weltkunstbulletin.com

Welt

Trump unterzeichnet US-Steuerreform und Zwischenhaushalt

Trump beschränkte sich auf ein schlichtes Zeremoniell im Oval Office des Weissen Hauses. Sie soll ab dem kommenden Jahr Anwendung finden. Es ist das erste grosse Projekt, das Trump durch den Kongress brachte. Trump musste seiner Wählerschaft nach mehreren gescheiterten Reformvorhaben dringend einen Erfolg präsentieren. Die Demokraten haben die Pläne geschlossen abgelehnt, weil sie darin Geschenke für Unternehmen und Reiche sehen, während die Staatsschulden aufgebläht werden.

Welt

Toter und Verletzte bei Unruhen in den Palästinensergebieten

Am Rande des Gazastreifens bewarfen junge Palästinenser israelische Soldaten mit Steinen und setzten Reifen in Brand, wie eine Armeesprecherin in Tel Aviv mitteilte. Jihia al-Sinwar, Gaza-Chef der radikalislamischen Hamas, hatte für Freitag zu einem "Tag des Bluts" aufgerufen. Insgesamt hätten rund 1700 Palästinenser daran teilgenommen.

Welt

Vaduz: LLB wächst in Österreich

Witzig finde ich, dass die Semper Constantia selbst ein aktiver Konsolidierer ist (übernahm 2016 das Depotbankgeschäft der Kathrein Privatbank). Dadurch erhöhe sich das Geschäftsvolumen auf über 75 Milliarden Franken, teilte die LLB aus Vaduz am Freitag mit.

Welt

139 statt 88 Dezibel: Tim Wieses Lamborghini sichergestellt

In Deutschland gibt es eine Menge Grenzwerte rund ums Auto, sie betreffen nicht nur die Feinstaubbelastung, sondern auch die Lautstärke. Der helle Lamborghini Aventador sei deutlich zu laut gewesen: 139 statt der erlaubten 88 Dezibel habe die Polizei gemessen.

Welt

CDU: Lammert weist Bericht über Neuwahl-Spekulationen zurück

Zu der Frage einer erneuten Kandidatur Merkels im Falle von Neuwahlen verwies Lammert auf die Ankündigung der CDU-Vorsitzenden, erneut als Spitzenkandidatin antreten zu wollen. Der Ex-Bundestagspräsident galt als aussichtsreicher Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten, fand aber keine Unterstützung bei Merkel. Zuletzt soll es einen Machtkampf um den Vorsitz der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung gegeben haben.

Welt

Merkel telefoniert mit Putin über Ukraine

Peskow verwies unter anderem auf das jüngste Telefongespräch zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Am Dienstag zog Russland seine 75 Militärbeobachter aus dem Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination (JCCC) ab. Wie die Pressestelle des Kremls mitteilte, erkundigte sich die Bundeskanzlerin nach den Gründen für den Abzug russischer Offiziere aus dem Donbass.

Welt

WM-Chef Mutko muss doch gehen

Demnach ist der Schritt Mutkos, der zugleich Vizeregierungschef ist, auch auf Druck der FIFA zurückzuführen. Dabei beruft sich sich die Online-Ausgabe der Zeitung auf gut informierte Personen. Mutko war während der Winterspiele 2014 in Sotschi Sportminister und damals ein wichtiger Teil des staatlich gelenkten russischen Dopingsystems. Die lebenslange Sperre ändere nichts und habe keine Auswirkungen auf die Weltmeisterschaft.

Welt

UN-Sonderbotschafter berät mit Russland über Frieden in Syrien

Dezember 2017 unter Berufung auf diplomatische Kreise. Der geplante Volkskongress ist eine weitere Initiative Moskaus, um den Friedensprozess für Syrien voranzutreiben. An den Syriengesprächen in Astana nimmt heute auch der UNO-Gesandte de Mistura teil. Am Donnerstag wollte sich De Mistura noch mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und Verteidigungsminister Sergej Schoigu in Moskau beraten.

Welt

Schweriner Pilger in Türkei aus Haft entlassen

Im November vergangenen Jahres war er losgegangen, Anfang Februar hatte er die Türkei erreicht und sich weiter in Richtung Syrien aufgemacht. Bis zuletzt war selbst den deutschen Behörden nicht bekannt, was ihm vorgeworfen wurde. Damit sitzen nach Einschätzung der deutschen Regierung noch mindestens sieben Deutsche aus politischen Gründen in der Türkei hinter Gittern, darunter der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel".

Welt

Puigdemont zu Gespräch mit spanischer Regierung bereit

Bei den Verteidigern der Verfassung liegt die liberale Bürgerpartei (Ciutadans/Ciudadanos) deutlich vorn, die einerseits gemeinsam mit der von Rajoy geführten konservativen Volkspartei (PP) für die Einheit Spaniens streitet, andererseits aber energisch eine Aufarbeitung der Korruptionsaffären fordert, in die vor allem PP-Politiker verstrickt sind.

Welt

"Verräter": Papst zerrupft die Kurie

Es sei sehr wichtig, eine "unausgeglichene und degenerierte Logik der Komplotte und der kleinen Gruppen" zu überwinden, "die in Wirklichkeit ein Krebsgeschwür darstellen, das zur Selbstbezogenheit führt", sagte der 81 Jahre alte Papst . Vatikanstadt. Papst Franziskus hat einen Verrat an Vertrauen und mangelnden Reform-Eifer im Vatikan kritisiert. 2014 hatte der argentinische Papst seinen leitenden Mitarbeitern sogar "geistliches Alzheimer " vorgehalten und "15 Krankheiten" diagnostiziert.

Welt

Polizei stellt 1,2 Tonnen Crystal Meth sicher

Diese Nachricht wurde am 22.12.2017 im Programm Deutschlandfunk gesendet. An der "komplexen Ermittlung" waren den Angaben zufolge mehrere Strafverfolgungsbehörden beteiligt, darunter die australische Bundespolizei.

Welt

Deutscher nach Freilassung in der Türkei wieder zuhause

Die Weihnachtstage wird die Familie nun im engsten Kreis in Britschs Wohnort Schwerin verbringen. Bei Antakya nahe der syrischen Grenze wurde er festgenommen. Ihr wird Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen. Gabriel erklärte weiter, diese Entscheidungen machten Hoffnung darauf, dass das bilaterale Verhältnis entkrampft werden könne.

Welt

Perus Präsident übersteht Amtsenthebungs-Abstimmung im Parlament

Nach einer 14-stündigen Sitzung stimmten 79 Abgeordnete für eine Amtsenthebung, 19 dagegen, 21 enthielten sich, wie der Parlamentspräsident am Donnerstag mitteilte. Dieser soll von Odebrecht für einen gigantischen Bauauftrag 20 Millionen Dollar (18,6 Millionen Euro) an Schmiergeld bekommen haben. Diese seien aber völlig legal gewesen.

Welt

Bericht: Zahl freiwilliger Ausreisen von Flüchtlingen deutlich gesunken

Damit habe die Bundesregierung ihr Ziel verfehlt, in diesem Jahr deutlich mehr ausreisepflichtige Migranten in ihre Heimatländer zurückzubringen. "Wann immer eine Rückkehr verantwortbar erscheint, gilt es, freiwillige Ausreisen zu ermöglichen und Abschiebungen zu vermeiden", heißt es in dem Text.

Welt

Resolution zu Jerusalem-Status : UN-Vollversammlung verurteilt Trump-Vorstoß

In der Vollversammlung hat jedes Mitglied der Vereinten Nationen eine Stimme, es gibt kein Veto-Recht. Der Beschluss fordert, dass "alle Staaten die Resolutionen des Sicherheitsrats bezüglich der 'Heiligen Stadt Jerusalem' befolgen und keine Maßnahmen anerkennen, die diesen Resolutionen zuwiderlaufen".

Welt

Festnahme im April: Türkei lässt deutschen Pilger nach monatelanger Haft frei

Er habe sich daher mit seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu darauf geeinigt, die Gespräche fortzusetzen. Dem Blatt zufolge wollte Britsch von Schwerin zu Fuß nach Jerusalem laufen und damit ein Zeichen für den Frieden setzen. Damit sitzen nach Einschätzung der deutschen Regierung noch mindestens sieben Deutsche aus politischen Gründen in der Türkei hinter Gittern, darunter der " Welt "-Korrespondent Deniz Yücel".

Welt

Prognose nach Katalonienwahl : Unabhängigkeitslager bei Regionalwahl wohl vorne

Nach Angaben der Wahlkommission war die Wahlbeteiligung zwei Stunden vor Schluss um fünf Prozent höher gewesen als vor zwei Jahren. Offizielle Ergebnisse werden erst gegen 22.00 Uhr erwartet. Die Zwangsverwaltung soll in dem Moment enden, in dem eine neue Regionalregierung ihr Amt antritt. Puigdemont äusserte sich aus dem Exil heraus kämpferisch: "Heute demonstrieren wir erneut die Kraft eines unbeugsamen Volkes".

Welt

US-Repräsentantenhaus besiegelt Trumps Steuerreform

Die Steuersenkungen seien gewaltig, griff er das Motiv am Mittwoch zum x-ten Mal auf. Die jetzt beschlossene Reform ist dagegen vor allem ein Nachweis dafür, dass Steuergeschenke an die eigene Klientel auch unter Trump in einem sonst dysfunktionalen Washington der kleinste gemeinsame Nenner bleiben.

Welt

Mann rast in Melbourne in Passanten und verletzt 14 Menschen

Er sei wegen Drogenmissbrauchs, psychischen Problemen und Angriffen bekannt, hieß es. Die Motive des Täters seien aber noch unklar. Der zweite Festgenommene soll an der Kreuzung mit einem Rucksack unterwegs gewesen sein, in dem die Beamten mehrere Messer fanden.

Welt

Castro bleibt bis April Staatschef

April den Staatsrat zu wählen, der wiederum Castros Nachfolger bestimmen wird. Castro hatte schon bei seiner Wiederwahl im Februar 2013 angekündigt, dass dies seine letzte Amtszeit sein werde. 2008 und 2013 wurde er für zwei je fünfjährige Amtszeiten gewählt. Er leitete Ende 2014 gemeinsam mit Präsident Barack Obama eine Normalisierung der Beziehungen zwischen Washington und Havanna ein.

Welt

Schweiz wirft EU nach Börsenentscheid Diskriminierung vor

Mehrere Bundesräte, etwa Johann Schneider-Ammann und Ueli Maurer, hatten jüngst von der EU eine volle Anerkennung der Äquivalenz der Schweizer Börse verlangt. Bern war bis vor kurzem davon ausgegangen, dass die Schweizer Börse diese Gleichwertigkeitsanerkennung der EU zeitlich unbeschränkt erhalten wird.

Welt

Das Gesicht einer geschundenen Kindheit

In Zahras Gesicht begegne dem Betrachter stellvertretend das stille Leid von Millionen Kindern in den Krisenländern der Erde. Muhammed Muheisen hat das Flüchtlingskind aus Syrien fotografiert. "Es steht für das Schicksal von Millionen Kindern". Zahras Eltern waren mit ihr und sieben weiteren Kindern 2015 vor dem Krieg dorthin geflohen. Auf der Aufnahme des Fotografen K.M.

Welt

Fähre mit 251 Menschen an Bord kentert

An Bord seien neben 251 Passagieren sieben Besatzungsmitglieder gewesen. Das Schiff war nach Angaben der Küstenwache bei unruhiger See auf dem Weg von Real zur abgelegenen Insel Polillo. Die Region leidet derzeit noch unter den Folgen des Tropensturms Kai-Tak. Außerdem bereitet sich der Süden der Philippinen auf den Tropensturm "Tembin" vor, der laut Vorhersagen am Freitagmorgen auf Land treffen soll.

Welt

U-Boot nach über 100 Jahren gefunden

Das seit 103 Jahren verschollene australische U-Boot AE1 ist vor der Küste Papua-Neuguineas gefunden worden. Die australische Verteidigungsministerin Payne sagte, damit sei das älteste Rätsel der australischen Marine gelöst. Der australische Staat will nun nach Nachfahren der damaligen Crewmitglieder suchen. Das australische U-Boot war im Raum von Neubritannien am 14. September 2014 verschollen.

Welt

Nordkoreanischer Soldat flüchtet in den Süden

Nach südkoreanischen Angaben waren es in diesem Jahr bislang 880. Erst vor fünf Wochen hatte sich ein nordkoreanischer Soldat an der Grenze abgesetzt. Das vier Kilometer breite Grenzgebiet ist mit Minenfeldern und Stacheldraht abgesichert. Darauf zu sehen ist der nordkoreanische Überläufer, der am 13.

Welt

Autofahrer rast in Menschenmenge - Kein Terrorverdacht

Ntv spricht sogar von vier Opfern, die in Lebensgefahr schweben. Die Gegend war zu dem Zeitpunkt voller Pendler und Passanten, die letzte Weihnachtseinkäufe erledigten. Er habe ganz offensichtlich Menschen treffen wollen , weil er direkt auf die größte Menge zugesteuert sei. Darüber hinaus habe der Verdächtige in jüngerer Zeit mehrfach wegen Verkehrsvergehen mit der Polizei zu tun gehabt, sagten Polizeisprecher.

Welt

Tragödie in Südkorea 16 Menschen sterben bei Saunabrand

Allerdings könne sich die Zahl der Opfer weiter erhöhen. Mindestens 16 der Opfer verloren ihr Leben in der öffentlichen Sauna, die im zweiten Stock des Gebäudes lag. Wegen des Großbrandes wurde eine Veranstaltung im Zusammenhang mit den bevorstehenden Olympischen Winterspielen in Pyeongchang abgesagt: Eigentlich sollte am Freitag in Jecheon die Olympische Flamme übergeben werden.

Welt

Trump droht Staaten mit Entzug von Finanzhilfen

Er verurteilte auf einer Pressekonferenz in Istanbul insbesondere einen Brief der US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen an mehrere Außenminister. Sie ist allerdings völkerrechtlich nicht bindend. Nun, wir werden diese Stimmabgaben verfolgen, Lasst sie nur gegen uns stimmen. Am Montag hatten die USA mit ihrem Veto eine Resolution im UN-Sicherheitsrat blockiert , die faktisch die Rücknahme der Anerkennung verlangte.

Welt

IS-Mitglied soll Anschlag auf Karlsruher Christkindlesmarkt geplant haben

Nach Angaben der Bundesanwaltschaft ist der Verdächtige gebürtiger Deutscher , er soll selbst Mitglied des "IS" gewesen sein. Ab Ende August habe er die Örtlichkeiten rund um das Karlsruher Schloss ausgekundschaftet. Davor habe er seit 2015 zunächst von Deutschland aus den IS unterstützt. Im März 2016 sei er für kurze Zeit nach Deutschland zurückgekehrt und im Juli 2016 erneut in den Irak gereist.

Welt

Britischer Vize-Premierminister Damian Green tritt zurück

Die Frau hatte geschrieben, Green habe sie am Knie berührt und ihr anzügliche SMS geschrieben. Green gilt als einer der engsten Vertrauten der britischen Regierungschefin. Nach der Schlappe bei der vorgezogenen Parlamentswahl im Sommer 2017 machte May dann Green zu ihrem Stellvertreter und zum Kabinettschef. Vor dem Brexit-Referendum 2016 stellte sich Green deutlich auf die Seite der EU-Befürworter.

Welt

Lehrerin beim Sex mit ihrem 15-jährigen Schüler erwischt

Wie die Washington Post berichtet, war Andrea Nicole Baber für das Fach Englisch zuständig, das sie an einer Christlichen Schule in Springfield unterrichtete. Der monatelange Missbrauch hatte ein Ende. In dem Schreiben wurde der Vater gefragt, ob er eigentlich wisse, dass sein Sohn eine sexuelle Beziehung mit B.

Welt

Union und SPD verhandeln Gesundheit, Rente und Soziales - ohne Gröhe

Am 7. Januar werde mit der ersten Sondierungsrunde begonnen, weitere Gespräche folgten vom 8. bis 11. Januar mit dem Ziel, zum 12. Januar ein Ergebnis vorzulegen, das in den Parteigremien und Fraktionen beraten werden wird. Sollten sich alle drei Parteien auf Koalitionsverhandlungen verständigen, will die SPD allerdings zunächst ihren Parteitag befragen: Am 21. Januar soll ein SPD-Parteitag entscheiden, ob die Partei förmliche Koalitionsverhandlungen über den konkreten Vertragstext aufnimmt.

Welt

US-Senat verabschiedet Trumps Steuerreform

Der republikanische Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy, sagte, seine Kammer werde am Mittwoch erneut über das Steuerpaket abstimmen, nachdem der Senat die problematischen Formulierungen entfernt und die Maßnahme gebilligt habe.

Welt

Steuerreform: US-Repräsentantenhaus muss erneut abstimmen

Nach der Abstimmung im Senat könnte Trump das Gesetzespaket noch vor Weihnachten unterschreiben. Das berichtete die Nachrichtenagentur "Bloomberg" und berief sich dabei auf den Fraktionsvorsitzenden der Republikaner, Kevin McCarthy. Allerdings profitieren die Reichen entgegen den Erklärungen von Präsident Donald Trump deutlich stärker als die Ärmeren und die Mittelschicht. Das Paket hat einen Umfang von knapp 1,5 Billionen Dollar.