weltkunstbulletin.com

Welt

Tausende versammeln sich zu Demonstrationen im Iran [1:14]

Die iranische Führung habe "ein Land mit einer reichen Geschichte und Kultur in einen Schurkenstaat im Niedergang verwandelt, der vor allem Gewalt, Blutvergießen und Chaos exportiert". Die Teilnehmer protestierten gegen die hohe Arbeitslosigkeit und die Preissteigerungen im Lande. Am Freitag hatten die Proteste auf die Hauptstadt Teheran und weitere Städte übergegriffen.

Welt

40-Jährige in Einkaufszentrum in Halle getötet

Er soll das Opfer gekannt haben. Durch die Polizei wurde ein 49-jähriger Tatverdächtiger festgenommen, teilten die Beamten weiter mit. Halle - Am Donnerstagabend wurde in Halle (Saale, Sachsen-Anhalt) eine vierzigjährige Frau in einem Einkaufszentrum getötet.

Welt

Israel kündigt Unesco-Austritt an

Israel hat am Freitag der UNO-Kulturorganisation Unesco formell seinen Austritt angekündigt. Unesco-Generaldirektorin Audrey Azoulay teilte in Paris mit, sie habe von der israelischen Regierung die Benachrichtigung des Rückzugs zum 31. Die USA und Israel hatten im Oktober mitgeteilt, sie würden die in Paris ansässige UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur verlassen. Nach Ansicht Israels ignorierten Unesco-Entscheidungen zu Jerusalem beispielsweise jüdische Verbindungen zu der ...

Welt

Trump warnt Mullah-Regime nach Protesten "Die Welt schaut hin"

Mit Slogans wie "Nieder mit Ruhani" forderten einige Demonstranten in Maschad den Rücktritt von Präsident Hassan Ruhani. In iranischen Medien hiess es, die Proteste seien lediglich gegen die Wirtschaftspolitik der Regierung und die hohen Lebenshaltungskosten des Landes gerichtet.

Welt

Trump soll "alarmierende" Wissenslücken gezeigt haben

Ein Umstand, der einem US-Präsidenten durchaus geläufig sein dürfte. Dabei habe Trump wenig Ahnung vom Thema sowie vom schwierigen Verhältnis zu Russland gezeigt. Dies müsse aber mit der EU verhandelt werden. Auch über Trumps Verhältnis zu Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Großbritanniens Premierministerin Theresa May berichtet die Zeitung.

Welt

Zahl der Asylbewerber deutlich zurückgegangen

Von Januar bis September wurden 479.650 erstmalige Anträge registriert - 50 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2016 -, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag) unter Berufung auf neue Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat berichten.

Welt

Ohne mich würden die Medien untergehen

Er zeigte sich zugleich überzeugt davon, dass Mueller ihn in seinen Ermittlungen fair behandeln werde. Einige republikanische Abgeordnete haben in den vergangenen Wochen erklärt, der Stab des Ex-FBI-Chefs sei dem Präsidenten feindlich gesinnt.

Welt

Mindestens zehn Menschen bei Angriff auf Kirche getötet

Einer der Angreifer soll getötet worden sein, der andere wurde nach kurzer Flucht offenbar gefasst. Nach Polizeiangaben wurden zudem fünf Sicherheitskräfte verletzt. Der Angriff erfolgte nur wenige Tage vor dem Weihnachtsfest der Kopten am 7. Januar. Allein Anfang April wurden bei Anschlägen in der Hafenstadt Alexandria sowie in Tanta nördlich von Kairo 45 Menschen getötet.

Welt

Donald Trump kritisiert Öl-Handel zwischen China und Nordkorea

Dazu äußerte sich Hua Chunying bei einem Briefing in Peking: "Was die Medienberichte betrifft, dass ein chinesisches Schiff angeblich am 19. Oktober Erdöl an ein nordkoreanisches Schiff übergeben habe, so haben wir eine Untersuchung dazu durchgeführt".

Welt

Weiterer Deutscher aus Haft entlassen

Der 45-Jährige soll in den nächsten Tagen zurückreisen. Die hessische SPD-Landtagsabgeordnete Handan Özgüven, die den Fall verfolgt hatte, zeigte sich "überglücklich" über die Entwicklung. Der deutsch-türkische Journalist war im Februar festgenommen worden, bis heute wurde kein Verfahren eröffnet. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Donnerstag von einer Verbesserung der deutsch-türkischen Beziehungen gesprochen.

Welt

Brand in New Yorker Wohnhaus: Mindestens 12 Tote

Laut ersten Erkenntnissen hatte ein Kind in einer Wohnung im Erdgeschoss am Herd gespielt und so den Brand verursacht. "Heute Nacht wurden hier in der Bronx Familien auseinandergerissen", sagte Bürgermeister de Blasio am Unglücksort, nachdem die Flammen gelöscht worden waren.

Welt

SPD-Irrer Er hatte keine Lust auf Berlins Volkszählung

Weil er sich weigerte, an der anonymisierten Befragung teilzunehmen, wurde gegen ihn ein Zwangsgeld verhängt und ihm wurde Ordnungshaft angedroht. Er wollte nach eigenen Angaben "ein Zeichen setzen, gegen die für die Gesetzgebung der Volkszählung verantwortlichen Parteien", sagte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Welt

"Erben des Nationalsozialismus": Politiker rufen zu internationalem Boykott der österreichischen Regierung auf

Zu ihnen gehören die Nazi-Jäger Beate und Serge Klarsfeld, der ehemalige französische Außenminister Bernard Kouchner, der spanische Ex-Außenminister Miguel-Angel Moratinos, Kanadas Ex-Premierministerin Kim Campbell und der Friedensnobelpreisträger José Ramos-Horta.

Welt

Mann klemmte sich in Wetzlar in Altkleider-Container ein: tot

Erste Versuche von Polizei und Feuerwehr den Mann mit Muskelkraft aus der Position zu befreien misslangen, so dass der Container letztlich von der Feuerwehr aufgeschnitten werden musste. Dieser Mechanismus soll nämlich verhindern, dass Kleider aus dem Container entnommen werden. Ein ähnlicher Fall hatte sich im September 2016 in Laubach nahe Gießen ereignet.

Welt

Dutzende Tote bei Wohnungsbränden in New York und Mumbai

Die Ursache für den Brand ist unklar. Die Todesopfer seien zwischen einem und mehr als 50 Jahren alt, hieß es. Das Feuer war am Abend gegen 19.00 Uhr Ortszeit (1.00 Uhr MEZ) in den unteren Etagen des 25-stöckigen Gebäudes im Stadtteil Bronx ausgebrochen und hatte sich schnell nach oben ausgebreitet.

Welt

Tote bei Angriff auf eine Kirche in Ägypten

Die Täter hätten das Feuer auf Sicherheitskräfte eröffnet und dabei drei Polizisten und einen Zivilisten getötet, hieß es aus Sicherheitskreisen. Bei dem anschließenden Feuergefecht starb auch einer der Angreifer. Im November forderte ein Attentat auf muslimische Gläubige in einer Sufi-Moschee im nördlichen Sinai mehr als 300 Todesopfer. Der zweite Angreifer konnte zunächst fliehen, wurde später aber gefasst, wie das Staatsfernsehen berichtete.

Welt

CSU will mehr Geld für die Bundeswehr

Mit dieser Forderung würde sich die Partei gegen führende SPD-Politiker stellen, die eine derartige Erhöhung des Verteidigungshaushaltes ablehnen. Laut der "Süddeutschen Zeitung" heißt es darin, dass "ein sicheres Deutschland, das seiner europäischen und internationalen Verantwortung gerecht wird", sei "eine schlagkräftige, moderne Bundeswehr" nötig sei.

Welt

Jeder zweite Deutsche für vorzeitigen Abgang Merkels

Mittlerweile wünschen sich auffällig viele Deutsche, dass Angela Merkel in absehbarer Zeit als Regierungschefin abgelöst wird . Das Ergebnis könnte eine Koalition oder eine Minderheitsregierung sein. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen liegt demnach bei 21 Prozent. Kubicki rief die Union zur personellen Erneuerung auf. Letzteres kommt für die FDP aber nur mit neuem Personal, also ohne Angela Merkel, in Frage, wie der Vorsitzende Christian Lindner im Interview mit der " ...

Welt

Fluglinie Niki soll an British-Airways-Mutter IAG gehen

Dass die Lufthansa ihr Angebot zurückgezogen und Niki damit in die Pleite geschickt habe, begründet Spohr so: "Die EU-Kommission hatte uns mitgeteilt, egal auf wie viele Start- und Landerechte wir verzichten, sie würde den Kauf in der sogenannten Phase 1 nur unter der Auflage genehmigen, dass wir Niki umgehend weiterverkaufen".

Welt

El pernil de las cenas decembrinas, chispa de protestas en Venezuela

Primero vamos a apurar los hechos y luego sacaremos las conclusiones ", concluyó. " Tenemos cuatro meses sin recibir las cajas de los CLAP (alimentos distribuidos por los Comités Locales de Abastecimiento y Producción ) y lo del pernil es un engaño", declaró a la AFP Miriam Brito, de 40 años y madre de una niña de 7.

Welt

China dementiert Bericht über Öllieferungen an Nordkorea

Der Frachter "Lighthouse Winmore" sollte demnach eigentlich mit 600 Tonnen Ölprodukten über Südkorea nach Taiwan fahren. Die Regierung in Peking reagierte damit auf einen südkoreanischen Zeitungsbericht, in dem es hiess, chinesische und nordkoreanische Schiffe hätten auf See offenbar illegal Öl umgeladen, um es nach Nordkorea zu bringen.

Welt

Reserva certificada de crudo de la Faja sustentará al Petro

La criptomoneda Petro operará bajo el Observatorio del Blockchain en Venezuela como base institucional, política y jurídica, y permitirá realizar transacciones, contrarrestar el bloqueo y acceder a nuevas formas de financiamiento internacional.

Welt

Mindestens zwölf Tote bei Brand in Gebäude in New York

De Blasio selbst war offiziellen Angaben zufolge ebenfalls auf dem Weg zum Brandort. Die New Yorker Feuerwehr sprach von 15 Menschen mit schweren Verletzungen. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar. Die Suche nach weiteren Opfern dauerte an. Nach Angaben der Feuerwehr waren bei dem Einsatz im Stadtteil Bronx über 160 Mann im Einsatz.

Welt

"Ein unverzeihliches Verbrechen": Dutzende Tote bei Anschlag in Kabul

Zuerst habe sich in dem Gebäude ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi, am Donnerstag. Die radikal-islamischen Taliban betonten, sie hätten mit dem Anschlag nichts zu tun. In Kabul hat die Zahl der Anschläge zuletzt stark zugenommen. Die Hauptstadt gilt inzwischen als einer der gefährlichsten Orte für Zivilisten in Afghanistan.

Welt

Emnid-Umfrage Martin Schulz ist Verlierer des Jahres

Eine neue Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke Mediengruppe hat die politischen Verlierer des Jahres gekürt. Für 23 Prozent ist er demnach eher Gewinner . 61 Prozent sehen ihn auf der Verliererseite, während 25 Prozent ihn als Gewinner nennen. Auf Platz zwei folgt ihm CSU-Chef Horst Seehofer . Auf Platz drei landet Kanzlerin Merkel, 53 Prozent sehen sie als Verliererin, 41 Prozent als Gewinnerin.

Welt

Präsident Mattarella löst Parlament auf

Stärkste Einzelpartei ist laut Umfragen derzeit die eurokritische Fünf-Sterne-Bewegung, die sich als Anti-Establishment-Kraft versteht. Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi kann allerdings mit einem Mitte-Rechts-Bündnis auf ein Comeback hoffen.

Welt

Silvester 2017: Darauf solltest du bei Feuerwerk und Böllern achten

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und der Jahreswechsel wird bei vielen mit Feuerwerk und Böllern eingeläutet. Grundsätzlich aber gilt: Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern der Kategorie F2 ist beschränkt auf den 31. Windolf weiter. Nach einem Unfall sollten Betroffene daher möglichst schnell eine Klinik mit Handchirurgie aufzusuchen und die Hand von einem Spezialisten behandeln zu lassen.

Welt

USA und Türkei beenden Visastreit

Die türkische Botschaft in den USA teilte mit , die ihrerseits verhängten Gegenmaßnahmen ebenfalls zu beenden. Nun würden die USA davon ausgehen, dass für die Normalisierung der Visa-Vergabe de Beziehungen gut genug seien. Als Grund für ihren Schritt nannte die US-Botschaft in Ankara, die türkische Regierung habe zugesichert, dass es keine Ermittlungen gegen weitere lokale Mitarbeiter von US-Vertretungen im Land gebe.

Welt

Sie schrie "AIDS, AIDS": Schwere Spritzen-Attacke am Bahnhof

Laut Polizei stach sie in Richtung des Kopfes des 34-Jährigen und wollte ihn mit der Spritze treffen. Nach der Attacke stieg die Dame mit ihrer Begleitung in die U6 ein und fuhr weiter. Der Mann kam ins Krankenhaus und erhielt eine Vorsorgeimpfung gegen Hepatitis sowie Medikamente zur HIV-Prophylaxe. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit und ersuchte um Hinweise.

Welt

CSU bei Familiennachzug kompromissbereit

Im Streit um den Familiennachzug für Flüchtlinge hat die Union vor den Sondierungen mit der SPD Gesprächsbereitschaft signalisiert. Deshalb sei man "mit Sicherheit nicht dagegen, dass man hier eine humanitäre Härtefallregel schafft", sagte der CSU-Innenpolitiker.

Welt

Erdogan schließt EU-Auftritte nicht aus

Auch das Verhältnis zu anderen europäischen Staaten bewertete Erdogan als gut. Er fügte hinzu, sein Land sei darauf angewiesen, die Zahl seiner Freunde zu erhöhen und die seiner Feinde zu verringern. Deutschland kritisiert außerdem die Inhaftierung von noch acht Deutschen in der Türkei aus politischen Gründen. Eine Reise nach Deutschland oder Holland schloss Erdogan, von Journalisten darauf angesprochen, nicht aus.

Welt

2017 in Deutschland so viel Kokain beschlagnahmt wie nie zuvor

Südamerikanische Produzenten und internationale Schmugglernetzwerke überschwemmten den europäischen Markt, sagte BKA-Rauschgiftbekämpfer Christian Hoppe. Der Zoll und die Polizei haben 2017 in Deutschland so viel Kokain beschlagnahmt wie nie zuvor. "Die Mengen sind fast unerschöpflich in Südamerika ".

Welt

Mögliche Einladung zur Hochzeit könnte Trump brüskieren

Das Interview wurde bereits im September während der Invictus Games aufgezeichnet, einem internationalen Sportwettbewerb für kriegsversehrte Soldaten, in Toronto, Kanada. Nun soll hinter den Kulissen Druck auf Harry ausgeübt werden, um zu verhindern, dass es die Obamas tatsächlich auf die Gästeliste schaffen. "Wer weiß, ob er eingeladen wird oder nicht - ich würde ungern die Überraschung verderben", so der Prinz.

Welt

Tödliche Schneeballschlacht in St. Johann: Bursche erlitt Stromschlag

Johann in Tirol. Von dort aus bewarf er eine Freundin mit Schneebällen, welche am Bahnsteig auf einer Bank saß. "Dabei dürfte es zu einem Stromüberschlag gekommen sein", so ein Sprecher der Landespolizeidirektion. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Der 16-Jährige war während seines Skiurlaubs mit seiner Cousine am Bahnhof unterwegs, als die beiden eine Schneeballschlacht begannen.

Welt

Dutzende Tote bei Anschlag in Kabul

Die Explosionen ereigneten sich im schiitischen Westen der Stadt. Das afghanische Innenministerium sprach von 40 Todesopfern, die Polizei von 25. Zahlreiche weitere Menschen seien verletzt. Die radikalislamischen Taliban wiesen die Verantwortung für die Tat von sich. In dem Viertel verübte die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in den vergangenen Monaten wiederholt schwere Attentate.