weltkunstbulletin.com

Welt

Spahn verkauft nach Kritik Anteil an Start-up-Unternehmen

Recherchen des Wirtschaftsmagazins Bilanz hatten ergeben, dass Spahn privat 15.000 Euro in das schwäbische Start-up investiert und so 1,25 Prozent der Anteile erworben hatte. Für seinen finanziellen Einsatz hatte er als sogenannter Business Angel nach eigener Auskunft einen staatlichen Zuschuss von 20 Prozent kassiert, in dem Fall müssen das 3.000 Euro gewesen sein.

Welt

Gabriel lobt Arbeitsmarktreform von französischem Präsidenten Macron

Gabriel nahm in Paris an einer Kabinettssitzung im Élyséepalast teil und sprach anschliessend als Ehrengast auf der Jahreskonferenz der französischen Botschafter. Macron will möglichst schnell eine Einigung über die Entsenderichtlinie erzielen und möglichst auch noch die Entsendedauer auf ein Jahr begrenzen. Bundesaußenminister Gabriel hat bei einem Paris-Besuch die Reformpolitik des französischen Staatschefs Macron gewürdigt.

Welt

Außenposten in Afrika im Kampf gegen illegale Migration

Der Präsident des Tschad und der Präsident Nigers sagten, die finanziellen Bedürfnisse der Sahel-Staaten zur Versorgung der Migranten seien nocht nicht erfüllt. 2017 erreichten nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration mehr als 120.000 Menschen Europa über das Mittelmeer. Die Bundeskanzlerin fordert vor einem Gipfeltreffen zum Thema Flüchtlinge, alternative Einkommensquellen für Schleuser zu schaffen .

Welt

Die große Merkel-Show: Die Kanzlerin über Flüchtlinge, Türkei, Russland und EU

Die rechtsstaatliche Entwicklung in der Türkei gehe gegenwärtig in die falsche Richtung, so Merkel. Unter anderem waren die Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei verschärft worden. Wenn es die Umstände zuließen, sei der Ausbau der Zollunion einer der Bereiche von gemeinsamen Interesse, in denen die Zusammenarbeit zwischen der EU und der Türkei vertieft werden könne.

Welt

War es Mord? Junge Studentin tot in Wohnung gefunden

Nordhausen - Eine Frau ist in Nordhausen vermutlich gewaltsam ums Leben gekommen . Die Studentin wurde in der Nacht zum Dienstag von Rettungskräften in einer Wohnung in Nordhausen leblos gefunden. Ob es sich bei dem Vorfall möglicherweise um eine Beziehungstat handelt, konnte eine Polizeisprecherin weder bestätigen noch dementieren. Auch sei weiterhin völlig unklar in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter und sein Opfer standen.

Welt

Bislang 65 Piloten von Laserpointern geblendet

Das Luftfahrt-Bundesamt geht davon aus, dass sich die Zahlen bis Jahresende noch erhöhen. Laut Luftfahrt-Bundesamt ist die Zahl der Laserpointer-Angriffe in den vergangenen Jahren stetig gesunken. Diese Forderung habe die Politik bisher nicht ansatzweise erfüllt. Nach seinen Angaben fordert die Vereinigung Cockpit, dass leistungsstarke Laserpointer mit mehr als 500 Milliwatt unter das Waffengesetz gestellt werden.

Welt

Mindestens 13 Tote bei Anschlag auf afghanischen Militärkonvoi

Mindestens neun weitere Menschen seien verletzt worden. In Afghanistan beginnen in einigen Tagen wichtige religiöse Feiertage. In der Nähe des Anschlagsorts liegen, hinter massiven Absperrungen, auch die US-Botschaft und das Nato-Hauptquartier.

Welt

Reichsbürger wegen Mordes vor Gericht

Außerdem ist P. wegen dreifachen versuchten Mordes und zwei Fällen von gefährlicher Körperverletzung angeklagt, weil er weitere Schüsse auf andere Polizisten abgegeben haben soll. Seine etwa 30 Waffen habe er zur Selbstverteidigung gehabt. Unter anderem habe der Angeklagte 1.000 Liter Diesel im Keller bevorratet und sich auch mit Waffen und Lebensmitteln eingedeckt, um für etwaige Angriffe gewappnet zu sein.

Welt

Kim "zufrieden mit Vorspiel" - UN verurteilen Raketentests

Nordkorea hatte am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) erneut eine Rakete gestartet. Trotz harter Sanktionen hatte Nordkorea am Dienstag eine Rakete über den Norden Japans hinweg in Richtung Pazifik gefeuert und dafür harsche internationale Kritik geerntet.

Welt

Nach Gewaltwelle in Myanmar -Tausende fliehen nach Bangladesch

Der UNHCR-Sprecher appellierte an Bangladesch, die Menschen aufzunehmen. Dabei und beim Gegenschlag der Sicherheitskräfte kamen mindestens 71 Menschen ums Leben. Die Rohingya sind laut UNO die am stärksten verfolgte Minderheit der Welt. Nach Angaben der Regierung in Myanmar griffen Rohingya-Rebellen Armeeposten an.

Welt

Brexit-Beauftragter Verhofstadt mahnt in London Vorschläge an

Vor der nächsten Runde der Brexit-Verhandlungen herrscht große Skepsis. Die EU-Kommission müsse sich in Streitfragen "flexibler "zeigen, forderte das für den Austritt zuständige Ministerium am Sonntag in London ". "Wir werden erst über unser zukünftiges Verhältnis reden können, wenn wir auf den drei wichtigsten Gebieten merklich vorangekommen sind", sagte der frühere belgische Regierungschef.

Welt

Merkel- Zollunions-Ausweitung mit Türkei derzeit nicht vorstellbar

Weil ein Mandat zur Fortentwicklung des vor allem für die Türkei wirtschaftlich bedeutenden Handelsbündnisses von der EU-Kommission einstimmig beschlossen werden muss, liegt damit dieses Vorhaben faktisch auf Eis. Einer früheren Studie des Ifo-Instituts zufolge könnte eine erweiterte Zollunion zu einem Anstieg der türkischen Wirtschaftsleistung um 1,84 Prozent führen.

Welt

Türkei entfernt sich mit Riesenschritten von Europa

Die EU und Großbritannien hatten am Montag ihre dritte Verhandlungsrunde über den im März 2019 geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union begonnen. Er verdächtigte Erdogan, dass dieser sich insgeheim freue, wenn Europa das Ende der Verhandlungen erklären würde - denn dann könnte er dies der EU anlasten.

Welt

Donald Trump: Außenminister Tillerson geht auf Distanz

Auch unter den Rechtsextremisten seien "sehr gute Leute" gewesen, sagte er. Der Moderator fragte daraufhin, ob sich Tillerson vom Präsidenten distanziere. Jetzt sagte sein Außenminister in einem Interview mit dem Sender "Fox News": "Ich denke, dass keiner die Werte des amerikanischen Volkes in Frage stellt oder die Pflicht der amerikanischen Regierung, diese Werte zu verteidigen und sie voranzubringen".

Welt

Im Ruhrgebiet ist jeder Fünfte von Armut bedroht

Deutliche Unterschiede bei den Armutsgefährdungsquoten gab es 2016 zwischen Ost- und Westdeutschland: Im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin ) hatten 15,0 % der Bevölkerung ein erhöhtes Armutsrisiko , in den neuen Ländern (einschließlich Berlin) waren 18,4 % der Menschen armutsgefährdet.

Welt

Merkel: Neuorientierung der Türkei-Politik war "leider notwendig"

Schritt für Schritt solle erreicht werden, dass keine Fahrverbote in Städten notwendig seien und zugleich Umweltvorschriften eingehalten würden, sagte Merkel am Dienstag in der Bundespressekonferenz in Berlin. So sehr sie sich "sehr gute Beziehungen zu Polen" auch wünsche - "aber wir können da auch nicht einfach den Mund halten und nichts sagen um des lieben Friedens willen", hob Merkel hervor.

Welt

Facebook weitet Kampf gegen Fake News aus

Bislang waren nur Anzeigen untersagt, die auf Falschmeldungen verwiesen. Zur Kontrolle setzt Facebook dafür unabhängige Faktenprüfer ein. Unternehmen bereits länger in der KritikDas Facebook im Kampf gegen Fake-News nun weitere Geschütze auffährt, kommt nicht von ungefähr: Der Internetkonzern steht beim Umgang mit solchen Falschmeldungen nämlich bereits seit Längerem in der Kritik.

Welt

Hurrikan Harvey verwüstet Texas - und es regnet weiter

Auf Ersuchen des texanischen Gouverneurs Greg Abbott hatte Trump bereits am Freitag für Teile von Südtexas den Notstand ausgerufen. Der Gouverneur von Texas hat angekündigt, weitere 1000 Soldaten der US-Nationalgarde in die von Hurrikan Harvey getroffene Stadt Houston zu entsenden.

Welt

Macron und Merkel wollen Asylanträge in Afrika prüfen lassen

Bedingung sei aber, dass die illegale Migration gestoppt werde. Wer kein Asyl erhalte, werde in die Herkunftsländer zurückgeführt. Dabei sei eine breite Zusammenarbeit beschlossen werden, sagte Merkel. "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir mit afrikanischen Ländern Kontingente vereinbaren, wonach eine bestimmte Anzahl von Menschen hier studieren und arbeiten kann", sagte Merkel in einem Interview mit der "Tageszeitung" .

Welt

Nordkorea schießt Rakete über Japan

Japan habe jedoch keine Abwehrrakete gestartet, hieß es unter Berufung auf das Militär. Damit unternimmt Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un offenbar eine neue Provokation im internationalen Atomkonflikt und verstößt erneut gegen Resolutionen der Vereinten Nationen.

Welt

Hurrikan "Harvey" verwüstet Houston

Auch viele Freiwillige halfen bei Rettungsaktionen mit, Behörden und Augenzeugen sprachen von einer überwältigenden Welle der Hilfsbereitschaft von Nachbarn und privaten Bootsbesitzern. Es war der stärkste Wirbelsturm auf dem US-Festland seit zwölf Jahren . Am Samstag waren mehr als 300.000 Einwohner ohne Stromversorgung. Die Hochwasserschäden durch Hurrikan "Harvey" könnten ähnlich hoch liegen wie bei "Katrina".

Welt

Facebook-Chef Zuckerberg im Baby-Glück

Eine bessere Welt für August In einem offenen Brief schreibt er, dass er sich für seine Tochter eine Welt mit besserer Bildung, weniger Krankheiten und mehr Gleichheit wünscht. Ihre erste Tochter Maxima ("Max") wurde Ende 2015 geboren. Er werde einen Monat Elternzeit gleich nach der Geburt nehmen und dann den ganzen Dezember frei machen, gab der 33-Jährige in einem Facebook-Eintrag bekannt.

Welt

Gabriel in Washington: US-Sanktionen gegen Russland im Mittelpunkt - Medien

Zuletzt hatte er Trump vorgeworfen, den Nordkorea-Konflikt mit seiner Rhetorik anzuheizen und die rechtsextremistische Gewalt in Charlottesville in unzulässiger Weise zu relativieren. Er wird diesmal auch den früheren Außenminister Henry Kissinger zu einem Gespräch über Abrüstung treffen. Der 94-jährige Kissinger war von 1969 bis 1977 Chefdiplomat der Vereinigten Staaten und gilt als Wegbereiter der Entspannungs- und Abrüstungspolitik gegenüber der Sowjetunion im Kalten Krieg.

Welt

Italien: Weniger Flüchtlinge wegen Libyen- Miliz?

Bundeskanzlerin Angela Merkel saß am Montag in Paris mit ihren Amtskollegen aus Frankreich, Italien und Spanien zusammen, um über Lösungen in der Flüchtlingskrise zu beraten. Internationale Beobachter bestätigten das. Experten gehen jedoch davon aus, dass der Rückgang der Flüchtlingszahlen auch mit dem Aufkommen einer neuen bewaffneten Gruppe in Libyen zu tun haben könnte, die die Schmuggler am Ablegen hindert.

Welt

G20-Krawalle: Erster Prozess gegen mutmaßlichen Gewalttäter

In einem dritten Verfahren hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 19-Jährigen wegen Landfriedensbruch, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erhoben. Derzeit befinden sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch 32 Beschuldigte in Untersuchungshaft. Morgen soll ein Angeklagter aus Polen vor Gericht kommen.

Welt

Ehe für alle: Standesämter mit Software-Problem

Oktober mögliche Ehe für alle nicht korrekt erfassen. Vergangene Woche hatte die " Berliner Morgenpost " zunächst über Software-Probleme bei der Berliner Verwaltung berichtet. Auch die Umwandlung von eingetragenen Lebenspartnerschaften in eine Ehe könnte problematisch werden. Für eine Trauung ist ein Termin erforderlich, die Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe ist ohne Termin möglich.

Welt

Vater stirbt vor Augen der Familie | Obduktion soll Todesursache klären

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 48-Jährige am Samstag zusammen mit seiner Frau vom Strandbad in Uffing (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) zu einer wenige Hundert Meter entfernten Insel schwimmen. Der Mann wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht, wo er jedoch kurze Zeit später verstarb. Die Familie wird psychologisch betreut. Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kripo Weilheim hatte Ermittlungen zur Todesursache eingeleitet.

Welt

Sattelzug rast in Stauende - vier Schwerverletzte auf der A14

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. Die A 14 war in Fahrtrichtung Magdeburg mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde bereits ab dem Schkeuditzer Kreuz auf die A9 umgeleitet. Aktuell erfolgt die Bergung der beteiligten Fahrzeuge. Wie lange diese Bergungs- und Reinigungsarbeiten noch andauern werden kann nicht gesagt werden.

Welt

Seit 1974 vermisst | Deutscher auf Gletscher gefunden

Er war gerade dabei, dort eine Bergtour am frühen Sonntagnachmittag zu führen, als er eine eine halb aus dem Gletschereis ragende Leiche entdeckte. Nachdem die Einsatzkräfte alarmiert wurden, startete der Polizeihubschrauber "Libelle" mit einem Polizeibergführer und ein Alpinpolizist mit der Erkundung.

Welt

Indien und China legen Grenzstreit bei

Der genaue Grenzverlauf ist umstritten, weswegen ein Streit aufgrund des Baus einer Straße durch China eskaliert. Dieser habe bereits begonnen. China seinerseits bestätigte den Rückzug indischer Grenztruppen von der Konfrontationslinie in Doklam.

Welt

Tillerson distanziert sich von Trump

Rex Tillerson hat sich in der Debatte um den rechtsextremen Aufmarsch in Charlottesville von US-Präsident Donald Trump distanziert. Dieser hatte zuerst die Gewalt von "vielen Seiten" kritisiert, was ihm auch von prominenten Republikanern Kritik eingebracht hatte.

Welt

Irland fordert von Großbritannien Realismus in Brexit-Verhandlungen

Angesichts der schleppenden Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union hat der Verhandlungsführer des Europaparlaments für den Brexit , Guy Verhofstadt, mehr Tempo angemahnt. Einig sind sich beide Seiten vorab nur in einem Punkt: Dass es keine Fortschritte geben wird. Die Gespräche sollen einen möglichst reibungslosen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen im März 2019 ermöglichen.

Welt

Schulz will mehr Geld für Bildung und bundesweit einheitliche Standards

Es ist so etwas wie der Aufgalopp vor dem großen TV-Duell am kommenden Sonntag. "Kein Wunder, wenn man nie Position bezieht". Eigentlich kann man Martin Schulz seinen Frust gar nicht verdenken. Zusammen mit den sieben SPD-Ministerpräsidenten hat Schulz deshalb ein Eckpunktepapier zur Bildungspolitik erarbeitet, das sie gemeinsam im Willy-Brandt-Haus in Berlin vorstellen werden.

Welt

Ministerin "entsorgen": AfD-Vize Gauland provoziert im Eichsfeld

Gauland konterte auf der Wahlkampfveranstaltung: "Das sagt eine Deutschtürkin". Zuvor hatte Gauland eine Kritik von Özoguz aufgegriffen, nach der "eine spezifisch deutsche Kultur ... Mit seinen Schimpftiraden auf die stellvertretende SPD-Vorsitzende Aydan Özoguz hat AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland in den sozialen Netzwerken viel Empörung ausgelöst.

Welt

Vier Männer sollen Urlauberin am Strand vergewaltigt haben

Die Angreifer sollen den Mann bewusstlos geschlagen und ausgeraubt haben. Im italienischen Badeort Rimini wurde ein junges Paar aus Polen Opfer eines brutalen Überfalls. Sie wertete Videomaterial des Strand-Abschnitts aus und sucht nach Zeugen. Sie gehen davon aus, dass es sich um dieselben Täter handelt, die an der Staatsstrasse in Rimini eine Transsexuelle vergewaltigten und verletzten.