weltkunstbulletin.com

Welt

Israel will direkten Kontakt zu Kurz

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe zudem das Außenministerium angewiesen, zu überprüfen, wie sich Israel künftig gegenüber der neuen Regierung in Wien verhalten solle, teilte das israelische Außenministerium am Montagabend mit. Israels Regierung teilte zudem mit, dass Netanjahu - auch in seiner Funktion als Außenminister - "in direktem Kontakt" zu Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) stehe.

Welt

Zugwaggon stürzt auf die Autobahn - Tote und Verletzte im US-Bundesstaat Washington

Der Zug war am frühen Morgen (Ortszeit) südlich der Stadt Seattle entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt. Auch das Zug-Unternehmen Amtrak berichtete auf Twitter von dem Vorfall, ebenso teilten andere User des Kurznachrichtendiensts die Info und verschickten Fotos von dem Unfall.

Welt

Merkel empfing Überlebende und Hinterbliebene

Der Opferbeauftragte der Bundesregierung, der SPD-Politiker Kurt Beck, sagte im ZDF-Morgenmagazin, dass sich die Bundeskanzlerin erst ein Jahr nach dem Anschlag mit Opfern und Hinterbliebenen treffe, sei sicher "keine böse Absicht", wohl aber eine "Fehleinschätzung".

Welt

Ramaphosa ist neuer Chef des ANC

Damit wird der 65-Jährige aller Voraussicht nach auch für den ANC als aussichtsreichster Kandidat bei der Präsidentschaftswahl 2019 antreten. Die Wahl hatte sich seit Samstag mehrfach verzögert. Der Staatschef unterstützte hingegen relativ offen seine Ex-Frau, eine frühere Ministerin und Chefin der Kommission der Afrikanischen Union. Der 75-jährige Zuma ist wegen zahlreicher Korruptionsaffären und der ihm zugeschriebenen Veruntreuung öffentlicher Gelder auch innerhalb der eigenen Partei ...

Welt

USA blockieren Jerusalem-Resolution

Trumps Entscheidung, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, sei eine souveräne Entscheidung der Vereinigten Staaten und stehe auch "vollständig im Einklang" mit bestehenden UN-Resolutionen. "Jede Entscheidung und Handlung, die vorgibt, den Charakter, Status oder die demographische Zusammensetzung" von Jerusalem "verändert zu haben, hat keine rechtliche Wirkung, ist null und nichtig und muss widerrufen werden", hiess es in dem Text.

Welt

Südtiroler Parteien erfreut über Doppelpass

Die Umsetzung soll laut FPÖ-Südtirol-Sprecher Werner Neubauer "bald angegangen werden". Das Gedenkjahr 2018 wäre dafür ein würdiger Anlass, meinte Neubauer, der aber gleichzeitig einräumte, dass er auch verstehen könne, wenn sich die Vorbereitungen etwas länger hinziehen würden.

Welt

Vorfall auf britischem Militärflugplatz: Mann wollte Tore durchbrechen

Die Polizei Suffolk sprach im Kurznachrichtendienst Twitter zunächst nur von einem Zwischenfall und der Festnahme eines Mannes . Es sei ein Mann festgenommen worden, der Schnittverletzungen und Quetschungen erlitten habe. Der Militärflugplatz in Ostengland wurde gegen 14 Uhr vorübergehend geschlossen. Er wird von den United States Air Forces in Europe (USAFE) genutzt.

Welt

US-Verteidigungsministerium forschte jahrelang heimlich nach UFOs

Grund: Man habe entschieden, dass es wichtigere Dinge gebe, in die man das Geld stecken könne, sagte Ministeriumssprecherin Dana White. Der New York Times zufolge untersuchten Mitarbeiter aber unverdrossen weiter Berichte über mysteriöse Flugobjekte, obwohl man ihnen den Geldhahn abgedreht hatte.

Welt

G20-Gewalttäter: Hamburger Polizei startet Foto-Fahndung

Der G20-Gipfel vom 6. bis zum 8. Juli in Hamburg war von schweren Krawallen überschattet. Oberstaatsanwalt Michael Elsner zeigte am Montag auf einer Pressekonferenz einige Beispiele mit Videos: Eine ältere Anwohnerin wurde von Vermummten getreten, eine junge Polizistin von einem großen Pflasterstein mit Wucht am Kopf getroffen, sodass sie zusammenbrach, Geschäfte wurden in Brand gesteckt.

Welt

Feuer bei Gruner + Jahr

Die Belegschaft wurde umgehend aufgefordert, die Verlagsräume zu verlassen. Bis zum Löschen des Feuers mussten etwa 1500 Mitarbeiter das Verlagsgebäude verlassen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Welt

Prozess gegen Mesale Tolu in der Türkei: Staatsanwaltschaft fordert Freilassung

April, als Anti-Terror-Polizisten ihre Wohnung in Istanbul stürmten. Sie darf die Türkei jedoch nicht verlassen und muss sich einmal pro Woche bei der Polizei melden. Bereits zum Auftakt ihres Prozesses im Oktober hatte sie die gegen sie erhobenen Vorwürfe klar zurückgewiesen. Außerdem erwähnt die Anklageschrift Tolus Anwesenheit bei Veranstaltungen, zu denen die legale Gruppierung "Sozialistische Partei der Unterdrückten" (ESP) aufgerufen hatte.

Welt

Union will schnelle Verhandlungen, SPD bremst

Daneben müsse in den Anfang des Jahres startenden Gesprächen "Einigkeit in bestimmten Sachfragen" erzielt werden. Angela Merkel beharrt für die Gespräche über eine mögliche Koalition mit der SPD strikt auf dem Prinzip einer stabilen Regierung.

Welt

Hälfte der islamistischen Gefährder wohl nicht so gefährlich wie gedacht

Allerdings gilt eine fast gleich große Gruppe dagegen als hochgefährlich. Die aktuelle Untersuchung der sogenannten Gefährder umfasst überwiegend Personen, die auf freiem Fuß sind oder demnächst aus der Haft entlassen werden. Die Sicherheitsbehörde hat dem Bericht zufolge 73 Merkmale abgefragt, darunter die Einstellung zur Gewalt, die familiären Bindungen, die Integration oder den Arbeitsplatz.

Welt

US-Senator McCain dürfte Abstimmung über Steuerreform verpassen

Stattdessen wird er sich in seiner Heimat in Arizona weiter von den Nebenwirkungen seiner jüngsten Runde von Behandlungen erholen. Sein Büro teilte am Sonntag mit, McCain werde erst im Januar wieder in der Hauptstadt Washington sein. Bei einem Patt würde Trumps Stellvertreter Mike Pence den Ausschlag geben. Dort haben die Republikaner eine große Mehrheit. Nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten hat das Image der Vereinigten Staaten im Ausland gelitten.

Welt

UNO-Sicherheitsrat stimmt über Jerusalem-Resolution ab

In dem von Ägypten formulierten Entwurf ist jedoch von einem "tiefen Bedauern über jüngste Entscheidungen bezüglich des Status von Jerusalem" die Rede. In den Palästinensergebieten kam es wiederholt zu Gewalt. "Wir unterstützen den Kampf der Palästinenser für einen unabhängigen Staat mit Jerusalem als seiner Hauptstadt", rief der Vorsitzende des Rats, Maruf Amin, der Menge zu.

Welt

Macron rechnet mit Sieg über IS in Syrien bis Ende Februar

Die irakischen Behörden hätten den IS diesen Monat für besiegt erklärt, erwähnte Macron in einem Interview des Fernsehsenders France 2, das am Sonntag ausgestrahlt wurde. Alle Seiten seien dazu eingeladen, auch Präsident Baschar al-Assad. Er betonte, an Gesprächen mit Syriens Machthaber führe kein Weg vorbei. Assad sei zwar "der Feind des syrischen Volkes".

Welt

Schnee bringt Chaos mit sich: 170 Flugausfälle und Tohuwabohu im Berufsverkehr

An einigen Schulen fällt wegen der Wetterlage oder aus anderen Gründen die Schule aus . Bei glatten Fahrbahnen hatten sich dort mehrere Lastwagen in Fahrtrichtung Köln quergestellt. Gegen Mittag werde mit einer Entspannung der Wetterlage gerechnet. Betroffen seien auch die Landkreise Limburg-Weilburg und Marburg-Biedenkopf. Die Fluggastsituation in den Ankunfts- und Abfertigungshalle blieb zunächst ruhig.

Welt

Amtsinhaber Hernandez zum Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt

Sechs Menschen seien an Bord des Helikopters gewesen, keiner habe überlebt, teilte die Armee des lateinamerikanischen Landes am Samstag mit. Bei den anderen Opfern handelte es sich um den Piloten und den Copiloten sowie zwei Sicherheitsbeamte und eine Armeeangehörige.

Welt

Weihnachtsmarkt-Attentäter stärker überwacht als bekannt

Am 24. November 2015 meldete der V-Mann "Murat" alias "VP01" konkrete Anschlagspläne Amris an das LKA Düsseldorf, wie es in dem Bericht der "WamS" heißt. Allerdings legen die Recherchen eine Verwicklung internationaler Geheimdienste nahe. Bereits Ende 2015 - mehr als ein Jahr vor der Attacke am 19. Dezember 2016 mit zwölf Toten - begann demnach die Überwachung.

Welt

Trump - Plane keine Entlassung von Russland-Sonderermittler Mueller

Unter den E-Mails, die Mueller von der Regierungsbehörde GSA erhalten habe, sei in großem Umfang auch "geschütztes vertrauliches" Material des Teams gewesen, kritisierte ein Rechtsberater des Trump-Teams in einem Schreiben an Kongressausschüsse, aus dem US-Medien am Samstag zitierten.

Welt

Gabriel fordert von der SPD Kurskorrektur

Mit Blick auf die Herausforderungen durch den Rechtspopulismus schrieb Gabriel: "Ist die Sehnsucht nach einer "Leitkultur" angesichts einer weitaus vielfältigeren Zusammensetzung unserer Gesellschaft wirklich nur ein konservatives Propagandainstrument, oder verbirgt sich dahinter auch in unserer Wählerschaft der Wunsch nach Orientierung in einer scheinbar immer unverbindlicheren Welt der Postmoderne?" "Menschen erleben den Anstieg von Kriminalität, bröckelnde Straßen und marode Schulen als ...

Welt

Konservativer Kandidat Piñera bei Stichwahl in Chile klar in Führung

Guillier (64) räumte eine "schmerzhafte Niederlage" ein und gratulierte Pinera zum Wahlsieg. Das Regierungsprogramm Guilliers enthalte sehr gute Vorschläge, sagte er. Die Wahlbeteiligung lag mit 49 Prozent zwei Prozentpunkte über der des ersten Durchgangs. In Chile hat am Sonntag die Stichwahl um die Präsidentschaft begonnen.

Welt

Piñera wird erneut Präsident von Chile

Guillier erkannte seine Niederlage an und gratulierte Piñera zum Wahlsieg. Piñera war Bachelets Vorgänger und auch schon einmal ihr Nachfolger an der Spitze der chilenischen Regierung: Er amtierte von 2010 bis 2014, sie von 2006 bis 2010 und wieder seit 2014.

Welt

Stromausfall auf Flughafen Atlanta löste Chaos aus

Alle Flüge zu dem Airport wurden ausgesetzt, sämtliche Abflüge mussten gestrichen werden. Auch fünf Stunden nach dem Stromausfall am Sonntagmittag war die Stromversorgung noch unterbrochen. Das Unternehmen äusserte die Vermutung, dass ein unterirdisches Feuer in einem ihrer Elektrizitätswerke das Problem auslöste. Mittlerweile gebe es an Bord kein Wasser mehr und die Toiletten dürften nicht mehr benutzt werden, schilderte eine in einem Flugzeug gefangene CNN-Mitarbeiterin.

Welt

Trump: Plane keine Entlassung von Russland-Sonderermittler Mueller

Unter den E-Mails, die Mueller von der Regierungsbehörde General Services Administration (GSA) erhalten habe, sei in großem Umfang auch "geschütztes vertrauliches" Material des Teams gewesen, kritisierte ein Rechtsberater des Trump-Teams in einem Schreiben an Kongressausschüsse, aus dem US-Medien zitierten.

Welt

Schwester von Honduras Präsident stirbt durch Hubschrauberabsturz

Alle sechs Personen an Bord seien bei dem Unfall ums Leben gekommen, darunter der Pilot, der Copilot, zwei Sicherheitsagenten und eine Armeeangehörige. Hierfür hat das Wahlgericht bis zum 26. Dezember Zeit. Die bisherigen Strassenkämpfe zwischen den Anhängern der Regierung und der Opposition forderten mindestens achtzehn Todesopfer und unzählige Verletzte.

Welt

Australien verhaftet Nordkorea-Agenten

Der Fall sei "mit nichts, was wir jemals auf australischem Boden gesehen haben, vergleichbar", sagte ein Vetreter der Polizei vor Journalisten. Die Behörden machten keine Angaben dazu, mit wem Choi handeln wollte. Premierminister Malcolm Turnbull teilte mit, er sei vom Chef der Australian Federal Police, Andrew Colvin, über den Stand der Ermittlungen informiert worden.

Welt

Mehrheit der Briten will in EU bleiben

Dezember 1400 Personen befragte. Dem Blatt zufolge ist dies der größte Abstand zwischen Brexit-Gegnern und -Befürwortern seit dem Volksentscheid im Juni 2016. Die Mehrheit der Briten will laut einer neuen Umfrage doch in der EU bleiben. Am Freitag haben die 27 Staats- und Regierungschefs auf ihrem Gipfel grünes Licht dafür gegeben, die zweite Phase der Verhandlungen zu starten.

Welt

Stichwahl des neuen Präsidenten

Die Ergebnisse werden voraussichtlich am frühen Montagmorgen bekanntgegeben. Pinera, der bereits 2011 bis 2014 das Amt innehatte, hatte die erste Wahlrunde am 19. Beatriz Sánchez, die in der ersten Runde mit 20.3 Prozent der Stimmen auf den dritten Platz kam, hat zur Wahl Guilliers aufgerufen. Beide Kandidaten zeigten sich bei der Stimmabgabe siegessicher.

Welt

De Maizière: 16 Terroranschläge seit dem Jahr 2000 verhindert

Zweifellos sei das ein Ergebnis der sehr guten Arbeit der Behörden und des Zusammenspiels mit ausländischen Diensten. "Sicher ist: Seit dem Jahr 2000 sind auch dank des Eingreifens der Sicherheitsbehörden 16 geplante Terroranschläge nicht in die Tat umgesetzt worden." Als "bitteren Fehler" hingegen bezeichnete der Minister die Fehleinschätzungen der Behörden, was die Gefährlichkeit des späteren Weihnachtsmarkt-Attentäters Amri anging: "Seine kriminellen Delikte und die Verstöße gegen ...

Welt

Attentat auf Kirche in Pakistan - Acht Tote

Die Echtheit der Verlautbarung konnte zunächst nicht überprüft werden. Die zwei Selbstmordattentäter griffen demnach an, als die Kirche in der Stadt Quetta während des Sonntagsgottesdienstes sehr voll war.

Welt

Mehr als die Hälfte der Briten will in EU bleiben

Danach sind jetzt vor allem Briten dafür, in der EU zu bleiben, die damals gar nicht abgestimmt haben. "Wir machen Fortschritte auf dem Weg zu einem erfolgreichen Austritt aus der EU". Premierministerin Theresa May schreibt heute in zwei britischen Sonntagszeitungen, sie werde dafür sorgen, dass der Brexit nicht entgleist; sie habe die Zweifler an ihrem Kurs eines Besseren belehrt durch die jüngste Einigung mit der EU über die Trennungsmodalitäten, so die konservative Politikerin.

Welt

Türkei will Botschaft nach Ost-Jerusalem verlegen

Man habe Schritte eingeleitet, um sicherzustellen, dass der Staat Palästina von mehr Ländern anerkannt wird. Die muslimischen Länder würden neue Mittel zum Schutz der palästinensischen Familien aufbringen, "um zu verhindern, dass Israel Nachbarschaften, Häuser und Arbeitsplätze der Muslime beschlagnahmt".

Welt

Hamburg: Kleinere Explosion auf S-Bahnhof - niemand verletzt

Die Plasiktüte war anscheinend mit Schrauben und anderen spitzen Gegenständen gefüllt. Es handle sich um eine kleine Explosion, wie die Hamburger Polizei in einem Tweet präzisierte. Verletzt wurde nach bisherigen Berichten niemand. Es gebe keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund . Die Ermittlungen hierzu dauen an.

Welt

Parteien CSU Bayern Deutschland : Söder und Seehofer: "Neue Ära" mit CSU-Doppelspitze

Nach dem wochenlangen Machtkampf in der CSU hat Horst Seehofer bei seiner Wiederwahl als Parteichef schlechter als vor zwei Jahren abgeschnitten. Der Moment geht im Jubel in der Nürnberger Messehalle unter. Mit 81,9 Prozent war Schulz vergangene Woche auf dem SPD-Parteitag im Amt bestätigt worden. Seehofer hat in seiner Rede die Schuld für das Absinken der CSU bei der Bundestagswahl komplett auf den Bund und damit auf Kanzlerin Angela Merkel geschoben, der er noch am Tag zuvor auf dem ...