weltkunstbulletin.com

Welt

Gedenkstätte für die Opfer der Loveparade-Katastrophe verwüstet

Bei der Duisburger Loveparade waren am 24. Juli 2010 in einem Gedränge am Zugangsbereich des Veranstaltungsgeländes 21 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden.

Welt

UN-Sicherheitsrat stimmt Samstag über neue Sanktionen gegen Nordkorea ab

Sie sollen so um ein Drittel gekappt werden. Die USA wollen Nordkorea rund eine Milliarde US-Dollar - rund 843.000 Millionen Euro - an Exporteinnahmen entziehen. Hintergrund sind die beiden Tests von Interkontinentalraketen im Juli . Es werde damit gerechnet, dass China und Russland den von den USA eingebrachten Entwurf nicht blockieren.

Welt

Präsident Ruhani legt Amtseid ab

TeheranIrans neuer und alter Präsident Hassan Ruhani (68) hat im Parlament seinen Amtseid abgelegt. Der stellvertretende iranische Außenminister Abbas Arakschi sagte zwar, die Sanktionen würden das Atomabkommen verletzen. "Wir wollen Frieden, keinen Krieg", sagte Ruhani. Ohne Saudiarabien beim Namen zu nennen, signalisierte er auch dem regionalen Opponent gegenüber Gesprächsbereitschaft.

Welt

Büro der Generalstaatsanwältin umstellt

Kurz nach Installierung einer Verfassungsgebenden Versammlung, die das Land zu einer Diktatur verwandeln könnte, droht offensichtlich ein verschärftes Vorgehen gegen Kritiker. Ortega nannte die Versammlung einen Putsch gegen die Verfassung von 1999, die eine Gewaltenteilung vorsieht. Die neue Vorsitzende der Versammlung und frühere Außenministerin Delcy Rodríguez erklärte am Freitag, "gewalttätige Faschisten, die einen Wirtschaftskrieg gegen das Volk führen", werde man vor Gericht bringen.

Welt

Behörden wussten seit Juni von Fipronil-Belastung

Seit Anfang Juni habe man gewusst, dass es ein Problem mit Fipronil in der Geflügelzucht gebe, sagte eine Sprecherin der Agentur für Lebensmittelsicherheit dem belgischen Fernsehsender VRT. "Von da an galt das Ermittlungsgeheimnis". Zwei Tage später wurde das Insektengift in den Niederlanden in Eiern von sieben Betrieben nachgewiesen. Kontaminierte Eier gelangten auch in den Handel: Die Migros nahm die entsprechenden M-Budget-Eier aus den Verkaufsregalen.

Welt

Sechs Verletzte bei Unfall in Berlin | Betrunkener rast in Menschenmenge

Zwar wurde der Mann noch im Unfallwagen behandelt - dass er aber auch wirklich der Fahrer des Wagens war, teilte er den Rettungs- und Polizeikräften nicht mit. Der Unfallfahrer kam mit einer Verletzung am Oberkörper ebenfalls in eine Klinik, sein Beifahrer (35) wurde am Kopf verletzt. Nach Informationen der Berliner Zeitung versammelten sich zahlreiche Schaulustige an der Unfallstelle.

Welt

Auto stürzt auf feiernde Jugendliche - Schülerin (15) tot

Demnach war der Autofahrer am späten Freitagabend von einem Feldweg abgekommen und sein Pkw eine etwa sechs Meter hohe Böschung zum Alzufer hinuntergestürzt. Eine 15 Jahre alte Schülerin sei wenig später gestorben, hieß es. Ein Junge (16) wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Vier Frauen im Alter von 22 bis 25 Jahren, die sich zum Unfallzeitpunkt im Auto befanden, wurden leicht verletzt.

Welt

Auch Arbeitgeber legt in Straßburg Beschwerde ein

Arbeitgeber WeltN24 versucht nun den Weg über den Europäischen Gerichtshof. "Es darf nicht tatenlos hingenommen werden, dass ein Journalist ins Gefängnis kommt, bloß weil er seine Arbeit macht". Die Bundesregierung hatte angekündigt, in dem Verfahren ebenfalls Stellung zu beziehen: "Wir werden nichts unversucht lassen, um uns für ein rechtsstaatliches Verfahren für Deniz Yücel einzusetzen", sagte Bundesjustizminister Heiko Maas betont.

Welt

CSD Hamburg: Elbphilharmonie leuchtet für mehr Tolreanz und Vielfalt

Der Anlass: Im Rahmen des Christopher Street Days (CSD) soll ein sichtbares Zeichen für mehr Vielfalt und Gleichberechtigung gesetzt werden. Noch bis Sonntag, 6. Im nächsten Jahr ist die Beleuchtung des Fernsehturms geplant, danach sollen unter anderem der Bunker am Heiligengeistfeld, die Köhlbrandbrücke, die Speicherstadt, das Rathaus und der Michel folgen.

Welt

USA informieren UN über Austritt aus Pariser Abkommen

Bis zum Abschluss des Austrittsprozesses, der mindestens drei Jahre dauert, würden die USA aber weiter an den UN-Klimagesprächen teilnehmen. Die USA haben bei den Vereinten Nationen offiziell ihren Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen eingereicht.

Welt

Trump: 17 Tage Urlaub auf seinem Landsitz

August beginne. Allerdings hat Trump im Juli 2015 gesagt: "Ich würde das Weiße Haus kaum jemals verlassen, weil so viel zu tun ist". Das Weiße Haus sagt immer, ein US-Präsident könne seinen Amtsgeschäften überall nachgehen. Einer Zählung der "Washington Post" zufolge wird Trump Ende August 53 freie Tage angesammelt haben. Seit seinem Amtsantritt im Januar hat Trump bereits zahlreiche Wochenenden außerhalb Washingtons in dem Golf-Anwesen in Bedminster oder in seinem Privatclub Mar-a-Lago in ...

Welt

Two US troops killed in Afghanistan: Pentagon

The attack was claimed by the Takifiri Daesh terrorist group, which is mainly active in Iraq and Syria. At least one witness reported seeing three bodies pulled from one of the vehicles. And local officials say the death toll could still rise. Last Friday, an amendment has been proposed to the US National Defense Authorisation Act 2018, seeking 'carrot and stick' policy to persuade Pakistan to break its alleged nexus with the Afghan Taliban and the Haqqani network.

Welt

Weise warnt vor Fehlern bei Asylverfahren

Der Flüchtlingsbeauftragte Frank-Jürgen Weise warnt vor großen Lücken im Ausländerzentralregister. Ausreisepflichtige Ausländer haben darin eine Duldung, obwohl. Solche Überstellungen hatte der deutsche Staat seit Ende 2014 praktisch eingestellt. Wenn ein Migrant in ein anderes EU-Land weiterreist, kann dieser Staat ihn in das Einreiseland zurückschicken.

Welt

Kims Rakete verpasst Air-France-Maschine um Minuten

Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme, teilte die Airline mit. Nur wenige Minuten, bevor eine nordkoreanische Langstreckenrakete über dem Japanischen Meer niederging, soll die Maschine genau diese Stelle durchquert haben. In dem Statement hieß es weiter: "Darüber hinaus überprüft Air France in Zusammenarbeit mit den Behörden ständig potenziell gefährliche Überführungszonen und passt seine Flugpläne dementsprechend an".

Welt

Ruanda wählt einen neuen alten Präsidenten

Zum dritten Mal nach dem Völkermord hat Ruanda einen neuen Präsidenten gewählt. Der Wahlbehörde zufolge gaben rund 80 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Allerdings durfte keineswegs jeder, der wollte: Die 35-jährige Überraschungskandidatin Shima Rwigara - Tochter eines der reichsten Ruander, der vor drei Jahren womöglich von Agenten der Regierungspartei umgebracht worden war - wurde aus formalen Gründen von der Abstimmung ausgeschlossen.

Welt

Drei Tote bei Flugzeugabsturz in der Schweiz

Die mit zehn Personen ausgerückte Strassenrettung Samedan/Pontresina wurde mit der Rega an die Unfallstelle geflogen. Die tödlich verunglückten 14-jährigen Knaben und die Überlebende waren im ProAero Jugendlager mit rund 190 Jugendlichen in S-chanf.

Welt

"Wish you were here": Europol schickt Postkarten an Verbrecher

Eine von 21 Postkarten, mit der Europol in der Urlaubszeit nach Verbrechern fahndet. "Lieber Farouk, Du musst doch wissen, dass es sich am besten im schönen Frankreich lebt". "Urlaubsziele sind nachweislich beliebte Verstecke für Kriminelle, die auf der Flucht sind", sagt Europolsprecherin Tine Hollevoet. Als besonders beliebte Ziele für flüchtige Kriminelle erwiesen sich demnach in der Vergangenheit Spanien, Italien und die Türkei.

Welt

Sprengsatz im Gepäck: IS-Anschlag auf Flugzeug vereitelt

Gegen beide Verdächtige, den 49-jährigen Chaled Machmud Chajat und den 32-jährigen Machmud Chajat, wurde bereits Anklage wegen der Planung und Vorbereitung eines Terroranschlages erhoben. Vier Männer wurden festgenommen. Zu einem Gerichtstermin am Freitag erschienen sie nicht persönlich, sondern ließen sich von einem Anwalt vertreten.

Welt

Vorgezogene Neuwahl nach Parteiwechsel einer Grünen-Abgeordneten

Dieser Übertritt wäre unter normalen Umständen nur eine kleine Meldung wert. Eine Mehrheit hat seine Koalition aber nicht mehr . Eine lange Debatte darüber bleibt den Niedersachsen durch Weils schnelle Reaktion und die Ankündigung, er werde den Mitgliedern der SPD-Landtagsfraktion noch am Freitag empfehlen, einen Antrag auf Selbstauflösung des Parlaments einzubringen, erspart.

Welt

Sessions richtet deutliche Warnung an Medien und Mitarbeiter

Vier Personen seien angeklagt worden. "Die Kultur des Leakens muss aufhören". Sessions warnte Medien und Regierungsmitarbeiter nachdrücklich davor, vertrauliche Informationen weiterzugeben. Die Pressefreiheit sei nicht grenzenlos. Journalisten dürften nicht straflos das Leben anderer US-Bürger "aufs Spiel setzen", indem sie für die nationale Sicherheit relevante Informationen veröffentlichten.

Welt

Niedersachsens Ministerpräsident Weil für rasche Neuwahlen

Es sei "unabdingbar, dass der niedersächsische Landtag möglichst rasch seine Selbstauflösung beschließt und es möglichst bald Neuwahlen gibt", sagte Weil in Hannover . "Ich stelle mich jederzeit dem Wählerwillen, das mache ich sehr gerne". Er werde einer Intrige nicht weichen, sagte er. "Das ist das Gebot der Stunde".

Welt

Baumkrone stürzt auf Zelt | Junge (3) nach Unwetter schwer verletzt

Das Zelt der Familie aus Bayern stand unmittelbar neben einer Kiefer. Das Unwetter trat lokal auf. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. "Wir sind noch am Aufräumen", sagte ein Sprecher. Im Norden Vorpommerns stürzten bei dem Gewitter noch vereinzelt Bäume um, so dass die Bundesstraße 105 auch kurzzeitig blockiert war.

Welt

Ministerpräsident für rasche Neuwahlen in Niedersachsen

Einen Rücktritt lehnte er ab. Er kündigte an, dass er der SPD-Fraktion vorschlagen werde, im Landtag die Selbstauflösung des Parlaments zu beantragen. Twestens Schritt halte er für "unsäglich und schädlich für die Demokratie", so Weil. Die Wähler seien die einzigen, die über Mehrheiten bestimmen dürften.

Welt

Stadt Münsingen verkauft Wasserrutsche aus dem Freibad bei eBay

Aufgrund einer großen Nachfrage will die Stadt die Rutsche nun an den Meistbietenden abgeben. Mehr als 40 Interessenten haben sich seit Mitte Juli bei der Stadt gemeldet. Denn dort bietet die Stadtverwaltung Münsingen in Baden-Württemberg die in die Jahre gekommene Attraktion ihres Freibades zum Verkauf an. Die Anzeige sei inzwischen gelöscht.

Welt

ROUNDUP: Pariser Nationalversammlung ebnet Weg für Macrons Arbeitsmarktreform

Die Senatoren gaben am Mittwoch mit 225 Ja-Stimmen gegen 109 Nein-Stimmen grünes Licht. Der Gesetzestext erlaubt Macron den Rückgriff auf Verordnungen und setzt zugleich die Umrisse der Reformen fest. Frankreich leidet seit Jahren unter einer hohen Arbeitslosigkeit: Im Juni waren 3,48 Millionen Menschen ohne Arbeit, laut Eurostat liegt die Arbeitslosenquote bei 9,6 Prozent.

Welt

Islamisten wollten Bombe in Etihad-Jet platzieren

Er habe die in Australien lebenden Männer angewiesen, die Bombe zu bauen und an Bord zu schmuggeln. Der Sprengsatz sollte in einer Maschine der Etihad Airways platziert werden. Bundespolizist Phelan räumte ein, dass es besorgniserregend sei, dass die Teile problemlos per Post ins Land gekommen seien. In welcher Beziehung alle Betroffenen zueinander stehen, hat die Polizei nicht weiter ausgeführt.

Welt

Rot-Grün verliert Mehrheit im niedersächsischen Landtag

Gut fünf Monate vor der Landtagswahl in Niedersachsen steht die rot-grüne Koalition von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD ) überraschend ohne Mehrheit da: Die Abgeordnete Elke Twesten erklärte am Freitag den Austritt aus der Grünen-Fraktion sowie ihren Parteiaustritt und kündigte einen Wechsel zur CDU an.

Welt

Prinz Henrik: Kein Sarkophag neben seiner Gattin

Ein Umstand, der Prinz Henrik nachhaltig zu grämen scheint. "Stockholm ( AFP ) - ".bis dass der Tod Euch scheidet" - diesen Satzteil aus dem Eheversprechen nimmt Dänemarks Prinz Henrik offenbar wörtlich. Der gebürtige Henri de Laborde de Monpezat, Sohn eines französischen Adelsgeschlechts, hatte Margrethe 1965 in London kennengelernt. Während seiner späteren Frau die Sympathiebekundungen des Volkes stets zuflogen, hatte Prinz Henrik in seiner knapp 50-jährigen Regentschaft bei den Dänen ...

Welt

EU verhängt neue Sanktionen gegen Russland

Die Europäische Union hat neue Sanktionen gegen die russische Regierung verhängt. Die Sanktionen zielen auf drei russische Unternehmen und drei russische Staatsbürger, wie die EU am Freitag in Brüssel bekannt gab. Das Vermögen der Betroffenen werde eingefroren, sie würden zudem mit einem Einreiseverbot in die EU belegt. "Eine vertragswidrige Verbringung der Turbinen auf die Krim entgegen hochrangiger Zusicherungen ist ein bemerkenswerter Vorgang", sagte die stellvertretende ...

Welt

Ministerpräsident Weil kündigt Neuwahl an

Nach dem Verlust seiner rot-grünen Regierungsmehrheit hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil ( SPD ) für vorgezogene Neuwahlen ausgesprochen. Dies soll bereits in der nächsten geplanten Sitzung des Landtags am 16. August geschehen. Ursprünglich sollte in Niedersachsen im Januar 2018 gewählt werden.

Welt

Ministerpräsident Weil fordert rasche Neuwahlen

Die bisherige Grünen-Abgeordneten Elke Twesten hatte am Freitag angekündigt, aus der Grünen-Fraktion im niedersächsischen Landtag auszutreten und zur CDU zu wechseln. Ministerpräsident Weil äußerte sich zunächst nicht zu den Schwierigkeiten, in die seine Regierung geraten ist. "Man wird in Ruhe alle Fragen erörtern, wenn sie rechtlich vernünftig geprüft sind".

Welt

Polizei sucht nach vermissten Mann

Da Matthias Malee eine geistige Behinderung hat, könnte er hilflos umherirren. In seiner Kleidung befindet sich ein Namensschild. Wer hat Matthias Malee seit dem 2.

Welt

Deutscher stirbt bei Fallschirmsprung in Nevada

Dies berichteten US-Medien am Freitag unter Berufung auf den örtlichen Sheriff. Zeugen zufolge öffnete sich der Fallschirm während des Sprunges nicht, meldete der Sender KVTN . Nach ersten Erkenntnissen waren die Fallschirmspringer mit einem Gurtzug und einem Fallschirm unterwegs. Der junge Mann war laut Kolo TV zusammen mit einem Freund in den USA im Urlaub.

Welt

USA: Gefesselter Teenager von Polizisten mit Taser misshandelt

Die drei derzeit suspendierten Justizwachebeamten werden wegen exzessiver Gewalt gegenüber einem Schutzbefohlenen und dem Entzug der Bürgerrechte angeklagt. Er sei binnen 50 Sekunden mehrfach mit dem Elektroschocker angegriffen worden und habe dabei zahlreiche Verletzungen an Beinen und Oberkörper erlitten.

Welt

Israels Ministerpräsident Netanjahu steht wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck

Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu gerät durch Korruptionsvorwürfe immer stärker unter Druck. Zudem geht aus dem Dokument hervor, dass die Behörden mit einem früheren Vertrauten Netanjahus im Gespräch sind. Im Gegenzug solle Harov, gegen den die Polizei wegen anderer Vergehen ermittelt, eine leichtere Strafe erhalten. Im Gegenzug soll Netanyahu dem Verleger zugesichert haben, die Gratiszeitungen eines Konkurrenten unter Druck zu setzen.