weltkunstbulletin.com

Welt

Straßburg Notruf nicht ernst genommen - Frau stirbt

Die Frau am anderen Ende der Leitung reagierte mit Häme auf den Anruf und wimmelte sie ab, wie aus einem Mitschnitt des Telefonats hervorgeht, den mehrere Medien veröffentlichten. Eine junge Frau im Elsass wählt den Notruf: Sie hat starke Schmerzen und Angst, zu sterben. Sie kündigte die Aufarbeitung der "schweren Missstände" an: "Ich werde dafür sorgen, dass die Familie alle Informationen bekommt.".

Welt

Maas reist zu Antrittsbesuch in Russland

Schon unmittelbar nach der Amtsübernahme hatte der SPD-Politiker schärfere Töne in der deutschen Russland-Politik anklingen lassen als seine Vorgänger Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier. Der Westen bemüht sich derzeit um einen neuen Anlauf für eine politische Lösung des Syrien-Konflikts. Maas will die Verhandlungen im sogenannten Normandie-Format wiederbeleben.

Welt

Großeinsatz mit Hubschrauber Drei vermisste Mädchen (4) konnten gefunden werden

Die Waldtage, die die Kita vor 20 Jahren eingeführt hat, werde es aber "auf unbestimmte Zeit nicht mehr geben". Die beiden anderen Mädchen trösteten die "Verletzte" daraufhin, und als sie wieder aufsahen, waren die 20 anderen Kinder und die Erzieherinnen weg.

Welt

Am Vatertag drohen Schauer und Gewitter in der Region

In der Westhälfte hingegen startet der Tag nach oft trockenem Beginn mit mehr Wolken und Schauer, manchmal auch Gewitter ziehen auf. Bayern / Franken - Die Wettervorhersage vom 09.05.2018: Oftmals sonnig, von Osten her jedoch einzelne Schauer und Gewitter .

Welt

International: Österreich: Sturm Graz gewinnt Pokalfinale gegen Salzburg

Es ist die zweite bittere Schlag für die "Bullen" binnen einer Woche nach dem unglücklichen Aus im Europa-League-Semifinale gegen Olympique Marseille. Zulj scheiterte in der 72. Minute per Freistoß an Stankovic, der auch einen Alar-Kopfball stark parierte (79.). Spätestens nach Gelb-Rot für "Bullen"-Abwehrchef Andre Ramalho in der 71.

Welt

Rassist schlägt Frau, weil sie ein Kopftuch trägt

Sind Sie schon einmal beleidigt worden? Die SPD-Politikerin Sawsan Chebli, seit 2016 Berliner Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement und Internationales, retweete diese Nachricht und erklärte in diesem Zusammenhang, dass ihrer Mutter das Kopftuch heruntergerissen worden sei.

Welt

Berliner Grundschullehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten

Laut Urteil verletze dies das in Berlin geltende Neutralitätsgesetz, das nicht als verfassungswidrig sei. Sie hatte argumentiert, sie sei wegen des Kopftuchs abgelehnt und diskriminiert worden. "Wir sind traurig, dass wir jetzt erneut den Weg durch die Instanzen gehen müssen, obwohl dass Bundesverfassungsgericht pauschale Kopftuchverbote schon 2015 für nicht verfassungskonform erklärt hat", sagte sie am Rande des Prozesses.

Welt

Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck gefasst

Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck (89), die zu einer Haftstrafe nicht angetreten war, wurde jetzt in ihrem Wohnhaus in Vlotho festgenommen. Seit 2004 sammelte Ursula Haverbeck etliche Verurteilungen wegen Volksverhetzung und Beleidigung, weil sie unablässig den Massenmord an Juden im Dritten Reich öffentlich leugnet.

Welt

Wohl keine Verletzten bei Großbrand in Waiblingen

Die Halle eines Entsorgungsunternehmens stürzte ein. Auch gegen Mittag war die Feuerwehr noch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Aktuelle Informationen von 15:23 Uhr zum Großbrand Die Feuerwehr hat das Feuer mittlerweile unter Kontrolle und größtenteils gelöscht.

Welt

Emmanuel Macron trifft in Aachen zur Karlspreis-Verleihung ein

Ausgezeichnet wird er als mutiger Vordenker für die Erneuerung des europäischen Traums. Altmaier sagte weiter, er sehe Macron mit seiner Europarede an der Pariser Sorbonne-Universität vom Herbst in einer Linie mit großen europäischen Staatsmännern wie Winston Churchill, Helmut Kohl und François Mitterrand.

Welt

Israelische Armee wirft Iran Raketenangriff vor

Einige Raketen seien abgefangen worden, erklärte die israelische Armee . Für den Angriff seien nach israelischen Informationen die Al-Quds-Brigaden verantwortlich, die Eliteeinheit der iranischen Revolutionsgarden. Syrien und Iran machen Israel dafür verantwortlich. Laut syrischen Staatsmedien hat die israelische Luftwaffe außerdem damit begonnen, Vergeltungsangriffe südlich von Damaskus zu fliegen.

Welt

In Malaysia beginnt die Parlamentswahl

Regierungschef Nadschib Razak war von dem 92-jährigen Ex-Ministerpräsidenten Mahathir Mohamad herausgefordert worden. Wahlberechtigt sind gut 13 Millionen Bürger des 31-Millionen-Einwohner-Staates. Dadurch werde die Gesamtkapazität bei der Eröffnung auf 28 Millionen Passagiere erhöht, teilte die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg am Mittwoch mit.

Welt

Koalition bringt Baukindergeld und Mietreform auf den Weg

Wie merkur.de* berichtet hat, gab es am Sonntag einen Stromausfall bei der Zugspitzbahn. Das soll auch der CSU im Landtagswahlkampf helfen, weshalb sich manch einer wundert, dass die SPD dem Tagungsort überhaupt zugestimmt hat. Zuwanderung: Abschiebungen will die Koalition beschleunigen. Und das müsse Innenminister Horst Seehofer dann umsetzen, gibt sich Nahles cool. In den Zentren sollen an die 1500 Flüchtlinge untergebracht werden bis zur Entscheidung über ihr Asylgesuch.

Welt

Frau hat Schnupfen - dann macht ein Arzt eine Schock-Entdeckung

Nach einem Autounfall leidet die Amerikanerin Kendra Jackson über fünf Jahre lang an einer kontinuierlich laufenden Nase . Durch ein Leck im Schädel tritt bei ihr Hirnflüssigkeit aus! Schließlich stellten Mediziner am Nebraska Medical Center fest, dass es sich bei der herausrinnenden Flüssigkeit um Gehirnwasser handelte.

Welt

In Österreich: Schüler mit Schrotflinte angeschossen - Täter auf der Flucht

Der Täter ist auf der Flucht. Eine Großfahndung läuft. Über den Vorfall im niederösterreichischen Mistelbach berichtet der "Kurier" . "Schüler haben den Verletzten im Eingangsbereich gefunden", berichtet der Direktor der HAK, Johannes Berthold, dem KURIER.

Welt

Politisch motivierte Straftaten rückläufig - Aber mehr linke Gewalt

Im Bereich der sogenannten Hasskriminalität verzeichnete die Polizei einen Rückgang der fremdenfeindlichen Straftaten um 28,4 Prozent. Auch bei Gewaltdelikten, Vergewaltigung oder Körperverletzung seien erfreulich rückläufige Fallzahlen zu vermelden.

Welt

Vier Selbstmordanschläge erschüttern Kabul

Der Angriff sei mittlerweile beendet, sagte ein Sprecher der Polizei weiter. Dort hatte sich in der Nähe des Eingangs zu einer Polizeiwache zunächst ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt, wie Innenminister Barmak weiter sagte. Mit einem Selbstmordattentäter begann auch der Anschlag der Taliban im Viertel Schar-e Naw. Die Frühjahrsoffensive markiert normalerweise den Beginn des jährlichen Kampfgeschehens, allerdings hatten die Taliban auch im Winter ihren Kampf gegen afghanische und ...

Welt

Polnische Autobahn nach Unfall in Tonnen Schokolade getaucht

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich als entsprechend schwierig. Der mit der Leckerei beladene Tanklaster war aus zunächst ungeklärter Ursache gegen eine Leitplanke gefahren und umgekippt. Ein umgekippter LKW liegt inmitten der ausgelaufenen flüssigen Schokolade auf der mittleren Leitplanke der Autobahn A2 östlich von Posen. Die Autobahn wurde gesperrt, während Einsatzkräfte versuchten, die sich etwa über einen Kilometer verteilte Schokolade mit warmem Wasser zu entfernen.

Welt

Mann aus Togo darf abgeschoben werden

Das hat das Verwaltungsgericht Stuttgart entschieden. Als der Mann schließlich festgenommen wurde, hatte sein Anwalt beantragt, die geplante Abschiebung nach Italien aufzuheben. Zuständig für seine Abschiebung ist das Regierungspräsidium Karlsruhe, das sich mit seinen Plänen jedoch bedeckt hält. Der Mann sitzt im Abschiebegefängnis in Pforzheim.

Welt

Scharfe Kritik an neuem US-Botschafter in Berlin

Von 2001 bis 2006 war Ischinger deutscher Botschafter in Washington. Dass der ehemalige Top-Diplomat Ischinger richtig liegt, zeigte die Reaktion der deutschen Wirtschaft auf Grenells Aufforderung. Der neue US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell , bekommt gleich zu Beginn seiner Amtszeit Gegenwind aus dem Bundestag. "Aber ein bisschen Nachhilfe scheint er zu gebrauchen".

Welt

Neun Kämpfer bei Angriff in Syrien getötet

Die in Grossbritannien ansässige Beobachtungsstelle bezieht ihre Informationen von einem Netzwerk von Aktivisten vor Ort. Mai, 8.32 Uhr: Beim Abschuss israelischer Raketen auf ein Gebiet in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus sind am Dienstagabend nach Angaben von Aktivisten mindestens neun regierungstreue Kämpfer getötet worden.

Welt

Russischer Oligarch soll Geld an Trump-Anwalt Cohen überwiesen haben

Auf Twitter schreibt Avenatti, Trumps Anwalt Michael Cohen habe rund 500.000 US-Dollar von der amerikanischen Firma Columbus Nova bekommen, die in Verbindung mit dem russischen Oligarchen Vekselberg stehe. Darunter seien auch 200'000 Dollar des Telekommunikationskonzerns AT&T, dessen geplante Fusion mit dem Medienunternehmen Time Warner derzeit vor Gericht verhandelt wird.

Welt

Christi Himmelfahrt sorgt für viele Staus

Mai. Generell dürften die Baustellen an den Autobahnen im Norden nach Einschätzung des ADAC in den kommenden Tagen zu langen Staus führen. Sie nutzen den Feiertag Christi Himmelfahrt für einen Ausflug ins Grüne oder die See. 2017 war der Mittwoch vor dem Ausflugswochenende deutschlandweit der staureichste Tag des Jahres. Auch im benachbarten Ausland dürfte es aufgrund des schönen Wetters zu vollen Straßen und vielen Staus kommen.

Welt

Tote bei Ebola-Ausbruch im Kongo

Es handele sich um einen öffentlichen Gesundheitsnotstand mit internationalen Auswirkungen, warnten die Behörden des zentralafrikanischen Landes. Der Erreger kann hämorrhagisches - mit Blutungen einhergehendes - Fieber auslösen. Die Regierung des Landes bestätigte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen neuerlichen Ausbruch in Bikoro in der Provinz Equateur. Nach WHO-Angaben sterben 25 bis 90 Prozent der Infizierten.

Welt

Trumps Kandidatin für CIA-Spitze bot Rückzug an

Laut der Zeitung wollte sie damit eine erwartbar heftige Befragung im US-Senat an diesem Mittwoch ebenso vermeiden wie eine Beschädigung des Rufs der CIA und ihrer eigenen Person. Später ließ Haspel die Videoaufzeichnungen der Verhöre vernichten - dabei soll sie aber im Auftrag von oben gehandelt haben. Sie hatte in dem von Ex-Präsident George W.

Welt

Rohrbruch: Kollaustraße bleibt länger gesperrt

Nach einem Rohrbruch sind rund zwei Millionen Liter Wasser unter die Hamburger Kollaustraße geflossen. Das lag laut Polizei daran, dass die Autofahrer sich angepasst und die Sperrung ausreichend weit umfahren haben. Die Hamburger Hochbahn empfiehlt den betroffenen Fahrgästen nach Möglichkeit auf die U-Bahnlinie 2 auszuweichen. In östlicher Richtung der Sperrung müssen Autofahrer den gesamten Flughafen umfahren.

Welt

Baukindergeld soll rückwirkend ab 1. Januar 2018 gelten

Baukindergeld: Das von der Union forcierte Baukindergeld richtet sich an Familien mit mittlerem Einkommen, die sonst nicht genug Geld haben, um sich den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Aber wahrscheinlich weit mehr. "Statt die Mietenexplosion einzudämmen, unterstützt Schwarz-Rot Reiche beim Eigenheimbau", kritisierte er. Vermieter sollen zur Offenlegung der vorher kassierten Miete verpflichtet werden.

Welt

Schleswig-Holstein: CDU bleibt trotz Verlusten bei Kommunalwahl stärkste Partei

Laut erster Ergebnisse und Hochrechnungen bleibt die CDU stärkste Kraft und kommt landesweit auf 36 Prozent - 2,9 Prozentpunkte weniger als 2013. Die Wahlbeteiligung betrug 47,1 Prozent. Er verwies auf den negativen Bundestrend für seine Partei. "Wir müssen auf allen Ebenen daran arbeiten, unser sozialdemokratisches Profil zu schärfen".

Welt

Markus Söder Union will "Wertekunde-Unterricht" für Flüchtlingskinder

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lehnt die "Rechtsstaatsklassen" als "kontraproduktiv" ab. Der Unterricht soll die Normen des Grundgesetzes wie Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung "als unverzichtbare Werte", die über "kulturell oder religiös abweichenden Auffassungen" stehen, ins Bewusstsein der Kinder rücken.

Welt

Journalisten-Protest auf AfD-Pressekonferenz

Vor zwei Wochen hatte ein Reporter des Blattes unter anderem kritische Fragen zu früheren Kontakten des AfD-Fraktionschefs Andreas Kalbitz zu der rechtsextremen und inzwischen verbotenen Heimattreuen Deutschen Jugend gestellt. Die medienpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion Marie Luise von Halem sagte, die AfD-Fraktion offenbare ihre "Geringschätzung gegenüber der Pressefreiheit", einem Wesenselement des freiheitlichen und demokratischen Staates.

Welt

Neos-Chef Matthias Strolz steht vor dem Rücktritt

Er sei nie ein "Sesselkleber" gewesen. Mit der jüngst erfolgreich geschlagenen Wahl in Salzburg und den anschließenden Koalitionsverhandlungen habe die Bewegung "die nächste Wachstumsphase eingeleitet". "Ich komme als Politiker jetzt ins siebente Jahr". Was seine eigene Zukunft betrifft, sei noch nichts entschieden: Er sei ein "Sinnerarbeiter", ein "Gärtner des Lebens".

Welt

Gerhard Schröder hat wohl geheiratet

Für Schröder wäre es inzwischen die fünfte Ehe. Gerhard Schröder wurde vom Protokoll in der ersten Reihe platziert. Der Ex-Ehemann von Schröders südkoreanischer Lebensgefährtin hat den Altkanzler nach Medienberichten auf umgerechnet 77.000 Euro Schmerzensgeld verklagt .

Welt

Netanyahu: Konfrontation mit Iran "besser jetzt als später"

Dieser hatte zuvor erklärt , sie seien besonders wichtig im Hinblick auf die immer intensiveren Bemühungen des Irans um die Bildung seiner Militärstützpunkte in Syrien , die gegen Israel gerichtet seien. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wandte sich an die Öffentlichkeit. Die Regierung in Teheran wolle "jetzt sehr gefährliche Waffen in Syrien stationieren, um uns zu zerstören", sagte Netanjahu am Dienstag in Nikosia nach einem Gipfeltreffen mit dem zyprischen Präsidenten Nikos ...

Welt

Offenbar israelischer Luftangriff auf iranische Ziele in Syrien Schwere Explosionen bei Damaskus

Begründet wurde diese Anweisung mit "unüblichen Bewegungen" iranischer Truppen in Syrien. Ungewöhliche Truppenbewegungen in Syrien am Dienstagabend könnten darauf hinweisen, dass ein Angriff des iranischen Militärs, das im Nachbarland Stellungen unterhält, kurz bevorsteht.

Welt

Basler Arbeitslosigkeit im April gesunken

Insgesamt wurden 5'312 stellensuchende Personen registriert, 117 weniger als im Vormonat (-2.2%). So waren im Dezember 2008 insgesamt 118 762 Arbeitslose registriert. Zudem wurde in keiner Branche ein Anstieg der Arbeitslosigkeit verzeichnet. Diese seien die letzten, die von einem Konjunkturaufschwung profitierten.