weltkunstbulletin.com

Welt

Russland verhindert einen Terroranschlag mit Unterstützung der CIA

Der Anschlag sollte auf die Kasaner Kathedrale im Zentrum von Russlands zweitgrößter Stadt verübt werden. Der US-Geheimdienst CIA hat dem russischen Präsidenten zufolge dabei geholfen, einen Terroranschlag in St. St. Petersburg, wie der Kreml am Sonntag mitteilte. Putin soll Trump außerdem darum gebeten haben, seinen besten Dank an den Chef von CIA und die amerikanischen Geheimdienstarbeiter zu übermitteln, die mit diesen Informationen gearbeitet hätten.

Welt

UN-Sicherheitsrat erwägt Resolution gegen Trump

Von einem Veto der USA gehen Diplomatenkreise aus. Die meisten, wenn nicht alle anderen der 14 Sicherheitsratsmitglieder könnten jedoch für die Resolution stimmen. Die Erklärung aus Washington zeige abermals, "dass die US-Regierung sich selbst aus dem (Nahost-) Friedensprozess ausgeschlossen" hätten. Ein Sprecher von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas erklärte dazu: "Wir werden keine Veränderung der Grenzen des 1967 besetzten Ost-Jerusalems akzeptieren".

Welt

Bäderkönig Josef Wund offenbar bei Flugzeugabsturz getötet

Bei den anderen Todesopfern handele es sich um die Besatzungsmitglieder der Maschine, konkret einen 45-jährigen Piloten aus Vorarlberg sowie einen 49-Jährigen aus Wien. Man werde zusammen mit dem Deutschen Wetterdienst die genauen äußeren Einflüsse bei Waldburg rekonstruieren. Daneben gelten ein technischer Defekt oder eine schwere Gesundheitsstörung des Piloten als mögliche Unfallursachen.

Welt

Abgeschobener Flüchtling aus Afghanistan wieder in Deutschland

Nun übernimmt Deutschland sein Asylverfahren. Das Gericht hatte deswegen angeordnet, dass der Flüchtling zurückgeholt werden muss. Abschiebungen nach Afghanistan sind in Deutschland heftig umstritten. Als er von der Rückholaktion erfahren hat, habe er wieder Lebensmut gefasst. Er wurde den Angaben zufolge am 14. September nach Bulgarien abgeschoben, das nach der Dublin-Verordnung für sein Asylverfahren zuständig war.

Welt

Pfadfinder holen das Friedenslicht aus Bethlehem

Dazu bricht bereits am Freitagabend eine belgische Delegation nach Wien auf, wo am Vorabend des dritten Advents das Friedenslicht aus Bethlehem an Delegationen aus mehr als 30 europäischen Staaten verteilt wird. Mit der Aktion soll "ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung" gesetzt und "Wege zum Frieden" aufgezeigt werden. Zuerst wird das Licht in der Geburtsgrotte in der Geburtskirche zu Bethlehem angezündet.

Welt

Selbstmordattentäter töten acht Menschen in Kirche in Pakistan

Bis zu 16 weitere seien verletzt worden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Die Deutsche Presse-Agentur sprach von fünf Toten und rund 25 Verletzten, mindestens sechs davon lebensbedrohlich. In der Methodisten-Kirche hielten sich zum Zeitpunkt der Explosion mehr als 400 Menschen auf. In der rohstoffreichen Provinz Baluchistan, die an den Iran und Afghanistan grenzt, sind islamistische Aufständische aktiv.

Welt

Leyen und de Maiziére geißeln Verbrennung israelischer Flaggen

Der " Bild am Sonntag " sagte de Maizière, er beobachte die Entwicklung mit Sorge: "Judenfeindlichkeit darf in Deutschland nie wieder um sich greifen".

Welt

Tote bei Anschlag in Kirche in Pakistan

Die zwei Selbstmordattentäter griffen demnach an, als die Kirche in der Stadt Quetta während des Sonntagsgottesdienstes sehr voll war. Im März 2015 starben bei einem Doppelanschlag auf zwei Kirchen in der Stadt Lahore 15 Menschen.

Welt

Mehr als die Hälfte der Briten will doch in der EU bleiben

Das ergab eine Umfrage des Instituts BMG Research, die die Tageszeitung " Independent " veröffentlicht hat. Der Anteil der Befürworter ist auf 41 Prozent zurückgegangen. Wer damals abgestimmt habe, habe aber in neun von zehn Fällen seine Meinung nicht geändert. Die EU hatte am vergangenen Freitag in Brüssel das Startsignal für die zweite Phase der Brexit-Gespräche gegeben.

Welt

Feuerhölle in Kalifornien Behörden befehlen jetzt Zwangs-Räumungen

Anhaltende Winde und Trockenheit könnten die Lage an diesem Wochenende noch verschlimmern, teilte die kalifornische Forst- und Brandschutzbehörde mit. "Thomas" hält die Einsatzkräfte seit mehr als zehn Tagen in Atem. Der Großbrand war am 4. Dezember ausgebrochen. Der Brandschutz warnte vor neuen Waldbränden.

Welt

Umfrage: Mehrheit der Briten will in der EU bleiben

Laut BMG ist der Umschwung auf einen Sinneswandel der damaligen Nichtwähler zurückzuführen. Das geht aus einer neuen Untersuchung des Instituts BMG Research hervor, die die britischen Zeitung Independent veröffentlicht hat. Zuletzt hätten die Brexit-Befürworter im Februar in Umfragen geführt, seitdem habe es eine langsame Verschiebung in der öffentlichen Meinung in Richtung der Brexit-Gegner gegeben.

Welt

Palästinenser empört über US-Vorstoß zu Klagemauer als Teil Israels

Gestern hatte ein hochrangiger Regierungsbeamter in Washington erklärt, man könne sich keine Situation vorstellen, in der die Klagemauer kein Teil Israels wäre. Ihr Standort am Fuße des Tempelbergs fällt in jenes Gebiet, das zwischen Israelis und Palästinensern hoch umstritten ist, was eine etwaige Friedensvereinbarung über den Status Jerusalems betrifft.

Welt

Mann (70) verbrennt beim Spaziergang

Einige Passanten haben noch versucht, das Feuer zu löschen, doch erst Feuerwehr und Rettungssanitäter konnten den Flammen Einhalt gebieten - leider zu spät. "Herr N. war ein beliebtes Mitglied der Gemeinschaft und keine unserer Untersuchungen hat bisher ergeben, dass er in einen Streitfall involviert war".

Welt

Einer der reichsten Kanadier und seine Frau tot im Keller aufgefunden

Ihr Tod ist mysteriös. Man gehe derzeit nicht von Mord aus, aber von "verdächtigen Umständen". Der Makler, der das Haus der Shermans verkaufen sollte, hatte die Leichen entdeckt. "Ein sehr, sehr trauriger Tag". Außerdem war der Milliardär politisch aktiv und unterstützte zuletzt Justin Trudeau bei seiner Bewerbung um das Amt des kanadischen Premierministers.

Welt

Häftling flieht bei Ausflug am Bodensee Verurteilter Mörder läuft der Polizei davon

Er hätte sich am Freitagnachmittag im deutschen Friedrichshafen mit seiner Mutter zum Kaffee treffen sollen, doch Hubert Buffler nutzte den Freigang für seine Flucht. Laut dem Sprecher soll der Verurteilte eine grundsätzlich positive Prognose gehabt haben, aus der Haft entlassen zu werden. In der kommenden Woche habe eine gerichtliche Entscheidung angestanden, ob der Häftling auf Bewährung auf freien Fuß kommt, wie die "Bild"-Zeitung schreibt ".

Welt

Regierungsbildung SPD will mit Union sondieren

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig machte am Rande der entscheidenden Vorstands- und Präsidiumssitzung klar, dass Inhalte wie Verbesserungen im Bereich Kinder und Pflege ein entscheidender Punkt seien. Es ist unklar, wie es nun weitergeht: Zunächst hatte die SPD es abgelehnt, über eine erneute große Koalition zu verhandeln. Für den 14. Januar hat die SPD einen Parteitag einberufen, um über das Ergebnis der Sondierungen zu beraten.

Welt

Taylor startet mit Sieg in seine letzte Darts-WM

Diese Nachricht wurde am 15.12.2017 im Programm Deutschlandfunk gesendet. In der 2. Runde trifft van Gerwen nun auf den Briten James Wilson , der gegen den WM-Debütanten Krzysztof Ratajski nur knapp einen 0:2-Satzrückstand verhindern konnte.

Welt

Test zu Gesichtserkennung wird verlängert

Er sei auch bereit mit den Bundesländern zu sprechen, ob sie die Überwachung etwa im öffentlichen Nahverkehr übernehmen wollten, sagte de Maizière. Bei einem positiven Endergebnis sei eine flächendeckende Einführung der automatisierten Gesichtserkennung auf Bahnhöfen und Flughäfen denkbar.

Welt

ÖVP- und FPÖ-Spitzen bei Präsident

Die Politiker scherzten nur kurz über die frühe Zeit des Treffens. Am Vormittag würden sich Kurz und Strache den Parteigremien stellen, während er die neuen Minister besser kennenlernen wolle, erklärte Van der Bellen. Mit der Vereidigung der neuen Regierung wird am Montag - knapp zwei Monate nach der Wahl - gerechnet. Nach siebenwöchigen Verhandlungen hatten sich ÖVP und FPÖ gestern Abend auf ein Regierungsbündnis geeinigt.

Welt

Zwei Tote nach Erdbeben vor Indonesien

Den Messungen der indonesischen Erdbebenwarte zufolge betrug die Stärke des Bebens 7,3. Zwei ältere Frauen seien im Bezirk Ciamis am späten Freitagabend von den Trümmern ihrer Häuser erschlagen worden, sagte Katastrophenschutzsprecher Sutopo Nugroho.

Welt

Erdogan-Vertreter soll Osmanen Germania Geld gegeben haben

Ankara/Berlin . Den Boxklub Osmanen Germania gibt es erst seit zwei Jahren, aber für diese relativ kurze Zeit waren die nationalistisch gesinnten, hauptsächlich türkeistämmigen Mitglieder äußerst aktiv in mehreren Städten in Deutschland . Bagci sitzt derzeit wegen anderer Tatvorwürfe in Untersuchungshaft. Wie der nordrhein-westfalische Innenminister Herbert Reul (CDU) kürzlich in einem Bericht festhielt, bestünden "Kontakte zwischen den Führern der ‹Osmanen Germania› und Vertretern der AKP ...

Welt

Amri hatte noch andere Anschlagsziele im Visier

Zwei der Beschuldigten werden laut den Sicherheitsbehörden verdächtigt, im November 2016 von Berlin über Istanbul in ein IS-Kampfgebiet ausgereist zu sein. Dezember 2016 war Amri war mit einem gestohlenen Laster in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gerast. Im Anschluss suchten sie gemeinsam mit einem weiteren tunesischen Landsmann die Masjid-Al-Ummah-Moschee, einen Imbiss sowie für eine Viertelstunde auch den Alexanderplatz auf, Letzteres nur rund drei Stunden vor dem Anschlag auf ...

Welt

Merkel verurteilt Verbrennung von israelischen Flaggen

Keinerlei Meinungsunterscheide - auch nicht über die Frage des Status von Jerusalem - rechtfertigten ein solches Vorgehen. Klare Stellungnahme von Angela Merkel : Die Kanzlerin und der CDU-Vorstand haben das Verbrennen israelischer Fahnen bei Protestaktionen in Berlin verurteilt.

Welt

Zusammenstöße zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten

Nach Angaben der Behörden in Ramallah soll es sich um einen 29-jährigen Palästinenser handeln. Wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte, demonstrierten sie gegen die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump , Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen .

Welt

Polizei schießt am Flughafen von Amsterdam Mann nieder

Der Mann ist vermutlich verwirrt. Es gebe keinerlei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Nach dem Vorfall wurde die Haupthalle des Flughafens Schiphol für kurze Zeit geräumt, dann aber wieder freigegeben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Welt

Drei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeuges

Wie der SWR berichtete, soll sich das Flugzeug im Landeanflug auf den Bodensee-Airport nach Friedrichshafen befunden haben, als der Funkkontakt abbrach. Nach Polizeiangaben handelt es sich um den 45 Jahre alten Piloten der Cessna aus dem österreichischen Vorarlberg sowie einen 49-Jährigen aus Wien und einen 79-jährigen Fluggast aus dem östlichen Bodenseekreis.

Welt

Deutschland und Frankreich wollen bis März Euro-Reformvorschläge ausarbeiten

Nun sei die richtige Zeit für Strukturreformen und eine Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion. Es gebe in der Euro-Zone "Einigkeit darüber", dass solche Reformen nötig seien. Deutschland kann sich dabei aber nicht festlegen, weil die Bildung einer neuen Regierung noch unklar und die derzeitige Regierung nur noch geschäftsführend im Amt ist.

Welt

Israels Luftwaffe bombardiert nach Raketenangriffen erneut Gaza

Die Luftwaffe habe drei Militäreinrichtungen der radikalislamischen Hamas-Organisation beschossen. Die Einrichtungen seien für Übungen und als Waffenlager genutzt worden. Man werde Angriffe auf israelische Zivilisten nicht dulden. Zwei wurden von Israels Abwehrsystem abgefangen, während eine weitere auf unbewohntem Gelände einschlug.

Welt

Grünes Licht für Phase zwei der Brexit-Verhandlungen — EU-Gipfel

Dazu zählten Vereinbarungen zur irisch-nordirischen Grenze, zu den Rechten der EU-Bürger in Großbritannien sowie zu finanziellen Verpflichtungen Londons nach dem Brexit 2019. "Ich denke, die erste Phase ist abgeschlossen". Die zweite Phase werde erheblich härter sein als die erste. Dabei spaltet die durch ein Schreiben von EU-Ratspräsident Donald Tusk vor zwei Tagen aufgebrachte Migrationsdebatte die Staaten, während beim Brexit eine deutlich positivere Stimmung herrscht und die 27 Staaten ...

Welt

Uljukajew muss acht Jahre in Lagerhaft

Die Anklage hatte zuvor zehn Jahre Lagerhaft und eine Geldstrafe von 7,2 Millionen Euro gefordert. Er selbst bestreitet jede Schuld, die Verteidigung hat auf Freispruch plädiert. Er sagt, Rosnefts Geschäftsführer Igor Sechin, ein langjähriger Verbündeter von Präsident Wladimir Putin, habe ihm die Sache angehängt. Tatsächlich enthielt sie allerdings zwei Millionen Dollar - angeblich eine Summe, die Uljukajew von Rosneft erpresst hatte, damit er einem Privatisierungsgeschäft zustimmt - und er ...

Welt

Israelischer Botschafter in Berlin will Verbrennen von Flaggen verbieten lassen

Protesters demonstrate outside the U.S. embassy against President Donald Trump's decision to recognise Jerusalem as Israel's capital in Berlin, Germany December 8, 2017. Es müssten aber weitere Schritte folgen. Gleichzeitig warnte der Botschafter vor wachsendem Antisemitismus im Zuge der muslimischen Zuwanderung. "Die Gefahr ist größer geworden".

Welt

EU bereitet hartes Verfahren gegen Polen vor

Ein Rechtstaatsverfahren gegen Polen würde den Artikel 7 der EU-Verträge wegen der "eindeutigen Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung" der Rechtsstaatlichkeit aktivieren. Schon dies würde als empfindliche Strafe für Polen gewertet, weil noch nie ein EU-Mitglied derart an den Pranger gestellt worden ist. Tausende Menschen beteiligten sich in Polen am Donnerstag an singenden Protesten gegen die Justizreformen.

Welt

Steinmeier: Antisemitismus in Deutschland noch nicht überwunden

Steinmeier bezog sich auf Demonstrationen in Berlin , auf denen Palästinenser und Türken am Wochenende gegen die Entscheidung der USA protestiert hatten, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Die geschichtliche Verantwortung für Israel kenne keine Schlussstriche, auch nicht für Nachgeborene und auch nicht für Migranten. "Sie ist nicht verhandelbar - für alle, die in Deutschland leben und hier leben wollen!" Der deutsche Staat sei dann "besonders gefordert, mit der gebotenen Klarheit ...

Welt

Razzien gegen Islamisten - Verdacht auf "IS"-Mitgliedschaft"

Den Strafverfolgungsbehörden zufolge hält sich das Trio vermutlich nach wie vor dort auf. Gegen sie wird wegen Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung und Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat ermittelt.

Welt

Putin bestreitet Unterdrückung der Opposition in Russland

Wladimir Putin beginnt seine 13. Die politisch engagierte Journalistin Ksenia Sobchak fragte, warum die Opposition bei ihrer Kampagne behindert werde und ob die Regierung Angst vor Konkurrenz habe. "Es gibt den Kandidaten Nawalny, gegen den fiktive Strafverfahren eingeleitet wurden, die der Europäische Gerichtshof als rechtswidrig bezeichnet hat".