weltkunstbulletin.com

Welt

Genetische Anpassung hilft Seenomaden beim Tauchen

Kopenhagen/Wien - Wenn es ums Tauchen geht, dann sind die südostasiatischen Bajau kaum zu schlagen: Ihr Tieftauchrekord ohne technische Hilfsmittel liegt bei 79 Metern, dabei können sie bis zu drei Minuten die Luft anhalten. Das Forscherteam schloss daraus, dass die Ursache für das vergrößerte Organ tatsächlich eine genetische Anpassung ist. Daraufhin nahmen die Forscher Erbgutproben aus dem Speichel und stellten fest, dass die Bajau über ein Gen namens PDE10A verfügen, das den Saluan ...

Welt

Besucher in chinesischem Zoo tötet Känguru mit Steinen

Allerdings soll das getötete Känguru ausgestopft und in dem Zoo zur Mahnung ausgestellt werden - die Besucher sind dafür bekannt, dass sie immer wieder Kängurus mit Steinwürfen in Bewegung bringen wollen. Es sind traurige Nachrichten, die aktuell von einem Zoo in der chinesischen Stadt Fuzhou die Runde machen. Fotos des an einer Infusion hängenen verwundeten Beuteltiers wurden auch in den sozialen Medien veröffentlicht.

Welt

Protest in Orange: Streiks an US-High-Schools wegen Waffengewalt

Der Streik reiht sich gut neun Wochen nach dem Schulmassaker von Parkland in eine Kette von Protesten. Februar hatte in Florida ein 19-Jähriger 14 Schülerinnen und Schüler und drei Erwachsene erschossen. Schulen werden immer wieder Ziel von Attentaten. Sie malten ein grosses Transparent mit der Aufschrift "Nie wieder". Die Streiks gehen auf die 16 Jahre alte Initiatorin Lane Murdock aus Connecticut zurück.

Welt

Die Queen will Charles als Thronfolger!

Der britische Thronfolger Prinz Charles soll nach dem Willen seiner Mutter, Königin Elizabeth II., in Zukunft Oberhaupt des Commonwealth werden. Für die Charme-Offensive waren an diesem Abend aber ohnehin nicht die britischen Royals selbst zuständig, sondern Kanadas Premierminister Justin Trudeau (46).

Welt

Klage gegen Trumps Wahlkampfteam

Sie werfen den Angeklagten vor, die Wahl zugunsten des späteren Präsidenten Trump beeinflusst und Hillary Clinton aktiv geschadet zu haben. Die Demokratische Partei der USA hat Trumps Wahlkampfteam, Russland und das Enthüllungsportal WikiLeaks verklagt.

Welt

Ringen um Regierung in Italien geht weiter

Im Mitte-Rechts-Bündnis nehmen nämlich die Unstimmigkeiten zwischen der Lega und Silvio Berlusconi von Forza Italia zu. Bereits am Freitag soll Casellati wieder Bericht erstatten, teilte der Präsidentenpalast mit. Börsianern zufolge hoffen Investoren, dass es nicht zu einer Koalition des Fünf-Sterne-Bündnisses und der rechten Lega kommen wird. Die Fünf Sterne wurden mit 32 Prozent stärkste Einzelpartei.

Welt

Mann bedroht Passanten mit Messer

Als die Beamten eintrafen, habe einer zunächst einen Warnschuss abgegeben. Kurze Zeit später kam es in der Nähe des Hauptbahnhofs zu einer Messerstecherei zwischen zwei Männern. Im Hamburger Stadtteil Wandsbek hat ein 24-Jähriger am Freitagmorgen Passanten mit einem Messer bedroht. Der Friedrich-Ebert-Damm, wo sich der Vorfall ereignete, blieb im Anschluss auf Höhe Stephanstraße beidseitig für den Verkehr gesperrt.

Welt

Mindestens zwei Tote bei neuen Protesten an Grenze zum Gazastreifen

Sie seien von Schüssen israelischer Soldaten nahe der Grenze getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium heute mit. Junge Männer zündeten Dutzende Autoreifen an und bereiteten Hunderte Flugdrachen vor. Seit Beginn der Proteste wurden damit nach Angaben aus Gaza mindestens 36 Palästinenser getötet. Es ist der schlimmste Gewaltausbruch seit dem Gaza-Krieg 2014.

Welt

New Yorks Ex-Bürgermeister: Rudy Giuliani stößt zu Trumps Anwaltsteam

Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey zeigen unterdessen nach Meinung von Trump klar, dass es "keine Absprachen" mit Russland bei der Wahl 2016 und "keine Behinderung" der Ermittlungen dazu gegeben habe. Er ist schon lange mein Freund und er will diese Angelegenheit zum Wohl unseres Landes schnell klären", sagte Präsident Donald Trump nach einer in der Nacht zum Freitag verbreiteten Erklärung des Weißen Hauses.

Welt

Schneller als die Polizei erlaubt: Ente in 30er-Zone geblitzt

Drei Tage später flog erneut eine Ente mit ähnlicher Geschwindigkeit vor die Linse. Ob es sich dabei um eine tierische Wiederholungstäterin handelt, konnten die Beamten nicht sagen.

Welt

James Comeys Notizen von Trump-Gesprächen teilweise veröffentlicht

In seinen Notizen geht es auch um ein Dossier eines britischen Ex-Spions, wonach Russland möglicherweise kompromittierendes Material über Trump besitzt. Trump hegte demnach schon Anfang 2017 im Gespräch mit Comey ernste Zweifel am Urteilsvermögen seines damaligen nationalen Sicherheitsberaters Michael Flynn.

Welt

Eta bittet Opfer ihrer Gewalttaten um Vergebung

Der spanische Innenminister Juan Ignacio Zoido sagte, die ETA habe keines ihrer Ziele erreicht. Bei zahlreichen Anschlägen kamen mehr als 800 Menschen ums Leben. Die Mitteilung sorgte in Spanien für großes Aufsehen. Dennoch gab es unterschiedliche Reaktionen auf das Schreiben. Die Entschuldigung sei aber schon lange überfällig gewesen, erklärte die Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy.

Welt

Nach antisemitischer Attacke: Gürtel-Schläger stellt sich der Polizei

Auch zu seinen beiden Begleitern gab es keine Informationen. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der 19-Jährige sei in Untersuchungshaft. Einer der Männer schlug mit einem Gürtel auf den 21-Jährigen ein und versuchte, ihn mit einer Flasche zu schlagen. Mit den Videoaufnahmen wollte der 21-jährige Israeli helfen, dass der Angreifer ausgeforscht werden kann.

Welt

Erstes Urteil im Missbrauchsprozess in Freiburg Zehn Jahre Haft für Angeklagten

Der Gelegenheitsarbeiter aus dem badischen Ortenaukreis habe sich unter anderem der Vergewaltigung in zwei Fällen und des schweren Kindesmissbrauchs schuldig gemacht, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Bürgelin. Am Mittwoch hatte der Stiefvater des Jungen das als Zeuge eingeräumt und dabei grausame Details genannt. Das sagte der 39 Jahre alte Christian L., der den pädokriminellen Ring über einen Zeitraum von drei Jahren über das Darknet organisiert haben soll, am Mittwoch als Zeuge im ...

Welt

Türkischer Wahlkampf in Österreich "unerwünscht"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hatte am Mittwoch vorgezogene Parlaments- und Präsidentenwahlen für den 24. Juni vorgeschlagen. In der Vergangenheit haben Wahlkampfauftritte türkischer Politiker , vor allem jener der Regierungspartei AKP, immer wieder für heftige Diskussionen und diplomatische Verstimmungen gesorgt.

Welt

Trump soll Putin ins Weiße Haus eingeladen haben

Der US-Präsident habe das Thema mehrfach angesprochen. Lawrow sagte, Moskau erwarte konkrete Vorschläge von Washington. Der US-Präsident und die Regierung in Moskau weisen dies zurück.

Welt

Iran warnt USA vor Atomausstieg

US-Präsident Donald Trump droht mit dem Ausstieg aus dem Abkommen, das er "den schlechtesten Deal aller Zeiten" genannt hat. Auch bei dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Trump am 27. Die Folge wäre ein Ende der Kontrollen des iranischen Atomprogramms, das "eine neue Quelle für verheerende Konflikte im Nahen Osten und darüber hinaus" darstellen könnte, heißt es in dem Schreiben, über das zunächst der "Spiegel", "Le Monde", der "Guardian" und die "New York Times" berichteten.

Welt

Scholz nach Gesprächen mit Pence zuversichtlich

Vizekanzler Olaf Scholz hat sich nach einem Treffen mit US-Vizepräsident Mike Pence zuversichtlich gezeigt, dass die Europäische Union dauerhaft von US-Strafzöllen ausgenommen bleiben könnte. Von Cerstin Gammelin mehr. Er betonte aber die Bedeutung eines freien und auf Regeln basierten Handels. Er sei überzeugt, dass die Dialogoffensive zu guten Ergebnissen führen könne.

Welt

Viele Verletzte bei Zugunfall in Salzburg

Da dieser voll besetzt gewesen sei, ist die Zahl der Verletzten entsprechend hoch. Demnach war ein Triebwagen auf einen Railjet, der von Zürich nach Wien unterwegs war, aufgefahren.

Welt

König tauft sein Reich Swasiland um

Mit der Abkehr vom bisherigen Namen solle ein Relikt aus der Kolonialzeit beseitigt werden, erläuterte der Monarch. Der König von Swasiland hat sein Land umbenannt. Der kleine Gebirgsstaat, laut Weltbank eines der ärmsten Länder der Welt, liegt eingeklemmt zwischen Südafrika und Mosambik. 1968 erhielt er seine Unabhängigkeit von Grossbritannien.

Welt

Festnahmen auf Sizilien bei Jagd auf Mafia-Boss Messina Denaro

Den Mitgliedern seines Clans werden unter anderem Erpressung, Hehlerei und Waffenhandel vorgeworfen. Bei den Festgenommen seien sogenannte "pizzini" gefunden worden, kleine Notizzettel mit zumeist verschlüsselten Botschaften für die Kommunikation innerhalb der Mafia, die so Abhör- und Lauschangriffe des Staates entgehen will.

Welt

Armstrong sorgt mit Millionenzahlung für Einigung im Rechtsstreit

Wie die " Washington Post " und die " New York Times " am Donnerstag berichteten, wurde der Deal vom US-Justizministerium erzielt. Er sollte nach Informationen des Internetportals cyclingnews.com am 7. Armstrongs Absturz von einer Radsportikone zu einem geständigen Dopingsünder hat ihn bereits mehr als 20 Millionen Dollar zur Beilegung von Schadensersatzforderungen gekostet.

Welt

Safia S. scheitert mit Revision vor BGH

Das Mädchen habe "im Auftrag" der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gehandelt und mit der Miliz "die konkrete Tat abgesprochen", urteilte der BGH. Dem Angeklagten K. hatte sie demnach im Vorfeld berichtet, im Auftrag des IS einen Anschlag in Deutschland ausüben zu wollen. Auch dessen Revision verwarf der BGH in seiner Entscheidung, auch seine Strafe ist damit nun rechtskräftig.

Welt

Ermittler verfolgen neue Spur im Fall Georgine

Die damals 14-Jährige war am 25. September 2006 aus dem Bus in Berlin-Moabit ausgestiegen und auf nur wenigen Metern bis zum Haus in der Stendaler Straße spurlos verschwunden. Das letzte Mal wurde sie gegen 13.50 Uhr lebend gesehen, als sie den Bus M27 an Perleberger Str. Seit dem Verschwinden des Teenagers gab es insgesamt 191 Hinweise, doch noch immer ist unklar, warum Georgine Krüger verschwand.

Welt

Blitzer-Marathon 2018: Alle Infos zur Aktion, Standorten und Einspruchsmöglichkeiten

Die bisherige Bilanz an Verkehrsrowdys lag am Mittwochnachmittag bei 1705 geblitzten Rasern, wie die Brandenburger Polizei auf ihrem Twitter-Account mitteilte. Überhöhte Geschwindigkeit sei weiter die Unfallursache Nummer 1, mahnte Vize-Polizeipräsident Roger Höppner am Donnerstag. Während im Raum Erfurt kaum Verkehrssünder ertappt wurden, gingen in Nordthüringen etwa doppelt so viele Raser der Polizei ins Netz wie im vergangenen Jahr.

Welt

Autismus-Arzt Asperger kollaborierte mit den Nazis

Obwohl kein Mitglied der NSDAP selbst, sei er in Organisationen in deren Umfeld, wie der Deutschen Arbeitsfront, der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt und dem Nationalsozialistischen Deutschen Ärztebund engagiert gewesen. Asperger soll die Ideologie der Rassenhygiene auch öffentlich befürwortet haben, indem er sich zum Beispiel für die Zwangssterilisation von Behinderten aussprach.

Welt

Der Merkel-Macron-Zwist bedroht die Wirtschaft der EU

Er bezog sich damit nicht direkt auf Merkels Vorschlag zu gemeinsamen Treffen der europäischen Wirtschafts- und Finanzminister. "Deshalb haben wir den Zauber ein bisschen konserviert und ein paar Monate weggelegt". "Auch innerhalb unserer Staaten entstehen Zweifel und stark nationalistische Visionen". Es wird befürchtet, dass das für Deutschland teuer werden könnte.

Welt

Merkel will "mit aller Härte" gegen Antisemitismus vorgehen

Der Kampf gegen antisemitische Ausschreitungen müsse gewonnen werden. Der 21-Jährige und sein drei Jahre älterer Begleiter waren am Dienstagabend von drei unbekannten Angreifern judenfeindlich beleidigt und attackiert worden. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, sagte, der Angriff zeige, wie wichtig es sei, Antisemitismus auf allen Ebenen entschieden entgegenzutreten und die Projekte und die Arbeit gegen Antisemitismus weiter zu stärken.

Welt

Israel feiert 70 Jahre Unabhängigkeit [1:09]

Geplant war auch Flugakrobatik vor der Küste. Zum ersten Mal nehmen auch Luftwaffen anderer Länder an der traditionellen Flugshow teil. So haben Italien, Griechenland, Kanada, Großbritannien und Polen Maschinen geschickt, ja sogar Österreich: Der Kommandant der österreichischen Luftstreitkräfte, Generalmajor Karl Gruber, ist mit einem Transportflugzeug C-130 "Hercules" nach Israel geflogen, bestätigte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Michael Bauer.

Welt

Merkel trifft Trump am 27. April in Washington

Es ist der zweite Besuch Merkels bei Trump seit dessen Amtsübernahme im Januar 2016. Diese Nachricht wurde am 18.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Welt

Regierung berief Vorstände ein: So geht es mit dem AMS jetzt weiter

Am Mittwoch traf sich die Regierungsspitze mit den beiden AMS-Vorständen Herbert Buchinger und Johannes Kopf , um über Reformmaßnahmen beim Arbeitsmarktservice ( AMS ) zu konferieren. Wobei sowohl im Wahlprogramm der ÖVP wie auch danach (fast wortgleich) im Regierungsprogramm der Deutungsspielraum des Vorhabens recht groß ist. Kopf bezeichnete das Treffen als "wichtiges Gespräch, um die Ziele und Schwerpunkte der Regierung zu kennen".

Welt

Unternehmer und YB-Besitzer Andy Rihs (†75) ist tot

Das Schweizer Fussballgeschäft mischten er und sein Bruder auf, als sie um die Jahrtausendwende Besitzer des neuen Stade de Suisse in Bern und von YB wurden. "Mit ihm ist ein beispielhafter Visionär, ein begeisterter Fussballfan, passionierter Radfahrer und grosser Sportförderer von uns gegangen", schreibt der Verein in der Mitteilung.

Welt

Antisemitischer Angriff in Berlin

Mit einem Freund sei er dann eine Straße im Stadtbezirk Prenzlauer Berg entlang gelaufen. Der Mann war in Begleitung eines 24-Jährigen. Einer der Pöbler schlug demnach erst mit einem Gürtel, dann mit einer Glasflasche auf den 21 Jahre alten jüdischen Mann ein.

Welt

Nur ein Giftstoff im Fall Skripal

Es schade damit der Glaubwürdigkeit und Integrität jener Behörde, die über das weltweite Chemiewaffen-Verbot wacht. Nach Aussage von Lawrow habe das Labor dies in seinem Bericht für die Chemiewaffenbehörde OPCW festgehalten. Dabei wird versucht, Spuren zu verwischen, die auf eine russische Täterschaft deuten. Nebensja warf London im Gegenzug "Lügen und Mutmaßungen" vor. Die britische Delegation bei der OPCW hatte seine Bemerkungen, die in der nicht öffentlichen Sitzung fielen, über ...

Welt

Königin Elisabeth II. trauert um ihren letzten Corgi

Geburtstag am kommenden Samstag einen regelrechten Todesschock hinnehmen. Im Jahr 2015 erklärte die Queen, sie wolle keine neuen Hunde mehr züchten, da sie fürchte, dass sie über die kleinen Welpen stolpern könnte, berichtet die " Daily Mail ".