird, könne man nicht sagen. Polizeikräfte und Taucher waren am Freitagnachmittag am Fundort, um mögliche Spuren zu sichern. Derzeit können die Ermittler keine Todesursache ausschließen.

Welt

Km/h und Handy am Ohr! Polizei schnappt irren Raser

Vielleicht wollte er es dem Auto hinter sich mal so richtig zeigen. Einen Audifahrer aus Erfurt interessierte das aber herzlich wenig, denn anstatt bei Schildern mit 120 km/h, vom Gas zu gehen, trat er das Pedal nochmal ordentlich durch.

Welt

Drei Terrorverdächtige werden nach Koblenz gebracht

Sie werden heute (13.04.2018) beim OLG Koblenz vorgeführt. Den Hinweis auf die Gruppe erhielt die Polizei den Angaben nach von einem Mitarbeiter einer Flüchtlingsunterkunft außerhalb des Saarlandes. Im Saarland sind drei Terrorverdächtige festgenommen worden. Bei den Festnahmen sicherten die Beamten Handys und Laptops der Verdächtigen. Weitere Auskünfte wollen Polizei und Generalstaatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht geben.

Welt

Streik bremst erneut Zugreisende in Frankreich aus

Die Streikwelle rollt seit Anfang des Monats. Die Gewerkschaften wehren sich gegen die geplante Reform der SNCF und eine Öffnung für neue Konkurrenten. Freitag ist bereits der fünfte Streiktag. Die Gewerkschaften wollen bis Ende Juni jeweils an zwei Folgetagen zum Streik aufrufen und dann drei Tage lang mit den Ausständen pausieren.

Welt

Russland beschuldigt Briten, Giftgasangriff inszeniert zu haben

Die russische Behauptung, der Angriff sei lediglich inszeniert worden, sei falsch, erklärte die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump , Sarah Sanders, am Freitag. Die US-Regierung hingegen sieht den Chemiewaffenangriff in Ost-Ghouta durch die syrische Armee als erwiesen an. Die USA planen, als Reaktion auf den angeblichen chemischen Angriff, der sich in Duma wenige Kilometer von Damaskus ereignet haben soll; " acht Ziele in Syrien anzugreifen , darunter zwei Flugplätze, ein ...

Welt

Straftaten von Reichsbürgern seit 2015 - hohe Gewaltbereitschaft

Die Zahl der Straftaten sogenannter Reichsbürger steigt rapide an. Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) sagte, das Spektrum der Szene reiche "von Personen mit einem offenkundig gestörten Verhältnis zur Realität bis hin zu tickenden Zeitbomben".

Welt

Queen Elizabeth rutscht Trump-Witz heraus

Als Königin hat Elizabeth II . ja schon einiges miterlebt. Dabei spazierten sie durch die Gärten des Kensington Palace, unterhielten sich über Umweltschutz und die Liebe der Queen zu Bäumen, als plötzlich laute Hubschraubergeräusche die grüne Idylle störten.

Welt

Noch kein Entscheid über US-Raketenangriff in Syrien

Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja bezeichnete die Resolution dagegen als "harmlos" und "unverfänglich". Es sei "wirklich beängstigend daran zu denken, was für Menschen das größte Militärarsenal kontrollieren, das der Planet jemals gesehen hat", sagte Kossatschow, der Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses im russischen Oberhaus.

Welt

Von britischem Flieger versenkt Wrack von seltenem deutschen U-Boot gefunden

Es war das modernste U-Boot, das die Deutschen im Krieg gebaut haben. Das U-Boot sei am 6. Mai 1945 - zwei Tage vor Kriegsende in Europa - von einem britischen Flieger versenkt worden. Die U-Boote vom hochentwickelten Typ XXI hätten den U-Boot-Krieg revolutionieren können, wenn genug Boote zu gegebener Zeit fertiggestellt worden wären.

Welt

Facebook-Chef verspricht besseren Datenschutz

Die Notizen - die fotografiert während einer kurzen Pause fotografier wurden, als ein Berater Zuckerbergs den Ordner gerade schloss - waren umfangreich und deckten viele Fragen zu den Themen Datendiebstahl, Datensicherheit und unangemessenen Inhalten auf der Facebook ab.

Welt

Neue Studie: Sieben Achterl Wein pro Woche verkürzen das Leben

Bereits beim regelmäßigen Konsum von wöchentlich mehr als 100 Gramm reinem Alkohol steigt demnach die Gesamtsterblichkeit deutlich an. "Das Mortalitätsrisiko steigt bei einem Alkoholkonsum von mehr als hundert Gramm pro Woche an". Das heißt: Schon das sechste Glas Wein oder das sechste Bier in der Woche kann die Lebenserwartung verringern und der Gesundheit schaden! Eine neue Studie belegt, dass Alkoholkonsum schädlicher ist, als bislang gedacht.

Welt

USA sehen Giftgasangriff durch syrische Armee als erwiesen an

Mays Büro teilte nach dem Gespräch mit, dass Trump und May sich einig gewesen seien, dass der Einsatz von Chemiewaffen durch das syrische Militär "nicht unbeantwortet" bleiben könne. Später stellte er in Aussicht, eine Entscheidung falle "recht bald". Kurz vor der Kapitulation der Dschaisch al-Islam gab es Berichte über einen Giftgas-Angriff in Duma.

Welt

Heiko Maas bezeichnet Echo für Rapper-Duo als "widerwärtig"

Solche Zeilen verletzten nicht nur Holocaustüberlebende, sondern auch ihre Familien, sagte der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung , Felix Klein. "Das missbraucht die Kunstfreiheit und ist inakzeptabel". Die Echo-Preisverleihung an diese bezeichnete er indirekt als "beschämend". Die beiden Rapper hatten tatsächlich den Echo in der Kategorie Hip Hop Urban abgeräumt.

Welt

Kollege von Mesale Tolu: Türkei nimmt offenbar wieder Deutschen fest

Tolu teilte auf Twitter weiter mit, Demirci gehöre zu drei Mitarbeitern der linken Agentur Etha, die in der Nacht zu Freitag in Istanbul festgenommen worden seien. Auf der Internsetseite des Jugendmigrationsdienstes in Remscheid im Bergischen Land wird Demirci als Kontaktperson geführt. Auch Tolu hatte bis zu ihrer Inhaftierung für Etha gearbeitet.

Welt

USA erwägen Rückkehr zu TTP

Für die USA war es vom damaligen Präsidenten Barack Obama ausgehandelt worden. Geprüft werden solle, ob es möglich sei, "ein besseres Abkommen" mit den anderen Pazifikanrainerstaaten auszuhandeln. Die Mitgliedsländer Australien, Kanada, Chile, Japan, Mexiko, Neuseeland, Malaysia, Peru, Singapur, Vietnam und Brunei wollen damit einen gemeinsamen Markt mit 500 Millionen Einwohnern schaffen.

Welt

US-Handelsdefizit mit China wächst rasant

Experten hatten einen Anstieg um zehn Prozent erwartet. Mitten im Handelsstreit zwischen Peking und Washington ist das Defizit der USA im Handel mit China erneut gestiegen. Chinesische Hightechprodukte gehören inzwischen zu den am schnellsten wachsenden Exportgütern: Im ersten Quartal stieg der Verkauf dieser Produkte um 20,5 Prozent auf 137,8 Milliarden Dollar an.

Welt

Moskau: London steckt hinter inszeniertem Giftgasangriff in Syrien

London habe bei der Inszenierung des mutmaßlichen Giftgasangriffs "starken Druck" auf die Zivilschutzorganisation der Weißhelme ausgeübt. Die Hilfsorganisation hatte am vergangenen Samstag als erste im Kurzbotschaftendienst Twitter mitgeteilt, mehr als 40 Menschen seien bei einem "Chlorgasangriff" getötet worden.

Welt

Russisches Gericht sperrt Telegram

Telegram-Mitgründer Pawel Durow hatte sich geweigert, den russischen Sicherheitsbehörden Zugang zu der App zu ermöglichen. Die zuständige Richterin am Gericht im Moskauer Bezirk Taganski folgte mit der Entscheidung einer Aufforderung der staatlichen Telekommunikationsbehörde Roskomnadzor.

Welt

Pariser Sorbonne-Universität bleibt nach Besetzung vorerst geschlossen

Rund ein Dutzend französische Universitäten sind noch immer komplett oder teilweise besetzt. Sicherheitsbedenken seien der Grund für den Schritt, teilte die Universität auf Twitter mit. Die Uni war bereits bei den Studentenprotesten im Jahr 1968 einer der Hauptschauplätze. So können Hochschulen nun unter bestimmten Bedingungen Bewerber abweisen.