weltkunstbulletin.com

Welt

Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben

März 2016 erhielt er von Guinness World Records die Urkunde als ältester Mann der Welt. Noch zu seinem 113. Geburtstag im September 2016 hatte Kristal mit seiner Familie seine Bar Mizwa nachgefeiert, mit 100 Jahren Verspätung. Der am 15. September 1903 in Zarnow bei Lodz geborene Kristal trat als Jugendlicher in die Konditorei seines Vaters ein. "Über jeden Tag dort könnte man zwei Bücher schreiben", sagte er nur.

Welt

Nordkorea legt detaillierten Plan für Raketenangriff Richtung Guam vor

Das Militär ziehe eine solche Attacke "ernsthaft in Erwägung", meldete die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch. Sollte Machthaber Kim Jong Un "irgendetwas mit Guam machen", werde er das "bereuen, und zwar schnell", sagte Trump.

Welt

USA verbieten eigenen Bürgern Reisen nach Nordkorea

In Nordkorea darf man nicht einfach sagen, was man möchte. Nordkoreas Militär hatte am Mittwoch den Vereinigten Staaten mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam gedroht. Während des Wahlkampfs hatte sich Trump stets für seine Verhandlungskünste gelobt. Sie würden seit 25 Jahren verhandeln, aber seit 25 Jahren hätten sie keine Fortschritte erreicht.

Welt

Xi und Trump telefonieren - Chinas Präsident mahnt zu Zurückhaltung

Seit Tagen spitzt sich die Auseinandersetzung zwischen den USA und Nordkorea zu. Nordkorea seinerseits hatte erklärt, sich darauf vorzubereiten, Raketen in Richtung der US-Pazifikinsel Guam abzuschießen, wo die USA einen wichtigen Stützpunkt unterhalten.

Welt

Merkel und Schulz verlieren an Zustimmung

Die SPD legt um einen Punkt auf 24 Prozent zu. Der SPD-Kanzlerkandidat und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz kommt nach Mainz. Gleichzeitig sind 51 Prozent weniger oder gar nicht zufrieden. In der Liste der zehn wichtigsten Politiker des ZDF-"Politbarometers" vom Freitag liegt Merkel zwar weiter vorn, kommt aber nur noch auf einen Wert von 1,8 (vorher 2,2).

Welt

Trump erklärt volle Bereitschaft zu Krieg gegen Nordkorea

Sollte sich Trumps Stellungnahme als Bluff entpuppen, werde es für die USA in anderen Krisen in der Zukunft schwieriger, Gegner glaubhaft zu warnen, schrieb Politologe Henry Farrell von der George-Washington-Universität in der " Washington Post".

Welt

Die Wahlbenachrichtigungen kommen bald mit der Post

Ganz Eilige können ihre Briefwahlunterlagen ab dem 14. August persönlich beim Statistischen Amt abholen und dort gleich ausfüllen. Die Stadt bittet darum zu beachten, dass die Wahlbenachrichtigungen in einem Fensterbriefumschlag versendet werden.

Welt

Donald Trump droht Venezuela

Die Menschen dort litten und stürben, so Trump in Bedminster im US-Bundesstaat New Jersey. Er nannte die Lage in dem südamerikanischen Land sehr gefährlich. Maduro hatte Trump am Donnerstag bei einer Rede vor der verfassunggebenden Versammlung ein Gesprächsangebot unterbreitet. Das von Maduro "Volksversammlung" genannte Gremium erinnert an Scheinparlamente in kommunistischen Systemen.

Welt

Nordkorea droht USA mit Präventivschlag

US-Verteidigungsminister James Mattis warnte Pjöngjang , vor allen "Aktivitäten, die zum Ende des Regimes und zur Vernichtung seines Volkes führen würden". Pjöngjang rechtfertigte dies mit einer Mobilisierung des US-Atomwaffenarsenals sowie jüngsten US-Raketentests und Übungen mit Langstreckenbombern über Südkorea.

Welt

Rafael Márquez: USA beschuldigen Fußball-Star aus Mexiko des Drogenhandels

Rafael Márquez (38) gilt als einer der größten Fußballstars Mexikos. Nun wird sein Vermögen in den USA eingefroren, US-Bürger und -Firmen dürfen mit ihm keine Geschäfte mehr mit ihm machen. "Ich weise kategorische jedwede Verbindung zu dieser Organisation und den genannten Taten zurück", sagte er auf einer Pressekonferenz in seinem Klub.

Welt

Besuch in Berliner Stasi-Gedenkstätte | Kanzlerin Merkel meldet sich aus Sommerurlaub zurück

Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus wollte sich die Kanzlerin ein Bild vom einstigen Gefängnis machen. "Wir können nur eine gute Zukunft gestalten, wenn wir uns der Vergangenheit annehmen", sagte sie am 11. Merkel legte zusammen mit einem früheren Häftling am Gedenkstein für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft einen Kranz nieder. In der Einrichtung sollen bis zum Herbst 2019 für 8,8 Millionen Euro alle historischen Oberflächen im Inneren - wie Fußböden und Wände - denkmalgerecht ...

Welt

Junge Frau entführt vier Monate altes Baby

Aber dann das böse Erwachen: Die fremde Frau und das Baby sind spurlos verschwunden. Der Krimi: Der Teenager hatte die Mutter (35) vor ihrer Wohnung angesprochen und angeboten, auf das Mädchen im Kinderwagen aufzupassen, während sie ihre Einkäufe in die Wohnung trug – die Mutter hatte zudem ihre kleine Tochter und zwei Söhne dabei.

Welt

Martin Schulz so unbeliebt wie nie, Angela Merkel verliert an Zustimmung

Das sind acht Punkte weniger als im Vormonat. Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat während ihres Urlaubs an Beliebtheit eingebüßt: Laut ARD-DeutschlandTrend verlor sie in der Zustimmung zehn Punkte im Vergleich zum Vormonat und kommt noch auf 59 Prozent.

Welt

Merkel stellt mehr Geld in Aussicht

Kanzlerin Angela Merkel stellte dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi , und dem Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration, William Lacy Swing, bei einem Treffen in Berlin bis zu 50 Millionen Euro für dieses Jahr in Aussicht.

Welt

Schweres Zugsunglück in Ägypten: Mindestens 21 Tote

Zudem gebe es 74 Verletzte, berichtete die Zeitung unter Berufung auf eine Stellungnahme des Gesundheitsministeriums. Im Internet kursieren bereits die ersten Fotos, auf denen zwei ineinandergeschobene Züge zu sehen sind. Rettungskräfte trugen die Toten und Verletzten in Krankenwagen. Das andere Zug fuhr dann mit grosser Wucht auf. Das schwerste Zugunglück ereignete sich im Jahr 2002, als ein überfüllter Zug nahe Kairo Feuer fing.

Welt

Trump dankt Putin für Diplomaten-Ausweisung - "billiger für uns"

Für die US-Vertreter gebe es keinen Grund zurückzugehen, "wir werden also eine Menge Geld sparen". Putin hatte am 30. Juli als Reaktion auf neue US-Sanktionen angeordnet, dass die USA bis September 755 der insgesamt 1200 Mitarbeiter ihrer diplomatischen Vertretungen in Russland abziehen müssen.

Welt

Einsatzkräfte vor Ort | Feuer in Schenefeld nach 14 Stunden gelöscht

Das Feuer griff auch auf andere Teile des Gebäudekomplexes über. Abgeschlossen waren die Löscharbeiten damit allerdings noch nicht: 15 Retter der Freiwilligen Feuerwehr Schenefeld waren bis in den Freitagvormittag hinein weiter mit vier Fahrzeugen vor Ort, um eventuell erneut aufflammende Brandnester wieder abzulöschen.

Welt

Brandenburger Ministerin bei Unwetter von umstürzendem Baum getroffen!

Dort war es zu schweren Unwettern mit mehreren Verletzten gekommen. Sie sei noch in der Nacht erfolgreich operiert worden, es gehe ihr den Umständen entsprechend gut. Die Verletzte habe er mit Helfern auf einem Surfbrett zum Strand transportiert, von wo aus sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Welt

Perseiden 2017: Hier erfahren Sie alles zum Sternschnuppen-Schauer

Es handelt sich um die Perseiden, abgesplitterte Bruchstücke des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Sternschnuppen! Über dem sommerlichen Nachthimmel sind derzeit wieder die Perseiden 2017 zu sehen. In der Sternwarte Hofheim steht zum Beispiel am Samstagabend ab 20 Uhr die "Lange Nacht der Perseiden " auf dem Programm. Trifft die Erde auf die kosmische Staubspur dieses alle 133 Jahre wiederkehrenden Kometen, dringen die oft nur stecknadelkopfgroßen Partikel mit 60 Kilometern pro Sekunde in ...

Welt

CNN feuert konservativen Kommentator Lord nach "Sieg Heil"-Tweet"

Der einzige Pro-Trump-Kommentator des US-Nachrichtensenders CNN Jeffrey Lord postet einen "Sieg Heil"-Tweet und wird dafür gefeuert". Der Tweet wurde später gelöscht. Auf Nachfrage der Zeitung sagte Lord, er habe sich über Carusone lustig machen wollen. "Ich verhöhne Leute, die Einschüchterungstaktiken im Stil von Faschisten und Nazis nutzen, um Leute loszuwerden - und ich bin derjenige, der gefeuert wird", sagte er der " New York Times ".

Welt

Nordkorea droht mit Angriff mit ballistischen Raketen auf Guam

Die verbalen Attacken zwischen Nordkorea und den USA werden immer heftiger. Die kommunistische Führung in Pjöngjang prüfe außerdem sorgfältig eine Strategie für einen Angriff mit einer Mittel- oder Langstreckenrakete auf die Pazifikinsel Guam.

Welt

Identitären-Schiff in Seenot braucht Hilfe von NGOs

Trotzdem kreuzte das Schiff weiter vor der afrikanischen Mittelmeerküste, verfolgte erst vor wenigen Tagen ein Schiff der beiden Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen und SOS Méditerranée (SOS Mittelmeer) - und stieß zuletzt in Tunesien auf großen Widerstand.

Welt

Zypries und Schulz fordern verbindliche Quote

Diese Forderung ist Teil eines Fünf-Punkte-Plans zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland, welcher der Süddeutschen Zeitung vorliegt. Die Union im Bundestag winkte postwendend ab: "Eine feste europäische E-Auto-Quote ist der falsche Weg", sagte Fraktionsvize Michael Fuchs (CDU) der dpa.

Welt

Jahre alter Früchtekuchen in antarktischer Hütte entdeckt

Das Forschungsteam ist der Meinung, dass der Kuchen aus dem Jahr 1911 von der Forschergruppe von Robert Falcon Scott stammt. Die Hütte war 1899 von norwegischen Forschern auf der Landzunge Kap Adare gebaut worden. Obwohl er noch genießbar roch, wollten die Forscher nicht kosten, wie Projektleiterin Lizzie Meek der Nachrichtenseite Newshub sagte. "Das Früchtebrot wird wieder dorthin zurückkehren, wo es herkam, auf ein Regal in der Hütte".

Welt

Nordkorea plant offenbar vier Raketenstarts in Richtung US-Insel Guam

Ein Hauptgrund für die weltweite Besorgnis ist die Unberechenbarkeit der Protagonisten Kim Jon-un und Donald Trump . Kurz zuvor hatte er Nordkorea eindringlich von weiteren Drohungen abgeraten. Die täglich wachsende Eskalation wird von China mit großer Sorge verfolgt. Im April bewies der US-Präsident mit einem Raketenangriff auf eine Luftwaffenbasis in Syrien, dass er zum Einsatz militärischer Gewalt bereit ist.

Welt

Wind stoppt Flüge: Tausende Urlauber sitzen auf Madeira fest

Hamburg/Funchal - Hamburger Ferien-Flieger vom Winde zum Warten verdammt! Die beliebte Urlauberinsel Madeira wurde am Wochenende von Winden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 75 Stundenkilometern gepeitscht, wie der nationale Wetterdienst mitteilte.

Welt

Angehende Offiziere lernen in Wilhelmshaven auf der "Mircea" das Segelsetzen

Ausbildungsleiter Christian Riechelmann: "Hier funktioniert es wirklich nur im Team". Die 82 Meter lange "Mircea" springt für das deutsche Segelschulschiff "Gorch Fock" ein, das zurzeit komplett saniert wird. In Palma de Mallorca wird die deutsche Mannschaft ausgetauscht. Auf dem Stundenplan stehen Wetterkunde, Führungslehre und Navigation. Die orginal "Gorch Fock" wird in der Bredo-Werft in Bremerhaven für 75 Mio.

Welt

Ex-Chef von Titanic twitterte Falschmeldungen für die Zeit

So vermeldete das Zeit Magazin nicht nur den Tod von Ex-Fußballspieler Mehmet Scholl , sondern auch den Abwurf einer Atombombe über der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang . "Bild"-Chef Julian Reichelt retweetete die "Eilmeldung" über den Korea-Konflikt mit dem Kommentar: "Die Zeit scheint von ähnlicher Selbstzerstörungs-Sehnsucht getrieben wie Kim Jong-Un".

Welt

Bergretter findet menschliche Überreste in Kramsach

Ein Bergretter hat am Mittwoch im Bereich des Roßköpfl in den Brandenberger Alpen eine Leiche gefunden. Eine Obduktion soll nun Aufschluss über die Identität des Toten geben. Seit November vermisst Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen 48-Jährigen. Das Auto des Einheimischen wurde am Parkplatz der Sonnwendjochbahn gefunden, von wo der 48-Jährige zu einer Bergtour aufgebrochen war.

Welt

Alte Feuerwache in Köln installiert "kultursensible Toilette"

Beim Stuhlgang muss sich der Benutzer hinhocken. Auf Toilettenpapier kann man auch verzichten, dafür steht ein Wasserschlauch oder ein Wassergefäß bereit. Man möchte den Menschen aus diesen Ländern damit das Gefühl geben, dass sie hier zu Hause seien. "Und hier kann die einheimische Bevölkerung etwas über andere Kulturen lernen".

Welt

Eier-Skandal: Zwei Festnahmen in den Niederlanden

Juli hatte. Mittlerweile hat sich der Skandal auch in Grossbritannien ausgeweitet. Osnabrück. Die deutsche Geflügelwirtschaft hat mit Unverständnis auf die Äußerungen des belgischen Agrarministers Denis Ducarme reagiert, wonach die Niederlande schon im November 2016 von Fipronil in Eiern gewusst hätten.

Welt

Mutmaßlicher Bombenfund in der Nähe von Atomkraftwerk Fukushima

Das Areal, knapp einen Kilometer von den Atomreaktoren entfernt, wurde abgesperrt. TEPCO ließ sofort die Arbeiten unterbrechen und alarmierte die Behörden. Das Gebiet war regelmäßig Ziel von US-Bombenangriffen. Das Atomunglück von Fukushima infolge der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe im März 2011 war das schwerste derartige Unglück seit der Katastrophe von Tschernobyl 1986.

Welt

"Feuer, Wut und Macht": Trump und Kim Jong Un schwadronieren vom Krieg

US-Außenminister Rex Tillerson bemühte sich derweil weiter um eine noch stärkere regionale Isolierung Nordkoreas. Die Amerikaner sind in der Beurteilung der Handhabe Nordkoreas durch den Oberbefehlshaber ihrer Armee gespalten. "Der Druck beginnt, sich zu bewähren", sagte der US-Außenminister. Trumps republikanischer Parteikollege John McCain mahnte Trump, dass große Führer keine Drohungen aussprächen, sollten sie nicht bereit zum Handeln sein.

Welt

Razzien gegen Journalisten in Türkei: Viele Festnahmen

Den Journalisten werden demnach Verbindungen zur Bewegung um den Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen, die von der türkischen Führung für den Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich gemacht wird. Und dieser "Fuchs" habe zur Gülen-Bewegung gehört. Allerdings war die App sehr wohl im Internet frei verfügbar. Auch der türkische Amnesty-Direktor Taner Kilic und der UN-Richter Aydin Sefa Akay wurden inhaftiert, weil sie Bylock genutzt haben sollen.

Welt

Trump prahlt mit Stärke der US-Atomwaffen

Darin erklärte er am Mittwochmorgen (Ortszeit), seine erste Amtshandlung als Präsident sei es gewesen, das Nukleararsenal des Landes modernisieren zu lassen. Allerdings ist laut dem Bericht unbekannt, ob Nordkorea die neuen Miniatur-Sprengköpfe bereits getestet hat. Die verbale Eskalation im Nordkorea-Konflikt hatte die meisten asiatischen Aktienmärkte ins Minus gedrückt.