weltkunstbulletin.com

Welt

Ex-Manager hatte Einfluss aufs Drehbuch | WDR wirft Middelhoff-Doku aus Programm

Der Sender hat die Doku kurzfristig aus dem Programm genommen. Der Grund: Die Produzenten sollen dem 64-Jährigen ein weitreichendes Mitspracherecht eingeräumt haben. Ob die Doku in Zukunft irgendwo anders zu sehen sein wird, ist derzeit noch unklar. Doch kurz vor der Ausstrahlung am Donnerstag zieht der Sender den Film zurück.

Welt

Morales llama a combatir a 'quienes' manipulan el precio del gas

El presidente Maduro informó al Foro que los 24 países de la Organización de Países Exportadores de Petróleo (OPEP ) han ratificado la necesidad de estabilizar el mercado internacional del petrolero y la recuperación sostenida de los precios, frente a la manipulación que vivieron durante los últimos meses.

Welt

Bundespräsident Steinmeier trifft Spitzen von Grünen und FDP

Er werde in den kommenden Tagen mit den betreffenden Vorsitzenden Gespräche führen und sich auch mit den Spitzen der anderen Verfassungsorgane austauschen: mit dem Präsidenten des Bundestages und dem Präsidenten des Bundesrates. Gerade hinsichtlich einer möglichen Minderheitsregierung sollten solche Gespräche stattfinden. Steinmeiers Appell dürfte sich vor allem an die SPD richten.

Welt

Missbrauchsvorwürfe: Die Justiz ermittelt im ÖSV

Sie berichtet von einem Fall im Jahr 2005. Der zentrale Vorwurf an den ÖSV: Der heimische Skiverband muss von den Missbrauchsvorfällen gewusst haben. Mandl, betonte, dass es schon damals klare Richtlinien im Umgang mit den Damen gegeben habe: "Die Vorgabe der respektvollen Behandlung und die Warnung an alle, die Damen vorsichtig zu behandeln, das war schon in der Trainerausbildung und -besprechung immer Thema", so Mandl.

Welt

Weitere russische Olympia-Athleten gesperrt

Insgesamt hat das IOC bis jetzt gegen 14 russische Athleten in vier Sportarten lebenslange Sperren verhängt und deren Resultate von den Winterspielen 2014 annulliert. Zuvor hatte das IOC Langlauf-Olympiasieger Alexander Legkow und dessen Teamkollegen Jewgenj Below in allen Funktionen für Olympia aus dem Verkehr gezogen.

Welt

Klarer Kurs gegen große Koalition Die SPD setzt weiter auf Neuwahlen

Denn was Merkel überhaupt nicht brauchen kann, ist eine Minderheitsregierung . "Nein, das stand nicht im Raum". Denn im Falle von Neuwahlen blieben ihr und ihrer Partei nicht genug Zeit, um sich inhaltlich von der AfD abzugrenzen. Er sehe für Kanzlerin Merkel keine Zukunft mehr. Auch mit dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts sei ein Gespräch vereinbart. Frank-Walter Steinmeier und sie kennen sich gut aus langen Jahren der gemeinsamen Regierung.

Welt

EU-Ratspräsident Tusk setzt Großbritannien neue Frist

Sonst könne der nächste EU-Gipfel kurz vor Weihnachten nicht die Gespräche über die künftigen Beziehungen einläuten. Aber je später sich London äußere, desto schwieriger werde ein Startsignal im Dezember.

Welt

Schulz: SPD-Mitglieder entscheiden Regierungsbeteiligung

Sogar Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat schon seine Besorgnis über die Lage in Deutschland geäußert. Sollte es aber zu Neuwahlen kommen, wären die Grünen laut einer Forsa-Umfrage der große Gewinner. "Es gab keinen rationalen Grund zu gehen", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber. Die Unionsfraktion stellte sich hinter Merkels Ankündigung einer Kanzlerkandidatur.

Welt

Prinz Harry & Meghan Markle: Hochzeitstermin durchgesickert

Auch, wird schon seit einiger Zeit wird über eine baldige (oder bereits stattgefundene) Verlobung der beiden Sweethearts spekuliert und wir warten sehnsüchtig auf eine offizielle Bestätigung , sodass wir hoffen dürfen, dass der nächsten royalen Traumhochzeit nichts mehr im Wege steht ...

Welt

Mindestens 54 Tote bei Anschlag auf Moschee

Näheres war vorerst noch nicht bekannt. Anschließend hätten sie auf Flüchtende geschossen, hieß es weiter. Dabei wurden bereits Hunderte Menschen getötet.

Welt

Merkel will bei Ost-Gipfel auch über Ukraine-Konflikt reden

Die EU hält am Freitag in Brüssel einen Gipfel mit den Ländern ihrer östlichen Partnerschaft ab (9.30 Uhr). Der weissrussische Aussenminister Wladimir Makej, der für Präsident Alexander Lukaschenko am Gipfeltreffen teilnimmt, gab seiner Hoffnung auf eine weitere Annäherung an die EU vor allem in Handelsfragen Ausdruck.

Welt

Syrische Opposition will gemeinsam in Genf verhandeln

Darauf haben sich rund 150 Oppositionsvertreter in der Nacht zum Freitag bei einem Treffen in Riad geeinigt. Die Opposition fordert dessen Rücktritt. Ziel war es, vor den UNO-Friedensgesprächen in Genf eine gemeinsame Position zu erarbeiten.

Welt

Heil: SPD verschließt sich Gesprächen nicht

In der SPD mehren sich die Stimmen, notfalls zum dritten Mal seit 2005 ein Bündnis mit CDU und CSU einzugehen. Er sagte allerdings nicht, mit welchem Ziel diese Gespräche geführt werden sollten.

Welt

Sozialticket vor dem Aus: NRW will Förderung ab 2020 stoppen

Das sieht der Haushaltsplan von CDU und FDP vor. Das Geld soll stattdessen für den Neubau von Straßen genutzt werden. Es geht um 40 Millionen Euro im Jahr, die das Land den acht Verkehrsverbünden seit 2011 zur Verfügung stellt, damit sie Bedürftigen ein günstiges Ticket anbieten können.

Welt

Steinmeier spricht mit Schulz

Auch vor dem Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (61) am Donnerstag bleiben SPD-Chef Martin Schulz (61) und die Parteiführung bei ihrem Nein zur GroKo hart. Neuwahlen seien die schlechteste Option, zitierte die "Zeit" Spahn weiter. Die SPD könne jetzt jeden Preis von Merkel fordern, heißt es. Scholz' Beliebtheit an der Basis ist aber sehr überschaubar.

Welt

Petersburger Dialog: Deutsch-russische Gespräche in schwierigen Zeiten

Der CDU-Politiker fügte hinzu: "Die Alternative wäre ja, wir würden überhaupt nicht mehr miteinander reden". Eröffnet wird der 16. Petersburger Dialog am 23. Der Petersburger Dialog war 2001 vom damaligen Bundeskanzler Schröder und Russlands Präsident Putin ins Leben gerufen worden. Seitdem fand es mit Ausnahme von 2014 - dem Höhepunkt der Ukraine-Krise - jedes Jahr statt.

Welt

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rückkehr der Rohingya

Nach Angaben der Regierung in Dhaka soll die Rückführung binnen zwei Monaten beginnen. Sie waren seit Mitte August vor Gräueltaten wie Brandschatzungen, Vergewaltigungen und Massenerschießungen durch Soldaten aus dem Bundesstaat Rakhine in Myanmar ins benachbarte Bangladesch geflüchtet.

Welt

Obdachloser hilft Frau, jetzt hat er 100.000 Dollar

Es war mitten in der Nacht und sie ganz alleine, als Kate McClure auf dem Highway der Sprit ausging. "Mir ging das Benzin aus", erklärt jetzt die 27-jährige Kate McClure . "Ich hätte ihm ohnehin nichts geben können an dem Abend, da ich kein Bargeld dabeihatte". Kate wollte sich gern bei ihrem Helfer revanchieren, sie schenkte ihm warme Sachen und immer wieder einige Dollar.

Welt

In voller Fahrt: Bentley stürzt in den Zugersee

Die beiden Insassen konnten das Fahrzeug laut der Polizei unverletzt verlassen. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden und musste mit einem Kran geborgen werden. Er und sein 44-jähriger Beifahrer wurden befragt. Die beiden müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Der Lenker musste zudem ein Bussgeld hinterlegen.

Welt

Opositor Antonio Ledezma lanzó advertencia a Nicolás Maduro

Antes de abordar un avión en Cúcuta con rumbo desconocido, el opositor Ledezma señaló que "cualquier destino es bueno para luchar por la libertad de Venezuela". Si nos pela el chingo, nos espera el sin nariz. "Pero está aprovechándose de las incoherencias de los dirigentes de la oposición, que tenemos que resolver la unidad con propósitos definidos que sean leales a la lucha popular", concluyó.

Welt

NSU: Nebenkläger will lebenslange Haft für Zschäpe

Die Hinterbliebenen des NSU-Opfers Mehmet Kubasik werden von Anwalt Carsten Ilius vertreten. Auch ihre Tochter wollte noch im Prozess sprechen. Ralf Wohlleben , den sie "schlau und gefährlich" nennt, und der sich mit seinem Auftrag zur Beschaffung der Waffe, mit der ihr Vater und acht weitere Migranten erschossen wurden, zu einem wichtigen Helfer gemacht habe.

Welt

Die Polizei stürmt das "verbotene" australische Flüchtlingslager Manus

Schon vor drei Wochen war das im Auftrag Australiens betriebene Camp offiziell geschlossen worden, nachdem das Höchstgericht Papua-Neuguineas es als verfassungswidrig eingestuft hatte. "Wir werden angegriffen." Das Lager in Manus wird von Hunderten Flüchtlingen besetzt. Australien bezahlt den Inselstaat Papua-Neuguinea dafür, Flüchtlinge aufzunehmen, die über das Meer unerlaubt in Australien einreisen wollten.

Welt

Hamas und Fatah einigen sich auf Wahlen bis Ende 2018

Fatah und Hamas standen sich jahrelang feindlich gegenüber. Die radikalislamische Hamas ist seit 2007 im Gazastreifen an der Macht. Sie hatte sich dort in bewaffneten Auseinandersetzungen gegen die Fatah durchgesetzt. Ferner hat die Hamas eine Reihe seiner eigenen Offiziellen für Regierungspositionen ernannt, da die fundamentalistische Organisation sich immer noch als zuständig für den Streifen betrachtet.

Welt

Kaltblütiger Mord: Mann schneidet Frau Kehle durch

Tatverdächtig ist der Mann, der noch in der Wohnung festgenommen werden konnte. Der Mann befindet sich derzeit in einer Gefangenensammelstelle der Polizei.

Welt

Bundesregierung will Kinder deutscher IS-Kämpfer zurückholen

Zwei Drittel davon sollen deutsche Staatsbürger sein. Knapp 1.000 Personen machten sich aus Deutschland auf dem Weg in den IS. Ein weiterer Grund ist, dass die irakische Regierung die Frauen nicht in ihre Heimatländer abschieben möchte.

Welt

Künstler stellen AfD-Politiker Holocaust-Mahnmal vors Haus

Er freue sich "über die Gespräche mit den Nachbarn über die kleinen Sorgen und Nöte", sagte Höcke auch. Die 24 Betonstelen in Bornhagen sind exakte Nachbildungen und gewissermaßen Ableger der 2711 symbolischen Sarkophage, aus denen das Holocaust-Mahnmal in Berlin besteht.

Welt

Polizist in Brandenburg von "Reichsbürger" schwer verletzt

Der verantwortliche Revierpolizist sowie eine Polizeikollegin eröffneten einem 58-jährigen, in Marienthal wohnenden Mann die Vorlage eines Vollstreckungshaftbefehls oder aber ersatzweise die Zahlung von 179 Euro. Nun wird gegen den "Reichsbürger" wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Dann flüchtete er. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, konnten den Mann aber nicht mehr erwischen.

Welt

Stephan Weil in Hannover als Ministerpräsident vereidigt

Der 58-jährige Weil bekam in geheimer Wahl 104 Ja-Stimmen, 32 Abgeordnete stimmten mit Nein, ein Parlamentarier enthielt sich. Im Kabinett von Ministerpräsident Weil stellen die SPD und die CDU jeweils fünf Minister. Die Braunschweiger Bundestagsabgeordnete Carola Reimann übernimmt das Sozialressort, neue Bundes- und Europaministerin wird die bisherige Staatssekretärin Birgit Honé.

Welt

Tödlicher Unfall in Sölden: Skifahrer von Pistengerät überrollt

Die Rettungskette wurde sofort in Gang gesetzt, trotz der Reanimationsversuche erlag der Skifahrer jedoch noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen derzeit. Die Geschäftsführung und Mitarbeiter der Bergbahnen zeigten sich in einer Aussendung "zutiefst erschüttert".

Welt

FDP-Chef Lindner bleibt bei Nein zu Jamaika

Die FDP hatte ihren Abbruch der Sondierungen in der Nacht zu Montag mit mangelnden inhaltlichen Fortschritten und fehlender Berücksichtigung der FDP-Ziele begründet. Das wäre aber Voraussetzung für eine stabile Regierung gewesen. Die Liberalen seien für Trendwenden in der Politik gewählt worden, etwa in der Bildung oder bei der Entlastung der Bürger.

Welt

Detuvieron a 6 directivos de PDVSA por corrupción en Venezuela

De ellos, 42 son altos directivos de filiales de PDVSA en Venezuela y Estados Unidos , así como gerentes de empresas operadoras de crudo extra pesado en la cuenca del río Orinoco, asiento de las reservas de hidrocarburos más grandes del mundo.

Welt

Trump hält zu Senatskandidat Moore

Präsident Trump tut die Anschuldigen gegen Moore jedoch ab. Dabei hatte der Republikaner unter der Annahme, sein angestecktes Mikrofon sei bereits ausgeschaltet, gesagt: "Falls wir die Partei von Roy Moore und Donald Trump werden, sind wir erledigt".

Welt

Angeklagter gesteht Mord an Carolin G

Es tue ihm leid, hieß es in einer von seinem Verteidiger verlesenen Erklärung. Der Familienvater, der bei Freiburg lebte, soll Anfang November vergangenen Jahres die junge Frau, die an einem Sonntagnachmittag allein joggen war, in einem Waldstück in den Weinbergen von Endingen vergewaltigt und getötet haben.

Welt

In Bananenkisten: Große Menge Kokain gefunden

Sie verständigten die Firmenleitung, die darauf hin die Polizei verständigte. Bei der anschließenden Untersuchung in der Großhandlung wurden mehr als 1300 Kisten durchsucht und in 39 Kisten eine rekordverdächtige Menge Kokain gefunden. Laut LKA seien Bananenkisten durchaus beliebte Verstecke für Rauschgiftlieferungen. Das Kokain hat einen Wert von mehreren Millionen Euro. Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich jetzt unter anderem auf die Rückverfolgung des Transportwegs, den ...

Welt

UN-Tribunal: Lebenslang für Ex-General Mladic für Völkermord

Die Richter in Den Haag sprachen ihn in zehn der elf Anklagepunkte schuldig. Seine Anwälte hatten auf Freispruch in allen Punkten oder höchstens 15 Jahre Haft plädiert. Der Mut der Betroffenen bei der Suche nach Gerechtigkeit und ihr Bestehen darauf, Kriegsverbrecher vor Gericht zu bringen, hätten ihn und sein Team in ihrer Arbeit bestärkt und angespornt, sagte Brammertz.