weltkunstbulletin.com

Welt

Bootsunglück in Kocaeli: 15 Flüchtlinge ertrunken, 20 vermisst

Nach dem nächtlichen Untergang des Fischerboots bei stürmischer See wurden am Freitag neun Menschen vermisst, wie die türkische Küstenwache mitteilte. Zuletzt wurde dafür ein Anstieg der Flüchtlingszahlen im Schwarzen Meer beobachtet. Erst vergangene Woche hatte die rumänische Küstenwache mehr als 150 überwiegend aus dem Irak stammende Flüchtlinge aus Seenot gerettet.

Welt

Lkw fährt ungebremmst in Stauende Explosionsgefahr nach Unfall auf A6

Das berichtete die Polizei. Der Unfallverursacher klemmte durch den Aufprall in seinem Fahrzeug fest, musste mit einem Rettungshubschrauber schwerverletzt in die Klinik gebracht werden . Hierdurch kam es zu einem Rückstau von bis zu 24 Kilometern in beiden Richtungen und erheblichen Behinderungen auf den Umleitungsstrecken. Auch Stunden nach dem Crash bestand weiterhin akute Gefahr, erst gegen 17.15 Uhr konnten die Reinigungsarbeiten am Unfallort beginnen.

Welt

"Nationaler Egoismus" produziert Verlierer

Trotzdem war der zentrale Teil an den US-Präsidenten gerichtet. "Am Ende gibt es nur Verlierer", sagte er laut vorab verbreiteten Redemanuskript an die Adresse von US-Präsident Donald Trump, der "Amerika zuerst" zum Leitgedanken seiner Amtszeit gemacht hat.

Welt

USA verhängt neue Sanktionen gegen Nordkorea

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hatte erst vergangene Woche zusätzliche Sanktionen eingesetzt, damit werden unter anderem die Erdöllieferungen eingeschränkt. Sein chinesischer Kollege Wang Yi bekräftigte, Verhandlungen seien "die einzige Lösung". Diese sei im Nordkorea-Konflikt "nicht nur eine Sackgasse, sie ist ein Desaster".

Welt

Moslem-Millionär: Deswegen zahle ich alle Burka-Strafen

Ein Burka-Verbot kennen seit 2011 auch Frankreich, Belgien und seit gut einem Jahr das Schweizer Kanton Tessin. Nekkaz will das Gesetz entschärfen. Bisher habe Nekkaz 300.000 Euro für entsprechende Strafen und Rechtsbeistand ausgegeben, heißt es in der Vorausmeldung des Privatsenders.

Welt

Nach U-Bahn-Anschlag London-Bomber (18) wegen versuchten Mordes angeklagt

Dem 18-Jährigen werde unter anderem auch der Einsatz von Sprengstoff und Terrorismus vorgeworfen, teilte die Londoner Polizei am Freitag mit. Der Mann soll noch am Nachmittag vor Gericht erscheinen. Insgesamt wurden bei dieser Serie 35 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt. Die IS-Terrormiliz hatte das Attentat für sich reklamiert. Der junge Iraker war zuletzt bei Pflegeeltern in Sunbury-on-Thames westlich von London untergekommen.

Welt

Gaffer filmt Sterbenden nach Motorradunfall

Jetzt hat sich der Gaffer von Heidenheim der Polizei gestellt. Während sich Rettungskräfte um den zunächst schwerstverletzten Mann kümmerten, hatte der Radfahrer das Geschehen mit dem Handy gefilmt. Der Motorradfahrer (29) war am Sonntagnachmittag nach einem Überholmanöver auf der B19 zwischen Heidenheim und dem Stadtteil Mergelstetten (Baden-Württemberg) gegen eine Straßenlaterne geprallt.

Welt

Bundestag unterliegt Satire-"Partei" vor Gericht

Wie das Verwaltungsgericht Berlin entschied, muss Die Partei der Bundestagsverwaltung weder Mittel aus der staatlichen Parteienfinanzierung zurückzahlen noch die geforderte Strafzahlung leisten. Der Bundestag scheiterte am Donnerstag vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit seiner Forderung nach Rückzahlung von rund 70.000 Euro und einer Strafzahlung von 383.000 Euro.

Welt

Facebook kündigt Maßnahmen gegen Beeinflussung von Wahlen an

Facebook schließt nicht aus, dass noch weitere Anzeigen gefunden werden könnten. Facebook hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass bei Untersuchungen zum möglichen russischen Einfluss auf die US-Präsidentenwahl rund 470 Profile identifiziert worden seien, die zwischen Juni 2015 und Mai 2017 etwa 3000 Anzeigen geschaltet hätten.

Welt

Fahrerflucht Betrunkener ohne Führerschein verletzt Mutter und Kind bei Unfall schwer

Derzeitigen Ermittlungen zufolge fuhr ein 32-jähriger Fahrer in der Oranienstraße in Richtung Skalitzer Straße. Das teilte die Polizei mit. Zeugen sagten laut Polizei, dass der Mann zu schnell gefahren sei und dass Mutter und Tochter die Straße an einer Ampel bei Grün überquerten.

Welt

Mann klettert auf Brücke: Bahnverkehr in Köln gestört

Auch Menschen, deren Asylantrag in Deutschland abgelehnt wurde, können unter bestimmten Umständen eine Aufenthaltserlaubnis haben. Der Iraner, der inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, muss nun mit einer Anzeige wegen Störung öffentlicher Betriebe rechnen.

Welt

Macron verurteilt "Völkermord" gegen Rohingya-Muslime in Myanmar

Der Militäreinsatz gegen die Rohingya hatte begonnen, nachdem Angehörige der Minderheit Ende August mehrere Posten der Sicherheitskräfte angegriffen. "Diese Menschen müssen in Sicherheit und Würde in ihre Heimat zurückkehren können", sagte sie über die hunderttausenden nach Bangladesch geflüchteten Rohingya.

Welt

Demonstrationen gegen Arbeitsmarktreform in Frankreich

Die Ende August vorgestellte Reform soll an diesem Freitag von der Regierung verabschiedet werden. Sie gilt als Feuerprobe für den im Mai gewählten Macron. Sie soll unter anderem die Rolle von Branchen- und Betriebsvereinbarungen stärken und den Kündigungsschutz teilweise lockern. Bisher hatte nur die linke CGT als einzige große Gewerkschaft zu Protesten aufgerufen.

Welt

"Klang eines bellenden Hundes" - Nordkoreas Außenminister über Trumps Drohung

Trumps Äußerungen seien "die grimmigste Kriegserklärung in der Geschichte". Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag berichtete, sagte Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho, er glaube, sein Land könne einen solchen Test im bislang nicht dagewesenen Ausmaß in Erwägung ziehen.

Welt

Nordkoreas Außenminister nennt Trump einen Hund

Es ist die erste Reaktion Nordkoreas auf Donald Trumps umstrittene Rede vor den UN. Auf die Frage, was er davon halte, dass Trump Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un einen "Raketenmann" genannt habe, sagte Ri: "Mir tun seine Berater leid".

Welt

Nordkoreas Kim verhöhnt Trump | "Senilen Amerikaner mit Feuer bändigen"

Trumps Äußerungen seien laut Kim "die grimmigste Kriegserklärung in der Geschichte". Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat US-Präsident Donald Trump nach dessen Drohungen gegen sein Land seinerseits gedroht. Ri sagte aber auch, er wisse nicht genau, was Kim vorhabe. In Anspielung auf Kims Raketentests sagte er: "Der Raketenmann ist auf einer Selbstmordmission für sich selbst und sein Regime".

Welt

Töten erlaubt | Duterte gibt seinen Sohn zum Abschuss frei

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat versprochen, dass sein Sohn getötet wird, wenn die Anschuldigungen des Drogenhandels gegen ihn bestätigt werden. Er habe Paolo gesagt: "Meine Anweisung ist, dich zu töten, wenn du gefasst wirst. Und ich werde die Polizei schützen, die dich tötet, wenn es stimmt".

Welt

Fünf Männer missbrauchen Mädchen in Hamburg!

Weiter berichtet die Polizei, dass sich die junge Frau erst am 19. September dazu entschieden habe, die Tat anzuzeigen. Als die 23-Jährige fünf Männer bemerkte, die sich ihr näherten, wollte sie weglaufen - doch die Täter kreisten sie ein. Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Gruppe soll möglicherweise in einer osteuropäischen Sprache gesprochen haben.

Welt

Sion-Boss Constantin attackiert Rolf Fringer

Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt. Er konnte gar nicht fassen, was eben passiert war: "Ich habe mein Mikrofon gehalten, habe mich gar nicht gewehrt. Es ist Jahr für Jahr der gleiche Stuss". Bereits vor zwei Jahren waren Fringer, damals Sportchef in Luzern, und Constantin verbal aneinander geraten, als der Sittener Präsident versucht hatte, den Innerschweizern Marco Schneuwly auszuspannen.

Welt

43-Jähriger schneidet eigenem Vater von hinten die Kehle durch

Auch soll er dem Opfer die Kehle durchschnitten haben. Auslöser für die unfassbar schreckliche Tat soll eine Bemerkung des Vaters über den Alkoholkonsum des Sohnes gewesen sein. Die Verteidigung hielt dreieinhalb für angemessen. "Es war eine Augenblickstat", sagte der Vorsitzende Richter Volker Wagner. Das Urteil wurde noch im Gerichtssaal akzeptiert.

Welt

Nordkorea-Konflikt | Trump will neue Sanktionen gegen Kim verhängen

September ein neues Sanktionspaket gegen das ostasiatische Land beschlossen. Zu den künftigen Sanktionen gehören ein vollständiges Verbot von Investitionen und Ölexporten sowie die Belegung weiterer nordkoreanischer Vertreter mit Einreise- und Vermögenssperren, teilte Diplomaten in Brüssel mit.

Welt

Die L'Oréal-Erbin ist tot

Sechs Monate davon setzte das Gericht in Bordeaux zur Bewährung aus. Sie stand seit 2011 unter Vormundschaft ihres Enkels. Die verschlungenen Finanzaffären um die greise Erbin des Kosmetikkonzerns L'Oréal hatten jahrelang Frankreich in Atem gehalten, zeitweise war sogar der einstige Präsident Nicolas Sarkozy in dem Zusammenhang in Verdacht geraten.

Welt

In Hessen festgenommender Terrorverdächtiger kann nur mit tunesischer Zusage abgeschoben werden

Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss entschieden. Die Abschiebung des Tunesiers ordnete das hessische Innenministerium im August an. Die Bestimmung des Aufenthaltsgesetzes erlaubt die Abschiebung zur Abwehr einer terroristischen Gefahr. Haikel S. kam jedoch nicht auf freien Fuß, sondern in Abschiebehaft.

Welt

NIKI dementiert Forderung von Reiseveranstalter

Passagiere, die nach Mitte August gebucht haben, bekommen den Preis dagegen auf Wunsch erstattet. Vielflieger können aber keine Bonusmeilen mehr sammeln oder alte Meilen einlösen. 38 davon sind samt Besatzungen schon an Eurowings vermietet, die Billigtochter der Lufthansa wirbt auch neues Personal an. Im Rennen ist laut Insidern auch die British-Airways- und Iberia-Mutter IAG.

Welt

Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal auf Oktoberfest

Der "Standschützenmarsch" stammt aus der Feder des Tiroler Komponisten Sepp Tanzer , der diesen sogar persönlich vor Adolf Hitler und Benito Mussolini am Brenner dirigierte. Jahrhundert in Tirol bekannten, traditionsreichen Standschützen während der NS-Zeit 1938 neu gegründet wurden: "Als Gleichschaltungsorganisation für alle volkskulturellen Vereine in Tirol".

Welt

Trump traza plan contra Venezuela

Ante la 72 Asamblea General de Naciones Unidos, Trump aprovechó su debut en el foro global para hacer un llamado a la comunidad internacional a unirse para evitar que Corea del Norte continúe con sus ambiciones nucleares y comportamiento hostil.

Welt

Parteivize verliert Richtungsstreit im Front National

Vorausgegangen war ein Führungsstreit innerhalb der rechtspopulistischen Partei, Parteichefin Marine Le Pen hatte ihren Stellvertreter am Vortag die Zuständigkeit für Strategie und Kommunikation entzogen. Kritiker werfen ihm vor, diese als Machthebel gegen Le Pen nutzen zu wollen. Der entschiedene Euro-Gegner war jahrelang einer der wichtigsten Vertrauten Le Pens, die bei der Präsidentschaftswahl im Frühjahr gegen Präsident Emmanuel Macron unterlegen war.

Welt

Jetzt reagiert "Raketenmann" Kim - Nordkorea bezeichnet Trumps UN-Rede als HUNDEGEBELL

Jetzt wird US-Präsident Donald Trump schon mit Tieren verglichen. Außenminister Sigmar Gabriel hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, den Atom-Streit mit Nordkorea mit "kriegerischer Rhetorik" anzuheizen. Der SPD-Politiker wird heute für Deutschland die Rede auf der Vollversammlung halten. Nun wirft Außenminister Ri Yong-ho dem amerikanischen Präsidenten "Hundegekläff" vor.

Welt

Kalifornien klagt gegen US-Regierung

Diese überschreite ihre Autorität, indem sie bei der Planung umweltrechtliche Überprüfungen und Gesetze außer Acht lasse, argumentierte die kalifornische Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch.

Welt

Terrorverdächtiger in Schleswig-Holstein festgenommen

Die drei Männer sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Der 24-Jährige sei "dringend verdächtig", Mitglied ausländischer Terrororganisationen gewesen zu sein.

Welt

Axel Springer-Chef Döpfner plant Anti-Erdogan Kampagne

Die Botschaft sei einfach, klar und deutlich: "Rechtsstaatlichkeit, die Wahrung von Grundrechten und Pressefreiheit sind essentiell für den Wirtschaftsstandort Türkei ". "Von einigen dieser Unternehmen gibt es bereits positive Resonanz". So fürchteten Unternehmen Repressionen für ihre Mitarbeiter in der Türkei. Der Konzern betonte, die Anzeige richte sich nicht "gegen die Türkei oder die türkischen Bürger".

Welt

Iran droht Trump mit "resoluter Antwort"

Irans Präsident Hassan Ruhani hat die scharfe Kritik von US-Präsident Donald Trump gegen die Islamische Republik mit deutlichen Worten gekontert. Dieses müsse "wirklich überarbeitet werden", forderte Tillerson. "Der Iran wird das Abkommen nicht zuerst verletzen, aber auf jede Verletzung durch die Partner werden wir entschlossen und resolut antworten", sagte Ruhani.

Welt

Presidentes latinoamericanos urgen restablecimiento democrático venezolano en reunión con Trump

La instalación en agosto de una Asamblea Constituyente oficialista, que destituyó a la fiscal general Luisa Ortega Díaz y asumió las competencias legislativas de la Asamblea Nacional, fue fuertemente cuestionada por numerosos gobiernos, entre ellos Estados Unidos , que impulsó el mes pasado severas sanciones económicas a Venezuela .

Welt

Den kleinen Helmut Schmidt in der Tasche

Doch die Tatsache, dass es sich bei dieser Schmidt-Münze um das erste 2-Euro-Geldstück mit einem deutschen Politiker handelt, wird vermutlich nicht nur bei eingefleischten Hamburger Sammlern eine außergewöhnliche Nachfrage auslösen. Nach Angaben der Finanzbehörde sollen insgesamt 30 Millionen Exemplare hergestellt werden, 6,3 Millionen davon in der Hamburger Münze. Für die Gestaltung ist der Berliner Künstler Bodo Broschat verantwortlich.

Welt

Gericht hält Mietpreisbremse für verfassungswidrig

Die Klägerin, die das Landgericht dazu brachte, seine verfassungsrechtlichen Bedenken Mietpreisbremse ausführlich darzulegen, unterschrieb am 24. August 2015 einen Vertrag, der für eine 39 Quadratmeter große Ein-Zimmer-Wohnung im Berliner Problemviertel Wedding eine Kaltmiete in Höhe von 351 Euro vorsah.