weltkunstbulletin.com

Welt

DEB-Team fiebert Deutschland-Cup entgegen: "Sehr guter Test"

Der Bundestrainer sieht den Deutschland-Cup als Härtetest für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang, schürt deshalb den Konkurrenzkampf und wird ganz genau hinsehen: "Die Jungs, die da sind, haben die Möglichkeit, mich zu überzeugen". Zukunftsmusik - nun freut sich Sturm auf den Deutschland-Cup, der von Freitag bis Sonntag zum dritten Mal in Folge in Augsburg stattfindet. Marco geht dann kurz nach Amerika und besucht alle unsere Spieler.

Welt

Am 29. 3. 2019 sind die Briten raus aus der EU

Allerdings tauchte es bisher in keinem Gesetz auf. Bei dem Referendum am 23. Juni 2016 hatte die knappe Mehrheit der Briten für einen Ausstieg aus der Europäischen Union gestimmt. Ferner geht es um die Rechte der in Grossbritannien lebenden EU-Bürger sowie der Briten, die in anderen EU-Staaten leben. Geklärt werden muss auch der künftige Status von Nordirland, das zu Grossbritannien gehört, und der Grenze innerhalb Irlands.

Welt

Putin und Trump treffen sich am Freitag in Vietnam

November in Vietnam zusammentreffen. Der Kreml-Berater Uschakow hatte zuvor der Nachrichtenagentur Tass gesagt, das Treffen werde am Freitag am Rande des Gipfels der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) im vietnamesischen Danang stattfinden.

Welt

Immer mehr Deutsche kämpfen mit Schulden

Vor allem in den Ruhrgebietsstädten ist Überschuldung ein Problem. Dabei ist die Überschuldung auf fünf Hauptverschuldungsgründe zurückzuführen: An der Spitze steht nach wie vor die "Arbeitslosigkeit", die in knapp jedem fünften Fall verantwortlich ist.

Welt

Flughafen Hamburg zwischenzeitlich abgeriegelt - viele saßen fest

Wie eine Sprecherin des Airports auf Anfrage von Focus Online bestätigte, waren keine Starts und Landungen möglich, rund ein dutzend ankommende Flüge wurde demnach nach Hannover und Bremen umgeleitet. Während eine Person in Gewahrsam genommen wurde, wurde am späten Abend nach der zweiten noch gesucht. Am Flughafen der Hansestadt wurden die aufgeschobenen Flüge nach der Freigabe abgearbeitet.

Welt

Abgesetzte katalanische Parlamentspräsidentin vor Oberstem Gericht

Barcelona/Madrid - Die ehemalige katalanische Parlamentspräsidentin Carme Forcadell ist am Donnerstag zu einer Anhörung vor dem Obersten Gericht Spaniens eingetroffen. Die meisten Minister der abgesetzten Regionalregierung sitzen bereits in U-Haft. Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont und vier seiner Minister hatten sich vergangene Woche nach Belgien abgesetzt, um sich ihrer Verhaftung in Spanien zu entziehen.

Welt

Familie erhält gefälschten Asylbescheid mit "Hitler-Unterschrift"

Wie die Rheinische Post berichtet, flatterten immer wieder Drohbriefe ein. Die Familie wird aufgefordert, sich umgehend mit dem BAMF in Verbindung zu setzen, um ihm das Ausreisedatum mitzuteilen. Wie Hülser Flüchtlingshelfer erläutern, ist der Brief eindeutig gefälscht und "dient nur dazu, unserer betreuten Familie Angst zu machen". Und schließlich steht unter der Unterschrift "Fachberich: Asylanträge".

Welt

Elisabeth Köstinger, Präsidentin auf Abruf - oder auch nicht

Karlheinz Kopf hat die Nachricht, dass er nicht Erster Präsident des Nationalrats wird, recht gelassen aufgenommen. NEOS-Allianzpartnerin Irmgard Griss zeigte sich "erstaunt" darüber, dass die ÖVP für dieses wichtige Amt jemanden notminiert, der bisher nicht im österreichischen Parlament tätig gewesen ist und aus einer "Vertrauensposition in der Partei unmittelbar an die Spitze des Parlament kommt".

Welt

Linzer FP-Politiker besuchte die Halbinsel Krim

Er sei als Außenminister und ÖVP-Chef "gänzlich anderer Meinung" als die beiden Politiker, sagte er bei einem Pressestatement nach der ÖVP-Klubsitzung. Wie die "Presse" unter Berufung auf russische Medien berichtete, nahmen sie an einer Konferenz teil, die dazu beitragen sollte, die internationale Anerkennung der nach einer russischen Militärintervention erfolgten Krim-Annexion voranzutreiben.

Welt

Schweizer Spion zu Bewährungsstrafe verurteilt

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main sah den Vorwurf der geheimdienstlichen Agententätigkeit als erwiesen an und verfügte zudem eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro. Offenbar sei es dem Spion aber nicht gelungen, eine Quelle in der Finanzverwaltung zu platzieren. M. gab zu, vom Schweizer Nachrichtendienst des Bundes insgesamt 13'000 Euro und 15'000 Franken für Spionage erhalten zu haben.

Welt

Zugriff am Flughafen Köln/Bonn Terror-Verdacht! Mutter warnt Behörden vor ihrem Sohn

Die Bundespolizei hat am vergangenen Freitag am Flughafen Köln/Bonn einen 22-Jährigen wegen Terrorverdachts festgenommen. Ihr Sohn sei durch den Islamischen Staat (IS) radikalisiert worden und nun auf dem Weg nach Ägypten, teilte die Frau den Beamten mit.

Welt

Gerichtsurteil: Chef muss Arbeitnehmer erst nach 12 Tagen am Stück freigeben

Generalanwalt Henrik Saugmandsgaard Oe hat dies in seinen Schlussanträgen zum Ausgangsfall aus Portugal verneint. Sie sei an einem beliebigen Tag innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen möglich, urteilten die Luxemburger Richter am Donnerstag (Rechtssache C-306/16).

Welt

Studie: Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen

Dies geht aus dem Klima-Risiko-Index hervor. 2016 waren das Haiti , Simbabwe - sowie die Fidschi-Inseln, die gerade auch die Präsidentschaft der Weltklimakonferenz in Bonn innehaben. Die wirtschaftlichen Schäden in dieser Zeit werden mit 3,16 Billionen US-Dollar (2,72 Billionen Euro) beziffert. Eine Reihe von Entwicklungs- und Schwellenländern haben mittlerweile regelmäßig mit Wetterkatastrophen zu kämpfen.

Welt

Donald Trump kommt zu Gesprächen über Nordkorea in Südkorea an

Den Tag wird ein Staatsbankett für Trump und seine Ehefrau Melania abschliessen. Vor der Nationalversammlung in Seoul sagte Trump: "Ich hoffe, für alle freien Nationen zu sprechen und nicht nur für die USA , wenn ich sage - unterschätzt uns nicht".

Welt

Szene aus Indien Foto von brennenden Elefanten sorgt für Erschütterung

Die Aufnahme stammt von Biplab Hazra aus dem indischen Bundesstaat Westbengalen, wo der Konflikt zwischen Mensch und Tier schon lange schwelt, wie die BBC berichtet. Die Menschen roden immer mehr Wälder, bauen Straßen, Pipelines und Siedlungen. Dabei werden mitunter auch Menschen zu Tode getrampelt. Zu sehen ist eine Elefantenkuh mit ihrem Kalb, das in Flammen steht.

Welt

Dachstein: 45-Jähriger nach fünf Tagen aus Felsspalt gerettet

Ein Hubschrauber ist bereits unterwegs, hatte Christoph Preimesberger, Landesleiter der Bergrettung und Ortsstellenleiter in Obertraun, kurz nach 7 Uhr berichtet. Einsatzkräfte eines Polizeihubschrauber versuchen derzeit (8 Uhr), die Rettungskräfte aus dem anspruchsvollen Gelände zu fliegen. "Wir sind total erleichtert, dass der Mann gefunden und geborgen worden ist!", sagt Preimesberger.

Welt

Vollsperrung auf der A3: Drei Tote bei schwerem Unfall

Ein mit Kies beladener Transporter war gegen 4.20 Uhr in einer Baustelle aus zunächst ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und hatte sich quer zur Fahrbahn gestellt. Der Anhänger des Paketlasters wurde abgerissen und verteilte seine Ladung ebenfalls auf der Fahrbahn. Am Donnerstagfrüh waren bei Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) vier Fahrzeuge zusammengestoßen.

Welt

Freispruch im Sterbehilfe-Prozess Richter: Frauen haben sich für den Tod entschieden!

Der Hintergrund: Reine Sterbehilfe ist nicht strafbar. Aber die Anklage hielt dem Arzt vor, er habe Rettungsmaßnahmen einleiten müssen, sobald die Frauen bewusstlos waren. Beide hätten nicht zu unüberlegten spontanen Entscheidungen geneigt. Sein Verteidiger plädierte auf Freispruch, weil die Frauen den wohlerwogenen Entschluss gefasst hätten zu sterben.

Welt

Trump ruft Nordkorea zu Gesprächen über Atomprogramm auf [1:08]

Künftig würden die Beziehungen aber für beide Seiten fair sein. Tausende Bereitschaftspolizisten waren im Einsatz. Die USA würden große Stärke zeigen und er gehe davon aus, Nordkorea verstehe, dass die USA über eine beispiellose Stärke verfügten.

Welt

UNO warnt vor Millionen Hungertoten im Jemen

UNO-Nothilfekoordinator Lowcock sagte nach einer Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen in New York, es würde Millionen Opfer geben. Millionen Menschen könnten sterben, wenn die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition die See- und Flughäfen weiter blockiere.

Welt

Panne bei Pilotprojekt Selbstfahrender Bus kollidiert mit Lkw

Eine Begleitperson ist vorgesehen, aber das Fahrzeug hat kein Lenkrad und keine Bremspedale. Die Verantwortung für den Unfall liegt aber offenbar nicht beim Bus, sondern beim Lastwagenfahrer. Er rollte weiter und rammte die Front des Buses. Laut KSNV News wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Lkw-Fahrer wurde anschließend von der Polizei vernommen.

Welt

Allianzen oder Konflikte: Was hat Trump für Asien im Gepäck?

Mit Trumps Gegenkandidatin Hillary Clinton hatten die chinesischen Führer schlechte Erfahrungen gemacht. Als Außenministerin hatte sie ihnen beim Thema Menschenrechte regelmäßig die Leviten gelesen. TPP hat Trump inzwischen zwar gestoppt. Dafür bemüht er sich um bilaterale Handelsabkommen mit Japan und Südkorea. Dabei ist China längst auf Washington zugegangen und verlagert Produktionsstätten zurück in die USA.

Welt

Syrische Armee stürmt letzte IS-Stadt im Land

Die Anti-IS-Koalition hat ihre Angriffe gegen den IS intensiviert. Die IS-Gegner hätten Albu Kamal eingekreist und rückten in die Stadt vor, berichtete der Sender Al-Manar, der der libanesischen Hisbollah-Miliz nahesteht.

Welt

Britische Entwicklungshilfeministerin Patel tritt zurück

Patel hatte sich am Montag dafür entschuldigt, während eines privaten Urlaubs in Israel im August insgesamt zwölf Treffen mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu und weiteren Politikern abgehalten zu haben, ohne dass die konservative Premierministerin davon Kenntnis hatte.

Welt

Regierungsspitzen begrüßen Einigung auf Tempolimit gegen Autorennen

Die Grünen hätten der CDU versichert, dass es sich um eine Ausnahmeregelung handele und nicht durch die Hintertür ein allgemeines Tempolimit eingeführt werden solle. Zudem soll die Polizei auf dem Abschnitt weiter "mit hohem Kontrolldruck" gegen Raserei vorgehen. Parallel zum Tempolimit ist eine Informationskampagne geplant, die insbesondere die für die Rennen bekannten Schweizer Raser auf die neue Gesetzeslage aufmerksam machen soll, wie der CDU-Verkehrspolitiker Thomas Dörflinger erklärte.

Welt

Saudi prince blames Iran for missile as Yemen blockade tightened

Saudi Arabia shut down Yemen's airports, land borders and sea ports yesterday following the incident with a Houthi ballistic missile on Saturday. The accusation comes alongside an unprecedented crackdown on political opponents by the prince, who is attempting to overhaul the conservative kingdom.

Welt

Fast jeder Fünfte in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht

In Deutschland sind 16 Millionen Menschen oder knapp 20 Prozent der Bevölkerung von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht, teilte am Mittwoch das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit Verweis auf Zahlen des Jahres 2016 mit. Die mittelstandsorientierten Jamaika-Parteien wird es kaum interessieren, was das Statistische Bundesamt über die Armut in Deutschland berichtet .

Welt

Texas-Attentäter war wegen Gewalttätigkeit in Behandlung

Der 26-jährige Kelley hatte am Sonntag in einer Kirche im texanischen Sutherland Springs mit einem Sturmgewehr um sich geschossen. Erste Erkenntnisse der Ermittler deuten darauf hin, dass das Motiv des Mannes in seinem persönlichen Umfeld liegen könnte.

Welt

Karin Dor: Deutsches Bond-Girl ist tot!

Dor ist Millionen Zuschauern als Bond-Girl in "James Bond 007 - Man lebt nur zweimal" (1967) bekannt. An der Seite von Sean Connery wurde sie als James-Bond-Schönheit berühmt. Später spielte sie auch in "Winnetou II" und "Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten" mit. Zu ihren Filmpartnern zählen etwa Peter Alexander, Joachim Fuchsberger, Heinz Erhardt, Peter Kraus und Christopher Lee.

Welt

Carles Puigdemont auf freiem Fuß

Klar scheint nur eines: Die Hoffnung der katalanischen Separatisten, in Brüssel Unterstützer zu finden, ist weitgehend gescheitert. Auf den Europäischen Haftbefehl hin hatten sich Puigdemont und seine Kollegen am Sonntag der belgischen Justiz gestellt und waren einem Untersuchungsrichter vorgeführt worden.

Welt

Polizeigewerkschafter warnt vor Unterwanderung durch arabische Clans

Man versuche dabei "bestimmte Familienangehörige von Straftaten frei zu halten", um sie dann im öffentlichen Dienst unterbringen zu können. Darum müsse man genau aufpassen. Polizeigewerkschafter Pfalzgraf sprach von "Einzelfällen", denen man aber nachgehen müsse. Die Vorwürfe gegen die Polizeiakadamie beschäftigen am Mittwoch auch den Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses.

Welt

Große Evakuierung vor Bombenentschärfung in Potsdam

Am Mittwochvormittag soll außerdem eine 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe in Berlin-Hermsdorf entschärft werden. Der Sperrkreis hat eine Größe von etwa 800 Metern. Wenn der Sperrkreis am Vormittag steht, will Sprengmeister Mike Schwitzke die Entschärfung der Bombe vorbereiten. In einem Fall musste eine Wohnungstür geöffnet werden, weil eine ältere Dame sich weigerte, ihre Wohnung zu verlassen.

Welt

Schafe erkennen Barack Obama auf Fotos wieder

Wissenschaftler der Universität Cambridge haben die Gedächtnisleistung der Tiere jetzt wissenschaftlich untersucht und fanden heraus: Schafe erkennen Gesichter auf Fotos mit hoher Trefferquote wieder. Im eigentlichen Test mussten die Schafe die Promi-Gesichter dann aus zwei Porträts auswählen - das zweite zeigte jeweils ein fremdes, ähnliches Gesicht.

Welt

Toter Luchs im Saalachsee wurde erst erschossen und dann verstümmelt

Nach Angaben eines Polizeisprechers konnten in dem Kadaver Geschossteile nachgewiesen werden. "Weitere Ermittlungsergebnisse liegen momentan nicht vor", sagt dazu ein Sprecher der Polizeiinspektion Bad Reichenhall: "Derzeit laufen aber Untersuchungen beim LKA in München, was die Geschosspartikel betrifft".

Welt

Auch Syrien will Klimavertrag akzeptieren

Syrien habe sein Einlenken am Dienstag bei der Weltklimakonferenz in Bonn angekündigt und wolle den Vertrag nun zügig ratifizieren, berichteten Konferenzteilnehmer. "Wenn die Regierung von Syrien sich so sehr darum sorgt, was in die Luft geblasen wird, würde sie nicht ihr eigenes Volk vergasen", teilte das US-Außenministerium am Dienstag mit.